Bologna - Filmfestival 2010

Bologna - Il Cinema ritrovato

vom 26. Juni bis 3. Juli 2010

Reihe: Florey

The beast with five fingers

Directed by:   Robert Florey, USA - 1946
Director: Robert Florey - Director of Photography: Wesley Anderson - Cast: Robert Alda Conrad Ryler - Ray Walker Mr. Miller - Belle Mitchell Giovanna - William Edmunds Antonio - Patricia White Clara - Barbara Brown Mrs. Miller - David Hoffman Duprex - John Alvin Donald Arlington - Charles Dingle Raymond Arlington - J.Carroll Naish Ividio Castanio - Peter Lorre Hilary Cummins - Andrea King Julie Holden - Victor Francen Francis Ingram - Pedro de Cordoba Horatio -
Synopsis in German: Der wohlhabende Konzertpianist Francis Ingram ist nach einem Schlaganfall halbseitig gelähmt und kann nur noch einhändig spielen. Nach Ingrams mysteriösem Tod stellen seine Verwandten fest, dass der Exzentriker sein ganzes Vermögen einer Krankenschwester vererbt, die er erfolglos begehrt hat. Als die Erben das Testament anfechten wollen, kommt es in der Villa des Verstorbenen zu einer Reihe rätselhafter Vorkommnisse, die in einer Mordserie gipfeln.

Der erfolglose Komponist Conrad Ryler schlägt sich in einem kleinen italienischen Städtchen durch, wo er gutgläubigen Touristen vermeintliche Antiquitäten verkauft. Nebenher hat Conrad für den einstigen Star-Pianisten Francis Ingram, der seit einem Schlaganfall nur noch einen Arm bewegen kann, einige Klaviersonaten von Bach so umgeschrieben, dass sie für den Musiker einhändig spielbar sind. Ingram ist in seine Krankenschwester Julie Holden verliebt, die den exzentrischen Pianisten jedoch verlassen will, um mit Conrad zusammenzuleben. Diese Pläne drohen das Lebenswerk von Ingrams langjährigem Sekretär Hilary Cummins zu zerstören, der in der umfangeichen Bibliothek des reichen Pianisten nach astrologischen Geheimnissen forscht. Als Ingram bei einem mysteriösen Unfall stirbt, erleben der aus England angereiste Schwager Raymond Arlington und sein Sohn Donald eine böse Überraschung: Ingram hat das gesamte Vermögen seiner Krankenschwester vermacht. Die Arlingtons wollen das Testament mit Hilfe eines windigen Anwalts anfechten, der jedoch kurz darauf erwürgt aufgefunden wird. Bei einer Routineüberprüfung von Ingrams Gruft stellt sich heraus, dass die Hand des Pianisten von der Leiche abgetrennt wurde. Als bald darauf Ingrams charakteristisches Klavierspiel zu hören ist, kommt es zu einer unheimlichen Begegnung der musikalischen Art. (BR Presse)
Remarks and general Information: «Mit "Die Bestie mit den fünf Fingern" inszenierte Western- und Film-Noir-Spezialist Robert Florey ("Der Herr der Unterwelt ") einen atmosphärisch dichten Psychothriller mit Horrorfilmelementen. Mit der ihm eigenen glühenden Intensität zeichnet Peter Lorre ("M - Eine Stadt sucht einen Mörder", "Casablanca") das Porträt des obsessiven Sekretärs, der bei seiner Suche nach den letzten Wahrheiten unmerklich die Schwelle zum Wahnsinn überschreitet. Das Drehbuch des deutschen Exilanten Curt Siodmak entstand nach einer Geschichte von William Fryer Harvey. Laut seiner Autobiografie stammte die Idee zu dem Film von Luis Buñuel, der zu dieser Zeit für das Warner-Bros.-Studio arbeitete.» (BR Presse)

The Life and Death of 9413 - A Hollywood Extra

Directed by:   Robert Florey, USA - 1928
Director: Robert Florey -
Reviews in German: «Eine Satire auf Hollywood. Ein Mann möchte ein Filmstar werden, bekommt von Mr. Almighty eine Zahl auf die Stirn gemalt, erreicht aber sein Ziel nie. Erst als er stirbt, wird er (im Himmel) von seinem marionettenhaften Dasein befreit.» (Hans Scheugl/Ernst Schmidt jr.: Eine Subgeschichte des Films, Suhrkamp 1974)

«Der Film galt im damaligen Hollywood als Sensation; auch in den heute erhaltenen Teilen fasziniert die Kühnheit der optischen Gestaltung.» (Buchers Enzyklopädie des Films)

Murders in the Rue Morgue

Directed by:   Robert Florey, USA - 1932
Producer: Carl Laemmle jr. - Director: Robert Florey - Scenario: Tom Reed - Dale Van Every - John Huston - Story: Edgar Allan Poe novel - Director of Photography: Karl Freund - Composer: Milton Carruth - Cast: Bert Roach Paul - Bela Lugosi Dr. Mirakle - Noble Johnson Janos, the Black One - Herman Bing - Brandon Hurst Prefect of Police - Charles Gemora Erik the Ape - Arlene Francis Monette, Lady of the Streets - Sydney Fox Camille L'Espanaye - Betty Ross Clarke The Mother - Leon Ames (AKA Leon Waycoff) -