Hans Albers

Portrait Hans Albers
Schauspieler - Deutschland
Geboren 22. September 1891 in Hamburg
Verstorben 24. Juli 1960 in München

Mini-Biography:
Hans Albers was born on September 22, 1891 in Hamburg. He was a German Schauspieler, known for Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (1954), Bomben auf Monte Carlo (1931), F.P. 1 antwortet nicht (1932), Hans Albers's first movie on record is from 1912. Hans Albers died on Juli 24, 1960 in München. His last motion picture on file dates from 1960.
Biographische Notizen : Deutscher Schauspieler, in Hamburg geboren. Theaterdbüt an verschiedenen Provinzbühnen, auch Zirkus und Varieté in Berlin. Hans Albers spielte erst in komischen Rollen, wurde dann in den Zwanziger Jahren in Berlin ein beliebter Star zahlreicher Revuen. In seinen erfolgreichsten Rollen verkörperte den Typ des unwiderstehlichen Draufgängers.

Albers Filmkarriere dürfte allein schon mehr als 100 Stummfilme in den Jahren 1912 bis 1930 umfassen, in den meisten nur kleine Nebenrollen, von denen viele heute verschollen sind. Wichtigere Rollen hatte Albers erst im Tonfilm, so etwa in Josef von Sternbergs "Der Blaue Engel", wo er den Artisten Mazeppa spielte, für welchen Marlene Dietrich den Professor (Emil Jannings) verlässt. In den Dreissiger Jahren brillierte Albers dann in den Abenteurerfilmen, die einen gewichtigen Teil der (nach 1933) staatlich gelenkten Filmindustrie ausmachte. Bekannte Filme aus diesen Jahren sind "Wasser für Canitoga", "Münchhausen" aber auch Helmut Käutners "Grosse Freiheit Nr. 7".

Im deutschen Nachkriegsfilm spielte Albers dann vor allem Charakterrollen, "Kein Engel ist so rein" wurde sein letzter Film.

Hans Albers Filmographie [Auszug]
1960: Kein Engel ist so rein (Darsteller: Dr. Zilinsky), Regie Wolfgang Becker, mit Horst Frank, Peter Kraus,
1958: Der Mann im Strom (Darsteller: Paul Hinrichs), Regie Eugen York, mit Gina Albert, Jochen Brockmann,
1958: Dreizehn alte Esel (Dreizehn alte Esel und der Sonnenhof) (Darsteller), Regie Hans Deppe, mit Karin Dor, Marianne Hoppe,
1958: Das kommt nicht wieder (Darsteller: Hans Albers), Regie Martin Ulner, mit Grethe Weiser, Fritz Schulz, Adele Sandrock,
1958: Das gab's nur einmal (Darsteller: Hans Albers), Regie Géza von Bolváry, mit Helga Martin, Stanislav Ledinek,
1957: Der Greifer (Darsteller: Otto Friedrich Dennert, Kriminal-Oberkommissar), Regie Eugen York, mit Hansjörg Felmy, Susanne Cramer,
1957: Der tolle Bomberg (Darsteller: Baron Gisbert von Bomberg), Regie Rolf Thiele, mit Marion Michael, Harald Juhnke,
1957: Das Herz von St. Pauli (Darsteller: Käpt'n Jonny Jensen), Regie Eugen York, mit Peer Schmidt, Hans Richter,
1957: Das Herz von Pauli (Darsteller), Regie Eugen York, mit Hansjörg Felmy, Mady Rahl,
1956: Vor Sonnenuntergang (Darsteller), Regie Gottfried Reinhardt, mit Claus Biederstaedt, Annemarie Düringer,
1955: Der letzte Mann (Darsteller), Regie Harald Braun, mit Willy Stettner, Romy Schneider,
1954: Auf der Reeperbahn nachts um halb eins (Darsteller: Hannes Wedderkamp), Regie Wolfgang Liebeneiner, mit Heinz Rühmann, Fita Benkhoff,
1952: Käpt'n Bay-Bay (Darsteller), Regie Helmut Käutner, mit Angèle Durant, Rudolf Fernau,
1951: Nachts auf den Strassen (Darsteller: Heinrich Schlüter, Lastfahrer), Regie Rudolf Jugert, mit Hildegard Knef, Lucie Mannheim,
1950: Vom Teufel gejagt (Darsteller), Regie Victor Tourjansky, mit Willy Birgel, Maria Holst,
1950: Föhn (Sturm auf die Ostwand) (Darsteller), Regie Rolf Hansen, mit Heinrich Gretler, Adrian Hoven,
