No Photo

Produktion - Italien

Mini-Biographie:
RAIcirca Produktion, bekannt durch Alla vi barn i bullerbyn (1986), Il Fů Mattia Pascal (1985), The Last days of Pompeji (1984), 1958 entstand sein erster genannter Film. Sein letzter bekannter Film datiert 1997.

Filmographie [Auszug]
1997: Morte di una strega (Tod einer Hexe) (Produktion), Regie Cinzia Th. Torrini, mit Amanda Sandrelli, Vanni Crobellini, Ida di Benedetto,
1997: La stanza dello scirocco (Produktion), Regie Maurizio Sciarra, mit Paolo de Vita, Giancarlo Giannini, Tiziana Lodato,
1994: IL Sole delle Stelle (Produktion), Regie F Grini,
1993: In Calabria (Produktion), Regie Vittorio De Seta,
1992: Eureka (Mission Eureke) (Produktion), Regie Hans Noever, Franz Peter Wirth, mit Christian Polito, Delia Boccardo, Peter Bongartz,
1992: Eurocops: Pelota (Produktion), Regie Gianni Lepre, mit Sergio Terenghi, Luigi Alberti, Tomas Arana,
1992: Senza Prove (Eurocops: Fenstersturz) (Produktion), Regie Gianni Lepre, mit Sergio Terenghi, Mustafa Raph Bola, Marino Campanaro,
1992: La scandaletta (Produktion), Regie Lauro Gianfranco,
1991: L' ostaggio (Eurocops: Die Geisel) (Produktion), Regie Gianni Lepre, mit Paola Quattrini, Claudio Bisio, Chiara Caselli,
1990: Eurocops: Ultima Partita (Eurocops: Finale) (Produktion), Regie Gianni Lepre, mit Diego Abatantuono, Claudio Bisio, Chiara Caselli,
1990: La voce della luna (Die Stimme des Mondes) (Produktion), Regie Federico Fellini, mit Paolo Villaggio, Sysy Blady, Dominque Chevalier,
1989: Eurocops: Gerechtigkeit für Elisa (Produktion), Regie Erwin Keusch, mit Stefan Gubser, Hans Heinz Moser, Alexander Radszun,
1988: Eurocops: Taxi ins Jenseits (Produktion), Regie Erwin Keusch, mit Stefan Gubser, László I. Kish, Alexander Radszun,
1988: Eurocops: Die Ratte (Produktion), Regie Markus Fischer, mit Stefan Gubser, Alexander Radszun,
1987: Eurocops (Produktion), Regie Jörg Grünler, Michael Mackenroth, mit Nicole Ansari, Ute Maria Lerner, Walo Lüönd,
1986: Alla vi barn i bullerbyn (Wir Kinder aus Bullerbü) (Produktion), Regie Lasse Hallström,
1985: Il Fů Mattia Pascal (Die Zwei Leben des Mattia Pascal) (Produktion), Regie Mario Monicelli, mit Helen Stirling, Senta Berger, Bernard Blier,
1984: The Last days of Pompeji (Die letzten Tage von Pompeji) (Produktion), Regie Peter H. Hunt, mit Ned Beatty, Franco Nero, Laurence Olivier,
1984: Der Mörder (Produktion), Regie Anton Reizenstein, mit Dietrich Siegl,
1983: Un carnevale per Venezia (Produktion), Regie Vittorio De Seta,
1982: Gli occhi, la bocca (Die Augen, der Mund) (Produktion), Regie Marco Bellocchio, mit Gianpaolo Saccarola, Ángela Molina, Michel Piccoli,
1981: Maria Zef (Produktion), Regie Vittorio Cottafavi, mit Siro Angeli, Renata Chiappino, Anna Dellina,
1980: Charlotte (Produktion), Regie Frans Weisz, mit Elisabeth Trissenaar, Max Croiset, Birgit Doll,
1980: Hong Kong, cittŕ dei profughi (Produktion), Regie Vittorio De Seta,
1979: Quando la scuola cambia (Produktion), Regie Vittorio De Seta,
1978: Moličre (Herstellungsleiter), Regie Ariane Mnouchkine, mit Claude Merlin, Jean-Claude Bourbault, Brigitte Catillon,
1974: La tigri di Mompracem (Produktion), Regie Ugo Gregoretti, mit Gigi Proietti, Tony di Mitri, Carlo Hintermann,
1973: Diario di un maestro (Produktion), Regie Vittorio De Seta,
1972: La Vita di Leonardo da Vinci (Leonardo da Vinci) (Produktion), Regie Renato Castellani, mit James Werner, Giulio Bosetti, Carlos de Carvalho,
1972: Lucien Leuwen (Produktion), Regie Claude Autant-Lara, mit Marco Tulli, Béatrice Belthoise, Gérard Berner,
1972: Chung Kuo (Antonionis China, China) (Produktion), Regie Michelangelo Antonioni,
1965: Antonio e Cleopatra (Produktion), Regie Vittorio Cottafavi, mit Enrico Maria Salerno, Valeria Valeri, Mario Lombardini,
1958: L' India vista da Rossellini (Produktion), Regie Roberto Rossellini,

. Poster_voce della luna

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - KinoTV.com - RAI