Gig Young

No Photo

Schauspieler - USA
Geboren 4. November 1913 in St. Cloud, Minnesota, USA
Verstorben 19. Oktober 1978 in New York, New York, USA

Mini-Biography:
Gig Young wurde am 04. November 1913 in St. Cloud, Minnesota, USA geboren. Gig Young war ein amerikanischer Schauspieler, bekannt durch Sherlock Holmes in New York (1976), The Hindenburg (1975), Arena (1953), 1943 entstand sein erster genannter Film. Gig Young starb am 19. Oktober, 1978 in New York, New York, USA. Sein letzter bekannter Film datiert 1978.

Gig Young Filmographie [Auszug]
1978: Game of Death (Darsteller), Regie Robert Clouse, mit Bruce Lee,
1976: Sherlock Holmes in New York (Darsteller: McGraw), Regie Boris Segal, mit Signe Hasso, David Huddleston, John Huston,
1975: The Hindenburg (Darsteller: Edward Douglas), Regie Robert Wise, mit William Atherton, Renť Auberjonois, Anne Bancroft,
1975: The killer elite (Die Agenten-Elite) (Darsteller: Laurence Weyburn), Regie Sam Peckinpah, mit Bo Hopkins, Burt Young, James Wing Woo,
1974: Bring me the head of Alfredo Garcia (Bring mir den Kopf von Alfredo Garcia) (Darsteller: Quill), Regie Sam Peckinpah, mit Helmut Dantine, Emilio FernŠndez, Kris Kristofferson,
1969: They shoot horses, don't they ? (Nur Pferden gibt man den Gnadenschuss) (Darsteller: Rocky), Regie Sydney Pollack, mit Jane Fonda, Michael Sarrazin, Susannah York,
1967: The shuttered Room (Blood Island) (Darsteller), Regie David Greene, mit Charles Lloyd Pack, Carol Lynley,
1965: Strange Bedfellows (Fremde Bettgesellen) (Darsteller: Richard Bramwell), Regie Melvin Frank, mit Rock Hudson, Edward Judd, Gina Lollobrigida,
1963: A ticklish affair (Eine kitzlige Angelegenheit) (Darsteller), Regie George Sidney, mit Eddie Applegate, Edgar Buchanan, Red Buttons,
1962: La TroisiŤme dimension (Die Dritte Dimension) (Darsteller: David), Regie Anatole Litvak, mit Jean-Pierre Aumont, Sophia Loren, Anthony Perkins,
1961: Kid Galahad (Harte Fšuste, heisse Liebe) (Darsteller: Willy Grogan), Regie Phil Karlson, mit Lola Albright, Joan Blackman, Charles Bronson,
1961: That Touch of Mink (Ein Hauch von Nerz) (Darsteller: Roger), Regie Delbert Mann, mit John Astin, Willard Sage,
1958: The Tunnel of Love (Babys auf Bestellung) (Darsteller: Dick Pepper), Regie Gene Kelly, mit Doris Day, Elisabeth Fraser, Gia Scala,
1958: Ask any girl (Immer die verflixten Frauen) (Darsteller: Stephen Doughton), Regie Charles Walters, mit Jim Backus, Shirley MacLaine, David Niven,
1958: Teacher's Pet (Reporter der Liebe) (Darsteller: Dr.Hugo Pine), Regie George Seaton, mit Doris Day, Clark Gable,
1957: The desk set (Eine Frau, die alles kennt) (Darsteller: Mike Cutler), Regie Walter Lang, mit Joan Blondell, Katharine Hepburn, Dina Merrill,
1955: Young at Heart (Man soll nicht mit der Liebe spielen) (Darsteller: Alex Burke), Regie Gordon Douglas, mit Ethel Barrymore, Doris Day, Elisabeth Fraser,
1953: The girl who had everything (Ein verwŲhntes Biest) (Darsteller: Vance Court), Regie Richard Thorpe, mit Robert Burton, Fernando Lamas, William Powell,
1953: Torch Song (Herzen im Fieber) (Darsteller: Cliff Willard), Regie Charles Walters, mit Joan Crawford, Michael Wilding,
1953: Arena (Darsteller: Hob Danvers ), Regie Richard Fleischer, mit Jean Hagen, Polly Bergen,
1953: City That Never Sleeps (Darsteller: Johnny Kelly), Regie John H. Auer, mit Mala Powers, William Talman,
1951: Slaughter Trail (Darsteller: Ike Vaughn), Regie Irving Allen, mit Brian Donlevy, Virginia Grey,
1951: Come fill the cup (Alcool) (Darsteller), Regie Gordon Douglas, mit James Cagney,
1951: Only the Valiant (Bis zum letzten Atemzug) (Darsteller), Regie Gordon Douglas, mit Ward Bond, Barbara Payton, Gregory Peck,
1951: Too Young to Kiss (Zu jung zum KŁssen) (Darsteller), Regie Robert Z. Leonard, mit June Allyson, Van Johnson,
1949: Tell It to the Judge (Darsteller), Regie Norman Foster, mit Rosalind Russell, Robert Cummings,
1949: Lust for Gold (Der Berg des Schreckens) (Darsteller: Pete Thomas), Regie S. Sylvan Simon, mit Glenn Ford, Ida Lupino,
1948: The Three Musketeers (Die drei Musketiere) (Darsteller), Regie George Sidney, mit Gene Kelly, Frank Morgan, Vincent Price,
1948: The Woman in White (Das Geheimnis der Frau in Weiss) (Darsteller: Walter Hartright), Regie Peter Godfrey, mit Eleanor Parker, Alexis Smith, Sydney Greenstreet,
1943: Old Acquaintance (In Freundschaft verbunden) (Darsteller: Rudd Kendall ), Regie Vincent Sherman, mit Bette Davis, Miriam Hopkins,
1943: Air Force (In die japanische Sonne) (Darsteller: Co-pilot Bill Williams), Regie Howard Hawks, mit John Garfield, Ray Montgomery, Ward Wood,

. 1 . 2 . 3 . 5 . 11 . 27

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Gig Young - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige