Robert Vaughn

Portrait Robert Vaughn
Schauspieler, Regisseur - USA
Geboren 22. November 1932 in New York City, New York, USA
Verstorben 11. November 2016 in Ridgefield, Connecticut, USA

Mini-Biography:
Robert Vaughn wurde unter dem Namen Robert Francis Vaughn am 22. November 1932 in New York City, New York, USA geboren. Robert Vaughn war ein amerikanischer Schauspieler, Regisseur, bekannt durch Hangar 18 (1980), Brass Target (1978), Renegade (1987), 1956 entstand sein erster genannter Film. Er war verheiratet mit Linda Staab. Robert Vaughn starb am 11. November, 2016 in Ridgefield, Connecticut, USA. Sein letzter bekannter Film datiert 2016.

Robert Vaughn Filmographie [Auszug]
2016: Gold Star (Darsteller: Carmine ), Regie Victoria Negri, mit Katie Maguire, Catherine Curtin,
2016: The American Side (Darsteller), Regie Jenna Ricker, mit Alicja Bachleda-Curus, Camilla Belle, Matthew Broderick,
2004: Gang Warz (Darsteller: Chief Hannigan), mit Derek Barbosa, Coolio, Reni Santoni,
1994: Escape to Witch Mountain (Himmlische Geschwister) (Darsteller), Regie Peter Rader, mit Erik von Detten, Lauren Tom, Kevin Tigne,
1992: Tatort - Camerone (Darsteller: Colonel Gavron), Regie Hans-Christoph Blumenberg, mit Brigitte Janner, Nina Hoger,
1990: I accuse (Der Richter aus dem Jenseits) (Darsteller: Kinghorn), Regie Guy Magar, mit Hector Elizondo, Maggie Han, Leigh Lawson,
1990: Blind Vision (Blind Vision - Tödliche Leidenschaft) (Darsteller: Mr.X), Regie Shuki Levy, mit Ned Beatty, Lenny Von Dohlen, Louise Fletcher,
1989: River of Death (Fluss des Grauens) (Darsteller), Regie Steve Carver, mit Donald Pleasence,
1989: Buried alive (Todesschrei im Mädchenpensionat) (Darsteller: Gary Julian), Regie Gérard Kikoine, mit Ginger Lynn Allen, John Carradine, Donald Pleasence,
1988: The Emissary (Tödliche Mission) (Darsteller: Botschafter MacKay), Regie Jan Scholtz, mit Andre Jacobs, Ted Leplat, Patrick Mynhardt,
1988: Brutal Glory (Brutaler Ruhm) (Darsteller: Max Owen), Regie Koos Roets, mit Timothy Brantley, Wilson Dunster, Leah King Pinsent,
1987: Skeleton Coast (24 Stunden bis zur Hölle) (Darsteller: Col. Schneider), Regie John Cardos, mit Ernest Borgnine, Robert Townsend, Larry Taylor,
1987: Renegade (Renegade - Terence Hill und der faulste Gaul der W) (Darsteller: Lawson), Regie Enzo Barboni, mit Norman Bowler, Ross Hill, Terence Hill,
1987: Nightstick (Darsteller: Melton), Regie Joseph L. Scanlan, mit Walker Boon, Tony De Santis, Bruce Fairbairn,
1986: Prince of Bel Air (Der Prinz von Bel Air) (Darsteller: Stanley Auerbach), Regie Charles Braverman, mit Kirstie Alley, Mark Harmon, Patrick Laborteaux,
1986: Hour of the Assassin (Die Stunde der Meuchelmörder) (Darsteller: Merrick), Regie Luis Llosa, mit Reynaldo Arenas, Erik Estrada,
1986: Harry's Kingdom (Harrys Imperium) (Darsteller), Regie Robert M. Young,
1985: Black Moon Rising (Black Moon) (Darsteller), Regie Harley Cokliss, mit Linda Hamilton, Richard Jaeckel, Thommy Lee Jones,
1985: Perry Mason (Serienhaupttitel) (Darsteller), Regie Richard Lang, Christian I. Nyby II, mit Vanessa Williams, Morgan Brittany, Timothy Bottoms,
1984: Private Sessions (Im Labyrinth des Wahnsinns) (Darsteller: Oliver Coles), Regie Michael Pressman, mit Tom Bosley, Bertha Neuhoff, Mike Farrell,
1983: Return of the Man from U.N.C.L.E. (Thunderball (U.N.C.L.E.)) (Darsteller: Napoleon Solo), Regie Ray Austin, mit Gayle Hunnicutt, George Lazenby, Patrick Macnee,
1983: Superman III (Superman III - Der stählerne Blitz) (Darsteller: Ross Webster), Regie Richard Lester, mit Jackie Cooper, Margot Kidder, Marc McClure,
1982: A question of honor (Darsteller: Frederick Walker), Regie Jud Taylor, mit Ben Gazzara, Paul Sorvino,
1980: Hangar 18 (Geheimsache Hangar 18) (Darsteller: Gordon Cain), Regie James L. Conway, mit Pamela Bellwood, Joseph Campanella, Gary Collins,
1980: Battle beyond the Stars (Sador - Herrscher im Weltraum) (Darsteller: Gelt), Regie Jimmy T. Murakami, mit Carl Boen, Darlanne Fluegel, John Gowans,
1979: Fukkatsu No Hi (Overkill - Durch die Hölle zur Ewigkeit) (Darsteller: Barkley), Regie Kinji Fukasaku, mit Sonny Chiba, Bo Svenson, Henry Silva,
1978: Brass Target (Verstecktes Ziel) (Darsteller: Colonel Donald Rogers), Regie John Hough, mit Sophia Loren, John Cassavetes, George Kennedy,
1977: Starship Invasions (Die Invasion der Raumschiffe) (Darsteller: Prof. Allan Duncan ), Regie Ed Hunt, mit Christopher Lee, Daniel Pilon,
1976: Columbo: Last Salute to the Commodore (Columbo: Der alte Mann und der Tod) (Darsteller: Charles Clay), Regie Patrick McGoohan, mit Diane Baker, John Dehner, Fred Draper,
1975: Baby Sitter (Das ganz grosse Ding) (Darsteller), Regie René Clément, mit Sydne Rome, Maria Schneider,
1974: The towering inferno (Flammendes Inferno) (Darsteller: Gary Parker), Regie John Guillermin, mit Sheila Allen, Robert Wagner,
1974: Columbo: Troubled Waters (Columbo: Traumschiff des Todes) (Darsteller: Danzinger), Regie Ben Gazzara, mit Poupee Bocar, Robert Douglas, Peter Falk,
1972: The Protectors (Serienhaupttitel) (Darsteller), Regie Cyril Frankel, mit Tony Anholt, Nyree Dawn Porter,
1970: Julius Caesar (Darsteller: Casca), Regie Stuart Burge, mit Jason Robards, Charlton Heston, John Gielgud,
1969: The Bridge at Remagen (Die Brücke von Remagen) (Darsteller: Major Krüger), Regie John Guillermin, mit Bradford Dillman, Sonja Ziemann, William Roberts,
1968: Bullitt (Darsteller: Chalmers), Regie Peter Yates, mit Jacqueline Bisset, Joanna Cassidy, Robert Duvall,
1967: The Helicopter Spies (Die unverbesserlichen Drei) (Darsteller: Napoleon Solo), Regie Boris Sagal, mit Lola Albright, Barbara Moore,
1967: How to steal the world (Wie stehle ich die Welt) (Darsteller: Napoleon Solo), Regie Sutton Roley, mit Leo G. Carroll, David McCallum, Leslie Nielsen,
1966: A Venetian Affair (Mitternacht - Canale Grande) (Darsteller), Regie Jerry Thorpe, mit Karlheinz Böhm, Boris Karloff, Elke Sommer,
1966: The karate killers (Die Karate Killer) (Darsteller: Napoleon Solo), Regie Barry Shear, mit Leo G. Carroll, Irene Tsu, Telly Savalas,
1966: The Spy with the green Hat (Der Mann mit dem grünen Hut) (Darsteller), Regie Joseph Sargent, mit Janet Leigh, David McCallum, Jack Palance,
1966: The spy in the green hat (Der Mann im grünen Hut) (Darsteller: Napoleon Solo), Regie Joseph Sargent, mit Leo G. Carroll, Eduardo Cianelli, Ludwig Donath,
1965: One of our spies is missing (Krieg der Spione) (Darsteller: Napoleon Solo), mit Anna Capri, Vera Miles, David McCallum,
1965: The spy with my face (Spion mit meinem Gesicht) (Darsteller: Napoleon Solo), Regie John Newland, mit Senta Berger, Fabrizio Mioni, David McCallum,
1965: One Spy too many (Ein Spion zuviel) (Darsteller: Napoleon Solo), Regie Joseph Sargent, mit Leo G. Carroll, Yvonne Craig, Clarke Gordon,
1964: To trap a spy (Agent auf Kanal D) (Darsteller: Agent Napoleon Solo), Regie Don Medford, mit Patricia Crowley, Victoria Shaw,
1964: Top trap a spy (Agent auf Kanal D) (Darsteller: Napoleon Solo), Regie Don Medford, mit Patricia Crowley, David McCallum, Luciana Paluzzi,
1963: The caretakers (Darsteller: Jim Melford), Regie Hall Bartlett, mit Janis Paige, Susan Oliver,
1960: The Magnificent Seven (Die Glorreichen Sieben) (Darsteller: Lee), Regie John Sturges, mit Charles Bronson, Vladimir Sokolov,
1958: The young Philadelphians (Der Mann aus Philadelphia) (Darsteller: Chester A. Gwynn), Regie Vincent Sherman, mit Paul Newman, Barbara Rush, Alexis Smith,
1957: No Time to Be Young (Darsteller), Regie David Lowell Rich, mit Dorothy Green, Roger Smith,
1957: Hell's Crossroads (Ich ritt für Jesse James) (Darsteller: Bob Ford), Regie Frank Adreon, mit Stephen McNally, Peggie Castle,
1956: The Ten Commandments (Die zehn Gebote) (Darsteller: Hebräer), Regie Cecil B. DeMille, mit Charlton Heston, Yul Brynner, Anne Baxter,

. 3 . 4 . 5 . 12 . 18

Disclaimer
- Auf Grund eventuell ungeklärter Ansprüche eines eventuellen Inhabers von Rechten an einem eventuell vorliegenden Photo oder aus einem anderen Bild durch Bildbearbeitung auf dieses Portraits von Robert Vaughn als Portrait zugeschnittenen Bildes ist eine Wiedergabe des Portraits von Robert Vaughn bis zu einer Klärung der Rechtslage für dieses Bild nicht möglich.
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Robert Vaughn - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige