Hans Brausewetter

Portrait Hans Brausewetter
Schauspieler - Deutschland
Geboren 27. Mai 1899 in Malaga
Verstorben 29. April 1945 in Berlin

Mini-Biography:
Hans Brausewetter wurde am 27. Mai 1899 in Malaga geboren. Hans Brausewetter war ein deutscher Schauspieler, bekannt durch Seitensprünge (1940), Paradies der Junggesellen (1939), Autour d'une enquete (1931), 1922 entstand sein erster genannter Film. Hans Brausewetter starb am 29. April, 1945 in Berlin. Sein letzter bekannter Film datiert 1945.
Biographische Notizen : Arztsohn, Schule in Madrid und Deutschland, nach dem 1. Weltkrieg Studium der Philosophe, dann beim Deutschen Volkstheater in Wien und bei Max Reinhardt. Hat circa 50 Stummfilme gedreht.

Hans Brausewetter Filmographie [Auszug]
1945: Sag' die Wahrheit (Darsteller), Regie Helmut Weiss, mit Ilse Werner, Mady Rahl, Eva-Maria Meineke,
1945: Die Fledermaus (Darsteller: Alfred), Regie Géza von Bolváry, mit Johannes Heesters, Marte Harell, Dorit Kreysler,
1944: Tierarzt Dr. Vlimmen (Darsteller), Regie Boleslav Barlog, mit Paul Wegener, Georg Thomalla, Hans Söhnker,
1944: Der Grüne Salon (Darsteller), Regie Boleslav Barlog, mit Elisabeth Wendt, Renate Barken, Walter Bluhm,
1943: Jungfern vom Bischofsberg (Darsteller), Regie Peter Paul Brauer, mit Ulla Gauglitz, Ernst Legal,
1943: Damals (Darsteller), Regie Rolf Hansen, mit Hans Joachim Schoelermann, Zarah Leander, Hilde Körber,
1942: Hab' mich lieb (Darsteller), Regie Harald Braun, mit Marika Rökk, Herta Mayen, Günther Lüders,
1942: Münchhausen (Darsteller: Freiherr von Hartenfeld ), Regie Josef von Baky, mit Hans Albers, Wilhelm Bendow, Brigitte Horney,
1941: Was geschah in dieser Nacht? (Darsteller), Regie Theo Lingen, mit Hubert von Meyerinck, Theo Lingen, Lucie Englisch,
1941: Kleine Mädchen - grosse Sorgen (Darsteller), Regie Boleslav Barlog, mit Roma Bahn, Max Gülstorff, Fritz Odemar,
1940: Seitensprünge (Darsteller: Mügge), Regie Alfred Stöger, mit Geraldine Katt, Alice Treff,
1940: Der Kleinstadtpoet (Darsteller), Regie Josef von Baky, mit Karl Etlinger, Heinz Ohlsen, Ludwig Linkmann,
1940: Liebesschule (Darsteller), Regie Karl Georg Külb, mit Walter Lieck, Luise Ullrich, Viktor Staal,
1939: Paradies der Junggesellen (Darsteller: Hannemann), Regie Kurt Hoffmann, mit Eduard Wenck, Hilde Schneider, Heinz Rühmann,
1939: Der Vorhang fällt (Darsteller: Berg, Librettist), Regie Georg Jacoby, mit Volker von Collande, Alexander Engel, Mia Elmenhorst,
1939: Eine Frau wie Du (Darsteller), Regie Victor Tourjansky, mit Georg Alexander, Joachim Gottschalk, Brigitte Horney,
1939: Johannisfeuer (Darsteller), Regie Arthur Maria Rabenalt, mit Gertrud Meyen, Janette Bethge, Otto Wernicke,
1939: Renate im Quartett (Darsteller), Regie Paul Verhoeven, mit Walter Lieck, Walter Gross, Johannes Riemann,
1939: Parkstrasse 13 (Darsteller), Regie Jürgen von Alten, mit Gerhard Bienert, Anton Pointner, Ivan Petrovich,
1939: Ich verweigere die Aussage (Darsteller: Dr. Hans Rodeck), Regie Otto Linnekogel, mit Ewald Wenck, Paul Otto, Erik Ode,
1938: Kleiner Mann - ganz gross! (Darsteller), Regie Robert A. Stemmle, mit Victor De Kowa, Gusti Huber, Paul Hoffmann,
1938: Verklungene Melodie (Darsteller), Regie Victor Tourjansky, mit Boris Alekin, Willy Birgel,
1938: Kriminalfall Erich Lemke (Darsteller: Erich lemke), Regie Max Obal, mit Else Ehser, Walter Gross,
1937: Mein Sohn, der Herr Minister (Darsteller), Regie Veit Harlan, mit Bruno Ziener, Hans Moser, Hermann Mayer-Falkow,
1937: Brillanten (Darsteller: Willem Teierling), Regie Eduard von Borsody, mit Valy Arnheim, Leo Peukert, Hanni Weisse,
1936: Onkel Bräsig (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Fritz Hoopts, Julius E. Herrmann, Ursula Herking,
1935: Der interessante Fall (Darsteller: Freund), Regie Fritz Genschow, mit Ralph Arthur Roberts, Else Bötticher,
1935: Der Raub der Sabinerinnen (Darsteller), Regie Robert A. Stemmle, mit Lucie Höflich, Rolf Müller, Max Gülstorff,
1934: Das Blumenmädchen vom Grand-Hotel (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Georg Alexander, Julius Falkenstein,
1934: Die Vier Musketiere (Darsteller), Regie Heinz Paul, mit Paul Westermeier, Erhard Siedel, Werner Schott,
1933: Hände aus dem Dunkel (Darsteller), Regie Erich Waschneck, mit Max Adalbert, Karin Hardt,
1933: Gretel zieht das grosse Los (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Georg Schmieter, Lucie Englisch,
1933: Herthas Erwachen (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Toni van Eyck, Elsa Wagner,
1932: Der Läufer von Marathon (Darsteller), Regie E.A. Dupont, mit Victor De Kowa, Ursula Grabley,
1932: Was wissen denn die Männer ? (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Edit Angold, Ilse Korseck,
1932: Mensch ohne Namen (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Carl Balhaus, Max Gülstorff,
1932: Moderne Mitgift (Darsteller), Regie E.W. Emo, mit Georg Alexander, Trude Berliner,
1932: Hasenklein kann nichts dafür (Darsteller), Regie Max Neufeld, mit Lien Deyers, Johannes Riemann,
1932: Zigeuner der Nacht (Darsteller), Regie Hanns Schwarz, mit Jenny Jugo, Paul Kemp,
1932: Der Sieger (Darsteller: Hunter), Regie Hans Hinrich, Paul Martin, mit Bruno Ziener, Adele Sandrock, Frida Richard,
1932: Hilfe! Überfall! (Darsteller), Regie Johannes Meyer, mit Otto Wallburg, Otto Reinwald, Harry Nestor,
1931: Autour d'une enquete (Voruntersuchung) (Darsteller), Regie Robert Siodmak, mit Charlotte Ander, Pierre Richard-Willm, Jean Périer,
1931: Die grosse Attraktion (Darsteller), Regie Max Reichmann, mit Bruno Arno, Richard Tauber, Oskar Sima,
1931: Der kleine Seitensprung (Darsteller: Dr. Max Eppmann), Regie Reinhold Schünzel, mit Hermann Blass, Hilde Hildebrand,
1931: Madame hat Ausgang (Darsteller: Marcel Douzet), Regie Wilhelm Thiele, mit Liane Haid, Ernst Dumcke,
1931: Schachmatt (Darsteller: Rudi Helling, Zeichner), Regie Georgij Azagarov, mit Hans Rehmann, Gerda Maurus,
1930: Ein Burschenlied aus Heidelberg (Darsteller), Regie Karl Hartl, mit Bruno Ziener, Erwin Kalser, Julius E. Herrmann,
1930: Das Flötenkonzert von Sanssouci (Darsteller), Regie Gustav Ucicky, mit Hilde Wörner, Ferdinand Hart, Heinrich Gretler,
1929: Drei machen ihr Glück (Teure Heimat) (Darsteller), Regie Carl Wilhelm, mit Paul Westermeier, Fritz Schulz, Bruno Ziener,
1928: Das Haus ohne Männer (Darsteller), Regie Rolf Randolf, mit Bruno Arno, Julius von Szöreghy, Ibolya Szekely,
1928: Die Durchgängerin (Darsteller), Regie Hanns Schwarz, mit Jean Dax, Käthe von Nagy,
1928: Polnische Wirtschaft (Darsteller: Willy, der Held zwischen zwei Feuern), Regie E.W. Emo, mit Iva Wanja, Margot Walter,
1928: Heut' war ich bei der Frieda (Darsteller), Regie Siegfried Philippi, mit Evi Eva, Hans Albers, Henry Bender,
1928: Es zogen drei Burschen (Darsteller), Regie Carl Wilhelm, mit Hans Albers, Harry Lamberts-Paulsen, Hertha von Walther,
1927: Die Sandgräfin (Darsteller), Regie Hans Steinhoff, mit Christa Tordy, Käthe von Nagy, Jack Trevor,
1927: Svengali (Darsteller), Regie Gennaro Righelli, mit Paul Wegener, Anita Dorris, André Mattoni,
1926: Durchlaucht Radieschen (Darsteller), Regie Richard Eichberg, mit Julius von Szöreghy, Mia Pankau, Margarete Kupfer,
1926: Die drei Mannequins (Die drei Probiermamsells) (Darsteller), Regie Jaap Speyer, mit Kurt Gerron, Paul Morgan, Helga Molander,
1926: Die Kleine und ihr Kavalier (Darsteller), Regie Richard Löwenbein, mit Eduard von Winterstein, Karl Victor Plagge, Elisabeth Pinajeff,
1926: Wir sind vom K. und K. Infanterie-Regiment (Darsteller), Regie Richard Oswald, mit Fritz Spira, Mary Kid, Fritz Kampers,
1925: Der Abenteurer (Darsteller: Moritz Lachner - Akademiker), Regie Rudolf Walther-Fein, Rudolf Dworsky, mit Harry Liedtke, Erna Morena, Margarete Schlegel,
1925: Die Kleine vom Bummel (Darsteller), Regie Richard Eichberg, mit Georg Bergal, Dina Gralla,
1925: Götz von Berlichingen zubenannt der mit der eisernen Hand (Darsteller: Franz, Knappe Wieslingens), Regie Hubert Moest, mit Gertrud Welcker, Theodor Loos, Friedrich Kühne,
1925: Der Flug um den Erdball (Darsteller), Regie Willi Wolff, mit Bruno Kastner, Cläry Lotto,
1925: Elegantes Pack (Darsteller), Regie Jaap Speyer, mit Lissy Arna, Mia Pankau, Margarete Kupfer,
1925: Des Lebens Würfelspiel (6 Akte von gestern und heute) (Darsteller), Regie Heinz Paul, mit Fritz Beckmann, Hermann Vallentin, Wilhelm Diegelmann,
1924: Die Stimme des Herzens (Darsteller), Regie Hanns Schwarz, mit Mary Johnson, Meinhardt Maur, Wilhelm Kaiser-Heyl,
1924: Die Schmetterlingsschlacht (Darsteller: Wilhelm Vogel), Regie Franz Eckstein, mit Paul Bildt, Gregori Chmara,
1924: Soll und Haben (Darsteller), Regie Carl Wilhelm, mit Max Zilzer, Paul Graetz, Heinrich George,
1924: Die blonde Hannele (Darsteller: Christoph), Regie Franz Seitz sen., mit Maria Minzenti, Carl de Vogt, Helena Makowska,
1924: Ein Walzertraum (Darsteller), Regie Ludwig Berger, mit Karl Beckersachs, Mathilde Sussin, Lydia Potechina,
1924: Tragödie im Hause Habsburg (Das Drama von Mayerling) (Darsteller), Regie Alexander Korda, mit Arthur Bergen, Ferdinand von Alten, Jakob Tiedtke,
1923: Der Matrose Perugino (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Friedrich Zelnik, Anton Pointner, Heinz Schröder,
1923: Der Sprung ins Leben (Darsteller: Rudolfs Freund), Regie Johannes Guter, mit Hermann Thimig, Hans Heinrich von Twardowski, Marlene Dietrich,
1923: Der Kaufmann von Venedig (Darsteller: Lanzelot Gobbo), Regie Peter Paul Felner, mit Werner Krauss, Henny Porten,
1923: Der Schatz (Darsteller: Arno, der Goldschmied), Regie Georg Wilhelm Pabst, mit Albert Steinrück, Lucie Mannheim, Ilka Grüning,
1923: Der Wetterwart (Darsteller), Regie Carl Froelich, mit Mady Christians, Julius Falkenstein,
1922: Ein Glas Wasser (Darsteller), Regie Ludwig Berger, mit Helga Thomas, Henry Stuart,
1922: Es leuchtet meine Liebe (Es leuchtet die Liebe) (Darsteller: Ein Prinz ), Regie Paul Ludwig Stein, mit Mady Christians, Hans Heinrich von Twardowski, Olga Belajeff,
1922: Der böse Geist Lumpaci Vagabundus (Darsteller), Regie Carl Wilhelm, mit Karl Etlinger, Otto Sauter-Sarto, Fritz Richard,

. 5 . 67

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Hans Brausewetter - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige