No Photo

Komponist - Italien
Geboren 26. Mai 1946 in Roma

Mini-Biographie:
Nicola Piovani wurde am 26. Mai 1946 in Roma geboren. Nicola Piovani ist ein italienischer Komponist, bekannt durch The Professor (1986), Intervista (1987), Il Sole anche di Notte (1989), 1972 entstand sein erster genannter Film. Sein letzter bekannter Film datiert 2005.

Filmographie [Auszug]
2005: La Tigre e la neve (Musik), Regie Roberto Benigni, mit Andrea Renzi, Jean Reno, Nicoletta Braschi,
2003: Gli Indesiderabili (Musik), Regie Pasquale Scimeca, mit Lynda Steadman, Antonio Catania, Marica Coco,
2002: Pinocchio (Musik), Regie Roberto Benigni, mit Kim Rossi Stuart, Peppe Barra, Mino Bellei,
2001: A.A.A. Achille (Musik), Regie Giovanni Albanese, mit Lucia Vasini, Giusi Cataldo, Loris Pazienza,
2001: La stanza del figlio (Das Zimmer meines Sohnes) (Musik), Regie Nanni Moretti, mit Nanni Moretti, Laura Morante, Jasmine Trinca,
1998: Amico mio II (Serienhaupttitel) (Musik), Regie Paolo Poeti, mit Billie Zöckler, Antonella Attili, Micki Cadeddu,
1997: La vita č bella (Das Leben ist schön) (Musik), Regie Roberto Benigni, mit Marisa Paredes, Roberto Benigni, Nicoletta Braschi,
1993: Amico Mio (Serienhaupttitel) (Musik), Regie Paolo Poeti, mit Billie Zöckler, Christina Capotondi, Ugo Maria Coraglia,
1993: Huevos de oro (Musik), Regie Bigas Luna, mit Albert Vidal, Raquel Bianca, Angel de Andrés Lopez,
1992: Jamón, Jamón (Musik), Regie Bigas Luna, mit Juan Diego, Anna Galiena, Stefania Sandrelli,
1992: Fiorile (Musik), Regie Paolo Taviani, Vittorio Taviani, mit Michael Vartan, Lino Capolicchio, Pier Paolo Capponi,
1991: De Onfatsoenlijke Vrouw (Die unanständige Frau) (Musik), Regie Ben Verbong, mit Estelle Reiner, Aga de Wit, Huub Stapel,
1990: La voce della luna (Die Stimme des Mondes) (Musik), Regie Federico Fellini, mit Paolo Villaggio, Sysy Blady, Dominque Chevalier,
1989: Il Sole anche di Notte (Nachtsonne) (Musik), Regie Paolo Taviani, Vittorio Taviani, mit Rüdiger Vogler, Charlotte Gainsbourg, Nastassja Kinski,
1988: For a Night of Love (Musik), Regie Dusan Makavejev, mit Eric Stoltz, Simon Callow, Lindsay Duncan,
1987: Il Treno (Der Zug) (Musik), Regie Damiano Damiani, mit Brigitte Antonius, Amadeus August, Paolo Bonacelli,
1987: Intervista (Fellinis Intervista) (Schnitt), Regie Federico Fellini, mit Sergio Rubini, Danilo Donati, Anita Ekberg,
1986: The Professor (Musik), Regie Giuseppe Tornatore, mit Laura del Sol, Ben Gazzara, Leo Gullotta,
1985: Ginger e Fred (Ginger und Fred) (Musik), Regie Federico Fellini, mit Friedrich von Thun, Francesco Casale, Franco Fabrizzi,
1985: La messa č finita (Die Messe ist aus) (Musik), Regie Nanni Moretti, mit Roberto Vezzosi, Ferruccio De Ceresa, Margarita Lozano,
1982: Gli occhi, la bocca (Die Augen, der Mund) (Musik), Regie Marco Bellocchio, mit Gianpaolo Saccarola, Ángela Molina, Michel Piccoli,
1981: La notte di San Lorenzo (Die Nacht von San Lorenzo) (Musik), Regie Paolo Taviani, Vittorio Taviani, mit Norma Martelli, Claudio Bigagli, Massimo Bonetti,
1979: Salto nel vuoto (Der Sprung ins Leere) (Musik), Regie Marco Bellocchio, mit Michele Placido, Gisella Burinato, Andrea Crisanti,
1976: Marcia trionfale (Triumphmarsch) (Musik), Regie Marco Bellocchio, mit Patrick Dewaere, Miou-Miou, Franco Nero,
1972: Nel Nome del Padre (Im Namen des Vaters) (Musik), Regie Marco Bellocchio, mit Renato Scarpa, Laura Betti, Lou Castel,
1972: Sbatti il mostro in prima pagina (Knallt das Monster auf die Titelseite) (Musik), Regie Marco Bellocchio, mit Gian Maria Volonté, Laura Betti, Fabio Garriba,

. Poster_voce della luna. Poster_vita č bella. Poster_stanza del figlio. Poster_Pinocchio

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - KinoTV.com - Nicola Piovani