Ann Miller

No Photo

Schauspielerin - USA
Geboren 24. April 1919 in Houston, Texas, USA
Verstorben 22. Januar 2004 in Los Angeles, California, USA

Mini-Biography:
Ann Miller wurde am 24. April 1919 in Houston, Texas, USA geboren. Sie war eine amerikanische Schauspielerin, bekannt durch You can't take it with you (1938), Kiss me Kate (1953), Deep in my heart (1954), 1937 entstand ihr erster genannter Film. Ann Miller starb am 22. Januar, 2004 in Los Angeles, California, USA. Ihr letzter bekannter Film datiert 2000.

Ann Miller Filmographie [Auszug]
2000: Mulholland Drive (Darsteller: Coco Lenoix ), Regie David Lynch, mit , Laura Harring, ,
1976: Won Ton Ton, the dog who saved Hollywood (Won To Ton - Der Hund, der Hollywood rettette) (Darsteller), Regie Michael Winner, mit Ricardo Montalban, Jack Bernardi, Milton Berle,
1956: The opposite sex (Das schwache Geschlecht) (Darsteller: Gloria), Regie David Miller, mit Barbara Jo Allen, Leslie Nielsen, Agnes Moorehead,
1954: Deep in my heart (Tief in meinem Herzen) (Darsteller: Dance specialty in 'Artists and Models'), Regie Stanley Donen, mit José Ferrer, Merle Oberon, Helen Traubel,
1953: Kiss me Kate (Darsteller: Lois "Bianca"), Regie George Sidney, mit Keenan Wynn, Ron Randell, Tommy Rall,
1952: Lovely to look at (Männer machen Mode) (Darsteller: Bubbles Cassidy), Regie Mervyn Le Roy, mit Gower Champion, Marge Champion, Zsa Zsa Gabor,
1951: Texas Carnival (Karneval in Texas) (Darsteller: "Sunshine" Jackson), Regie Charles Walters, mit Howard Keel, Paula Raymond,
1949: On the town (Heut' gehn wir bummeln) (Darsteller: Claire), Regie Stanley Donen, Gene Kelly, mit Betty Garrett, Gene Kelly,
1948: Easter Parade (Osterspaziergang) (Darsteller: Nadine Hale), Regie Charles Walters, mit Fred Astaire, Judy Garland, Peter Lawford,
1944: Carolina Blues (Darsteller: Julie Carver), mit Leigh Jason, Kay Kyser,
1944: Jam Session (Darsteller: Terry Baxter), Regie Charles T. Barton, mit Jessica Barker, Louis Armstrong,
1943: Reveille with Beverly (Darsteller: Beverly Ross), Regie Charles T. Barton, mit Frank Sinatra, William Wright,
1941: Time Out for Rhythm (Darsteller: Kitty Brown), Regie Sidney Salkow, mit Rudy Vallee, Rosemary Lane,
1940: Too Many Girls (Darsteller), Regie George Abbott, mit Lucille Ball, Richard Carlson,
1938: You can't take it with you (Lebenskünstler) (Darsteller: Essie Carmichael), Regie Frank Capra, mit Jean Arthur, Lionel Barrymore, James Stewart,
1938: Room Service (Darsteller), Regie William A. Seiter, mit Frank Albertson, Marx Brothers,
1937: Stage Door (Bühneneingang) (Darsteller), Regie Gregory La Cava, mit Eve Arden, Gail Patrick,

. Poster_You can't take it with you. Poster_Easter Parade. Poster_On the town. Poster_Kiss me Kate. Poster_Mulholland Drive

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Ann Miller - Biography KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige