Wolfgang Zeller

No Photo

Komponist - Deutschland
Geboren 12. September 1893 in Eisenrode
Verstorben 11. Januar 1967 in Berlin

Mini-Biography:
Wolfgang Zeller wurde am 12. September 1893 in Eisenrode geboren. Wolfgang Zeller war ein deutscher Komponist, bekannt durch Seitensprünge (1940), Du darfst nicht länger schweigen (1955), Ein Herz kehrt heim (1956), 1927 entstand sein erster genannter Film. Wolfgang Zeller starb am 11. Januar, 1967 in Berlin. Sein letzter bekannter Film datiert 1959.
Biographische Notizen : Nach dem Ersten Weltkrieg Beendigung des Musikstudiums, als Bühnenkomponist
1921 durch Friedrich Kayssler gefördert. 1926 für Lotte Reinigers
Silhouettenfilm "Abenteuer des Prinzen Achmed" Originalpartitur für
Orchester. Durch Walter Ruttmann zum Tonfilm "Melodie der Welt" (1929). Zu
seinen besten Kompositionen zählen "Vampyr" und "Die Herrin von Atlantis".

Wolfgang Zeller Filmographie [Auszug]
1959: [/ /1] Serengeti darf nicht sterben (Musik), Regie Bernhard Grzimek, Michael Grzimek,
1958: [] Die Landärztin (Die Landärztin vom Tegernsee) (Musik), Regie Paul May, mit Marianne Koch, Rudolf Prack, Friedrich Domin,
1956: [10/26] Ein Herz kehrt heim (Regisseur), Regie Eugen York, mit Willy Birgel, Ursula Herking, Maria Holst,
1956: [] Kein Platz für wilde Tiere (Musik), Regie Bernhard Grzimek, Michael Grzimek,
1955: [/ /1] Du darfst nicht länger schweigen (Musik), Regie Robert A. Stemmle, mit Heidemarie Hatheyer, Piet Clausen, Ingrid Andree,
1955: [/ /1] Meine 16 Söhne (Verwegene Musikanten) (Musik), Regie Hans Domnick, mit Else Reval, Lil Dagover,
1954: [/ /1] Ännchen von Tharau (Musik), Regie Wolfgang Schleif, mit Heinz Engelmann, Albert Florath, Klaus-Ulrich Krause,
1953: [09.18] Rote Rosen, rote Lippen, roter Wein (Musik), Regie Paul Martin, mit Otto Gebühr, Gardy Granass, Margarete Haagen,
1953: [/ /1] Mit 17 beginnt das Leben (Musik), Regie Paul Martin, mit Paul Hartmann, Sonja Ziemann,
1953: [/ /1] Der goldene Garten (Kalifornische Impresionen) (Musik), Regie Hans Domnick,
1952: [/ /1] Zwei Menschen (Musik), Regie Paul May, mit Margarete Haagen, Hannes Schneider, Alice Verden,
1952: [/ /1] Des Feuers Macht (Musik), Regie Erich Menzel,
1951: [01.31] Unsterbliche Geliebte (Das Mädchen mit der Schwalbe (Arbeitstitel)) (Musik), Regie Veit Harlan, mit Paul Weber, Erna Morena, Wilhelm Meyer-Ottens,
1950: [07.08] Die Lüge (Musik), Regie Gustav Fröhlich, mit Ewald Balser, Sybille Schmitz, Will Quadflieg,
1950: [/ /1] Der Schatten des Herrn Monitor (Musik), Regie Eugen York, mit Marianne Wischmann, Paul Dahlke, Heinz Klingenberg,
1949: [10.27] Mordprozess Dr. Jordan (Musik), Regie Erich Engels, mit Rudolf Fernau, Maria Holst, Margarete Haagen,
1949: [/ /1] Schicksal aus zweiter Hand (Zukunft aus zweiter Hand) (Musik), Regie Wolfgang Staudte, mit Ernst Wilhelm Borchert, Marianne Hoppe, Heinz Klevenow,
1949: [/ /1] Schatten der Nacht (Musik), Regie Eugen York,
1949: [/ /1] Wohin die Züge fahren (Musik), Regie Boleslav Barlog,
1949: [/ /1] Export in Blond (Musik), Regie Eugen York, mit Peter Mosbacher, Albert Florath, Carl Heinz Schroth,
1948: [02.11] Die letzte Nacht (Musik), Regie Eugen York, mit Klaus Höhne, Hermann Schomberg, Sybille Schmitz,
1948: [/ /1] Die Brücke (Musik), Regie Artur Pohl, mit Fritz Wagner, Ilse Steppat,
1948: [] Und wenn's nur einer wär' (Musik), Regie Wolfgang Schleif, mit Walter Weinacht, Curt Trepte,
1947: [10.03] Ehe im Schatten (Musik), Regie Kurt Maetzig, mit Elly Burgmer, Lotte Loebinger, Lieselotte Lieck,
1947: [/ /1] Morituri (Musik), Regie Eugen York, mit Alfred Cogho, Carl Heinz Schroth, Walter Richter,
1947: [] Grube Morgenrot (Musik), Regie Erich Freund, Wolfgang Schleif, mit Walter Weinacht, Maria Rouvel, Curt Trepte,
1945: [04.15] Das kleine Hofkonzert (Geheimnis einer Residenz) (Musik), Regie Paul Verhoeven, mit Elfie Mayerhofer, Hans Nielsen, Erich Ponto,
1944: [10.26] Zwischen Nacht und Morgen (Augen der Liebe) (Musik), Regie Alfred Braun, mit René Deltgen, Käthe Gold, Ilse Petri,
1944: [/ /1] Der Puppenspieler (Nicht realisiertes Projekt) (Pole Poppenspäler) (Musik), Regie Alfred Braun, mit Paul Bildt, Max Eckard, Albert Florath,
1944: [/ /1] Ein toller Tag (Musik), Regie Oscar Fritz Schuh, mit Paul Hartmann, Lola Müthel, Ilse Werner,
1944: [/ /1] Die Jahre vergehen (Der Senator) (Musik), Regie Günther Rittau, mit Käthe Dyckhoff,
1943: [12.17] Immensee (Musik), Regie Veit Harlan, mit Walter Bechmann, Lina Lossen, Ernst Legal,
1943: [/ /1] Wenn die Sonne wieder scheint (Der Flachsacker) (Musik), Regie Boleslav Barlog, mit Paul Wegener, Paul Klinger, Thea Kämer,
1943: [/ /1] Meine vier Jungens (Musik), Regie Günther Rittau, mit Hermann Speelmans,
1943: [/ /1] Der verzauberte Tag (Musik), Regie Peter Pewas, mit Carola Toelle,
1942: [/ /1] Andreas Schlüter (Musik), Regie Herbert Maisch, mit Heinrich George, Mila Kopp, Ernst Legal,
1941: [/ /1] Krebs - Ein Film gegen die Volkskrankheit (Ein Film gegen die Volkskrankheit) (Musik), Regie Walter Ruttmann,
1941: [/ /1] Die Kellnerin Anna (Musik), Regie Peter Paul Brauer, mit Franziska Kinz, Elsa Wagner, Otto Wernicke,
1941: [] Menschen im Sturm (Musik), Regie Fritz Peter Buch, mit Lu Synd, Rudolf Blümner, Hannelore Schroth,
1940: [/ /1] Seitensprünge (Musik), Regie Alfred Stöger, mit Hans Brausewetter, Geraldine Katt, Alice Treff,
1940: [/ /1] Aberglaube (Musik), Regie Walter Ruttmann, mit Maly Delschaft,
1940: [/ /1] Unser kleiner Junge (Musik), Regie Boleslav Barlog, mit Hilde Jansen, Hermann Speelmans, Jessie Vihrog,
1940: [09.05] Jud Süss (Musik), Regie Veit Harlan, mit Ferdinand Marian, Kristina Söderbaum, Heinrich George,
1939: [/ /1] Robert Koch, der Bekämpfer des Todes (Musik), Regie Hans Steinhoff, mit Emil Jannings, Theodor Loos, Lucie Höflich,
1939: [/ /1] Der Polizeifunk meldet ... (Musik), Regie Rudolf van der Noss, mit Lola Müthel, Roma Bahn, Lili Schönborn,
1939: [/ /1] Die fremde Frau (Musik), Regie Roger von Norman, mit Elisabeth Wendt,
1939: [/ /1] Die unheimlichen Wünsche (Musik), Regie Heinz Hilpert, mit Paul Dahlke,
1939: [04.21] Der Gouverneur (Musik), Regie Victor Tourjansky, mit Willy Birgel, Brigitte Horney, Hannelore Schroth,
1938: [/ /1] Les gens du voyage (Fahrendes Volk) (Musik), Regie Jacques Feyder, mit Guillaume de Sax, Marie Glory, Françoise Rosay,
1938: [] Fahrendes Volk (Musik), Regie Jacques Feyder, mit Hans Albers, Françoise Rosay, Camilla Horn,
1938: [/ /1] Im Dienste der Menschheit (Musik), Regie Walter Ruttmann,
1938: [/ /1] Schatten über St. Pauli (Musik), Regie Fritz Kirchhoff, mit Gustav Knuth, Klaus Detlef Sierck, Theodor Loos,
1938: [] Du und ich (Musik), Regie Wolfgang Liebeneiner, mit Brigitte Horney, Joachim Gottschalk, Horst Wenzel,
1938: [] Ziel in den Wolken (Musik), Regie Wolfgang Liebeneiner, mit Gertrud de Lalsky, Brigitte Horney, Willi Rose,
1938: [/ /1] Spiel im Sommerwind (Musik), Regie Roger von Norman, mit Ernst Legal, Lola Müthel, Hannelore Schroth,
1938: [/ /1] Wajan (Musik), Regie Walter Spies,
1937: [10/19] Der zerbrochene Krug (Musik), Regie Gustav Ucicky, mit Walter Werner, Angela Salloker, Lotte Rausch,
1937: [/ /1] Pan (Das Schicksal des Leutnant Thomas Glahn) (Musik), Regie Olaf Fjord, mit Hugo Werner-Kahle,
1937: [/ /1] Petermann ist dagegen (Musik), Regie Frank Wysbar, mit Ernst Waldow,
1937: [/ /1] Im Zeichen des Vetrauens (Musik), Regie Walter Ruttmann,
1936: [03.17] Der Herrscher (Musik), Regie Veit Harlan, mit Emil Jannings, Walter Werner, Maria Koppenhöfer,
1936: [01.14] Ritt in die Freiheit (Musik), Regie Karl Hartl, mit Willy Birgel, Hansi Knoteck, Rudolf Schündler,
1936: [/ /1] Die Kopfjäger von Borneo (Musik), Regie Erich von Plessen,
1936: [] Ewiger Wald (Musik), Regie Wilhelm Georg Siehm, Hans Springer,
1936: [/ /1] Mannesmann (Musik), Regie Walter Ruttmann,
1935: [10.30] Mann mit der Pranke (Musik), Regie Rudolf van der Noss, mit Ernst Legal, Paul Wegener, Grethe Weiser,
1935: [/ /1] Der Gefangene des Königs (Musik), Regie Carl Boese, mit Beppo Brem, Hilde Hildebrand, Hans Junkermann,
1935: [/ /1] Stuttgart, die Grosstadt zwischen Wald und Reben (Die Stadt des Auslanddeutschtums) (Musik), Regie Walter Ruttmann,
1934: [01.29] Der alte und der junge König (Musik), Regie Hans Steinhoff, mit Eugen Rex, Rudolf Klein-Rogge, Friedrich Kayssler,
1933: [/ /1] Das alte Recht (Musik), Regie Igo Martin Andersen,
1932: [09.06] Die Herrin von Atlantis (Musik), Regie Georg Wilhelm Pabst, mit Brigitte Helm, Tela Tschai, Heinz Klingenberg,
1932: [/ /1] An heiligen Wassern (Sieg der Liebe, Stürzende Wasser) (Musik), Regie Erich Waschneck, mit Elisabeth Wendt, Theodor Loos, Otto Kronburger,
1932: [] L' Atlantide (Die Herrin von Atlantis) (Musik), Regie Georg Wilhelm Pabst, mit Jean Angelo, Odette Florelle, Brigitte Helm,
1932: [/ /1] Ikarus (Musik), Regie Gunther Plüschow, Curt Wesse,
1932: [/ /1] Unmögliche Liebe (Vera Holgk und ihre Töchter) (Musik), Regie Erich Waschneck, mit Friedrich Ettel, Hans Rehmann, Anton Pointner,
1932: [/ /1] Die Insel der Dämonen (Musik), Regie Friedrich Dalsheim,
1931: [05/06] Vampyr (Vampyr - Der Traum des Allan Grey, Vampire) (Musik), Regie Carl Theodor Dreyer, mit N Babanini, Albert Bras, Henriette Gérard,
1931: [04.14] Feind im Blut (Musik), Regie Walter Ruttmann, Vsevolod Pudovkin, mit Gerhard Bienert, Ilse Stobrawa, Wolfgang Klein,
1930: [08.01] Prix de beauté (Miss Europe) (Miss Europa, Preis der Schönheit) (Musik), Regie Augusto Genina, mit Louise Brooks, Georges Charlia, Augusto Bandini,
1930: [/ /1] Menschen im Busch (Musik), Regie Friedrich Dalsheim,
1930: [/ /1] Himatschal, der Thron der Götter (Musik), Regie Günther Oskar Dyhrenfurth,
1930: [/ /1] Im Auto durch zwei Welten (Musik), Regie Carl Axel Söderström, Clärenore Stinnes,
1929: [09.30] Das Land ohne Frauen (Musik), Regie Carmine Gallone, mit Elga Brink, Conrad Veidt, Grete Berger,
1929: [/ /1] Melodie der Welt (Musik), Regie Walter Ruttmann, mit Renée Stobrawa,
1928: [/ /1] Tönende Welle (Musik), Regie Walter Ruttmann,
1927: [02.16] Luther (Musik), Regie Hans Kyser, mit Harry Lamberts-Paulsen, Arnold Korff, Eugen Klöpfer,

. 9 . 11 . 13 . 45

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Wolfgang Zeller - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige