Hilde Wörner

Schauspielerin, Produzentin - Deutschland
Geboren 17. November 1894 in Kassel
Verstorben April 1963
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Hilde Woerner,

Mini-Biography:
Hilde Wörner wurde unter dem Namen Hildegard Margarete Dorothea Elfriede Wörner am 17. November 1894 in Kassel geboren. Sie war eine deutsche Schauspielerin, Produzentin, bekannt durch Die Flamme (1922), Das Flötenkonzert von Sanssouci (1930), Danton (1921), 1915 entstand ihr erster genannter Film. Sie war verheiratet mit Carl Müller-Hagen und Eduard Lichtenstein. Hilde Wörner starb am . April, 1963. Ihr letzter bekannter Film datiert 1930.
Biographische Notizen : Hilde Wörner-Lichtenstein, Schauspielerin des Deutschen Stummfilms, Theaterengagements unter anderem in Bremen. Um 1920 erreicht Hilde Wörner (auch: Hilde Woerner) ihren Höhepunkt der Beliebtheit, unter anderem auch mit selbst produzierten Filmen. Zu der Zeit ist sie auch bei Meinhard & Bernauer (1919/20) engagiert, wo sie Maly Delschaft zum Film verhilft.
1921 spielte sie in der Uraufführung der Operette DAS MILLARDENSOUPER von Ernst Steffan (Uraufführung am 16. April 1921 am Berliner Theater in Berlin mit Ralph Arthur Roberts, Hilde Woerner, Uschi Elliot und Herbert Kieper). Im gleichen Jahr singt sie auch den Schlager "Bist du glücklich, Schatz" aus der Operette MASCOTTCHEN von Walter Bromme und Will Steinberg.
Zu den bekanntesten Filmen Hilder Wörners zählen "Die Flamme" von Ernst Lubitsch und "Danton" von Dimitri Buchowetzki, letzte Filmrollen um 1930, dann wohl noch Theater. Laut einer Quelle starb sie 1963, weitere Lebensdaten nicht bekannt. (lhg 2011)

Hilde Wörner Filmographie [Auszug]
1930: [12.16] Einbrecher (Darsteller), Regie Hanns Schwarz, mit Willy Fritsch, Oskar Sima,
1930: [12.19] Das Flötenkonzert von Sanssouci (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Ferdinand Hart, Heinrich Gretler,
1925: [/ /1] Rosen aus dem Süden (Darsteller: Anna), Regie Carl Froelich, mit Wilhelm Bendow, Angelo Ferrari, Jenny Marba,
1923: [12.21] Der Geldteufel (Darsteller), Regie Heinz Goldberg, mit Otto Gebühr, Alexandra Sorina,
1922: [09.11] Die Flamme (Darsteller: Louise), Regie Ernst Lubitsch, mit Alfred Abel, Max Adalbert, Pola Negri,
1921: [/ /1] Teufelchen (Darsteller), Regie Richard Oswald,
1921: [] Berliner Range (Darsteller),
1921: [05/04] Danton (Darsteller: Mädchen Babette), Regie Dimitri Buchowetzki, mit Emil Jannings, Werner Krauss, Eduard von Winterstein,
1920: [12/21] Der Graf von Cagliostro (Darsteller: Zofe der Favoritin), Regie Reinhold Schünzel, mit Reinhold Schünzel, Anita Berber, Conrad Veidt,
1920: [05/26] Das Experiment des Prof. Mithrany (Produzent), Regie Dimitri Buchowetzki, mit Max Landa, Hanni Weisse, Margit Barnay,
1920: [09/23] Moriturus (Darsteller: Stubenmädchen), Regie Carl Müller-Hagens, mit Max Landa, Reinhold Schünzel, Conrad Veidt,
1920: [] Zigeunerblut (Darsteller), Regie Karl Otto Krause, mit Paul Hansen, Lya de Putti,
1920: [] Die Berliner Range. 6. Streich: Ihr bester Freund (Darsteller), Regie Carl Müller-Hagens, mit Maly Delschaft,
1920: [] Die Banditen von Asnières (Die Zwei und die Dame) (Darsteller: Ellen Gode (Ehefrau)), Regie Carl Müller-Hagens, mit Max Landa, Ferdinand von Alten,
1920: [] Das Chamäleon (Darsteller), Regie Carl Müller-Hagens, mit Max Landa, Reinhold Schünzel,
1920: [] Pension Lautenschlag (Darsteller), Regie Carl Müller-Hagens, mit Maria Lux, Hans Senius, Harald Paulsen,
1920: [] (Darsteller),
1920: [] (Darsteller),
1919: [] Intermezzo (Darsteller: Helga), Regie Carl Müller-Hagens, mit Harald Paulsen, Ferdinand von Alten,
1919: [00.00] Die Kralle (Darsteller), Regie Carl Müller-Hagens, mit Emil Biron, Olga Engl, Paul Graetz,
1919: [] (Darsteller), Regie Georg Schubert, mit Arthur Beder, Rudolf Döll,
1919: [05.00] Lotte als Schulschreck (Darsteller: Lotte Bach ), Regie Carl Müller-Hagens, mit Maria Lux, Marie von Bülow,
1919: [11.00] Teufelchen (Darsteller), Regie Carl Müller-Hagens, mit Emil Biron,
1919: [09.00] Das Lächeln der kleinen Beate (Darsteller: Beate), Regie Georg Schubert, mit Frida Richard, Melitta Klefer,
1919: [09.00] Fräulein Baronin (Darsteller), Regie Leo Peukert, Carl Müller-Hagens, mit Otto Treptow,
1919: [] Wenn das Leben Nein sagt (Darsteller: Inge), Regie Carl Müller-Hagens, mit Hans Senius, Grete Wiedecke,
1919: [08.15] Ein Frühlingstraum (Darsteller: Hilde), Regie Karl Mueller-Hagens, mit Richard Senius, Emil Biron,
1919: [] Die Waise von Lowood (Darsteller), Regie Carl Müller-Hagens, mit Charles Willy Kayser,
1919: [] (Produzent), Regie Carl Müller-Hagens, mit Carl Müller-Hagens, Marie von Bülow,
1919: [] (Darsteller: Hilde Hartmann ), Regie Georg Schubert, mit Hellmuth Krause, Emmy Noack,
1919: [06.00] Ein Mädchen aus guter Familie (Darsteller: Hilde, seine Tochter), Regie Georg Schubert, mit Alexander Ekert, Kurt Keller-Nebri,
1918: [09.20] Der siebente Kuss (Darsteller: Dolly Markgraf), Regie N. N., mit Charles Willy Kayser, Bruno Eichgrün,
1917: [] Baronin Kammerjungfer (Baronin Kammerzofe, Baronin Kammerjungfrau) (Darsteller: Baronin), Regie Leo Peukert, mit Leo Peukert, ,
1915: [] Die Tolle Komtesse (Darsteller: Komtess), Regie N. N., mit Else Bötticher,

. 28 . 39

Filmographie Hilde Wörner nach Kategorien

Produzent Darsteller

Hilde Wörner in other Database records: German Early Cinema

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Hilde Wörner - KinoTV