1947: ... und über uns der Himmel (Darsteller: Hans Richter), Regie Josef von Baky, mit Heidi Scharf, Paul Edwin Roth,
1945: Shiva und die Galgenblume (Darsteller), Regie Hans Steinhoff, mit Grethe Weiser, Herbert Gernot, Julius Frey,
1944: Grosse Freiheit Nr. 7 (Darsteller: Hannes Kröger), Regie Helmut Käutner, mit Ilse Werner, Hans Söhnker,
1942: Münchhausen (Darsteller: Baron Münchhausen), Regie Josef von Baky, mit Wilhelm Bendow, Brigitte Horney,
1941: Carl Peters (Darsteller), Regie Herbert Selpin, mit Aruth Wartan, Ali Ghito, Ernst F. Fürbringer,
1940: Trenck, der Pandur (Darsteller), Regie Herbert Selpin, mit Hilde Weissner, Jaspar von Oertzen, Hubert von Meyerinck,
1939: Ein Mann auf Abwegen (Darsteller), Regie Herbert Selpin, mit Werner Fuetterer, Harry Hardt,
1939: Wasser für Canitoga (Darsteller: Montstuart), Regie Herbert Selpin, mit Louis Brody, Hilde Sessak,
1938: Sergeant Berry (Darsteller: Berry), mit Louis Brody, Alexander Golling,
1938: Fahrendes Volk (Darsteller: Fernand), Regie Jacques Feyder, mit Françoise Rosay, Camilla Horn,
1937: Der Mann, der Sherlock Holmes war (Darsteller: Sherlock Holmes / Morris Flint), Regie Karl Hartl, mit Marieluise Claudius, Hansi Knoteck,
1937: Die gelbe Flagge (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Jutta Jol, Erwin Klietsch, Kurt Iller,
1936: Savoy-Hotel 217 (Darsteller: Wolodin), Regie Gustav Ucicky, mit Aribert Wäscher, Jakob Tiedtke,
1936: Unter heissem Himmel (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Aribert Wäscher, Hans Leibelt, Lotte Lang,
1935: Henker, Frauen und Soldaten (Darsteller), Regie Johannes Meyer, mit Charlotte Susa,
1934: Peer Gynt (Darsteller: Peer Gynt), Regie Fritz Wendhausen, mit Leopoldine Sangora, Hans Schultze, Fritz Reck-Malleczewen,
1934: Gold (Darsteller), Regie Karl Hartl, mit Heinz Wemper, Erich Haussmann, Frank Günther,
1933: Ein gewisser Herr Gran (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Hans Adalbert Schlettow, Fritz Odemar, Marcel Mermino,
1933: Flüchtlinge (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Ida Wüst, Eugen Klöpfer, Franziska Kinz,
1933: Heut kommt's drauf an (Darsteller: Hannes Eckmann ), Regie Kurt Gerron, mit Luise Rainer, Oskar Karlweis,
1932: F.P. 1 antwortet nicht (Darsteller: Flieger Ellissen), Regie Karl Hartl, mit Sybille Schmitz, Paul Hartmann,
1932: Der weisse Dämon (Rauschgift) (Darsteller), Regie Kurt Gerron, mit Else Ward, Joachim Büttner, Eugen Burg,
1932: Quick (Darsteller), Regie Robert Siodmak, mit Flockina von Platen, Albert von Kersten,
1932: Der Sieger (Darsteller: Hans Kühnert), Regie Hans Hinrich, Paul Martin, mit Bruno Ziener, Adele Sandrock, Frida Richard,
1931: Der Draufgänger (Darsteller), Regie Richard Eichberg, mit Leonard Steckel, Senta Söneland, Anna Müller-Lincke,
1931: Bomben auf Monte Carlo (Darsteller: Kapitän Craddock), Regie Hanns Schwarz, mit Anna Sten, Heinz Rühmann,
1931: Drei Tage Liebe (Darsteller), Regie Heinz Hilpert, mit Harry Nestor, Camillo Kossuth,
1930: Hans in allen Gassen (Darsteller), Regie Carl Froelich, mit Max Wilmsen, Heinz Sarnow, Erich Kober,
1930: Der Greifer (Darsteller), Regie Richard Eichberg, mit Peggy White, John Mylong, Leo Monosson,
1930: Der blaue Engel (Darsteller: Mazeppa), Regie Josef von Sternberg, mit Marlene Dietrich, Emil Jannings,
1929: Die Nacht gehört uns (Darsteller), Regie Carl Froelich, mit Otto Wallburg, Roberto Vittiglio,
