Portrait Fjodor Dostojevskij, Archiv KinoTV
Autor - Russland
Geboren 11. November 1821 in Moskva
Verstorben 9. Februar 1881 in St. Petersburg
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Фёдор Достоевский,

Mini-Biographie:
Fjodor Dostojevskij wurde am 11. November 1821 in Moskva geboren. Fjodor Dostojevskij war ein russischer Autor, bekannt durch Le Notti bianche (1957), Der Mörder Dimitri Karamasov (1931), The Brothers Karamazov (1957), 1910 entstand sein erster genannter Film. Fjodor Dostojevskij starb am 9. Februar, 1881 in St. Petersburg. Sein letzter bekannter Film datiert 2011.

Filmographie [Auszug]
2011: Venice Shore Nights (Autor: novel 'Weisse Nächte'), Regie Timothy Welch, mit Christian Blaine, Megan Rae Tolete,
2009: Le notti bianche (Autor: novel 'Weisse Nächte'), Regie Christian Patanè, mit Cristina Lippolis, Nicola Pistoia, Daniela Mozzato,
2005: White Nights (Autor: novel 'Weisse Nächte'), Regie Alain Silver, mit Jilon VanOver, Carlita Pena Herrera, Mike Faiola,
2001: V noci (Autor: novel 'Weisse Nächte'), Regie Marta Nováková,
2000: Dämonen (Autor: novel), Regie Frank Castorf, mit Martin Wuttke, Henry Hübchen, Silvia Rieger,
1995: Lagodna (Die Sanfte) (Autor: "Die Sanfte"), Regie Mariusz Trelinski, mit Danuta Stenka, Jan Frycz, Janusz Gajos,
1994: Nastasja (Nastasia) (Autor: novel), Regie Andrzej Wajda, mit Tamasaburo Bando, Toshiyuki Nagashima,
1992: Idiot (Autor: novel), Regie Mani Kaul, mit Zul Vellani, Babulai Bora, Ayub Khan Din,
1988: A Játékos (Dunkle Tage in St. Petersburg) (Autor: novel), Regie Károly Makk, mit Michael Gambon, Jodhi May, Polly Walker,
1985: Lagodna (Die Sanfte) (Autor: novel "Die Sanfte"), Regie Piotr Dumala,
1977: Die Dämonen (Autor), Regie Claus Peter Witt, mit Maria Wimmer, Hans-Helmut Dickow, Nikolas Lansky,
1973: Noites Brancas (Weisse Nächte [lit.]) (Autor: novel 'Weisse Nächte'), Regie Zbigniew Ziembinski, mit Francisco Cuoco, Maria Nívea, Cláudio Cavalcanti,
1972: Igrok (Der Spieler) (Autor), Regie Aleksej Batalov, mit Nikolaj Burlajew, Ljubov Dobrshanskaja, Tatjana Iwanowa,
1971: Quatre nuits d'un rêveur (Vier Nächte eines Träumers) (Autor: novel 'Weisse Nächte'), Regie Robert Bresson, mit Isabelle Weingarten, Guillaume des Forêts, Maurice Monnoyer,
1968: Bratja Karamazovy (Die Brüder Karamasow) (Autor: novel), Regie Ivan Pyrjev, Kirill Lavrov, mit Mikhail Uljanov, Lionella Pyrjeva, Kirill Lavrov,
1968: Partner (Autor: "Der Doppelgänger"), Regie Bernardo Bertolucci, mit Sergio Tofano, Giulio Cesare Castello, Pierre Clémenti,
1964: Helle Nächte (Autor), Regie Wilhelm Semmelroth, mit Kornelia Boje, Hartmut Reck, Ida Ehre,
1962: Krotkaja (Autor), Regie Aleksandr Borisov, mit Andreij Popov, Pantelejmon Krymov, Pavel Sukhanov,
1962: Le Notti bianche (Autor), Regie Vittorio Cottafavi, mit Monica Vitti, Giulio Bosetti,
1959: Belye Nochi (Weisse Nächte) (Autor: novel 'Weisse Nächte'), Regie Ivan Pyrjev, mit Oleg Strizhenov, Ljudmila Marchenko, Anatoli Fedorinov,
1958: Le Joueur (Der Spieler) (Autor), Regie Claude Autant-Lara, mit Francoise Rosay, Bernard Blier, Jean Danet,
1958: Idiot (Der Idiot) (Autor: novel), Regie Ivan Pyrjev, mit Julija Borisova, Jurij Jakovlev, Nikita Podgornij,
1957: Le Notti bianche (Die weissen Nächte) (Autor: novel 'Weisse Nächte'), Regie Luchino Visconti, mit Marina Zanoli, Romano Barbieri, Clara Calamai,
1957: The Brothers Karamazov (Die Brüder Karamasoff) (Autor), Regie Richard Brooks, mit Edgar Stehli, Claire Bloom, Yul Brynner,
1951: Hakuchi (Der Idiot) (Autor), Regie Akira Kurosawa, mit Setsuko Hara, Yoshiko Kuga, Toshiro Mifune,
1949: The great sinner (Der Spieler) (Autor: novel), Regie Robert Siodmak, mit Ernst Verebes, Ava Gardner, Walter Huston,
1947: I fratelli Karamazoff (Die Brüder Karamasoff) (Autor), Regie Giacomo Gentilomo, mit Laura Carli, Fosco Giachetti, Mariella Lotti,
1945: L' idiot (Der Idiot) (Autor: novel), Regie Georges Lampin, mit Gérard Philipe, Edwige Feuillère, Nathalie Nattier,
1938: Le joueur (Der Spieler) (Autor), Regie Louis Daquin, Gerhard Lamprecht, mit Hugues Wanner, Pierre Blanchard, Berthe Bovy,
1938: Der Spieler (Autor), Regie Gerhard Lamprecht, mit Lida Baarova, Hilde Körber, Albrecht Schoenhals,
1935: Crime and Punishment (Schuld und Sühne) (Autor), Regie Josef von Sternberg, mit Marion Marsh, Edward Arnold, Tala Birell,
1931: Les frères Karamazoff (Der Mörder Dimitri Karamasoff) (Autor: novel), Regie Fjodor Ozep, mit Fritz Kortner, Fritz Rasp, Aimé Clariond,
1931: Der Mörder Dimitri Karamasov (Autor), Regie Fjodor Ozep, Erich Engel, mit Fritz Kortner, Anna Sten, Fritz Rasp,
1923: Raskolnikoff (Raskolnikow, Raskolnikows Schuld und Sühne) (Autor: novel "Schuld und Sühne"), Regie Robert Wiene, mit Gregori Chmara, Alla Tarasova, Elisaveta Skulskaja,
1921: Irrende Seelen (Der Idiot) (Autor), Regie Carl Froehlich, mit Asta Nielsen, Walter Janssen, Leonhard Haskel,
1920: Die Brüder Karamasoff (Autor: novel), Regie Carl Froelich, Dimitri Buchowetzki, mit Hugo Froelich, Fritz Kortner, Bernhard Goetzke,
1919: Die rollende Kugel (Autor: novel "Der Spieler"), Regie Rudolf Biebrach, mit Martha Angerstein-Licho,
1917: Crime and Punishment (Autor: novel), Regie Lawrence B. McGill, mit Derwent Hall Caine, Cherrie Coleman, Lydia Knott,
1916: Ilja Murin (Autor: Khozjajka), Regie Pjotr Chardynin, mit Georgij Sarmatov, Osip Runich, Marija Goricheva,
1915: Nikolaj Stavrogin (Autor), Regie Jakov Protazanov, mit Ivan Mosjoukin, Pjotr Starkovskij, Nikolaj Panov,
1913: Prestuplennje i Nakazannje (Schuld und Sühne) (Autor: novel), Regie Ivan Vronskij, mit Pavel Orlenev, Ivan Vronskij, Natalja Nesterova,
1910: Schuld und Sühne (Autor: novel), Regie N. N., mit Paul Bildt, Henny Porten,
1910: Prestuplennje i Nakazannje (Schuld und Sühne) (Autor: novel), Regie Vasilij Goncharov, mit Vladimir Krivtsov, Aleksandra Goncharova, Andrej Gromov,
1910: Idiot (Der Idiot) (Autor: novel 'Der Idiot'), Regie Pjotr Chardynin, mit B Volgin, Petr Birjukov, Andrej Gromov,
. 12 . 14 . 22 . 24 . 28

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - KinoTV.com - Fjodor Dostojevskij