No Photo

Schauspieler - Frankreich
Geboren 17. Januar 1894 in Paris
Verstorben 22. März 1958 in Montrouge

Mini-Biography:
Jean Debucourt was born on Januar 17, 1894 in Paris. He was a French Schauspieler, known for Les dents longues (1953), Monsieur Vincent (1947), Koenigsmark (1935), Jean Debucourt's first movie on record is from 1928. Jean Debucourt died on March 22, 1958 in Montrouge. His last motion picture on file dates from 1957.

Filmographie [Auszug]
1957: Quand la femme s'en mèle (Die Killer lassen bitten) (Darsteller), Regie Yves Allégret, mit Jean Servais, Henri Cogan, Bruno Cremer,
1957: Les Sorcières de Salem (Die Hexen von Salem, Hexenjagd) (Darsteller: Reverend Paris), Regie Raymond Rouleau, mit Simone Signoret, Yves Montand, Mylène Demongeot,
1956: Till l'Espiègle (Till Eulenspiegel) (Darsteller), Regie Gérard Philipe, mit Gérard Philipe, Erwin Geschonneck, Fernand Ledoux,
1955: Mam'zelle Nitouche (Mamsell Nitouche) (Darsteller), Regie Yves Allégret, mit Pier Angeli, Fernandel,
1955: Marguerite de la nuit (Die Blume der Nacht) (Darsteller), Regie Claude Autant-Lara, mit Hélène Tossy, Jacques Clancy,
1953: Madame De ... (Darsteller: M. Rémy, Juwelier), Regie Max Ophüls, mit Danielle Darrieux, Charles Boyer, Vittorio De Sica,
1953: Les dents longues (Darsteller: Goudal), Regie Daniel Gélin, mit Danièle Delorme, Daniel Gélin, Jean Chevrier,
1952: Les sept péchés capitaux - L'orgeuil (Darsteller), Regie Claude Autant-Lara, mit Louis Seigner, Frédérique Hebard, Michèle Morgan,
1952: Il est minuit docteur Schweitzer (Darsteller), Regie André Haguet, mit André Valmy, Pierre Fresnay, Jeanne Moreau,
1952: Nez de cuir (Darsteller: Le marquis de Brives ), Regie Yves Allégret, mit Jean Marais, Françoise Christophe,
1951: Procés au Vatican (Darsteller), Regie André Haguet, mit France Descaut, Marie France,
1949: Pattes blanches (Tödliche Leidenschaft) (Darsteller: Le juge d'instruction), Regie Jean Grémillon, mit Suzy Delair, Fernand Ledoux, Paul Bernard,
1947: Le diable au corps (Der Teufel im Leib) (Darsteller: Edouard Jaubert , Vater von Francois), Regie Claude Autant-Lara, mit Micheline Presle, Gérard Philipe, Denise Grey,
1947: Monsieur Vincent (Darsteller: Graf Gondi), Regie Maurice Cloche, mit Pierre Fresnay, Jean Carmet,
1946: Non coupable (Das Doppelleben eines Arztes, Nicht schuldig) (Darsteller: Inspektor Chambon), Regie Henri Decoin, mit Jean Wall, Jany Holt,
1945: Tant que je vivrai (Darsteller), Regie Jacques de Baroncelli, mit Léon Walther, Luigi Almirante, Nicolas Amato,
1944: Les ciel est à vous (Sprung in die Wolken) (Darsteller), Regie Jean Grémillon, mit Raymonde Vernay, Madeleine Renaud,
1943: Douce (Evasione) (Darsteller: Engelbert de Bonafé), Regie Claude Autant-Lara, mit Madeleine Robinson, Fernand Blet, Roger Blin,
1942: Les affaires sont les affaires (Darsteller: Le vicomte de la Fontenelle), Regie Jean Dréville, mit Charles Vanel, Robert Le Vigan, Renée Devillers,
1942: Lettres d'amour (Darsteller: Napoléon III), Regie Claude Autant-Lara, mit Robert Vattier, Jacqueline Champi,
1939: De Mayerling à Sarajevo (Von Mayerling bis Sarajewo) (Darsteller: Aussenminister), Regie Max Ophüls, mit Jean Worms, Aimos, Marcel André,
1936: Mayerling (Darsteller: Graf Taafe), Regie Anatole Litvak, mit Charles Boyer, Danielle Darrieux, Suzy Prim,
1935: Koenigsmark (Königsmark) (Darsteller), Regie Maurice Tourneur, mit Jean Yonnel, Pierre Fresnay,
1928: La chute de la maison Usher (Der Untergang des Hauses Usher) (Darsteller), Regie Jean Epstein, mit Marguerite Gance, Charles Lamy,

. Poster_Mayerling à Sarajevo. Poster_ciel est à vous. Poster_Monsieur Vincent. Poster_Madame De ...

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - KinoTV.com - Jean Debucourt