Eduard von Borsody

No Photo

Kameramann, Regisseur - Österreich
Geboren 13. Juni 1898 in Wien
Verstorben 1. Januar 1970 in Wien

Mini-Biography:
Eduard von Borsody was born on Juni 13, 1898 in Wien. He was an Austrian Kameramann, Regisseur, known for Der junge Medardus (1923), Geliebte Corinna (1958), Wenn die Glocken hell ertönen (1959), Eduard von Borsody's first movie on record is from 1921. Eduard von Borsody died on Januar 1, 1970 in Wien. His last motion picture on file dates from 1963.

Eduard von Borsody Filmographie [Auszug]
1963: Bergwind (Regisseur),
1962: Romanze in Venedig (Regisseur), mit Willy Birgel, Johannes Bonaventura, Sylvia Holzmayr,
1959: Wenn die Glocken hell ertönen (Wenn die Glocken hell erklingen) (Regisseur), mit Michael Ande, Loni von Friedl, Ellen Schwiers,
1959: Traumrevue (Regisseur), mit Waltraut Haas, Teddy Reno, Susi Nicoletti,
1958: Der Schäfer vom Trutzberg (Regisseur), mit Ulrich Beiger, Hans von Borsody, Herbert Tiede,
1958: Geliebte Corinna (Regisseur), mit Alexander Kerst, Klaus Kinski, Elisabeth Müller,
1958: Skandal um Dodo (Regisseur), mit Kai Fischer, Harald Juhnke, Oskar Sima,
1957: Liane, die Tochter des Dschungels (Regisseur: (/xx/)), Regie Hermann Leitner, mit Marion Michael, Rik Battaglia, Ed Tracy,
1956: Dany, bitte schreiben Sie (Regisseur), mit Sonja Ziemann, Rudolf Prack, Hubert von Meyerinck,
1956: Liane, das Mädchen aus dem Urwald (Regisseur), mit Rudolf Forster, Herbert Hübner, Rolf von Nauckhoff,
1955: Der Major und die Stiere (Regisseur), mit Chris Howland, Attila Hörbiger, Christiane Hörbiger,
1954: Maxie (Regisseur), mit Willy Fritsch, Cornell Borchers,
1953: Ich und meine Frau (Regisseur), mit Gisela Wilke, Jutta Günther, Isa Günther,
1953: Hab' ich nur deine Liebe (Regisseur), mit Johannes Heesters, Gretl Schörg, Walter Müller,
1952: Verlorene Melodie (Regisseur), mit Otto Wögerer, Elfie Mayerhofer, Robert Lindner,
1952: Ich hab mich so an dich gewöhnt (Regisseur), mit Inge Egger, Karl Ehmann, O.W. Fischer,
1952: Die Wirtin von Maria-Wörth (Die Wirtin vom Wörthersee) (Regisseur), mit Maria Andergast, Rudolf Carl, Isa Günther,
1950: Sensation im Savoy (Regisseur), mit Beppo Brem, Sybille Schmitz, Aldo Roverselli,
1950: Arlbergexpress (Regisseur), mit Elfie Gerhart, Paul Hubschmid, Ivan Petrovich,
1950: Rausch einer Nacht (Regisseur), mit Paul Dahlke, Christl Mardayn, Fritz Reiff,
1950: Das Vierte Gebot (Regisseur), mit Inge Egger, Attila Hörbiger, Fritz Imhoff,
1949: Weisses Gold (Bergwasser, Angela, Schatten über dem Vergeiner Hof) (Regisseur), mit Heinrich Gretler, Alma Seidler, Robert Freitag,
1948: Eine Frau am Wege (Regisseur), mit Robert Freitag, Brigitte Horney,
1945: Die Kreuzlschreiber (Die Kreuzelschreiber (Working title)) (Regisseur), mit Emil Hess, Charlotte Schellhorn, Willy Danek,
1944: Jugendliebe (Über's Jahr, wenn die Kornblumen blüh'n) (Regisseur), mit Fritz Kampers, Lepold Kerschner, Rose Marten,
1942: Wen die Götter lieben (Mozart) (Drehbuch), Regie Karl Hartl, mit Susi Witt, Doris Hild, Franz Herterich,
1940: Wunschkonzert (Regisseur), mit Vera Complojer, Hans Sternberg, Hans Hermann Schaufuss,
1939: Kongo-Express (Regisseur), mit Marianne Hoppe, Willy Birgel, René Deltgen,
1939: Der Sensationsprozess Casilla (Regisseur), mit Lissy Arna, Leo Peukert,
1938: Kautschuk (Die grüne Hölle) (Regisseur), mit Vera von Langen, Karl Klüsner, Herbert Hübner,
1937: Brillanten (Regisseur), mit Valy Arnheim, Leo Peukert, Hanni Weisse,
1935: Mädchen Johanna (Schnitt), Regie Gustav Ucicky, mit Marianne Gonia, Fritz Genschow, Rudolf Forster,
1932: 2 Herzen und ein Schlag (Zwei Herzen und ein Schlag) (Schnitt), Regie Wilhelm Thiele, mit Lilian Harvey, Wolf Albach-Retty, Kurt Lilien,
1930: Der Tanz ins Glück (Kamera), Regie Max Nosseck, mit Alfred Döderlein, Heinrich Gotho, Lotte Hané,
1930: Die Jugendgeliebte (Goethe's Frühlingstraum) (Kamera), Regie Hans Tintner, mit Jakob Tiedtke, Rudolf Lettinger, Karl Harbacher,
1929: Achtung! Liebe! Lebensgefahr! (Rivalen im Weltrekord) (Kamera), Regie Ernö Metzner, mit Hans Casparius, Grace Chiang, Robert Garrison,
1929: Polizeibericht Überfall (Kamera), Regie Ernö Metzner, mit Hans Casparius, Kurt Gerron, Heinrich Gotho,
1929: Der Ruf des Nordens (Kamera), Regie Mario Bonnard, Nunzio Malasomma, mit Alexandra Schmitt,
1929: Die verschwundene Frau (Kamera), Regie Karl Hans Leiter, mit Harry Halm, Iris Arlan, Mary Kid,
1928: Freie Fahrt (Kamera), Regie Ernö Metzner, mit Alexander Granach, Imre Raday, Eva Schmid-Kayser,
1928: Überfall (Kamera), Regie Ernö Metzner, mit Heinrich Gotho, Alexander Granach, Alfred Loretto,
1928: Es zogen drei Burschen (Kamera), Regie Carl Wilhelm, mit Hans Albers, Harry Lamberts-Paulsen, Hertha von Walther,
1926: Der goldene Schmetterling (Kamera), Regie Michael Curtiz, mit Nils Asther, Curt Bois, Lili Damita,
1926: Der Bastard (Kamera), Regie Gennaro Righelli, mit Oreste Bilancia, Hedwig Pauly-Winterstein, Albert Paul,
1926: Fiaker Nr. 13 (Einspänner Nr. 13) (Kamera), Regie Michael Curtiz, mit Paul Biensfeldt, Lili Damita, Wilhelm Dieterle,
1925: Liebesgeschichten / Mädels von heute (Kamera), Regie Fritz Freisler, mit Minna Jaida, Karl Platen, Claire Rommer,
1924: Stadt ohne Juden (Kamera), Regie Hans Karl Breslauer, mit Gisela Werbezirk, Armin Seydelmann, Johannes Riemann,
1923: Der junge Medardus (Kamera), Regie Michael Curtiz, mit Franz Glawatsch, Maria Hegyesi, Anny Hornik,
1921: Dorothys Bekenntnis (Frau Dorothys Bekenntnis, Die Dorothy von Golden Gate) (Kamera), Regie Michael Curtiz, mit Lucy Doraine, Alfons Fryland, Otto Tressler,
1921: Das tapfere Schneiderlein (Seff, das tapfere Schneiderlein) (Kamera), Regie Rudolf Walter, mit Josef Holub, Mutz Perry, Karl Etlinger,

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Eduard von Borsody - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige