Keenan Wynn

No Photo

Schauspieler - USA
Geboren 27. Juli 1916 in New York, New York, USA
Verstorben 14. Oktober 1986 in Los Angeles, California, USA

Mini-Biography:
Keenan Wynn was born on Juli 27, 1916 in New York, New York, USA. He was an American Schauspieler, known for Assignment Munich (1972), Orca, the Killer Whale (1977), The long, long trailer (1953), Keenan Wynn's first movie on record is from 1942. Keenan Wynn died on Oktober 14, 1986 in Los Angeles, California, USA. His last motion picture on file dates from 1985.

Keenan Wynn Filmographie [Auszug]
1985: Black Moon Rising (Black Moon) (Darsteller), Regie Harley Cokliss, mit Linda Hamilton, Richard Jaeckel, Thommy Lee Jones,
1985: Prime Risk (Alarmstufe 1) (Darsteller), Regie Michael Farkas, mit Samuel Bottoms, Julie Collins, Lois Hall,
1985: Mirrors (Spiegel) (Darsteller: Karins Grossvater), mit Timothy Daly, Nicolas Gunn, Anthony Hamilton,
1982: Best Friends (Zwei dicke Freunde) (Darsteller: Tom Babson), Regie Norman Jewison, mit Goldie Hawn, Barnard Hughes, Audra Lindley,
1981: A piano for Mrs. Cimino (Ein Piano für Mrs. Cimino) (Darsteller), Regie George Schaefer, mit Bette Davis, Penny Fuller, Alexa Kenin,
1981: The Monkey Mission (Joe Dancer - Ein Auftrag für den Affen) (Darsteller: Stump Harris), Regie Burt Brinckerhoff, mit Robert Blake, Sondra Blake, John Fiedler,
1979: Just tell me what you want (Sag mir, was du willst) (Darsteller: Seymour Berger), Regie Sidney Lumet, mit Judy Kaye, Alan King, Joseph Leon,
1977: Orca, the Killer Whale (Orca, Der Killerwal) (Darsteller: Novak), Regie Michael Anderson, mit Robert Carradine, Bo Derek, Richard Harris,
1977: Piranha (Piranhas) (Darsteller: Jack), Regie Joe Dante, mit Belinda Balaski, Paul Bartel, Kevin McCarthy,
1977: Laserblast (Todesstrahlen aus dem All) (Darsteller), Regie Michael Rae, mit Roddy McDowall, Kim Milford, Cheryl Smith,
1976: The Killer inside me (Der Mörder in mir) (Darsteller), Regie Burt Kennedy, mit John Dehner, Stacy Keach, Charles McGraw,
1975: The Devil's Rain (Darsteller), Regie Robert Feust, mit Eddie Albert, Ernest Borgnine, Ida Lupino,
1975: The Man who would not die (Der Mann, der dreimal starb) (Darsteller), Regie Robert Arkless, mit Joyce Ingalls, Aldo Ray, Alex Sheafe,
1974: The Internecine Project (Ein Mann stellt eine Falle) (Darsteller), mit Harry Andrews, James Coburn, Lee Grant,
1972: Assignment Munich (Big Deal, Tödliches Gold) (Darsteller: George), Regie David Lowell Rich, mit Richard Basehart, Mike Kellin, Werner Klemperer,
1972: The Mechanic (Kalter Hauch) (Darsteller: Harry McKenna), Regie Michael Winner, mit Charles Bronson, Jan-Michael Vincent,
1972: Padella Calibro 38 (Bratpfanne Kaliber 38) (Darsteller: Billy), Regie Tony Secchi, mit Delia Boccardo, Franco Fabrizi, Scott Holden,
1972: Wild in the Sky (Darsteller), Regie William T. Naud, mit Joe Turkel, Dub Taylor,
1971: Pretty Maids all in a Row (Darsteller: Chief John Poldaski), Regie Roger Vadim, mit Rock Hudson, Angie Dickinson, Telly Savalas,
1970: Assault on the Wayne (U-Boot "Wayne" in geheimer Mission) (Darsteller), Regie Marvin J. Chomsky, mit Joseph Cotten, Leonard Nimoy, William Windom,
1969: Mackenna's Gold (Darsteller), Regie J. Lee Thompson, mit Julie Newmar, Gregory Peck, Telly Savalas,
1968: Finian's Rainbow (Der goldene Regenbogen) (Darsteller), Regie Francis Ford Coppola, mit Fred Astaire, Petula Clark, Don Franks,
1967: The War Wagon (Die Gewaltigen) (Darsteller: Was Fletcher), Regie Burt Kennedy, mit Joanna Barnes, Bruce Cabot, Kirk Douglas,
1967: Welcome to hard times (Die Mordbrenner von Arkansasa) (Darsteller: Zar), Regie Burt Kennedy, mit John Anderson, Fay Spain, Michael Shea,
1967: Point Blank (Darsteller: Yost), Regie John Boorham, mit Sharon Acker, Lloyd Bochner, Angie Dickinson,
1966: Stagecoach (San Fernando) (Darsteller), Regie Gordon Douglas, mit Stefanie Powers, Slim Pickers,
1966: The Night of the grizzly (Die Todes-Ranch) (Darsteller: Jed Curry), Regie Joseph Pevney, mit Jack Elam, Ron Ely, Leo Gordon,
1966: Warning Shot (Der Todesschuss) (Darsteller), Regie Buzz Kulik, mit David Janssen, Ed Begley,
1966: Around the world under the sea (Unter Wasser rund um die Welt) (Darsteller: Hank Stahl), Regie Andrew V. Marton, mit Lloyd Bridges, Shirley Eaton, Ron Hayes,
1964: The Patsy (Die Heulboje) (Darsteller: Silver), Regie Jerry Lewis, mit Jerry Lewis, Ina Balin, Everett Sloane,
1964: Dr. Strangelove (Dr. Seltsam oder Wie ich lernte, die Bombe lieben) (Darsteller), Regie Stanley Kubrick, mit Sterling Hayden, James Earl Jones, Slim Pickens,
1964: The great race (Das grosse Rennen rund um die Welt) (Darsteller: Hezekiah), Regie Blake Edwards, mit Arthur O'Connell, Jack Lemmon, Tony Curtis,
1964: The Americanization of Emily (Nur für Offiziere, Zeit der Liebe und des Krieges) (Darsteller: Old Sailor), Regie Arthur Hiller, mit Julie Andrews, James Coburn, Melvyn Douglas,
1961: The Absent-minded Professor (Der fliegende Professor, Der zerstreute Professor) (Darsteller), Regie Robert Stevenson, mit Tommy Kirk, Fred MacMurray, Elliott Reid,
1959: That kind of Woman (Darsteller: Harry Corwin), Regie Sidney Lumet, mit Sophia Loren, Tab Hunter, Jack Warden,
1958: The Perfect Furlough (Urlaubsschein nach Paris) (Darsteller: Harvey FRanklin), Regie Blake Edwards, mit Linda Christal, Tony Curtis, King Donovan,
1958: The Deep Six (Durchbruch bei Morgenrot) (Darsteller: Lt. Cmdr. Mike Edge), Regie Rudolph Maté, mit Alan Ladd, Dianne Foster, William Bendix,
1958: A time to love and a time to die (Zeit zu leben und Zeit zu sterben, Zeit zu lieben und Zeit zu sterben) (Darsteller: Reuter), Regie Douglas Sirk, mit John Gavin, Liselotte Pulver, Jack Mahoney,
1957: The fuzzy pink nightgown (Traum in Pink) (Darsteller: Dandy), Regie Norman Taurog, mit Fred Clark, Ralph Meeker, Adolphe Menjou,
1957: Joe Butterfly (Die Rose von Tokio) (Darsteller: Herny Hathaway), Regie Jesse Hibbs, mit John Agar, Fred Clark, Charles McGraw,
1956: The Great Man (Darsteller), Regie José Ferrer, mit José Ferrer, Dean Jagger,
1956: Johnny Concho (Johnny Concho) (Darsteller: Barney Clark), Regie Don McGuire, mit Robert Osterloh, Phyllis Kirk,
1955: The Glass Slipper (Der gläserne Pantoffel) (Darsteller: Kovin), Regie Charles Walters, mit Amanda Blake, Estelle Windwood, Michael Wilding,
1955: Running Wild (Darsteller: Ken Osanger), Regie Abner Biberman, mit William Campbell, Mamie Van Doren,
1955: The Marauders (Umzingelt) (Darsteller: Hook), Regie Gerald Mayer, mit Jeff Richards, Jarma Lewis,
1954: Tennessee Champ (Darsteller), Regie Fred M. Wilcox, mit Shelley Winters, Dewey Martin,
1953: The long, long trailer (Villa mit 100 PS) (Darsteller: Polizist), Regie Vincente Minnelli, mit Lucille Ball, Desi Arnaz, Marjorie Main,
1953: All the Brothers were valiant (Die schwarze Perle) (Darsteller: Silva), Regie Richard Thorpe, mit Ann Blyth, Peter Whitney, James Whitmore,
1953: Kiss me Kate (Darsteller: Lippy), Regie George Sidney, mit Ron Randell, Tommy Rall,
1952: Phone call from a stranger (Ein Fremder ruft) (Darsteller: Eddie Hoke), Regie Jean Negulesco, mit Gary Merrill, Michael Rennie, Evelyn Varden,
1952: It's a big country (Darsteller), Regie William A. Wellman, Don Hartman, mit Fredric March, Janet Leigh, Gene Kelly,
1952: Battle circus (Arzt im Zwielicht) (Darsteller: Sgt.Orvil Statt), Regie Richard Brooks, mit June Allyson, Patricia Tieman, Perry Sheehan,
1952: The Belle of New York (Die Schönste von New York) (Darsteller: Max Ferris), Regie Charles Walters, mit Fred Astaire, Vera Ellen, Marjorie Main,
1951: Royal wedding (Königliche Hochzeit) (Darsteller: Irving Klinger / Edgar Klinger), Regie Stanley Donen, mit Wing Wynn, Viola Roache, Jack Reilly,
1951: Texas Carnival (Karneval in Texas) (Darsteller: Dan Sabinas), Regie Charles Walters, mit Howard Keel, Ann Miller, Paula Raymond,
1950: Three little words (Drei kleine Worte) (Darsteller: Charlie Kope), Regie Richard Thorpe, mit Fred Astaire, Vera Ellen, Red Skelton,
1950: Annie get your gun (Duell in der Manege) (Darsteller), Regie George Sidney, mit Edward Arnold, Benay Venuta, Clinton Sundberg,
1949: Neptune's daughter (Neptuns Tochter) (Darsteller: Backett), Regie Edward Buzzell, mit Xavier Cugat, Betty Garrett, Ricardo Montalban,
1949: That midnight kiss (Ein Kuss um Mitternacht) (Darsteller), Regie Norman Taurog, mit Ethel Barrymore, Thomas Gomez, Kathryn Grayson,
1948: The Three Musketeers (Die drei Musketiere) (Darsteller), Regie George Sidney, mit Gene Kelly, Frank Morgan, Vincent Price,
1948: B.F.'s Daughter (Darsteller), Regie Robert Z. Leonard, mit Barbara Stanwyck, Thomas E. Breen, Barbara Laage,
1947: The Hucksters (Der Windhund und die Lady) (Darsteller), Regie Jack Conway, mit Edward Arnold, Clark Gable, Ava Gardner,
1947: Song of the thin man (Das Lied vom dünnen Mann) (Darsteller: Clarence"Clinker" Krause), Regie Edward Buzzell, mit Jayne Meadows, Edwin August,
1946: Easy to wed (Eine Falle für die Braut) (Darsteller), Regie Edward Buzzell, mit Lucille Ball, Paul Harvey, Van Johnson,
1945: Week-end at the Waldorf (Weekend im Waldorf) (Darsteller: Oliver Webson), Regie Robert Z. Leonard, mit Ginger Rogers, Lana Turner, Walter Pidgeon,
1945: Without love (Zu klug für die Liebe) (Darsteller: Quentin Ladd), Regie Harold S. Bucquet, mit Lucille Ball, Felix Bressart, Carl Esmond,
1945: What Next, Corporal Hargrove? (Darsteller), Regie Richard Thorpe, mit Robert Walker, Jean Porter,
1945: Between Two Women (Darsteller: Tobey), Regie Willis Goldbeck, mit Van Johnson, Lionel Barrymore, Gloria DeHaven,
1945: The Clock (Urlaub für die Liebe) (Darsteller: Betrunkener), Regie Vincente Minnelli, mit Ruth Brady, Judy Garland, James Gleason,
1944: Marriage Is a Private Affair (Darsteller: Major Bob Wilton ), Regie Robert Z. Leonard, mit Lana Turner, James Craig, John Hodiak,
1944: Since you went away (Als Du Abschied nahmst) (Darsteller: Lieutenant Solomon), Regie John Cromwell, mit Claudette Colbert, Jennifer Jones, Joseph Cotten,
1944: Lost Angel (Der Kleine Engel) (Darsteller: Packy), Regie Roy Rowland, mit Margaret O'Brian, James Craig, Marsha Hunt,
1942: For me and my gal (Für mich und mein Mädchen) (Darsteller), Regie Busby Berkeley, mit Ben Blue, Betty Wells, Richard Quine,

. 1 . 2 . 3 . 11 . 13 . 23 . 24 . 27 . 30 . 36 . 41 . 42 . 48 . 49 . 51

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Keenan Wynn - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige