Carl Wilhelm

No Photo

Regisseur, Schauspieler, Autor - Österreich
Geboren 9. Februar 1872 in Wien
Todesjahr unbekannt

Mini-Biography:
Carl Wilhelm wurde am 09. Februar 1872 in Wien geboren. Carl Wilhelm war ein österreichischer Regisseur, Schauspieler, Autor, bekannt durch Die Firma heiratet (1914), Der Stolz der Firma: Die Geschichte eines Lehrlings (1914), Arme Maria - Eine Warenhausgeschichte (1915), 1909 entstand sein erster genannter Film. Carl Wilhelm died on an unknown date. Sein letzter bekannter Film datiert 1930.

Carl Wilhelm Filmographie [Auszug]
1930: Die Firma heiratet (Regisseur), mit Ralph Arthur Roberts, Charlotte Ander, Oskar Karlweis,
1929: Ruhiges Heim mit Küchenbenutzung (Regisseur), mit Ida Wüst,
1929: Drei machen ihr Glück (Teure Heimat) (Regisseur), mit Paul Westermeier, Fritz Schulz, Bruno Ziener,
1929: Der Zigeunerprimas (Regisseur), mit Margarete Schlegel, Ernst Verebes,
1928: Kaczmarek (Regisseur), mit Evi Eva, Ernst Verebes, Hanni Weisse,
1928: Es zogen drei Burschen (Regisseur), mit Hans Albers, Harry Lamberts-Paulsen, Hertha von Walther,
1927: Die Pflicht zu schweigen (Regisseur), mit Marcella Albani, Kurt Gerron,
1926: Die dritte Eskadron (Regisseur), mit Ressel Orla, Camilla Spira, Ida Wüst,
1926: Wenn der junge Wein blüht (Regisseur), mit Lissy Arna, Siegfried Arno, Hanni Weisse,
1925: Die vertauschte Braut (Regisseur), mit Diomira Jacobini, Bruno Kastner, Ida Wüst,
1924: Soll und Haben (Regisseur), mit Max Zilzer, Paul Graetz, Heinrich George,
1923: Menschenopfer (Regisseur), mit Alfred Abel, Wolfgang von Schwind, Carola Toelle,
1922: Der böse Geist Lumpaci Vagabundus (Drehbuch), mit Karl Etlinger, Otto Sauter-Sarto, Fritz Richard,
1921: Unrecht Gut (Darsteller), mit Alfred Dannert, Fritz Beckmann,
1921: Perlen bedeuten Tränen (Regisseur), mit Rudolf Klein-Rogge, Albert Steinrück,
1921: Das Haus der Qualen (Aus den Memoiren des blinden Doktor Giffith) (Regisseur), mit Ressel Orla,
1921: Der Liebling der Frauen (Regisseur), mit Maly Delschaft, Aenderly Lebius,
1921: Landstrasse und Grosstadt (Musikanten des Lebens) (Regisseur), mit Carola Toelle, Fritz Kortner, Conrad Veidt,
1920: Der langsame Tod (Die verleugneten Jahre (Arbeitstitel)) (Regisseur), mit Ressel Orla, Lucie Höflich, Eduard von Winterstein,
1920: Die Sippschaft (Regisseur), mit Ressel Orla, Conrad Veidt, Loo Hardy,
1920: Des Teufels Krallen (Regisseur), mit Ressel Orla,
1920: Götzenbild der Wahrheit (Regisseur), mit Fritz Achterberg, Ressel Orla,
1920: Der Gelbe Tod - II (Regisseur), mit Hanne Brinkmann, Rosa Valetti, Ernst Deutsch,
1920: Anständige Frauen (Regisseur), mit Ressel Orla, Erra Bognar, Olga Limburg,
1920: Die Augen der Welt (Regisseur), mit Conrad Veidt, Ressel Orla, Henny Steinmann,
1919: Der gelbe Tod (Regisseur), mit Eduard von Winterstein, Gustav A. Semler, Lilly Eisenlohr,
1919: Narrentanz der Liebe (Regisseur: --??--), Regie Arthur Wellin, mit Fritzi Massary, Ferdinand von Alten, Ressel Orla,
1919: Die Pflicht zu leben (Regisseur),
1917: A szerelem bolondjai I-II. (Regisseur), mit László Z. Molnár, Gyula Szöreghy, Artúr Somlay,
1917: A Gazdag szegények (Fräulein Lidy) (Regisseur), mit Ilona Mattyasovszky, Márta Szentgyörgyi, Károly Lajthay,
1917: Fabricius úr leánya (Regisseur), Regie Márton Garas, mit Emil Fenyvessy, Márta Szentgyörgyi, Irma Alszeghy,
1916: Ein Zirkusmädel (Regisseur), mit Lisa Weise, Karl Beckersachs, Berthold Rosé,
1916: Sami, der Seefahrer (Regisseur), mit Heinrich Eisenbach, Gisela Werbezirk, Armin Berg,
1916: Fekete gyémántok (Schwarze Diamanten) (Regisseur), mit Artúr Somlay,
1915: Der Barbier von Filmersdorf (Regisseur), mit Oscar Sabo, Wolfgang Zilzer,
1915: Arme Maria - Eine Warenhausgeschichte (Regisseur: (--??--)), Regie Max Mack, Willy Zeyn, mit Hanni Weisse, Ernst Lubitsch, Felix Basch,
1915: Carl und Carla (Karl und Karla) (Regisseur), mit Lisa Weise, Karl Beckersachs, Gustav Botz,
1915: Frau Annas Pilgerfahrt (Produzent), mit Therese Löwe, Leopold Strassmayer, Anna Müller-Lincke,
1914: Die Marketenderin (Regisseur), mit Eugen Burg, Else Eckersberg, Anna Müller-Lincke,
1914: Der Stolz der Firma: Die Geschichte eines Lehrlings (Regisseur), mit Victor Arnold, Hugo Döblin, Martha Kriwitz,
1914: Fräulein Leutnant (Regisseur), mit Else Bötticher, Albert Paulig, Hans Mierendorff,
1914: Fräulein Feldgrau (Regisseur), mit Else Bötticher, Albert Paulig,
1914: Die Firma heiratet (Regisseur), mit Ernst Lubitsch, Victor Arnold, Ressel Orla,
1913: Tangofieber (Regisseur), mit Ernst Mátray, Albert Paulig, Lissy Lind,
1913: Der Shylock von Krakau (Regisseur), mit Rudolph Schildkraut, Beate Ehren, Lia Rosen,
1913: Die Kunstschützin (Darsteller), Regie Heinrich Bolten-Baeckers, mit Aenne Köhler, Leo Peukert,
1912: Die Hand des Schicksals (Regisseur), mit Leopoldine Konstantin,
1912: Mama (Regisseur), mit Bettina Wilhelm,
1912: Das elfte Gebot: Du sollst nicht stören deines Nächsten Flitterwochen (Das 11. Gebot) (Regisseur: --??--), Regie Heinrich Bolten-Baeckers, mit Leo Peukert, Anna Müller-Lincke, Leona Bergère,
1912: Leo, der Witwenfreund (Leo als Witwenfreund) (Regisseur), mit Leo Peukert, Ida Perry, Aenne Köhler,
1911: Leibeigenschaft (Regisseur), mit Ellen Isenta, Leo Peukert,
1910: Das Herz einer Gattin (Darsteller), Regie Charles Decroix, mit Charles Decroix, Claire Kretschmer, Willy Schönherr,
1910: Pro Patria (Regieassistent), Regie Charles Decroix, mit Rudolf del Zopp, Leo Peukert, Fritz Spira,
1910: Die Vernunft des Herzens (Darsteller), Regie Charles Decroix,
1909: Hexenlied (Darsteller), Regie Franz Porten, mit Henny Porten,

. 13 . 25

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Carl Wilhelm - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige