Árpád Virágh

No Photo

Kameramann - Ungarn
Geboren 12. Januar 1888 in Budapest
Verstorben 31. Mai 1930 in Capri

Mini-Biography:
Árpád Virágh wurde am 12. Januar 1888 in Budapest geboren. Árpád Virágh war ein ungarischer Kameramann, bekannt durch Der Geiger von Florenz (1926), Liebe (1926), Lola Montez, die Tänzerin des Königs (1922), 1915 entstand sein erster genannter Film. Árpád Virágh starb am 31. Mai, 1930 in Capri. Sein letzter bekannter Film datiert 1930.
Biographische Notizen : Kameramann des Ungarischen und Deutschen Stummfilms. nach Abschlus seiner Ausbildung in Wien bei Pathé, lange Reisen in Afrika und Amerika als "Filmreporter". Während des Ersten Weltkrieges Korrespondent verschiedener Zeitungen, dann nach dem Krieg als Kameramann in Berlin tätig. Viragh gilt als einer der bedeutendsten Kameramänner des deutschen Stummfilms und war auch in englischen Studios tätig.

Árpád Virágh Filmographie [Auszug]
1930: [10.29] Die singende Stadt (Kamera), Regie Carmine Gallone, mit , Jan Kiepura, Walter Janssen,
1929: [/ /1] The Runaway Princess (Priscillas Fahrt ins Glück) (Kamera), Regie Anthony Asquith, mit Norah Baring, Claude Beerbohm, Paul Cavanagh,
1928: [06.20] Fräulein Chauffeur (Kamera), Regie Jaap Speyer, mit Mady Christians, Fritz Kampers, Trude Lehmann,
1928: [01.16] Königin Luise - 2. Teil (Kamera), Regie Karl Grune, mit , Adele Sandrock, Eduard Rothauser,
1927: [12.22] Königin Luise (Kamera), Regie Ludwig Berger, Karl Grune, mit , , Adele Sandrock,
1927: [09.27] Bigamie (Kamera), Regie Jaap Speyer, mit Georg Heinrich Schnell, Else Reval, Emil Lind,
1927: [02.10] Die Geliebte (Kamera), Regie Robert Wiene, mit Eugen Burg, Edda Croy, Olga Engl,
1926: [01.00] Liebe (Die Herzogin von Langeais) (Kamera), Regie Paul Czinner, mit , , Karl Platen,
1926: [12/13] Die Flucht in die Nacht (Die lebende Maske) (Kamera), Regie Amleto Palermi, mit , Agnes Esterhazy, Enrica Fantis,
1926: [/ /1] Als ich wiederkam (Kamera), Regie Richard Oswald, mit Henry Bender, Ferdinand Bonn, Maly Delschaft,
1926: [/ /1] Im weissen Rössl (Hotel zum weissen Rössl) (Kamera), Regie Richard Oswald, mit Henry Bender, Ferdinand Bonn, Liane Haid,
1926: [] Der Bastard (Kamera), Regie Gennaro Righelli, mit Oreste Bilancia, Hedwig Pauly-Winterstein, Albert Paul,
1926: [03.10] Der Geiger von Florenz (Kamera), Regie Paul Czinner, mit Elisabeth Bergner, , Nora Gregor,
1926: [01.07] Wir sind vom K. und K. Infanterie-Regiment (Kamera), Regie Richard Oswald, mit , Mary Kid, Fritz Kampers,
1923: [] Orient (Orient - Die Tochter der Wüste) (Kamera), Regie Gennaro Righelli, mit Maria Jacobini, Harry Liedtke, Viggo Larsen,
1922: [] Lola Montez, die Tänzerin des Königs (Die Tänzerin des Königs) (Kamera), Regie Willi Wolff, mit Ellen Richter, Georg Alexander, Hugo Döblin,
1921: [11/13] Der Galiläer (Kamera), Regie Dimitri Buchowetzki, mit Elsa Dietler, Adolf Fassnacht, Georg Fassnacht,
1921: [] Symphonie des Todes (Kamera), Regie Dimitri Buchowetzki, mit Robert Scholz, Bernhard Goetzke, Olga Engl,
1921: [/ /1] Die Geierwally (Kamera), Regie E.A. Dupont, mit Julius Brandt, Wilhelm Dieterle, Eugen Klöpfer,
1921: [/ /1] Zehn Milliarden Volt (Kamera), Regie Adolf Gärtner, mit Peter Esser, Rudolf Forster, Jaro Fürth,
1921: [05/04] Danton (Kamera), Regie Dimitri Buchowetzki, mit Emil Jannings, Werner Krauss, ,
1920: [02.14] Die letzte Stunde - Der Tag eines Gerichtes in 5 Verhandlungen (Kamera), Regie Dimitri Buchowetzki, mit Reinhold Schünzel, Maria Orska, Hanne Brinkmann,
1920: [12.17] Rheinzauber (Kamera), Regie Joseph Max Jacobi, mit Bernhard Bötel, Melitta Klefer, ,
1920: [06.15] Wer war es ? (Kamera), Regie Rudolf Klein-Rohden, mit , Edgar Pauli, Irene Marga,
1919: [] Anita Jo (Kamera), Regie Dimitri Buchowetzki, mit , Bernhard Goetzke, Charles Willy Kayser,
1918: [10.00] Az Ikrek (Kamera), Regie Károly Lajthay, mit Lajos Gellért, ,
1918: [08.29] A Kivándorló (Der Auswanderer) (Kamera), Regie Louis Neher, mit Lucie Labass, , ,
1918: [04.02] Az alvajáró (Der Schlafwandler (lit.)) (Kamera: (AKA Virágh Árpád)), Regie Adolf Mérei, mit Ferenc Vendrey, Kálmán Rozsahégyi, ,
1917: [09.11] Küzdelem a múlttal (Kamera: (AKA Virágh Árpád)), Regie Márton Garas, mit Emil Fenyvessy, , ,
1917: [03.14] A hadtest parancsnok (Kamera), Regie Adolf Mérei, mit , , ,
1916: [04.15] A kétszívű férfi (Kamera), Regie Alexander Korda, mit Lili Berky, Árpád Ódry, György Kürthy,
1916: [/ /1] Fekete gyémántok (Schwarze Diamanten) (Kamera), Regie Carl Wilhelm, mit Artúr Somlay,
1916: [] Méltóságos rabasszony (Kamera), Regie Jenő Janovics, mit Árpád Ódry, Lili Berky, Kálmán Körmendy,
1916: [] A gyónás szentsége (Kamera), Regie Jenő Janovics, mit Jenő Janovics, , Lili Berky,
1916: [] Az egy millió fontos bankó (Die Million Pfund Note) (Kamera), Regie Alexander Korda, mit , , ,
1916: [] A dolovai nábob lánya (Kamera), Regie Jenő Janovics, mit Lili Berky, , Jenő Janovics,
1915: [02.14] A kormányzó (Kamera: (AKA Virágh Árpád)), Regie Márton Garas, mit Lili Berky, Gyula Gal, Jenő Janovics,

Filmographie Árpád Virágh nach Kategorien

Kamera

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Árpád Virágh - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige