Alfred Vohrer

Portrait Alfred Vohrer
Regisseur - Deutschland
Geboren 19. Dezember 1918 in Stuttgart
Verstorben 3. Februar 1986 in München

Mini-Biography:
Alfred Vohrer was born on Dezember 19, 1918 in Stuttgart. He was a German Regisseur, known for Gott schütze die Liebenden (1973), Ein Alibi zerbricht (1963), Bis dass das Geld euch scheidet (1960), Alfred Vohrer's first movie on record is from 1958. Alfred Vohrer died on Februar 3, 1986 in München. His last motion picture on file dates from 1986.
Biographische Notizen : Deutscher Konfektions-Regisseur, der bei Edgar Wallace-, Karl May- und Simmel-Film-Wellen mitmischte, für das Fernsehen immer wieder bei Erfolgsserien tätig. ("Derrick", "Der Alte", "Traumschiff", "Schwarzwaldklinik").

Alfred Vohrer Filmographie [Auszug]
1986: Derrick - Das absolute Ende (Regisseur), mit Konrad Georg, Horst Tappert, Reinhild Solf,
1985: Derrick - Naujocks trauriges Ende (Naukocks trauriges Ende) (Regisseur), mit Fritz Wepper, Ingrid Schölderle, Willy Schäfer,
1985: Die Schwarzwaldklinik (Serienhaupttitel) (Regisseur), Regie Hans-Jürgen Tögel, mit Hans Daniel, David Cameron, Claudia Butenuth,
1985: Die Schwarzwaldklinik [1985] (Regisseur), mit Ilona Grübel, Anja Kruse, Klausjürgen Wussow,
1984: Derrick - Drei atemlose Tage (Regisseur), mit Ekkehard Belle, Sky Dumont, Stefan Fleming,
1984: Derrick - ein Mörder zuwenig (Regisseur), mit Karin Baal, Horst Tappert, Fritz Wepper,
1984: Derrick - Tödlicher Ausweg (Regisseur), mit Pierre Franckh, Reinhild Solf, Sigfrit Steiner,
1983: Derrick - Geheimnisse einer Nacht (Regisseur), mit Heinz Bennent, Jürgen Goslar, Horst Tappert,
1982: Derrick - Das Alibi (Regisseur), mit Fritz Wepper, Dietlinde Turban, Horst Tappert,
1982: Derrick - Alibi (Regisseur), mit Horst Tappert, Karl-Heinz von Liebezeit, Fritz Wepper,
1982: Rendezvous der Damen - Der Kavalier (Regisseur), mit Brigitte Horney,
1981: Derrick - Stunde der Mörder (Regisseur), mit Judith Pfistner, Horst Tappert, Fritz Wepper,
1981: Das Traumschiff (Serienhaupttitel) (Regisseur), Regie Stefan Bartmann, mit Heinz Weiss, Siegfried Rauch, Heide Keller,
1980: Derrick - Zeuge Yurowski (Regisseur), mit Bruno Dietrich, Johanna Elbauer, Christiane Krüger,
1980: Der Alte - Die tote Hand (Regisseur), mit Michael Ande, Jacques Breuer, Bruno Dallansky,
1979: Der Alte - Teufelsbrut (Regisseur), mit Michael Ande, Hubert Suschka, Henning Schlüter,
1979: Derrick - Ein unheimliches Haus (Regisseur), mit Nora Minor, Alf Marholm, Lisa Kreuzer,
1978: Derrick - Die verlorenen Sekunden (Regisseur), mit Uwe Dallmeier, Horst Tappert, Maria Sebaldt,
1978: Derrick - Ein Hinterhalt (Regisseur), mit Toni Berger, Heiner Lauterbach, Mascha Gonska,
1977: Der Alte - Blütenträume (Regisseur), mit Michael Ande, Thomas Astan, Luitgard Im,
1977: Derrick - Offene Rechnung (Regisseur), mit Gerhard Borman, Rudolf Schündler, Horst Tappert,
1977: Derrick - Hals in der Schlinge (Regisseur), mit Helga Anders, Gerhard Borman, Horst Tappert,
1976: Das Schweigen im Walde (Regisseur), mit Alexander Stephan, Belinda Mayne, Evelyn Opela,
1976: Jetset - Girl und Spionage (Regisseur), mit Helga Anders, Walter Buschhoff, Dirk Galuba,
1976: Derrick - Schock (Regisseur), mit Karin Baal, Gerhard Borman, Horst Tappert,
1976: Derrick - Das Kuckucksei (Regisseur), mit Gerhard Borman, Horst Tappert, Fritz Wepper,
1976: Derrick - Tote Vögel singen nicht (Regisseur), mit Gerhard Borman, Tilly Lauenstein, Lola Müthel,
1975: Der Edelweisskönig (Regisseur), mit Robert Hoffmann, Adrian Hoven, Ute Kittelberger,
1975: Jeder stirbt für sich allein (Regisseur), mit Hildegard Knef, Carl Raddatz, Martin Hirthe,
1975: Derrick - Kamillas junger Freund (Regisseur), mit Gerhard Borman, Horst Tappert, Fritz Wepper,
1974: Die Antwort kennt nur der Wind (Regisseur), mit Charlotte Kerr, Karin Dor, Herbert Fleischmann,
1974: Wer stirbt schon gerne unter Palmen (Regisseur), mit Dieter Eppler, Maria Gudy, Tom Hunter,
1973: Gott schütze die Liebenden (Regisseur), mit Harald Leipnitz, Gila von Weitershausen, Andrea Jonasson,
1973: Drei Männer im Schnee (Regisseur), mit Roberto Blanco, Thomas Fritsch, Klaus Schwarzkopf,
1972: Alle Menschen werden Brüder (Regisseur), mit Herbert Fleischmann, Doris Kunstmann, Harald Leipnitz,
1972: Der Stoff, aus dem die Träume sind (Regisseur), mit Dieter Wagner, Herbert Fleischmann, Hannelore Elsner,
1972: Und der Regen verwischt jede Spur (Regisseur), mit Eva Christian, Ruth-Maria Kubitschek, Anita Lochner,
1971: Liebe ist nur ein Wort (Regisseur), mit Karl Walter Diess, Judy Winter, Malte Thorsten,
1970: Herzblatt oder wie sag'ich's meiner Tochter (Regisseur), mit Paul Esser, Mascha Gonska, Carola Höhn,
1970: Das gelbe Haus am Pinnasberg (Regisseur), mit Eddi Arent, Gernot Endemann, Mascha Gonska,
1970: Inspektor Perrak greift ein (Regisseur), mit Horst Tappert, Werner Peters, Erika Pluhar,
1970: Und Jimmy ging zum Regenbogen (Regisseur), mit Karl Walter Diess, Horst Frank, Konrad Georg,
1969: Der Mann mit dem Glasauge (Der Killer mit dem Glasauge) (Regisseur), mit Karin Hübner, Ilse Pagé, Maria Litto,
1969: Sieben Tage Frist (Regisseur), mit Joachim Fuchsberger, Konrad Georg, Horst Tappert,
1968: Der Gorilla von Soho (Regisseur), mit Uwe Friedrichsen, Horst Tappert, Ilse Pagé,
1968: Im Banne des Unheimlichen (Regisseur), mit Joachim Fuchsberger, Siv Mattson, Pinkas Braun,
1967: Die blaue Hand (Regisseur), mit Ilse Steppat, Harry Riebauer, Ilse Pagé,
1967: Der Hund von Blackwood Castle (Regisseur), mit Harry Wüstenhagen, Mady Rahl, Kurt Pieritz,
1967: Der Mönch mit der Peitsche (Regisseur), mit Joachim Fuchsberger, Uschi Glas, Grit Boettcher,
1966: Der Bucklige von Soho (Regisseur), mit Eddi Arent, Pinkas Braun, Richard Haller,
1966: Lange Beine, lange Finger (Regisseur), mit Senta Berger, Joachim Fuchsberger, Martin Held,
1966: Winnetou und sein Freund Old Firehand (Regisseur), mit Todd Armstrong, Marie Versini, Jörg Marquard,
1965: Neues vom Hexer (Regisseur), mit Gisela Hahn, Margot Trooger, Siegfried Schürenberg,
1965: Old Surehand (Regisseur), mit Pierre Brice, Paddy Fox, Mario Girotti,
1964: Unter Geiern (Regisseur), mit Pierre Brice, Stewart Granger, Götz George,
1964: Der Hexer (Regisseur), mit Joachim Fuchsberger, Heinz Drache, Sophie Hardy,
1964: Wartezimmer zum Jenseits (Regisseur), mit Hildegard Knef, Götz George, Richard Münch,
1963: Ein Alibi zerbricht (Regisseur), mit Hannelore Elsner, Ruth Leuwerik, Charles Regnier,
1963: Das indische Tuch (Regisseur), mit Gisela Uhlen, Hans Nielsen, Klaus Kinski,
1963: Der Zinker (Regisseur), mit Albert Bessler, Agnes Windeck, Wolfgang Wahl,
1962: Das Gasthaus an der Themse (Regisseur), mit Joachim Fuchsberger, Richard Münch, Eddi Arent,
1962: Die Tür mit den sieben Schlössern (Regisseur), mit Albert Bessler, Siegfried Schürenberg, Werner Peters,
1961: Unser Haus in Kamerun (Regisseur), mit Berta Drews, Horst Frank, Götz George,
1960: Bis dass das Geld euch scheidet (Regisseur), mit Luise Ullrich, Hugo Schrader, Friedrich Schoenfelder,
1960: Mit 17 weint man nicht (Regisseur), mit Heinz Drache, Barbara Frey, Matthias Fuchs,
1960: Die toten Augen von London (Regisseur), mit Joachim Fuchsberger, Karin Baal, Dieter Borsche,
1959: Meine 99 Bräute (Regisseur), mit Edith Hancke, Corny Collins, Horst Frank,
1959: Verbrechen nach Schulschluss (Regisseur), mit Erica Beer, Heidi Brühl, Corny Collins,
1958: Schmutziger Engel (Regisseur), mit Peter van Eyck, Corny Collins, Jörg Holmer,

. 40

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Alfred Vohrer - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige