Portrait Gertrud Kückelmann
Schauspielerin - Deutschland
Geboren 3. Januar 1929 in München
Verstorben 17. Januar 1979 in München

Mini-Biographie:
Gertrud Kückelmann wurde am 03. Januar 1929 in München geboren. Sie war eine deutsche Schauspielerin, bekannt durch Das tanzende Herz (1953), Musik bei Nacht (1952), Die goldene Pest (1954), 1949 entstand ihr erster genannter Film. Gertrud Kückelmann starb am 17. Januar, 1979 in München. Ihr letzter bekannter Film datiert 1978.

Filmographie [Auszug]
1978: Tatort - Rechnung mit einer Unbekannten (Darsteller: Frau Rosenkötter), Regie Wolfgang (I) Becker, mit Willy Semmelrogge, Karin Eickelbaum, Hansjörg Felmy,
1976: Derrick - Eine Nacht im Oktober (Darsteller), Regie Wolfgang (I) Becker, mit Bernhard Wicki, Ella Büchi, Brigitte Horney,
1974: Die Angst ist ein zweiter Schatten (Darsteller), Regie Norbert Kückelmann, mit Anita Mally, Martin Ripkens,
1969: Traumnovelle (Darsteller), Regie Wolfgang Glück, mit Emil Stöhr, Helga Papouschek,
1966: Komtesse Mizzi (Darsteller), Regie Wolfgang Glück, mit Egon von Jordan, Kurt Heintel, Hans Jaray,
1966: Der Ritter vom Mirakel (Darsteller), Regie Imo Moszkowicz, mit Gert Wiedenhofen, Blanche Aubry, Michael Degen,
1965: Berta Garlan (Darsteller), Regie Ludwig Cremer, mit Peter Lühr, Louise Martini,
1964: Leonce und Lena (Darsteller), Regie Fritz Kortner, mit Dieter Kirchlechner, Horst Tappert,
1964: Der Trojanische Krieg findet nicht statt (Darsteller: Andromache), Regie Franz Josef Wild, mit Ruth-Maria Kubitschek, Lucie Mannheim,
1962: Der kleine Lord (Darsteller: Jennifer Errol), Regie Franz Josef Wild, mit Hilli Wildenhain, Elfriede Beutner-Schels, Manfred Kunst,
1962: Der Gärtner von Toulouse (Darsteller), Regie Werner Düggelin, mit Gisela Uhlen, Wolfgang Forester,
1955: Mozart (Reich mir die Hand, mein Leben) (Darsteller: Constanze, Mozarts Frau), Regie Karl Hartl, mit Oskar Werner, Johanna Matz,
1955: Frucht ohne Liebe (Darsteller), Regie Ulrich Erfurth, mit Bernhard Wicki, Claus Holm,
1954: Die goldene Pest (Darsteller: Franziska), Regie John Brahm, mit Karlheinz Böhm, Ivan Desny,
1954: Glück ins Haus (Darsteller), Regie Hans Schweikart, mit Ernst Waldbrunn, Franz Böheim, Michael Cramer,
1954: Der Engel mit dem Flammenschwert (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Maria Wimmer, Paul Bildt, Lucie Englisch,
1953: Das tanzende Herz (Darsteller: Susanne), Regie Wolfgang Liebeneiner, mit Herta Staal, Erwin Biegel, Carl de Vogt,
1953: Die Stärkere (Darsteller), Regie Wolfgang Liebeneiner, mit Maria Sebaldt, Ernst Legal,
1953: Ein Herz spielt falsch (Darsteller: Gerda Peters), Regie Rudolf Jugert, mit Gert Fröbe, Doris Kirchner,
1952: Der Kaplan von San Lorenzo (Darsteller: Gilda), Regie Gustav Ucicky, mit Ilse Steppat, Dieter Borsche,
1952: Der Weibertausch (Darsteller: Urschi Holler), Regie Karl Anton, mit Ernst Waldow, Waldemar Frahm, Heinrich Gretler,
1952: Musik bei Nacht (Darsteller), Regie Kurt Hoffmann, mit Rudolf Vogel, Curd Jürgens,
1952: Fräulein Casanova (Darsteller: Eva Schröder), Regie E.W. Emo, mit Angelika Hauff, Paul Henckels, Loni Heuser,
1952: Haus des Lebens (Darsteller: Christine), Regie Karl Hartl, mit Viktor Staal, Karlheinz Böhm, Joachim Brennecke,
1949: Hans im Glück (Darsteller), Regie Peter Hamel, mit Rudolf Vogel, Gunnar Möller,

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - KinoTV.com - Gertrud Kückelmann