Käthe von Nagy

Portrait Käthe von Nagy
Schauspielerin - Deutschland
Geboren 4. April 1910 in Subotica bei Budapest
Verstorben 20. Dezember 1973 in Los Angeles, California, USA

Mini-Biography:
Käthe von Nagy wurde am 04. April 1910 in Subotica bei Budapest geboren. Sie war eine deutsche Schauspielerin, bekannt durch Au Bout du Monde (1933), Ave Maria (1936), Cargaison Clandestine (1947), 1927 entstand ihr erster genannter Film. Käthe von Nagy starb am 20. Dezember, 1973 in Los Angeles, California, USA. Ihr letzter bekannter Film datiert 1952.
Biographische Notizen : nach anderen Quellen 1909 geboren. Tochter eines
Bankdirektors. Filmschule in Budapest, dann nach Berlin.

Käthe von Nagy Filmographie [Auszug]
1952: Die Försterchristl (Darsteller: Gräfin Josefine), Regie Arthur Maria Rabenalt, mit Johanna Matz, Karl Schönböck, Will Quadflieg,
1947: Cargaison Clandestine (Alarm in San Juano) (Darsteller), Regie Alfred Rode, mit Luis Mariano, Alfred Rode,
1939: Renate im Quartett (Darsteller), Regie Paul Verhoeven, mit Walter Lieck, Walter Gross, Johannes Riemann,
1939: Mahlia la métisse (Darsteller), Regie Walter Kapps, mit Dita Parlo,
1939: Salonwagen E 417 (Darsteller), Regie Paul Verhoeven, mit Otto Kronburger, Paul Hörbiger, Melanie Horeschowsky,
1938: Unsere kleine Frau (Darsteller: Dodo), Regie Paul Verhoeven, mit Albert Matterstock, Georg Alexander,
1938: Am seidenen Faden (Darsteller), Regie Robert A. Stemmle, mit Ursula Zeitz, Brunhilde Födisch, Robert Forsch,
1938: Accord final (Der Zehnte soll es sein, Symphonie am Genfersee) (Darsteller: Hélène Vernier (AKA Kate de Nagy)), Regie Ignacy Rosencranz, Douglas Sirk, mit Gaston Modot, Bernard Blier, Maurice Baquet,
1937: Cargaison blanche (Weisse Fracht für Rio) (Darsteller), Regie Robert Siodmak, mit Jean-Pierre Aumont, Jules Berry, Suzy Prim,
1936: Ave Maria (Nur du, Maria) (Darsteller: Claudette, Chansonette), Regie Johannes Riemann, mit Beniamino Gigli, Harald Paulsen,
1935: Die Pompadour (Darsteller), Regie Veit Harlan, Willy Schmidt-Gentner, mit Karl von Zeska, Ada Tschechowa, Otto Tressler,
1934: Die Töchter ihrer Exzellenz (Darsteller: Gerti), Regie Reinhold Schünzel, mit Willy Fritsch, Lizzi Holzschuh, Fritz Imhoff,
1934: Einmal eine grosse Dame sein (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Wolf Albach-Retty, Werner Fuetterer, Carola Höhn,
1934: Die Freundin eines grossen Mannes (Darsteller), Regie Paul Wegener, mit Karl Ludwig Diehl, Hans Leibelt, Jessie Vihrog,
1933: Flüchtlinge (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Ida Wüst, Eugen Klöpfer, Franziska Kinz,
1933: Au Bout du Monde (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Jean Gabin, Pierre Blanchar,
1932: Das schöne Abenteuer (Darsteller: Helene de Trivillac), Regie Reinhold Schünzel, mit Ida Wüst, Adele Sandrock, Lydia Pollmann,
1932: Ich bei Tag und Du bei Nacht (Darsteller: Grete), Regie Ludwig Berger, mit Julius Falkenstein, Kurt Lilien, Ida Wüst,
1932: Der Sieger (Darsteller: Helene), Regie Hans Hinrich, Paul Martin, mit Bruno Ziener, Adele Sandrock, Frida Richard,
1931: Meine Frau, die Hochstaplerin (Regisseur), Regie Kurt Gerron, mit Heinz Rühmann, Fritz Grünbaum,
1931: Ihre Majestät die Liebe (Darsteller), Regie Joe May, mit Franz Lederer, Adele Sandrock, S.Z. Sakall,
1931: Ihre Hoheit befiehlt (Darsteller), Regie Hanns Schwarz, mit Willy Fritsch,
1931: Le Capitain Craddock (Bomben auf Monte Carlo) (Darsteller), Regie Hanns Schwarz, mit Jean Murat,
1931: Ronny (Darsteller: Ronny), Regie Reinhold Schünzel, mit Willy Fritsch, Otto Wallburg,
1930: Der Andere (Darsteller: Amalie Frieben), Regie Robert Wiene, mit Eduard von Winterstein, Ursula van Diemen, Otto Stössel,
1930: Rotaie (Darsteller), Regie Mario Camerini,
1929: Gaukler (Darsteller: AKA Kate de Nagy), Regie Robert Land, mit Louis Ralph, Anni Nowerowskaja,
1929: Unschuld (Die kleine Veronika) (Darsteller: Veronika), Regie Robert Land, mit Maly Delschaft, Mizzi Zwerenz,
1929: Aufruhr im Junggesellenheim (Revolte im Junggesellenheim (Arbeitstitel)) (Darsteller: Käthe), Regie Manfred Noa, mit Siegfried Arno, Yvette Darnys, Angelo Ferrari,
1929: Der Weg durch die Nacht (Darsteller), Regie Robert Dinesen, mit Imre Ráday, Franz Stein,
1929: Mascottchen (Darsteller: Margot, Shop assistant ), Regie Felix Basch, mit Jeanne Helbling, Muriel Angelus,
1928: Die Durchgängerin (Darsteller), Regie Hanns Schwarz, mit Hans Brausewetter, Jean Dax,
1927: Die Sandgräfin (Darsteller), Regie Hans Steinhoff, mit Christa Tordy, Jack Trevor,
1927: Männer vor der Ehe (Darsteller), Regie Constantin J. David, mit Nina Vanna, Carl Auen, Hanni Weisse,
1927: Das brennende Schiff (Das gläserne Schiff) (Darsteller: Anni (AKA Kate de Nagy)), Regie Constantin J. David, Jacqueline Milliet, mit André Nox, Françoise Rosay, Eric Barclay,

. 9

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Käthe von Nagy - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige