No Photo

Schauspieler - USA
Geboren 8. Dezember 1911 in New York, NY, US
Verstorben 11. Februar 1976 in Woodland Hills, CA, US

Mini-Biography:
Lee J. Cobb was born on Dezember 8, 1911 in New York, NY, US. He was an American Schauspieler, known for The Racers (1954), On the Waterfront (1954), The Garment Jungle (1957), Lee J. Cobb's first movie on record is from 1939. Lee J. Cobb died on Februar 11, 1976 in Woodland Hills, CA, US. His last motion picture on file dates from 1976.

Filmographie [Auszug]
1976: Alle origini della mafia (Darsteller: Bartolomeo Gramignano), Regie Enzo Muzii, mit Katharine Ross, Joseph Cotten, Edward Albert,
1973: The man who loved cat dancing (Der Mann, der die Katzen tanzen liess) (Darsteller: Lapchance), Regie Richard C. Serafian, mit Jack Warden, Robert Donner, George Hamilton,
1973: The Exorcist (Der Exorzist) (Darsteller: Lt.Kinderman), Regie William Friedkin, mit Kitty Winn, Ellen Burstyn,
1970: Liberation of C.B. Jones (Die Glut der Gewalt) (Darsteller: Hedgepath), Regie William Wyler, mit Lee Majors, Roscoe Falana,
1970: Lawman (Darsteller: Vincent Bronson), Regie Michael Winner, mit Burt Lancaster, Robert Ryan,
1969: Macho Callahan (Darsteller: Duffy), Regie Bernard L. Kowalski, mit Pedro Armendáriz jr., David Carradine,
1968: Coogan's Bluff (Coogans Bluff, Coogans grosser Bluff) (Darsteller), Regie Don Siegel, mit Conrad Bain, Clint Eastwood,
1967: Il Giorno della Civetta (Der Tag der Eule, Don Mariano weiß von nichts) (Darsteller: Don Mariano Arena), Regie Damiano Damiani, mit Franco Nero, Claudia Cardinale,
1967: They came to rob Las Vegas (An einem Freitag in Las Vegas) (Darsteller), Regie Antonio Isasi-Isasmendi, mit Elke Sommer, Enrique Avilo, Fabrizio Capucci,
1967: The meanest Men in the World (Darsteller: Judge Garth), Regie Samuel Fuller, mit Brad Weston, Miriam Colon,
1966: In like Flint (Derek Flint - Hart wie Feuerstein) (Darsteller), Regie Gordon Douglas, mit Anna Lee, James Coburn,
1965: Our Man Flint (Derek Flint schickt seine Leiche) (Darsteller: Cramden), Regie Daniel Mann, mit James Coburn, Benson Fong, Helen Funai,
1963: Come blow your horn (Wenn mein Schlafzimmer sprechen könnte) (Darsteller: Papa Baker), mit Tony Bill, Molly Picon,
1962: The Four horsemen of the Apocalypse (Die vier apokalyptischen Reiter) (Darsteller: Julio Madariaga), Regie Vincente Minnelli, mit Glenn Ford, Ingrid Thulin, Charles Boyer,
1961: How the West was won (Das war der Wilde Westen) (Darsteller: Sheriff), Regie Richard Thorpe, Henry Hathaway, mit Richard Widmark, Carroll Baker, Brigid Bazlen,
1960: Exodus (Exodus) (Darsteller: Barak Ben Kanaan), Regie Otto Preminger, mit Paul Newman, Jill Haworth, Sal Mineo,
1959: But not for me (Bei mir nicht, Der Mann mit den grauen Schläfen) (Darsteller), Regie Walter Lang, mit Lilli Palmer, Clark Gable,
1958: Party Girl (Das Mädchen aus der Unterwelt) (Darsteller: Rico Angelo), Regie Nicholas Ray, mit Cyd Charisse, Lewis Charles,
1958: The Man of the West (Der Mann aus dem Westen) (Darsteller: Dock), Regie Anthony Mann, mit Robert J. Wilke, Gary Cooper, Royal Dano,
1958: The Trap (Die Falle von Tula) (Darsteller: Victor), Regie Norman Panama, mit Lorne Greene, Tina Louise,
1957: The Brothers Karamazov (Die Brüder Karamasoff) (Darsteller: Fjodor Karamasov), Regie Richard Brooks, mit Edgar Stehli, Claire Bloom, Yul Brynner,
1957: Twelve angry men (Die zwölf Geschworenen) (Darsteller: Geschworener Nr. 3), Regie Sidney Lumet, mit Henry Fonda, Ed Begley,
1957: The Three Faces of Eve (Eva mit den drei Gesichtern) (Darsteller), Regie Nunnally Johnson, mit Joanne Woodward, David Wayne,
1957: The Garment Jungle (Ums nackte Leben) (Darsteller), Regie Vincent Sherman, Robert Aldrich, mit Gia Scala, Valerie French,
1955: The left hand of God (Die linke Hand Gottes) (Darsteller: General Mieh Yang), Regie Edward Dmytryk, mit Humphrey Bogart, Gene Tierney,
1954: The Racers (Der Favorit) (Darsteller: Maglio), Regie Henry Hathaway, mit Carleton Young, Ina Anders, Salvador Baguez,
1954: On the Waterfront (Die Faust im Nacken) (Darsteller: Johnny Friendly), Regie Elia Kazan, mit James Westerfield, Marlon Brando,
1954: Yankee Pasha (In den Ketten von Marokko) (Darsteller: Sultan), Regie Joseph Pevney, mit Philip Van Zandt, John Day,
1952: The Fighter (Darsteller: Durango), Regie Herbert Kline, mit Hugh Sanders, Richard Conte,
1951: Sirocco (Zwischen Kairo und Damaskus) (Darsteller), Regie Curtis Bernhardt, mit Humphrey Bogart, Marta Toren,
1951: The Family secret (Darsteller), Regie Henry Levin, mit John Derek, Jody Lawrence,
1950: The Man Who Cheated Himself (Darsteller: Lt. Ed Cullen ), Regie Felix E. Feist, mit Jane Wyatt, John Dall,
1949: Thieves' Highway (Darsteller: Mike Figlia), Regie Jules Dassin, mit Richard Conte, Valentina Cortese,
1948: Call Northside 777 (Kennwort 777) (Darsteller: Brian Kelly), Regie Henry Hathaway, mit Helen Walker, John Bleifer, Michael Chapin,
1948: Dark past (Darsteller: Dr. Collins), Regie Rudolph Maté, mit Lois Maxwell, Stephen Dunne, Nina Foch,
1948: The Miracle of the Bells (Darsteller: Marcus Harris), Regie Irving Pichel, mit Harold Vermilyea, Frank Sinatra, Fred MacMurray,
1947: Boomerang! (Elia Kazan's Bumerang) (Darsteller), Regie Elia Kazan, mit Jane Wyatt, Arthur Kennedy,
1947: Captain from Castile (Der Hauptmann von Kastilien) (Darsteller: Juan Garcia), Regie Henry King, mit Tyrone Power, Jean Peters, Cesar Romero,
1947: Johnny O'Clock (Darsteller), Regie Robert Rossen, mit Dick Powell, Evelyn Keyes,
1943: Tonight we raid Calais (Darsteller: Bonnard), Regie John Brahm, mit Nigel de Brulier, Annabella, John Sutton,
1943: The Moon Is Down (Darsteller: Dr. Albert Winter), Regie Irving Pichel, mit Ernst Deutsch, Cedric Hardwicke, Henry Travers,
1941: Men of Boys Town (Das sind Kerle) (Darsteller: Dave Morris), Regie Norman Taurog, mit Larry Nunn, Mickey Rooney,
1939: Golden Boy (Darsteller), Regie Rouben Mamoulian, mit Barbara Stanwyck, Joseph Calleia,

. Poster_Johnny O'Clock. Poster_Call Northside 777. Poster_Miracle of the Bells. Poster_Thieves' Highway. Poster_left hand of God. Poster_Party Girl. Poster_Trap. Poster_How the West was won. Poster_They came to rob Las Vegas
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - KinoTV.com - Lee J. Cobb