Andrzej Wajda

No Photo

Regisseur, Autor - Polen
Geboren 6. März 1926 in Suwalki, Polen
Verstorben 9. Oktober 2016 in Warszawa

Mini-Biography:
Andrzej Wajda wurde am 06. März 1926 in Suwalki, Polen geboren. Andrzej Wajda war ein polnischer Regisseur, Autor, bekannt durch L' Amour à 20 ans (1962), Korczak (1990), Czlowiek z zelaza (1981), 1953 entstand sein erster genannter Film. Andrzej Wajda starb am 9. Oktober, 2016 in Warszawa. Sein letzter bekannter Film datiert 2009.
Biographische Notizen : studierte Malerei und Filmregie in Krakau und Lodz. 1954 debütierte er als Regisseur mit dem Film "Eine Generation", der mit "Kanal" (1957, Regiepreis in Cannes) und "Asche und Diamant" (1958, preigekrönt 1959 in Venedig) eine berühmte Trilogie bildete, die Wajdas Ruf und den der polnischen Filmschule begründete. 1959 begann Wajda mit Theaterinszenierungen in Danzig, Kraku und Warschau. Zu seinen ständigen Schauspielern gehörte der von ihm bereits für "Eine Generation" entdeckte und seit "Asche und Diamant" unvergessliche Zbigniew Cybulski. Als Cybulski 1967 tödlich verunglückte, drehte Wajda als Hommage an ihn den Film "Alles zu verkaufen", in dem der junge Daniel Olbrychski die Rolle Cybulskis spielte. Olbrychski trat die Nachfolge Cybulskis in weiteren Filmen Wajdas und anderen polnischen Regisseuren an. Wajdas im Westen am meisten diskutierter Film nach "Asche und Diamant" war zweifellos "Der Mann aus Marmor", den er endlich, nach 13 Jahren Wartezeit, 1976 drehen konnte. Er fand 1981 eine aktuelle Fortsetzung mit "Der Mann aus Eisen", in dem Wajda die Ereignisse schiderte, die zur Gründung der "Solidarität" führten. (RTL-2 Presseheft)

Andrzej Wajda Filmographie [Auszug]
2009: Tatarak (Regisseur),
2007: Katyń (Das Massaker von Katyn) (Regisseur), mit Andrej Chyra, Maja Ostaszewska, Artur Zmijewski,
2002: Zemsta (Regisseur), mit Roman Polanski,
1999: Pan Tadeusz (Regisseur),
1996: Wielki Tydzien (Die Karwoche) (Regisseur), mit Beate Fundalej, Wojciech Malajkat, Wojtek Pszoniak,
1995: Panna nikt (Fräulein Niemand) (Regisseur), mit Anna Mucha, M Pieczynska, Anna Powierza,
1994: Nastasja (Nastasia) (Regisseur), mit Tamasaburo Bando, Toshiyuki Nagashima,
1992: Pierscionek z orlem w koronie (Liebe zwischen den Fronten) (Drehbuch), mit Piotr Bajor, Tomasz Rojek, Cesary Pazura,
1990: Korczak (Regisseur), mit Ewa Dalkowska, Edgar Hoppe, Wojtek Pszoniak,
1987: Les possèdés (Die Dämonen) (Regisseur), mit Bernard Blier, Isabelle Huppert, Jutta Lampe,
1985: Kronika wypadków milosnych (Chronik einiger Liebesunfälle) (Regisseur), mit Jaroslaw Gruda, Paulina Mlynarska, Piotr Wawrzynczak,
1983: Eine Liebe in Deutschland (Regisseur), mit Ben Becker, Elisabeth Trissenaar, Sigfrit Steiner,
1982: Danton (Regisseur), mit Anne Alvaro, Wojciech Pszoniak, Roger Planchon,
1981: Czlowiek z zelaza (Der Mann aus Eisen) (Regisseur), mit Irena Byrska, Krzysztyna Janda, Wieslawa Kosmalska,
1979: Panny z wilka (Die Mädchen von Wilko) (Regisseur),
1979: Dyrygent (Der Dirigent) (Regisseur), mit Jan Cieciersky, John Gielgud, Krzysztyna Janda,
1978: Bez znieczulenia (Ohne Betäubung) (Regisseur),
1977: Umarla Klasa (Regisseur),
1976: Czlowiek z marmuru (Mann aus Marmor) (Regisseur), mit Krzysztyna Janda, Tadeusz Lomnicki, Jerzy Radziwilowicz,
1976: Smuga ciena (Regisseur), mit Marek Kondrat, Graham Lines, Tom Wilkinson,
1974: Ziemia obiecana (Das gelobte Land) (Regisseur), mit Kalina Jedrusik, Daniel Olbrychski,
1972: Wesele (Die Hochzeit) (Regisseur), mit Marek Walczewski, Andrzej Lapicki, Henryk Borowski,
1970: Krojobraz po bitwie (Landschaft nach der Schlacht) (Regisseur),
1970: Brzezina (Regisseur), mit Daniel Olbrychski, Emilia Krakowska, Olgierd Lukaszewick,
1969: Polowanie na muchy (Fliegenjagd) (Regisseur), mit Zygmunt Malanowicz, Malgorzata Braunek, Hanna Skarzanka,
1969: Wszystko Na Sprzedaz (Alles zu Verkaufen) (Regisseur), mit Witold Holtz, Andrzej Lapicki, Leonard Pietraszak,
1969: Przekladniec (Organitäten) (Regisseur), mit Ryszard Filipinski, Bogumil Kobiela, Anna Prucnal,
1967: Vrata raja (Die Pforten des Paradieses) (Regisseur), mit Lionel Stander, Ferdy Mayne, Mathieu Carrière,
1965: Popioły (Zwischen Feuer und Asche, Legionäre) (Regisseur), mit Daniel Olbrychski, Boguslaw Kierc, Beata Tyszkiewicz,
1962: L' Amour à 20 ans (Liebe mit Zwanzig) (Regisseur: "Warszawa"), Regie Renzo Rossellini, Francois Truffaut, mit Barbara Kwiatkowska, Eleonora Rossi Drago, Marie-France Pisier,
1962: Sibirska Ledi Magbet (Tödliche Leidenschaft, Blut der Leidenschaft) (Regisseur), mit Ljuba Tadic, Olivera Markovic, Miodrag Lazarevic,
1961: Samson (Regisseur), mit Alina Janowska, Elzbieta Kepinska, Serge Merlin,
1960: Niewinni czarodzieje (Die unschuldigen Zauberer) (Regisseur), mit Tadeusz Lomnicki, Krystyna Stypułkowska, Wanda Koczewska,
1959: Lotna (Regisseur), mit Jerzy Moes, Adam Pawlikowski, Jerzy Pichelski,
1958: Popiół I diament (Asche und Diamant) (Regisseur), mit Zbigniew Cybulski, Waclaw Zastrzezynski, Ewa Krzyzanowska,
1956: Kanal (Der Kanal) (Regisseur), mit Stanislaw Mikulski, Teresa Bereczowska, Wienczylaw Glinski,
1955: Ide do Slonca (Regisseur),
1954: Pokolenie (Generation) (Regisseur), mit Tadeusz Lomnicki, Zbigniew Cybulski, Ursula Modrzinska,
1953: Piatka z ulicy Barskiej (Regieassistent), Regie Aleksander Ford, mit Aleksandra Slaska, Tadeusz Janczar, Andrzej Kozak,
1953: Trzy opowiesci (Drei Erzählungen) (Drehbuch), Regie Ewa Petelska, Czeslaw Petelski, mit Roman Polanski, Katarzyna Laniewska, Irena Szramowska,

. 3 . 4 . 6 . 7 . 9 . 10 . 11 . 14 . 16 . 19 . 24 . 30 . 37

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Andrzej Wajda - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige