Kameramann - Italien
Geboren 1888 in Torino
Verstorben 18. September 1916 in Torrino
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Giuseppe Angelo Scalenghe, Angelo Scalange,

Mini-Biography:
Angelo Scalenghe was born in 1888 in Torino. He was an Italian Kameramann, known for Ma l'amor mio non muore (1913), L' Epopea dei Nibelunghi (1912), Il diritto di uccidere (1914), Angelo Scalenghe's first movie on record is from 1910. Angelo Scalenghe died on September 18, 1916 in Torrino. His last motion picture on file dates from 1917.
Biographische Notizen : Kameramann des frühen italienischen Stummfilms, 1913 beteiligt Scalenghe sich an der Produktionsgesellschaft Film Artistica Gloria in Torino, Leitung Mario Caserini. Scalenghe starb während den Dreharbeiten zu Augusto Genina's "La Menzogna"

Filmographie [Auszug]
1917: La vita e la morte (Leben und Tod) (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Leda Gys, Gian Paolo Rosmino, Camillo Apolloni,
1916: La menzogna (Kameramann: [his last picture]), Regie Augusto Genina, mit Vera Vergani, Tullio Carminati, Franz Sala,
1916: Il presagio (Kameramann), Regie Augusto Genina, mit Vera Vergani, Tullio Carminati, Franz Sala,
1916: In mano del destino (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Lidia Quaranta, Dante Cappelli, Gherardo Peña,
1916: Fiore di autunno (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Paola Rosmino, Leda Gys, Encarnación López,
1916: Fiori d'autunno (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Leda Gys, Gian Paolo Rosmino,
1916: Dopo la raffica (Kameramann), Regie Ivo Illuminati, mit Leda Gys, Angelo Gallina, Eduardo Senatra,
1916: Come in quel giorno (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Gian Paolo Rosmino, Maria Caserini-Gasparini, Mario Caserini,
1916: Passano gli Unni... (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Leda Gys, Mario Bonnard, Gian Paolo Rosmino,
1916: Amore che uccide (Seelendämmerung) (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Leda Gys, Dante Cappelli, Gherardo Peña,
1915: La pantomima della morte (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Leda Gys, Mario Bonnard, Gian Paolo Rosmino,
1915: L' amor tuo mi redime (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Leda Gys, Mario Bonnard,
1915: La maschera folle (Kameramann), Regie Leopoldo Carlucci, mit Franco Zeni, Alfredo Bertone, Dante Cappelli,
1915: Lungi dal nido (Kameramann), Regie Vittorio Rossi Pianelli, mit Giovanna Scotto, Donatella Artale, Lydia de Roberti,
1914: Il diritto di uccidere (Kameramann), Regie Amleto Palermi, mit Dante Cappelli, Carolina Catena, Emilio Petacci,
1914: Colei che tutto soffre (Kameramann), Regie Amleto Palermi, mit Vittorio Rossi Pianelli, Maria Caserini-Gasparini, Mario Bonnard,
1914: L' orrendo blasone (Kameramann), Regie Amleto Palermi, mit Arnaldo Arnaldi, Mario Bonnard, Elda Bruni,
1914: Nerone e Agrippina (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Vittorio Rossi Pianelli, Maria Caserini-Gasparini, Lydia de Roberti,
1914: Iwna, la perla del Gange (Kameramann), Regie Giuseppe Pinto, mit Tranquillo Bianco, Guido Petrungaro, Lidia Quaranta,
1913: La Memoria dell'altro (Kameramann), Regie Alberto degli Abbati, mit Lyda Borelli, Mario Bonnard, Vittorio Rossi Pianelli,
1913: Il treno degli spettri (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Vittorio Rossi Pianelli, Mario Bonnard, Letizia Quaranta,
1913: Ma l'amor mio non muore (Aber meine Liebe stirbt nicht, Meine Liebe war mein Leben - Meine Liebe ist mein Tod) (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Lyda Borelli, Dante Cappelli, Maria Caserini-Gasparini,
1913: Florette e Patapon (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Gentile Miotti, Vittorio Rossi Pianelli, Maria Caserini-Gasparini,
1913: Anima perversa (Kameramann), Regie Alberto degli Abbati, mit Mary Bayma-Riva, Dante Cappelli, Maria Caserini-Gasparini,
1913: Le Memorie del diavolo (Kameramann), Regie Giuseppe Pinto, mit Lidia Quaranta, Desy Ferrerò,
1912: I cavalieri di Rodi (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Adele Bianchi Azzarili, Mario Granati, Gigetta Morano,
1912: L' Epopea dei Nibelunghi (Siegfried) (Kameramann), Regie Mario Caserini,
1912: La nave (Kameramann),
1912: Nelly, la domatrice (Kameramann),
1912: Parsifal (Kameramann), Regie Mario Caserini, mit Mario Bonnard, Maria Caserini-Gasparini, Filippo Castamagna,
1912: Santarellina (Mamsell Nitouche) (Kameramann: (AKA Giuseppe Angelo Scalenghe)), Regie Mario Caserini, mit Gigetta Morano, Ercole Vaser, Mario Bonnard,
1911: Nozze d'oro (Kameramann), Regie Luigi Maggi, mit Alberto Capozzi, Mary Cleo Tarlarini, Luigi Maggi,
1911: L' ultimo dei Frontignac (Kameramann), mit Alberto Capozzi,
1910: Lo schiavo di Cartagine (Kameramann), Regie Luigi Maggi, mit Mary Cleo Tarlarini, Alberto Capozzi,
. 10

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - KinoTV.com - Angelo Scalenghe