Armand Thirard

No Photo

Kameramann, Schauspieler - Frankreich
Geboren 25. Oktober 1899 in Mantes-la-Jolie, Yvelines
Verstorben 12. November 1973 in Colombes, Hauts-de-Seine

Mini-Biography:
Armand Thirard was born under the given name Armand Henri Julien Thirard on Oktober 25, 1899 in Mantes-la-Jolie, Yvelines. He was a French Kameramann, Schauspieler, known for Les Belles de Nuit (1952), Les Diaboliques (1954), La fin du jour (1939), Armand Thirard's first movie on record is from 1923. Armand Thirard died on November 12, 1973 in Colombes, Hauts-de-Seine. His last motion picture on file dates from 1965.

Armand Thirard Filmographie [Auszug]
1965: [/ /1] La fabuleuse aventure de Marco Polo (Im Reich des Kublai Khan) (Kamera), Regie Denys de la Patellière, Noel Howard, mit Orson Welles, Omar Sharif, Anthony Quinn,
1965: [/ /1] Piège pour Cendrillon (Lebenshungrig) (Kamera), Regie André Cayatte, mit Dany Carrel, Madeleine Robinson, Jean Gaven,
1963: [/ /1] Le Château en Suède (Ein Schloss in Schweden) (Kamera), Regie Roger Vadim, mit Jean-Claude Brialy, Curd Jürgens, Monica Vitti,
1962: [12.21] Les quatre vérités (Die vier Wahrheiten) (Kamera), Regie René Clair, Hervé Bromberger, mit Leslie Caron, Charles Aznavour, Raymond Bussières,
1962: [] Les bonnes causes (Rätsel um einen Mord) (Kamera), Regie Christian-Jaque, mit Bourvil, Pierre Brasseur, Virna Lisi,
1961: [/ /1] Les trois mousquetaires (Die Drei Musketiere) (Kamera), Regie Bernard Borderie, mit Gérard Barray, Mylène Demongeot, Georges Descrières,
1961: [/ /1] Les Trois Mousquetaires II (La vengeance de Milady, Die Drei Musketiere II) (Kamera), Regie Bernard Borderie, mit Gérard Barray, Mylène Demongeot, Georges Descrières,
1960: [/ /1] Goodbye again (Lieben Sie Brahms ?) (Kamera), Regie Anatole Litvak, mit Ingrid Bergman, Uta Taeger, Anthony Perkins,
1960: [/ /1] Moderato Cantabile (Stunden voller Zärtlichkeit) (Kamera), Regie Peter Brook, mit Jean-Paul Belmondo, Pascale de Boysson, Jean Deschamps,
1960: [/ /1] La vérité (Die Wahrheit) (Kamera), Regie Henri-Georges Clouzot, mit Jacques Perrin, Christian Lude, Jean-Loup Reynold,
1959: [/ /1] Les Régates de San Francisco (Kamera), Regie Claude Autant-Lara, mit Nelly Benedetti, Dominique Blondeau, Suzy Delair,
1958: [/ /1] Sois belle et tais-toi (Sei schön und halt den Mund) (Kamera), Regie Marc Allégret, mit Béatrice Altariba, René Lefèvre, Roger Hanin,
1957: [/ /1] Les bijoutiers du clair de lune (In ihren Augen ist immer Nacht) (Kamera), Regie Roger Vadim, mit Brigitte Bardot, Stephen Boyd, Pepe Nieto,
1957: [05.31] Sait-on jamais... (Kamera), Regie Roger Vadim, mit Françoise Arnoul, Christian Marquand, Robert Hossein,
1956: [/ /1] Et Dieu créa la femme (Und immer lockt das Weib, Adams kesse Rippe) (Kamera), Regie Roger Vadim, mit Brigitte Bardot, Isabelle Corey, Paul Faivre,
1956: [] Voici le temps des assassins (Der Engel, der ein Teufel war) (Kamera), Regie Julien Duvivier, mit Liliane Bert, Robert Pizani, Robert Manuel,
1954: [] Les Diaboliques (Die Teuflischen) (Kamera), Regie Henri-Georges Clouzot, mit Simone Signoret, Charles Vanel, Michel Serrault,
1953: [04.22] Le salaire de la peur (Lohn der Angst) (Kamera), Regie Henri-Georges Clouzot, mit Yves Montand, Charles Vanel, Folco Lulli,
1952: [09.00] Les Belles de Nuit (Die Schönen der Nacht) (Kamera), Regie René Clair, mit Gérard Philipe, Martine Carol, Gina Lollobrigida,
1950: [] Maria Chapdelaine (Das träumende Herz) (Kamera), Regie Marc Allégret, mit Michèle Morgan, Kieron Moore, Françoise Rosay,
1947: [] Quai des Orfèvres (Unter falschem Verdacht) (Kamera), Regie Henri-Georges Clouzot, mit Louis Jouvet, Bernard Blier, Suzy Delair,
1947: [05.21] Le Silence est d'Or (Schweigen ist Gold) (Kamera), Regie René Clair, mit Maurice Chevalier, Dany Robin, François Périer,
1942: [08.07] L' Assassin habite au 21 (Der Mörder wohnt Nr. 21) (Kamera), Regie Henri-Georges Clouzot, mit Pierre Fresnay, Suzy Delair, Jean Tissier,
1941: [11.16] Péchés de jeunesse (Kamera), Regie Maurice Tourneur, mit Harry Baur, Guillaume de Sax, Suzanne Dantès,
1939: [03.24] La fin du jour (Lebensabend) (Kamera), Regie Julien Duvivier, mit Gaby Andreu, Michel Simon, Raymone,
1939: [/ /1] Fric-Frac (Kamera), Regie Claude Autant-Lara, Maurice Lehmann, mit Andrex, Jacques Varennes, Marcel Vallée,
1939: [/ /1] Remorques (Kamera), Regie Jean Grémillon, mit Alain Cuny, Jean Dasté, Jean Gabin,
1938: [/ /1] Hôtel du Nord (Kamera), Regie Marcel Carné, mit Marcel André, Marcel Pérès, François Périer,
1936: [] Mister Flow (Kamera), Regie Robert Siodmak, mit Edwige Feuillère, Fernand Gravey, Louis Jouvet,
1936: [] Mayerling (Kamera), Regie Anatole Litvak, mit Charles Boyer, Danielle Darrieux, Suzy Prim,
1931: [09.11] Le bal (Kamera), Regie Wilhelm Thiele, mit Germaine Dermoz, Danielle Darrieux, André Lefaur,
1931: [/ /1] Der Ball (Kamera), Regie Wilhelm Thiele, mit Jeanne Bernard, Allan Durant, Dolly Haas,
1929: [10/29] Maman Colibri (Irene Rysbergues große Liebe) (Kamera), Regie Julien Duvivier, mit Maria Jacobini, Franz Lederer, Jean Dax,
1929: [] Au Bonheur des Dames (Das Paradies der Damen) (Kamera), Regie Julien Duvivier, mit Dita Parlo, Ginette Maddie, Andrée Brabant,
1925: [12.17] Knock ou le Triomphe de la Médicine (Kamera), Regie René Hervil, mit Fernand Fabre, Léon Malavier, Maryanne,
1923: [11.09] La souriante Madame Beudet (Das Lächeln der Madame Beudet, Madame Beudets sonniges Lächeln) (Darsteller), Regie Germaine Dulac, mit Germaine Dermoz, Alex Arquillière, Jean d'Yd,

. 5 . 8 . 10 . 11 . 12 . 14 . 15 . 16 . 17 . 18 . 19 . 20 . 21 . 26 . 27 . 28 . 32

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Armand Thirard - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige