Ilona Mattyasovszky

Portrait Ilona Mattyasovszky
Schauspielerin - Ungarn
Geboren 31. März 1892 in Esztergom
Verstorben 12. April 1943 in Budakeszi
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Helene von Bolváry, Fraknói Ilona,

Mini-Biography:
Ilona Mattyasovszky wurde unter dem Namen Fraknói Ilona am 31. März 1892 in Esztergom geboren. Sie war eine ungarische Schauspielerin, bekannt durch Steh' ich in finstrer Mitternacht (1927), Ich hatte einst ein schönes Vaterland (1927), Das deutsche Mutterherz (1926), 1913 entstand ihr erster genannter Film. Ilona Mattyasovszky starb am 12. April, 1943 in Budakeszi. Ihr letzter bekannter Film datiert 1928.
Biographische Notizen : Schauspielerin des ungarischen Films, in den Zwanziger Jahren auch im deutschen Stummfilm. 1921 Heiratet sie den Regisseur Géza von Bolváry und spielt u.a. auch unter dem Namen Helene von Bolváry.
Die Angaben über ihr Todesdatum sind ungenau, Sie stirbt im Alter von nur 51 Jahren zwischen dem 10. und 12. April in einem Sanatorium in Budakeszi.

Ilona Mattyasovszky Filmographie [Auszug]
1928: Die Frau auf der Folter (Darsteller), Regie Robert Wiene,
1928: Mädchenschicksale (Darsteller), Regie Richard Löwenbein, mit Vera Schmiterlöw,
1928: Er geht rechts - Sie geht links (Darsteller),
1928: Tragödie im Zirkus Royal (Darsteller: Frau Direktor Saltarelli (AKA Helene von Bolvary)), Regie Alfred Lind, mit Bernhard Goetzke, Ellen Kürty, Werner Pittschau,
1927: Steh' ich in finstrer Mitternacht (Darsteller), Regie Max Mack,
1927: Ich hatte einst ein schönes Vaterland (Darsteller), Regie Max Mack, mit Alexander Granach, Leo Peukert, Grete Reinwald,
1927: Die Hölle der Jungfrauen (Darsteller), Regie Robert Dinesen, mit Maria Forescu, Werner Krauss, Elizza La Porta,
1927: Die Sünderin (Darsteller: AKA Helene von Bolvary), Regie Mario Bonnard,
1926: Das deutsche Mutterherz (Die für die Heimat bluten, Das Hohelied der deutschen Mutterliebe) (Darsteller: AKA Helene von Bolváry), Regie Géza von Bolváry, mit Margarete Kupfer, Ellen Kürty, Heinz Rühmann,
1925: Die Königsgrenadiere (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Gida von Lazar, Heinrich Seitz, Ruth Carel,
1925: Liebe der Bajadere (Götter, Menschen und Tiere) (Darsteller: Lady Clifford (AKA Helene von Bolvary)), Regie Géza von Bolváry, mit Julius Meszaros, Ellen Kürty, Carl von Barany,
1925: Frauen, die nicht lieben dürfen (Frauen, die vom Weg abirren) (Darsteller: AKA Helene von Bolváry), Regie Géza von Bolváry, mit Olaf Fjord, Lotte Klinder, Ellen Kürty,
1924: Egy fiúnak a fele (Darsteller),
1924: Mädchen, die man nicht heiratet (Ein Bild aus unserer Zeit) (Darsteller: AKA Helene von Mattyasowsky), Regie Géza von Bolváry, mit Hans Mierendorff, Walter Lantzsch,
1923: Az egyhuszasos lány (Darsteller),
1923: Das Abenteuer von Saragossa (Darsteller: AKA Helene von Bolvary), Regie Franz Seitz sen., mit Margit Barnay, Franz Seitz sen.,
1923: Der Weg zum Licht (Darsteller: AKA Helene von Bolvary), Regie Géza von Bolváry, Kurt Rosen, mit Hanni Reinwald, Fritz Greiner,
1923: Mutterherz (Darsteller: AKA Frau von Bolváry), Regie Géza von Bolváry, mit Georg Henrich, Fritz Greiner,
1922: Zwischen Liebe und Macht (Darsteller), Regie Fred Stranz, mit Ellen Kürty, Sonja Orloff, Carl Goetz,
1922: Die Bestie (Darsteller), Regie Burton George, mit Siegfried Bischoff, Harry Gillmann, Ila Loth,
1922: A kém (Darsteller),
1922: Lélekrabló (Darsteller),
1922: Meseország (Darsteller),
1921: Tavaszi szerelem (Darsteller), Regie Géza von Bolváry, mit Vilma Banky, Norbert Dan, Emil Fenyvessy,
1920: A Tizennegyedik (Darsteller), mit Gyula Margittai,
1920: Gyermekszív (Darsteller),
1920: Játék a sorssal (Darsteller),
1920: Kétarcú asszony (Darsteller),
1920: A lengyel vér (Darsteller),
1920: Masamód (Darsteller),
1920: A színésznő (Darsteller),
1919: Tilos a csók (Darsteller),
1919: A lélekidomár (Darsteller),
1919: Fehér rózsa (Darsteller), Regie Alexander Korda, mit Maria Corda, Gyula Bartos,
1919: Az Asszonybosszú (Darsteller), Regie Béla Balogh, mit Oszkár Dénes, Flóra Fáy,
1918: Rang és mód (Darsteller: Bannai Gerőné, Erzsébet), Regie Béla Balogh, mit György Kürthy, Mici Haraszti, Juci Boyda,
1918: Az Asszonyfaló (Der Frauenfresser) (Darsteller: Lady Rovel), Regie Béla Balogh, mit Juci Boyda, György Kürthy,
1918: Izrael (Israel) (Darsteller: Byran-Wendt Kristóf gróf anyja), Regie Béla Balogh, mit Jean Ducret, György Kürthy,
1918: Egyenlőség (Gleichheit) (Darsteller: Lord Deam leánya), Regie Béla Balogh, mit Lajos Bónis, György Kürthy,
1918: A vörös kérdőjel (Das rote Fragenzeichen) (Darsteller: Vass Lajosné), Regie Béla Balogh, mit Ida Andorffy, György Kürthy,
1918: Halálos csönd (Darsteller), Regie Béla Balogh, mit Antal Kazaliczky, Juci Boyda,
1918: Sphynx (Darsteller),
1918: Udvari levegő (Darsteller),
1918: Tékozló fiú (Darsteller),
1917: Az obsitos (Der ausgemusterte Soldat) (Darsteller: Juliska,a molnár lánya), Regie Béla Balogh, mit Jenöné Veszprémy, János Komjáthy, Gusztáv Vándory,
1917: Toprini nász (Die Hochzeit auf Toprin) (Darsteller: Ria, a leánya), Regie Béla Balogh, mit Ilona Veszpréminé Ágh, Attila Petheő,
1917: Tűzpróba (Aristokratenkinder) (Darsteller: Countess Magnus), Regie Lajos Lázár, mit Ottó Torday, Erzsi Péchy,
1917: A dollárnéni (Darsteller), Regie Lajos Lázár, mit Juci Boyda, Oszkar Mogan, S.Z. Sakall,
1917: A piros bugyelláris (Darsteller), Regie N. N., mit Alajos Mészáros, József Kürti, Mari K. Demjén,
1917: Az impresszárió (Darsteller: szerelmes amerikai asszony), Regie Lajos Lázár, mit Nándor Bihary, Gyula Ignáth,
1917: Jobbra én, balra te! (Darsteller), Regie Lajos Lázár, mit Gisela Werbisek, Lajos Szőke, Gusztáv Vándory,
1917: Taifun (Darsteller: Ilona Kerner), Regie Lajos Lázár, N. N., mit Juci Boyda, Gábor Rajnay,
1917: A Gazdag szegények (Fräulein Lidy) (Darsteller: Maróthy grófnő ), Regie Carl Wilhelm, mit Márta Szentgyörgyi, Károly Lajthay,
1917: A Pál-utcai fiúk (Darsteller: Nemecsek anyja (AKA I. Mattyaskovsky)), Regie Béla Balogh, mit János Hatvani, László Gyárfás, Jenő Weisz,
1915: A falu rossza (Darsteller: Finum Rózsi (as Fraknói Ilona)), Regie M. Miklós Pásztory, mit Jenő Medgyaszay, Amália Jákó, József Kürthy,
1915: Romlott emberek között (Darsteller), Regie Eugen Illés,
1913: Drághfy Éva (Darsteller: (AKA Fraknói Ilona)), Regie Dénes Rónai, mit Tibor Lubinszky, Jupsin Mária Somossy, Mari K. Demjén,

. 7 . 9 . 13 . 50

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Ilona Mattyasovszky - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige