Portrait Claude Berri
Produzent, Regisseur - Frankreich
Geboren 1. Juli 1934 in Paris
Verstorben 12. Januar 2009 in Paris

Mini-Biographie: Claude Berri wurde am 01. Juli 1934 in Paris geboren. Claude Berri war ein französischer Produzent, Regisseur, bekannt durch L' Ours (1988), Manon des Sources (1986), Les Baisers (1963), 1953 entstand sein erster genannter Film. Claude Berri starb am 12. Januar, 2009 in Paris. Sein letzter bekannter Film datiert 2007.
Biographische Notizen : eigentlich Claude Langmann, Seit fast 40 Jahren ist Claude Berri als Produzent, Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler tätig.
1934 in Paris geboren, wurde er bereits als 29-jahriger für seinen Kurzfilm ,Le Poulet" (,Das Huhn", 1963) mit einem Oscar ausgezeichnet.
Ein Jahr später drehte er gemeinsam mit Bertrand Tavernier und Claude Chabrol ,La Chance" (,Schräger Charme und tolle Chancen", 1964). Mit Claude Chabrol hatte er bereits 1959 in ,Les bonnes femmes" (,Die Unbefriedigten") zusammengearbeitet.

Seinen ersten großen Erfolg feierte Claude Berri mit ,Le vieil homme et l'enfant" (,Der alte Mann und das Kind", 1966), der ihm internationale Anerkennung einbrachte. In diesem, wie auch in den folgenden Filmen wirkte er nicht nur als Regisseur, sondern häufig auch als Drehbuchautor. Weitere Kinoproduktionen: ,Die Hochzeit" (1968), ,Le cinema de Papa" (1970) sowie ,Sex Shop" (1972), in dem er auch in einer Hauptrolle zu sehen war. Berris letzter Erfolg war die Komödie "Willkommen bei den Chtis" (2008)

1976 entstand die erfolgreiche Kinokomödie ,La première fois" (,Die kleinen Französinnen"). Zwei Jahre später produzierte Claude Berri Roman Polanskis ,Tess", gefolgt von den Claude-Zidi-Filmen ,Inspecteur la bavure" (,Inspektor Loulou-Die Knallschote vom Dienst", 1980) und ,Banzai" (1982).

1988 war Claude Berri als Produzent verantwortlich für den international erfolgreichen Film ,Der Bär" von Jean-Jacques Annaud..
Mit Milos Forman drehte er im folgenden Jahr ,Valmont", frei nach der Vorlage von Choderlos De Laclos ,Gefährliche Liebschaften".
1991 realisierte Claude Berri eine weitere Produktion mit Annaud: ,L'Amant" (,Der Liebhaber") nach dem gleichnamigen Roman von Marguerite Duras.

Bei ,Uranus" (1990) und ,Germinal" (1993) zeichnete er für Buch und Regie verantwortlich. Beide Filme wurden für einen César nominiert.
Auch Claude Zidis letzten Film ,Arlette" (1996) verantwortete er als Produzent. Im gleichen Jahr co-produzierte er Volker Schöndorffs ,Der Unhold". 1997 führte er in ,Lucie Aubrac" wieder selbst Regie und produzierte die Komödie ,Le Pari".

Filmographie [Auszug]
2007: Ensemble, c'est tout (Zusammen ist man weniger allein) (Regisseur), mit Audrey Tautou, Guillaume Canet, Laurent Stocker,
2004: Le Démon de Midi (Produzent), Regie Marie-Pascale Osterrieth, mit Michèle Bernier, Simon Abkarian,
2004: Les Enfants (Produzent), Regie Christian Vincent, mit Gérard Lanvin, Karin Viard, Brieuc Quiniou,
2002: Astérix & Obelix: Mission Cléopâtre (Asterix & Obelix: Mission Cleopatra) (Produzent), Regie Alain Chabat, mit Pierre Tchernia, Monica Bellucci, Jean Benguigui,
2002: Amen (Der Stellvertreter) (Produzent), Regie Costa-Gavras, mit Hanns Zischler, Michel Duchaussoy, Marcel Iures,
2002: Une femme de ménage (Laura wirbelt Staub auf) (Regisseur), mit Jean-Pierre Bacri, Émilie Dequenne, Brigitte Catillon,
2001: Ma femme est une actrice (Meine Frau, die Schauspielerin) (Produzent), Regie Yvan Attal, mit Yvan Attal, Charlotte Gainsbourg, Terence Stamp,
2001: La Boîte (Produzent), Regie Claude Zidi, mit Guy Marchand, Jean-Marie Bigard, Jean-Christophe Bouvet,
2001: Les Rois mages (Produzent), Regie Didier Bourdon, Bernard Campan, mit Didier Bourdon, Bernard Campan,
1998: Astérix et Obélix contre César (Asterix und Obelix gegen Cäsar) (Produzent), Regie Claude Zidi, mit Christian Clavier, Gérard Depardieu, Roberto Benigni,
1997: Lucie Aubrac (Regisseur), mit Bernard Verley, Jacques Bonaffé, Eric Boucher,
1997: Didier (Produzent), Regie Alain Chabat, mit Elliot, Caroline Cellier, Jean-Pierre Bacri,
1996: Arlette (Produzent), Regie Claude Zidi, mit France Zobda, Armelle, Stéphane Audran,
1995: Gazon maudit (Executive Producer), Regie Josiane Balasko, mit Ticky Holgado, Josiane Balasko, Miguel Bose,
1995: Trois frères (Produzent),
1994: La Reine Margot (Die Bartholomäusnacht) (Produzent), Regie Patrice Chéreau, mit Julien Rassam, Claudio Amendola, Jean-Hugues Anglade,
1994: La Machine (Die Maschine) (Darsteller: Hugues), Regie Francois Dupeyron, mit Natalia Wörner, Erwan Baynaud,
1994: La Séparation (Trennung) (Produzent), Regie Christian Vincent, mit Daniel Auteuil, Isabelle Huppert, Karin Viard,
1993: Germinal (Regisseur), mit Georges Staquet, Miou-Miou, Laurent Terzieff,
1991: L' Amant (Der Liebhaber) (Produzent), Regie Jean Jacques Annaud, mit Ann Schaufuss, Arnaud Giovaninetti, Tony Leung,
1990: Uranus (Regisseur), mit Gérard Depardieu,
1989: Valmont (Produzent), Regie Miloš Forman, mit Meg Tilly, Colin Firth, Jeffrey Jones,
1989: Stan the Flasher (Darsteller), Regie Serge Gainsbourg,
1988: L' Ours (Der Bär) (Produzent), Regie Jean Jacques Annaud, mit Tcheky Karyo, Jack Wallace, Andre Lacombe,
1988: La petite voleuse (Die kleine Diebin) (Produzent), Regie Claude Miller, mit Charlotte Gainsbourg, Didier Bezace, Raoul Billerey,
1987: Sous le soleil de Satan (Die Sonne Satans) (Darsteller), Regie Maurice Pialat, mit Maurice Pialat, Sandrine Bonnaire,
1986: Manon des Sources (Manons Rache, Die Die Wasser der Hügel - Manons Rache) (Regisseur), mit Yves Montand, Daniel Auteuil, Emmanuelle Béart,
1986: Twist Again a Moscou (Produzent), Regie Jean-Marie Poiré, mit Christian Clavier, Philippe Noiret,
1985: Jean de Florette (Jean Florette) (Regisseur), mit Yves Montand, Daniel Auteuil, Gérard Depardieu,
1985: Hurlevent (Sturmhöhe) (Produzent), Regie Jacques Rivette, mit Olivier Torres, Lucas Belvaux, Olivier Cruveiller,
1985: Les enragés (Produzent),
1983: Tchao pantin (Am Rande der Nacht) (Regisseur), mit Agnès Soral, Michel Colucci, Coluche,
1983: L' Africain (Der Buschpilot) (Produzent), Regie Philippe de Broca, mit Vivian Reed, Jean Benguigui, Catherine Deneuve,
1983: L' homme blessé (Der verführte Mann) (Darsteller), Regie Patrice Chéreau,
1982: Banzai (Produzent), Regie Claude Zidi, mit Marthe Villalonga, Eva Darlan, Didier Kaminka,
1982: Deux heures moins le quart avant Jesus-Christ (Produzent),
1981: Le Maître d'école (Schulmeister) (Regisseur),
1980: Je vous aime (Regisseur), mit Catherine Deneuve, Jean-Louis Trintignant,
1980: Inspecteur la bavure (Produzent), Regie Claude Zidi,
1978: In a wild moment (Regisseur),
1978: Tess (Produzent), Regie Roman Polanski, mit Rosemary Martin, Peter Firth, Suzanna Hamilton,
1977: Un moment d'égarement (Aller Anfang macht Spass) (Regisseur), mit Agnès Soral, Victor Lanoux, Jean-Pierre Marielle,
1976: La première fois (Die kleinen Französinnen) (Regisseur), mit Alain Cohen, Charles Denner,
1974: Le Mâle du siècle (Regisseur), mit Juliet Berto,
1972: Sex Shop (Regisseur), mit Juliet Berto, Jean-Pierre Marielle,
1970: Le Cinéma de Papa (Regisseur), mit Yves Robert, Hénia Ziv,
1970: Le pistonné (Regisseur), mit Guy Bedos, Yves Robert,
1968: Mazel Tov ou le mariage (Die Hochzeit) (Regisseur), mit Elisabeth Wiener, Betsy Blair,
1968: L' enfance nue (Produzent), Regie Maurice Pialat,
1966: Le vieil homme et l'enfant (Der alte Mann und das Kind) (Regisseur), mit Luce Fabiole, Michel Simon,
1964: La Chance (Schräger Charme und tolle Chancen) (Regisseur), Regie Bertrand Tavernier, Charles Bitsch, mit Stefania Sandrelli, Francis Blanche, Bernard Blier,
1963: Les Baisers (Regisseur), Regie Bertrand Tavernier, Charles Bitsch, mit Carlo Nell, Marie-France Boyer, Jean-Pierre Moulin,
1963: Le Poulet (Das Huhn) (Regisseur),
1961: Les lâches vivent de l'espoir (Darsteller), Regie Claude Bernard-Aubert,
1960: La vérité (Die Wahrheit) (Darsteller: Georges), Regie Henri-Georges Clouzot, mit Jacques Perrin, Charles Vanel, Paul Meurisse,
1960: Les bonnes femmes (Die Unbefriedigten) (Darsteller: Le copain de Jane), Regie Claude Chabrol, mit Bernadette Lafont, Clotilde Joano, Stéphane Audran,
1959: J'irai cracher sur vos tombes (Auf euren Hochmut werde ich spucken) (Darsteller), Regie Michel Gast, mit Marina Petrowa, Christian Boisseau,
1953: Le blé en herbe (Erwachende Herzen, Junges Korn) (Darsteller), Regie Claude Autant-Lara, mit Edwige Feuillère, Sylvie Dorléac,

. Poster_Ours. Poster_Astérix & Obelix: Mission Cléopâtre. Poster_Amen. Poster_femme de ménage. Poster_Ensemble, c'est tout. Poster_vieil homme et l'enfant. Poster_Manon des Sources. Poster_J'irai cracher sur vos tombes. Poster_vérité

Disclaimer
- Auf Grund eventuell ungeklärter Ansprüche eines eventuellen Inhabers von Rechten an einem eventuell vorliegenden Photo oder aus einem anderen Bild durch Bildbearbeitung auf dieses Portraits von Claude Berri als Portrait zugeschnittenen Bildes ist eine Wiedergabe des Portraits von Claude Berri bis zu einer Klärung der Rechtslage für dieses Bild nicht möglich.
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - KinoTV.com - Claude Berri