Olga Tschechowa

Portrait Olga Tschechowa
Schauspielerin - Deutschland
Geboren 26. April 1897 in Alexandropol, Kaukasus
Verstorben 9. März 1980 in Obermenzing bei München
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Olga Chekhova,

Mini-Biography:
Olga Tschechowa wurde am 26. April 1897 in Alexandropol, Kaukasus geboren. Sie war eine deutsche Schauspielerin, bekannt durch Bel Ami (1939), Maskerade (1934), Rosen-Resli (1954), 1917 entstand ihr erster genannter Film. Olga Tschechowa starb am 9. März, 1980 in Obermenzing bei München. Ihr letzter bekannter Film datiert 1974.
Biographische Notizen : eigentlich Olga von Knipper, anfänglich Bildhauerin, Studium an der Moskauer Akademie. 1914 heiratete sie ihren Vetter Michael Tschechow, den Sohn von Anton Tschechow, durch ihn zum Schauspielunterricht. 1917 (??) geschieden. 1916 (??) Geburt ihrer Tochter Ada. Mitglied des Stanislawski-Theaters. Während der Revolution nach Deutschland, Berliner Tribüne unter der Regie von Tagger.
1930 Deutsche Staatsangehörigkeit.

Olga Tschechowa Filmographie [Auszug]
1974: Frühling auf Immenhof (Darsteller: Großmutter Arkens), Regie Wolfgang Schleif, mit Heidi Brühl, Horst Janson, Franz Schafheitlin,
1973: Die Zwillinge vom Immenhof (Darsteller: Oma), Regie Wolfgang Schleif, mit Heidi Brühl, Horst Janson, Franz Schafheitlin,
1971: Talent zum Glück (Darsteller), Regie Helmut Weiss, mit Curd Jürgens, Paul Klinger, Marianne Koch,
1956: Ich war ein hässliches Mädchen (Darsteller), Regie Wolfgang Liebeneiner, mit Sonja Ziemann, Dieter Borsche, Karlheinz Böhm,
1954: Rosen-Resli (Darsteller: Frau von Weidersheim), Regie Harald Reinl, mit Heinrich Gretler, Gusti Wolf, Trude Haefelin,
1953: Alles für Papa (Darsteller: Frau v.Pleskow), Regie Karl Hartl, mit Curd Jürgens, Johanna Matz, Peer Schmidt,
1952: Hinter Klostermauern (Das entweihte Haus, Das unheilige Haus (Arbeitstitel), Die Nonne und der Sünder (Arbeitstitel)) (Darsteller: Priorin), Regie Harald Reinl, mit Philipp Dorn, Katharina Mayberg,
1951: Talent zum Glück - Das Geheimnis einer Ehe (Darsteller: Tina Camphausen), Regie Helmut Weiss, mit Alexander Ponto, Fritz Odemar,
1951: Mein Freund, der Dieb (Darsteller), Regie Helmut Weiss, mit Hardy Krüger, Vera Molnar, Hans Söhnker,
1951: Begierde (Die Perlenkette) (Darsteller), Regie Karl Georg Külb, mit Gisela Fackeldey, Richard Häussler, Winnie Markus,
1950: Der Mann, der zweimal leben wollte (Darsteller: Irene Hesse), Regie Victor Tourjansky, mit Rudolf Forster, Diether Suchsland,
1950: Maharadscha wider Willen (Darsteller: Susann de Bogne), Regie Akos von Rathony, mit Rita Paul, Hubert von Meyerinck,
1950: Aufruhr im Paradies (Darsteller), Regie Joe Stöckel, mit Viktor Staal, Joe Stöckel,
1950: Kein Engel so rein (Darsteller: Margot), Regie Helmut Weiss, mit Fita Benkhoff, Gardy Granass,
1949: Kein Engel ist so rein (Darsteller), Regie Helmut Weiss, mit Fita Benkhoff, Gardy Granass,
1944: Mit meinen Augen (Im Tempel der Venus) (Darsteller: Tänzerin Carola Weber), Regie Hans Hellmut Zerlett, mit Emil Matousek, Anton Färber, Beppo Brem,
1944: Melusine (Darsteller), Regie Hans Steinhoff, mit Siegfried Breuer, Angelika Hauff,
1943: Reise in die Vergangenheit (Darsteller), Regie Hans Hellmut Zerlett, mit Arthur Wiesner, Rudolf Prack, Joseph Offenbach,
1943: Der Ewige Klang (Darsteller), Regie Günther Rittau, mit Ernst Wilhelm Borchert, Elfriede Datzig, O.E. Hasse,
1942: Mit den Augen einer Frau (Darsteller), Regie Karl Georg Külb, mit Maly Delschaft, Erika von Thellmann, Marina von Ditmar,
1942: Andreas Schlüter (Darsteller), Regie Herbert Maisch, mit Heinrich George, Mila Kopp, Ernst Legal,
1940: Angelika (Darsteller: Angelika), Regie Jürgen von Alten, mit Walter Bechmann, Otto Stoeckel,
1939: Leidenschaft (Darsteller), Regie Walter Janssen, mit Otto Gebühr, Paul Otto, Hans Stüwe,
1939: Befreite Hände (Darsteller), Regie Hans Schweikart, mit Ewald Balser, Paul Dahlke, Brigitte Horney,
1939: Bel Ami (Darsteller), Regie Willi Forst, mit Willi Forst, Hilde Hildebrand, Johannes Riemann,
1939: Parkstrasse 13 (Darsteller), Regie Jürgen von Alten, mit Gerhard Bienert, Anton Pointner, Ivan Petrovich,
1939: Ich verweigere die Aussage (Darsteller: Nora Ottendorf), Regie Otto Linnekogel, mit Ewald Wenck, Paul Otto, Erik Ode,
1939: Der Fuchs von Glenarvon (Darsteller: Gloria Grandison), Regie Max W. Kimmich, mit Karl Ludwig Diehl, Ferdinand Marian,
1938: Es leuchten die Sterne (Darsteller), Regie Hans Hellmut Zerlett, mit Ida Wüst, Hans Harloff, Rudi Godden,
1938: Verliebtes Abenteuer (Darsteller), Regie Hans Hellmut Zerlett, mit Georg Alexander,
1937: Gewitterflug zu Claudia (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Rudolf Klix, Rudolf Schündler, Karl Schönböck,
1937: Die gelbe Flagge (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Jutta Jol, Erwin Klietsch, Kurt Iller,
1936: Der Favorit der Kaiserin (Darsteller: Elisabeth), Regie Werner Hochbaum, mit Carl Esmond, Trude Marlen, Anton Pointner,
1936: Burgtheater (Darsteller: Baroness Seebach ), Regie Willi Forst, mit Werner Krauss, Hortense Raky,
1936: Hannerl und ihre Liebhaber (Darsteller), Regie Werner Hochbaum, mit Olly van Flint, Albrecht Schoenhals,
1935: Lockspitzel Asew (Asew) (Darsteller), Regie Phil Jutzi, mit Gretl Wawra, Siegfried Schürenberg, Franz Schafheitlin,
1935: Die ewige Maske (Darsteller), Regie Werner Hochbaum, mit Thekla Ahrens, Tom Kraa, Peter Petersen,
1935: Künstlerliebe (Darsteller), Regie Fritz Wendhausen, mit Wolfgang Liebeneiner, Harald Paulsen, Inge Schmidt,
1935: Ein Walzer um den Stephansdom (Ein Walzer um den Stephansturm) (Darsteller: Sylvia von Polonska), Regie Johannes Alexander Hübler-Kahla, mit Gusti Huber, Wolf Albach-Retty,
1934: Peer Gynt (Darsteller: Baronin Agga), Regie Fritz Wendhausen, mit Leopoldine Sangora, Hans Schultze, Fritz Reck-Malleczewen,
1934: Maskerade (Darsteller: Anita Keller), Regie Willi Forst, mit Paula Wessely, Adolf Wohlbrück, Peter Petersen,
1934: Regine (Darsteller: Floris Bell, Schauspielerin), Regie Erich Waschneck, mit Jutta Jol, Luise Ullrich, Adolf Wohlbrück,
1933: Die Welt ohne Maske (Darsteller: Betty Bandelow), Regie Harry Piel, mit Harry Piel, Kurt Vespermann, Annie Markart,
1933: Une histoire d'amour (Liebelei) (Darsteller), Regie Max Ophüls, mit Gustaf Gründgens, Simone Heliard, Wolfgang Liebeneiner,
1933: Ein gewisser Herr Gran (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Hans Adalbert Schlettow, Fritz Odemar, Marcel Mermino,
1933: Wege zur guten Ehe (Darsteller), Regie Adolf Trotz, mit Alfred Abel, Otto Wallburg,
1933: Liebelei (Darsteller: Baronin von Egersdorf), Regie Max Ophüls, mit Magda Schneider, Luise Ullrich, Wolfgang Liebeneiner,
1932: Der Choral von Leuthen (Darsteller), Regie Carl Froelich, Walter Supper, mit Elga Brink, Otto Gebühr, Veit Harlan,
1932: Spione im Savoy-Hotel (Die Galavorstellung der Fratellinis) (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Alfred Abel, Max Adalbert, Reinhold Berndt,
1932: Trenck (Der Günstling des Königs, Der Roman einer grossen Liebe) (Darsteller: Elisabeth, Zarin von Rußland), Regie Ernst Neubach, Heinz Paul, mit Hans Stüwe, Dorothea Wieck,
1931: Nachtkolonne (Ein Kind entführt..!) (Darsteller: Inka Maria, seine Frau ), Regie James Bauer, mit Vladimir Gajdarov, Wolfgang Lohmeyer,
1931: Die Nacht der Entscheidung (Der General) (Darsteller: Maria Iwanowa (Marya Sablin) ), Regie Dimitri Buchowetzki, mit Conrad Veidt, Peter Voss,
1931: Das Konzert (Darsteller), Regie Leo Mittler, mit Lotte Lorring, Oskar Karlweis,
1931: Panik in Chicago (Darsteller), Regie Robert Wiene, mit Ferdinand Hart, Hilde Hildebrand, Hans Rehmann,
1930: Mary (Sir John greift ein) (Darsteller: Mary Baring), Regie Alfred Hitchcock, mit Alfred Abel, Paul Graetz,
1930: Liebe auf Befehl (Darsteller), Regie Ernst L. Franck, Johannes Riemann, mit Tala Birell, Arnold Korff, Johannes Riemann,
1930: Die Drei von der Tankstelle (Darsteller: Edith von Turoff), Regie Wilhelm Thiele, mit Lilian Harvey, Willy Fritsch, Oskar Karlweis,
1930: Zwei Kravatten (Darsteller), Regie Felix Basch, mit Michael Bohnen, Erika Glässner,
1930: Liebling der Götter (Darsteller), Regie Hanns Schwarz, mit Max Gülstorff, Emil Jannings, Hans Moser,
1930: Le Chemin du Paradis (Die Drei von der Tankstelle) (Darsteller: Edith de Tourkoff ), Regie Wilhelm Thiele, Max de Vaucorbeil, mit Lilian Harvey, Henri Garat, René Lefèvre,
1930: Die grosse Sehnsucht (Darsteller), Regie István Székely, mit Camilla Horn, Theodor Loos, Harry Frank,
1930: Zwei Krawatten (Darsteller: Mabel), Regie Felix Basch, Richard Weichert, mit Michael Bohnen, Ralph Arthur Roberts,
1930: Der Detektiv des Kaisers (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Otto Gebühr, Käte Haack,
1930: Liebe im Ring (Darsteller), Regie Reinhold Schünzel, mit Heinrich Gotho, Renate Müller, Frida Richard,
1930: Ein Mädel von der Reeperbahn (Menschen im Sturm) (Darsteller), Regie Karl Anton, mit Trude Berliner, André Pilot, Josef Rovenský,
1929: Troika (Darsteller: Vera Walowa ), Regie Vladimir Strizhevskij, mit Hans Adalbert Schlettow, Hilde von Stolz,
1929: Stud. chem. Helene Willfüer (Darsteller: Helene Willfüer), Regie Fred Sauer, mit Ernst Stahl-Nachbaur, Elza Temáry,
1929: Blutschande § 173 St.G.B. - Strafbare Ehen (§ 173 StGB) (Darsteller), Regie James Bauer, mit Erna Morena, Walter Rilla,
1929: Diane - Die Geschichte einer Pariserin (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Hermann Speelmans, Henry Victor,
1929: Der Narr seiner Liebe (Regisseur), mit Ekkehard Arendt, Oreste Briancia, Dolly Davis,
1929: Die Liebe der Brüder Rott (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Jean Dax, Paul Henckels,
1929: Rund um die Liebe (Darsteller), Regie Oskar Kalbus, mit Paul Wegener, Lilian Harvey, Liane Haid,
1928: After the verdict (Die Siegerin) (Darsteller), Regie Henrik Galeen, mit Phillips Holmes, Cyril Maude, Malcolm Todd,
1928: Weib in Flammen (Darsteller), Regie Max Reichmann, mit Alexei Bondireff, Ferdinand von Alten,
1928: Marter der Liebe (Darsteller), Regie Carmine Gallone, mit Harry Frank, Hans Stüwe,
1928: Im 1812 (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Hans Adalbert Schlettow,
1927: Moulin Rouge (Darsteller), Regie E.A. Dupont, mit Blanche Bernis, Jean Bradin, Eve Gray,
1927: Un chapeau de paille d'Italie (Ein italienischer Strohhut, Der Florentiner Hut) (Darsteller: Anais de Beauperthuis), Regie René Clair, mit Albert Préjean, Geymond Vital,
1927: Die selige Exzellenz (Darsteller), Regie Adolf Edgar Licho, Wilhelm Thiele, mit Willy Fritsch, Ernst Gronau, Max Hansen,
1926: Das Meer (Darsteller), Regie Peter Paul Felner, mit Charles Barrois, Heinrich George, Arthur Strasser,
1926: Der Meister der Welt (Darsteller), Regie Gennaro Righelli, mit Alfred Solm, Xenia Desni,
1926: Brennende Grenze (Heimaterde) (Darsteller: Nadja ), Regie Erich Waschneck, mit Jenny Hasselqvist, Hubert von Meyerinck, Fritz Alberti,
1926: Der Feldherrenhügel (Darsteller), Regie Hans Otto Löwenstein, Erich Schönfelder, mit Elga Brink, Mizzi Zwerenz, Géza L. Weisz,
1926: Sein grosser Fall (Darsteller), Regie Fritz Wendhausen, mit Rudolf Forster, Alexander Murski, Christa Tordy,
1926: Der Mann im Feuer (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Rudolf Rittner, Helga Thomas,
1926: Die Horde (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Jenny Hasselqvist, Hans Adalbert Schlettow,
1926: Trude, die Sechzehnjährige (Darsteller), Regie Conrad Wiene, mit Olga Engl, Max Landa, Anny Ondra,
1926: Familie Schimeck - Wiener Herzen (Darsteller), Regie Alfred Halm, mit Livio Cesare Pavanelli, Lydia Potechina,
1926: Die Mühle von Sanssouci (Darsteller), Regie Siegfried Philippi, Friedrich Zelnik, mit Otto Gebühr, Lissy Lind, Jakob Tiedtke,
1925: Die Gesunkenen (Darsteller), Regie Rudolf Walther-Fein, mit Hans Albers, Rudolf Lettinger, Erich Kaiser-Titz,
1925: Der Mann aus dem Jenseits (Feldgrau) (Darsteller), Regie Manfred Noa, mit Sera Achmed, Hans Albers, Anton Pointner,
1925: Liebesgeschichten (Darsteller), Regie Fritz Freisler, mit Hans Unterkircher, Hans Thimig,
1925: Das alte Ballhaus (Darsteller), Regie Wolfgang Neff, mit Karl Beckersachs, Paul Otto,
1925: Soll man heiraten ? (Intermezzo einer Ehe in sieben Tagen) (Darsteller), Regie Manfred Noa, mit Vilma Banky, Angelo Ferrari, Max Landa,
1925: Liebesgeschichten / Mädels von heute (Darsteller), Regie Fritz Freisler, mit Minna Jaida, Karl Platen, Claire Rommer,
1925: Die Stadt der Versuchung (Darsteller), Regie Walter Niebuhr, mit Malcolm Todd, Julanne Johnston,
1925: Die Millionenkompagnie (Darsteller), Regie Fred Sauer, mit Colette Brettel, Olaf Fjord,
1924: Die Venus vom Montmartre (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Hans Albers, Jack Trevor,
1924: Die Bacchantin (Darsteller), Regie William Karfiol, mit Charlotte Ander, Bruno Kastner, Hans Mierendorff,
1924: Soll und Haben (Darsteller), Regie Carl Wilhelm, mit Max Zilzer, Paul Graetz, Heinrich George,
1923: Die Fahrt ins Glück (Darsteller), Regie Heinrich Bolten-Baeckers, mit Leo Peukert, Camilla Spira,
1923: Die Pagode (Produzent), Regie Alfred Fekete, mit Paul Bildt, Ernst Deutsch, Wilhelm Dieterle,
1923: Der Kampf ums Ich (Darsteller), Regie Rochus Gliese, mit Alice Hechy, Alfons Fryland,
1923: Fürstin Tatjana (Darsteller), Regie Robert Dinesen,
1923: Der verlorene Schuh (Darsteller), Regie Ludwig Berger, mit Helga Thomas, Paul Hartmann, Frida Richard,
1923: Nora (Darsteller), Regie Berthold Viertel, mit Carl Ebert, Fritz Kortner,
1922: Tatjana (Entfesselte Gluten) (Darsteller), Regie Robert Dinesen, mit Robert Dinesen, Max Wogritsch, Paul Rehkopf,
1922: Scheine des Todes (Darsteller), Regie Lothar Mendes, mit Alfred Abel, Eva May, Ivan Petrovich,
1922: Der Todesreigen (Darsteller), Regie William Karfiol, mit Hans Adalbert Schlettow, Johannes Riemann, Paul Rehkopf,
1921: Violet (Darsteller), Regie Arthur Holz, mit Adele Sandrock,
1921: Schloss Vogelöd (Darsteller: Baronin Safferstädt), Regie Friedrich Wilhelm Murnau, mit Arnold Korff, Lulu Korff-Kyser, Lothar Mehnert,
1920: Hochstapler (Darsteller), Regie Werner Funck, mit Werner Funck, Paul Hartmann, Albert Patry,
1918: Kaliostro (Darsteller: Charlotta (AKA Ольга Чех), Regie Vladislav Starevich, mit Fjodor Jarosh, Nikolas Rimskij,
1918: Poslednije prikljuchenija Arsena Ljupena (Das letzte Abenteuer des Arsène Lupin) (Darsteller), Regie Mikhail Doronin, mit V. Vasiljev, Oleg Frelikh, A Saks,
1917: Anja Kraeva (Darsteller: Natasha, Anjas Schwetsre / Наташа, ), Regie Nikandr Turkin, mit Aleksandra Rebikova, Leonid Polevoij,

. 45 . 46 . 65 . 75 . 79 . 120 . 121

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Olga Tschechowa - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige