Eugene Deslaw

No Photo

Autor, Regisseur -
Geboren 8. Dezember 1898 in Kiew, Ukraine
Verstorben 10. September 1966 in Nizza

Mini-Biography:
Eugene Deslaw was born on Dezember 8, 1898 in Kiew, Ukraine. He was Autor, Regisseur, known for La Marche des Machines (1927), Les Nuits électriques (1930), Robots (1930), Eugene Deslaw's first movie on record is from 1927. Eugene Deslaw died on September 10, 1966 in Nizza. His last motion picture on file dates from 1957.
Biographische Notizen : eigentlich Ievhen Slabchenko, geboren in der Ukraine, Ende der 20er Jahre im Kreise der französischen Avantgardisten in Frankreich tätig.

geboren in Tahantcha (Ukraine), emigriert Deslaw erst in die Tschechoslowakei, wo er mit der avantgardistischen Bewegung rum den Filmemacher Zet Molas in Berührung kommt. 1922 übersiedelt er nach Paris, wo er ein kurzes aber fulminantes avantgardistisches Werk realisiert, inspiriert an den Themen des Modernismus.

1927 "La Poésie des Machines" ("La Marche des Machines") in Zusammenarbeit mit dem Kameramann Boris Kaufmann; 1929 "Les nuits électriques" - Die Faszination des Lichtes in den modernen Städten; etc.

Der Durchbruch des Tonfilms beendet abrupt Deslaw's Schaffen, er dreht nur noch wenige eher kuriose Experimente nach Beginn der Dreissiger Jahre. 1957 präsentiert er einen Experimentalfilm auf der Biennale von Vendig, wendet sich dann aber ausschliesslich dem touristischen Film zu. 1966 stirbt er völlig vergessen in Frankreich.

2004 widmete ihm das Centre Pompidou eine Retrospektive.


Eugene Deslaw

(Kiev, Ucraina, 1900 - Nizza, 1966)

Pseudonimo di Evgenij Slavčenko. Giornalista, regista e sceneggiatore ucraino.

Dopo aver studiato a Praga e Parigi, si dedicò al giornalismo cinematografico, collaborando a riviste specializzate. Nel 1926 fu assistente di A. Gance per il film Napoléon e nel 1927 di A. Iwanowsky per Azeff le provocateur. Ben presto si interessò all’opera dell’avanguardia cinematografica, nel cui ambito realizzò i suoi film più rappresentativi: Vieux Châteaux (1927); La marche des machines (1928); Les Nuits électriques (1930).

Successivamente si interessò del montaggio e del doppiaggio di film stranieri. Collaborò con Jacques Daroy per Vogue mon coeur (1935) e La Guerre des gosses (1936). Dopo una parentesi giornalistica durante e subito dopo la guerra, ritornò al cinema come sceneggiatore. Nel 1956 realizzò il film sperimentale Images en négatif, premiato a Venezia (Ch. Ford, voce Deslaw, in E.d.S., 1954).

Filmografia essenziale:

1927, Vieux châteaux ; 1928 La marche des machines; 1930 Les Nuits électriques ; 1931 Montparnasse ; 1932 Robots ; 1932 Négatifs ; 1936 La Revue de la rail ; 1956 Vision fantastique ; 1956 Images en négatif.

1928 La marche des machines

regia: Eugene Deslaw, in collaborazione con Boris Kaufmann

(1928, b/n, muto,10’)

Per la realizzazione di questo film, Deslaw, oltre alla decisiva collaborazione di Kaufmann, si avvalse di quelle di grandi nomi, chiamati negli anni successivi a grandi carriere: Luis Buñuel, Fred Zinnemann e Marcel Carné.

Il film è un détournement del cinema industriale, con ritmi e movimenti da catena di montaggio, tubi, rulli e acciaio in tensione. “Un buon esercizio di movimenti di forme concrete rese astratte.” (Ado Kyrou, Le Surréalisme au Cinéma)



HISTORICAL CIRCLE

Lubomir Hosejko. “Vision fantastique”. The last experimental film of Eugene Deslaw”. Cinematological essay by the French researcher of the Ukrainian descent on the film “Vision fantastique”/“Fantastic Vision” directed by Eugene Deslaw, the full-length documentary about Spain, created with participation of the cameramen from the Madrid-based newsreel studio NO-DO Noticiero Documental. Eugene Deslaw (1899-1966) is Ukrainian film director, script-writer, theoretician who worked fruitfully in French, Spanish, Portugese and Swiss cinema.

Eugene Deslaw Filmographie [Auszug]
1957: [] Vision Fantastique (Regisseur),
1955: [] Mages en Négatif (Regisseur),
1936: [] La Guerre des gosses (Regisseur), mit Jean Murat, Saturnin Fabre, Claude May,
1935: [] Un Monsieur qui a mangé du taureau (Regisseur),
1930: [] Les Nuits électriques (Regisseur),
1930: [] Robots (Regisseur),
1930: [] Autour de la fin du monde (Regisseur),
1929: [] Montparnasse, Poème du Café Crème (Regisseur),
1927: [/ /1] La Marche des Machines (Regisseur),

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Eugene Deslaw - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige