Autorinin, Regisseuse, Schauspielerinin - Frankreich
Geburtsjahr unbekannt

Mini-Biography:
The day of birth of Catherine Breillat is not on record. She is a French Autorinin, Regisseuse, Schauspielerinin, known for Gli occhi, la bocca (1982), 36 Fillette (1987), Romance (1998), Catherine Breillat's first movie on record is from 1976. Her last motion picture on file dates from 2009.
Biographische Notizen : Catherine Breillat wurde am 13. Juli 1948 in der Deux-Sèvres-Region geboren. Im Alter von 17 Jahren schrieb sie ihren ersten Roman ,L'Homme facile,, der ihr ein beeindruckendes Entrée in die französische Literaturszene bescherte. Die Filmemacherin, Schriftstellerin und Drehbuchautorin hat bisher sieben Bücher veröffentlicht und sechs Filme gedreht. Ihre filmischen Arbeiten zeichnen sich durch einen sehr persönlichen Stil aus, der erdig und kräftig ist, und in deren Mittelpunkt zumeist eine Ich-Erzählerin steht. Im Katalog des Internationalen Film Festivals von Rotterdam, bei dem ihr eine Werkschau gewidmet wurde, wird sie als ,eminent moderne Frau, temperamentvoll und offen, beschrieben - eine Frau, die ihr eigenes Leben oder das von Freunden und Bekannten als Inspirationsquelle für ihre Drehbücher nutzt.
Catherine Breillat beschreibt Schreiben als ,die Finger sprechen lassen,. Ihre Hauptthemen sind Leidenschaft und erotische Begierden. Menschliche Körper bannt sie auf sehr direkte physische Weise auf die Leinwand und entlarvt damit die Schönheit, aber auch die Gewaltsamkeit des sexuellen Akts. Das Multitalent, das u.a. auch als Schnittassistentin 1982 bei Marco Bellochios GLI OCCHI, LA BOCCA tätig war, arbeitete ebenfalls schon als Schauspielerin. 1972 übernahm sie die Rolle der Mouchette in Bernardo Bertoluccis DER LETZTE TANGO IN PARIS und spielte die Ehefrau des Blutsaugerseniors in DRACULA PÈRE ET FILS von Eduardo Molinaro (1977). Sie schrieb u.a. die Drehbücher für Federico Fellinis E LA NAVE VA (1984), Michel Boisronds CATHERINE ET CIE (1975), Maurice Pialats DER BULLE VON PARIS (1985), Ronald Chammmahs MILAN NOIR (1982) und Philippe Gallands AUS LIEBE ZUM GELD (La Thune, 1992).


Filmographie [Auszug]
2009: Barbe bleue (Regisseur), mit Dominique Thomas, Lola Créton, Daphné Baiwir,
2002: Une femme de ménage (Laura wirbelt Staub auf) (Cast: Constance), Regie Claude Berri, mit Jean-Pierre Bacri, Émilie Dequenne, Brigitte Catillon,
2000: A ma soeur (Regisseur), mit Anais Reboux, Libero de Rienzo, Arsinée Khanjiaan,
1998: Romance (Regisseur), mit Francois Berléand, Caroline Ducey, Rocco Siffredi,
1987: 36 Fillette (Lolita '90) (Regisseur), mit Delphine Zentout, Berta Dominguez, Jean-Pierre Léaud,
1982: Gli occhi, la bocca (Die Augen, der Mund) (Autor), Regie Marco Bellocchio, mit Gianpaolo Saccarola, Angela Molina, Michel Piccoli,
1976: Une vraie jeune fille (Ein Mädchen) (Regisseur), mit Charlotte Alexandra, Bruno Balp, Hiram Keller,
. 1 . 5

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - KinoTV.com - Catherine Breillat