1929: Asphalt (Darsteller), Regie Joe May, mit Rudolf Meinhard-Jünger, Rosa Valetti, Albert Steinrück,
1929: Die Schleiertänzerin (Darsteller), Regie Charles Burguet, mit René Navarre, Hertha von Walther,
1929: Der rote Kreis (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Bruno Ziener, Albert Steinrück, Stewart Rome,
1929: Ja, ja, die Frauen sind meine schwache Seite (Darsteller), Regie Edmund Heuberger, mit Hans Sternberg, Mary Parker,
1929: Drei machen ihr Glück (Teure Heimat) (Darsteller), Regie Carl Wilhelm, mit Paul Westermeier, Fritz Schulz, Bruno Ziener,
1929: Mascottchen (Darsteller: Antoine, Rayonchef ), Regie Felix Basch, mit Käthe von Nagy, Jeanne Helbling, Muriel Angelus,
1929: Vererbte Triebe (Der Kampf ums neue Geschlecht) (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Bruno Ziener, Gerhard Ritterband, Walter Rilla,
1928: Rasputins Liebesabenteuer (Darsteller: Offizier), Regie Martin Berger, mit Lidija Tridenskaja, Hilde Hildebrand, Diana Dierks,
1928: Heut' war ich bei der Frieda (Darsteller), Regie Siegfried Philippi, mit Evi Eva, Henry Bender,
1928: Wer das Scheiden hat erfunden (Darsteller), Regie Wolfgang Neff, mit Ernst Verebes, Alfred Abel,
1928: Es zogen drei Burschen (Darsteller: Strafversetzter Oberleutnant), Regie Carl Wilhelm, mit Harry Lamberts-Paulsen, Hertha von Walther,
1928: Ein Tag Film (Darsteller: Hilfsregisseur), Regie Max Mack, mit Kurt Vespermann, Georgia Lind, Paul Graetz,
1928: Prinzessin Olalà (Darsteller), Regie Robert Land, mit Walter Rilla, Ila Meery,
1928: Frauenarzt Dr. Schäfer (Darsteller: Dr. Greber), Regie Jakob Fleck, Luise Kolm, mit Ivan Petrovich, Evelyn Holt,
1928: Der grösste Gauner des Jahrhunderts (Darsteller), Regie Max Obal, mit Luciano Albertini, Hugo Fischer-Köppe,
1928: Saxophon-Susi (Darsteller), Regie Carl Lamac, mit Malcolm Todd, Olga Limburg, Margarete Kupfer,
1927: Ein kleine Freundin braucht jeder Mann (Darsteller: Otto-Otto), Regie Paul Heidemann, mit Paul Heidemann, Siegfried Arno, Charlotte Ander,
1927: Der goldene Abgrund (Welt und Halbwelt) (Darsteller), Regie Mario Bonnard, mit Ekkehard Arendt, Liane Haid,
1927: En perfekt gentleman (Um seine Ehre) (Darsteller), Regie Vilhelm Bryde, Gösta Ekman, mit Gösta Ekman, La Jana,
1927: Primanerliebe (Darsteller), Regie Robert Land, mit Wolfgang Zilzer, Grete Mosheim, Rudolf Lettinger,
1927: Rinaldo Rinaldini (Darsteller), Regie Max Obal, mit Luciano Albertini, Eugen Burg,
1926: Die Frau, die nicht "nein" sagen kann (Darsteller), Regie Fred Sauer, mit Jean Dehelly, Gustav Fröhlich,
1926: Der Soldat der Marie (Darsteller: Wonneberger, Bursche des Reichsgrafen), Regie Erich Schönfelder, mit Teddy Bill, Emmy Wyda, Kurt Gerron,
1926: Eine Dubarry von heute (Darsteller), Regie Alexander Korda, mit Hans Wassermann, Albert Paulig, Lotte Lorring,
1926: Nixchen (Darsteller), Regie Curt Blachnitzky, mit Anton Ernst Rückert, Hermann Picha,
1926: Die Villa im Tiergarten (Darsteller), Regie Franz Osten, mit Aruth Wartan, Maria Monzenti, Margarete Kupfer,
1926: Der lachende Ehemann (Darsteller), Regie Rudolf Walther-Fein, mit Charlotte Ander, Carl Auen,
1926: Schatz, mach' Kasse (Darsteller), Regie Felix Basch, mit Rosa Valetti, Hermann Picha, Ossi Oswalda,
1926: Die Warenhausprinzessin (Darsteller), Regie Heinz Paul, mit Hugo Werner-Kahle, Lotte Lorring, Hella Moja-Film GmbH, Berlin,
1926: Jagd auf Menschen (Darsteller), Regie Nunzio Malasomma, mit Albert Paulig, Margarete Kupfer,
1926: An der schönen blauen Donau (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Ernst Verebes, Albert Paulig, Lya Mara,
1926: Ich hatt' einen Kameraden (Darsteller), Regie Conrad Wiene, mit Louis Brody, Carl de Vogt,
1926: Ich hatt' einen Kameraden (Darsteller: Oberleutnant Karlernst v. Stüven), Regie Conrad Wiene, mit Erich Kaiser-Titz, Otz Tollen, Erwin Fichtner,
1926: Die drei Mannequins (Die drei Probiermamsells) (Darsteller), Regie Jaap Speyer, mit Kurt Gerron, Paul Morgan, Helga Molander,
1926: Deutsche Herzen am Deutschen Rhein (Darsteller), Regie Fred Sauer, mit Rudolf del Zopp, Eberhard Lehndorff,
1926: Vorderhaus und Hinterhaus (Darsteller), Regie Richard Oswald, mit Max Adalbert, Mary Parker, Mary Kid,
1926: Es blasen die Trompeten (Husarenliebe) (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Karl Elzer, Fritz Spira, Anita Dorris,
1926: Nur eine Tänzerin (Gluten der Leidenschaft) (Darsteller), Regie Olof Molander, mit Uno Henning, Hermann Picha, Robert Leffler,
1926: Der Prinz und die Tänzerin (Der Prinz und die Kokotte) (Darsteller), Regie Richard Eichberg, mit Leopold von Ledebur, Robert Scholz, Hermann Picha,
1926: Die versunkene Flotte (Darsteller), Regie Manfred Noa, mit Camilla Spira, Werner Pittschau, Hans Mierendorff,
1926: Küssen ist keine Sünd' (Die letzte Einquartierung) (Darsteller), Regie Rudolf Walther-Fein, mit Hermann Benke, Xenia Desni,
1926: Wir sind vom K. und K. Infanterie-Regiment (Darsteller), Regie Richard Oswald, mit Fritz Spira, Mary Kid, Fritz Kampers,
1925: Der Bankkrach Unter den Linden (Darsteller), Regie Paul Merzbach, mit Bruno Ziener, Albert Paulig, Paul Morgan,
1925: Die Gesunkenen (Darsteller), Regie Rudolf Walther-Fein, mit Rudolf Lettinger, Erich Kaiser-Titz,
1925: Der Mann aus dem Jenseits (Feldgrau) (Darsteller), Regie Manfred Noa, mit Sera Achmed, Anton Pointner,
1925: Mein Freund, der Chauffeur (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Alice Kempen, Oscar Marion,
1925: Halbseide (Darsteller), Regie Richard Oswald, mit Bernd Aldor, Berti Astor,
1925: Das Mädchen mit der Protektion (Darsteller), Regie Max Mack, mit Ossi Oswalda, Willy Fritsch, Nora Gregor,
1925: Der König und die kleinen Mädchen (Darsteller), Regie Nunzio Malasomma, mit Annie Gorilowa, Ellen Plessow, Hermann Picha,
1925: Luxusweibchen (Darsteller), Regie Richard Eichberg, Erich Schönfelder, mit Iva Wanja, Lydia Potechina, Lee Parry,
1925: Athleten (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Asta Nielsen, Arnold Korff, Evi Eva,
1924: Die Venus vom Montmartre (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Olga Tschechowa, Jack Trevor,
1924: Das schöne Abenteuer (Die Dame von Paris) (Darsteller), Regie Manfred Noa, mit Georg Alexander, Vilma Banky,
1924: Auf Befehl der Pompadour (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Georges Vaultier, Friedrich Kühne, Karl Harbacher,
1924: Ein Sommernachtstraum (Darsteller: Demetrius), Regie Hans Neumann, mit Theodor Becker, Paul Günther, Charlotte Ander,
1924: Gehetzte Menschen (Darsteller: Karl von Behn), Regie Erich Schönfelder, mit Lucy Doraine, Johannes Riemann,
1924: Guillotine (Darsteller), Regie Guido Parisch-Schamberg, mit Marcella Albani, Willy Fritsch,
1923: Menschenopfer (Darsteller), Regie Carl Wilhelm, mit Alfred Abel, Wolfgang von Schwind, Carola Toelle,
1923: Versunkene Welt (Darsteller), Regie Siegfried Philippi, mit Gaby Unger, Gustav May, Marija Leiko,
1923: Fräulein Raffke (Darsteller), Regie Richard Eichberg, mit Lee Parry, Werner Krauss,
1923: Inge Larsen (Darsteller), Regie Hans Steinhoff, mit Henny Porten, Paul Hansen,
1922: Lyda Ssanin (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Carl Auen, Rudolf Forster,
1922: Das Testament des Ive Sievers (Darsteller), Regie Conrad Wiene, mit Friedrich Kühne, Sacy von Blondel,
1922: Der Tiger des Zirkus Farini (Darsteller), Regie Uwe Jens Krafft, mit Albert Patry, Aruth Wartan,
1922: Der böse Geist Lumpaci Vagabundus (Darsteller), Regie Carl Wilhelm, mit Karl Etlinger, Otto Sauter-Sarto, Fritz Richard,
1921: Söhne der Nacht - 1. Teil: Die Verbrecher-GmbH (Darsteller: Verbrecher-Bräutigam, alias Vicomte René de Calée .), Regie Manfred Noa, mit Manja Tzatschewa, Robert Scholz,
1921: Söhne der Nacht - 2. Teil: Die Macht der Liebe (Darsteller: Verbrecher-Bräutigam, alias Vicomte René de Calée), Regie Manfred Noa, mit Manja Tzatschewa, Robert Scholz,
1921: Der schwere Junge (Das Zirkusmädel) (Darsteller), Regie Manfred Noa,
1921: Madeleine (Darsteller), Regie Siegfried Philippi, mit Eduard von Winterstein, Magda Madeleine, Rudolf Klein-Rohden,
1921: Der Falschspieler (Die Tragödie eines Entgleisten) (Darsteller), Regie Emil Justitz, mit Hans Lanser-Rudolff, Carl W. Tetting, Preben Rist,
1921: Schieber (Darsteller), Regie Manfred Noa, mit Manja Tzatschewa, Ferry Sikla, Herr Schmelz,
1920: Berlin W (Darsteller), Regie Manfred Noa, mit Esther Hagan, Loo Hardy,
1920: Rauschgold (Darsteller: Graf), mit Stella Harf, Joseph Klein,
1919: Grand Hotel Babylon (Max Landa-Detektivserie 1919/1920 (6)) (Darsteller), Regie E.A. Dupont, mit Max Landa, Maria Zelenka, Hanni Weisse,
1919: Aus eines Mannes Mädchenjahren (Darsteller: (--??--)), Regie Julius Rode, Paul Legband, mit Erika Glässner, Ernst Stahl-Nachbaur, Max Hochstetter,
1919: Die 999. Nacht (1001 Nacht) (Darsteller), Regie Fred Sauer, mit Albert Paul, Paul Morgan,
1918: Leuchtende Punkte (Darsteller), Regie Georg Alexander, mit Aud Egede-Nissen,
1918: Der Mut zur Sünde (Darsteller), Regie Heinrich Bolten-Baeckers, mit Olga Desmond, Guido Schützendorf,
1918: Sadja (Darsteller), Regie Erik Lund, mit Eva May,
1918: Der Fluch des Nuri (Das Lied der Nisami) (Darsteller: Robert Ley, Kabarettist), Regie Carl Boese, mit Emil Lind, Gertrud Welcker,
1918: Baronesschen auf Strafurlaub (Baroness Hanne auf Strafurlaub) (Darsteller: Baron Egon), Regie Otto Rippert, mit Hanne Brinkmann, Ferry Sikla, Paul Westermeier,
1918: Das Spitzentuch der Fürstin Wolkowska (Darsteller), Regie Josef Stein, mit Maria Carmi, Albert Paul,
1918: Am Scheidewege (Darsteller: Viktor Heyden, Schauspieler), Regie Alfred Halm, mit Mady Christians, Hermann Vallentin,
1917: Halkas Gelöbnis (Darsteller), Regie Alfred Halm, mit Lya Mara, Erich Kaiser-Titz,
1917: Die Tochter der Gräfin Stachowska (Darsteller), Regie Otto Rippert, mit Hella Moja, Werner Krauss, Toni Tetzlaff,
1915: Jahreszeiten des Lebens (Hofer-Serie 1915/16) (Darsteller), Regie Franz Hofer, mit Fritz Achterberg, Grete Weixler,
1913: Die Sünden der Väter (Die Sünde ihrer Väter) (Darsteller: --??--), Regie Urban Gad, mit Asta Nielsen, Emil Albes, Hermann Seldeneck,
1912: Komödianten (Pierrots Tod) (Darsteller: (--??--)), Regie Urban Gad, mit Karl Beckersachs, Asta Nielsen, Thea Sandten,
1912: Die Macht des Goldes (Darsteller: --??--), Regie Urban Gad, mit Asta Nielsen, Paula Helmert, Hans Burk,

. 6 . 61 . 92 . 111 . 119 . 126 . 127 . 129

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Hans Albers - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige