David Butler

No Photo

Regisseur, Autor, Produzent, Schauspieler - USA
Geboren 17. Januar 1894 in San Francisco, California, USA
Verstorben 14. Juli 1979 in Arcadia, California, USA

Mini-Biography:
David Butler wurde am 17. Januar 1894 in San Francisco, California, USA geboren. David Butler war ein amerikanischer Regisseur, Autor, Produzent, Schauspieler, bekannt durch Intolerance (1916), How the West was won (1961), The village blacksmith (1922), 1910 entstand sein erster genannter Film. David Butler starb am 14. Juli, 1979 in Arcadia, California, USA. Sein letzter bekannter Film datiert 1961.

David Butler Filmographie [Auszug]
1961: How the West was won (Das war der Wilde Westen) (Darsteller), Regie Richard Thorpe, Henry Hathaway, mit Richard Widmark, Carolyn Jones, Henry Fonda,
1953: Calamity Jane (Schwere Colts in zarter Hand) (Regisseur), mit Doris Day, Howard Keel, Allyn Ann McLerie,
1953: By the light of the Silvery Moon (Regisseur), mit Howard Wendell, Mary Mickes, John Maxwell,
1952: April in Paris (Regisseur), mit John Alvin, Eve Miller, Raymond Largay,
1951: Lullaby of Broadway (Regisseur), mit Florence Bates, Page Cavanaugh, Doris Day,
1949: It's a great Feeling (Judy erobert Hollywood) (Regisseur), mit Doris Day, Bill Goodwin, Wilfred Lucas,
1948: Two Guys from Texas (Regisseur), Regie Fritz Freleng, mit Dennis Morgan, Jack Carson, Dorothy Malone,
1947: My wild Irish Rose (Regisseur), mit Sara Allgood, Ben Blue, Arlene Dahl,
1946: The time, the place and the girl (Der Himmel voller Geigen, Krieg nach Noten) (Regisseur), mit Jack Carson, Angela Greene, Alan Hale,
1946: Two guys from Milwaukee (Regisseur), mit Humphrey Bogart, Patti Brady, Jack Carson,
1945: San Antonio (Ein Mann der Tat) (Regisseur), Regie Robert Florey, mit Alexis Smith, Robert Shayne, John Litel,
1943: Thank your lucky stars (Regisseur), mit Dinah Shore, Ann Sheridan, Dennis Morgan,
1942: They got me covered (Regisseur), mit Otto Preminger, Lenore Aubert, Bob Hope,
1942: Road to Morocco (Der Weg nach Marokko) (Regisseur), mit Bing Crosby, Bob Hope, Dorothy Lamour,
1941: Playmates (Regisseur), mit Kay Kyser, John Barrymore,
1941: Caught in the Draft (Regisseur), mit Bob Hope, Dorothy Lamour, Lynne Overman,
1940: You'll find out (Regisseur), mit Boris Karloff, Kay Kyser, Peter Lorre,
1936: Pigskin Parade (Regisseur), mit Julius Tannen, Fred Kohler jr., Patsy Kelly,
1936: Captain January (Regisseur), mit Shirley Temple, Guy Kibbee, Slim Summerville,
1935: The Littlest Rebel (Regisseur), mit Shirley Temple, John Boles, Jack Holt,
1935: The Little Colonel (Regisseur), mit Shirley Temple, Lionel Barrymore,
1934: Handy Andy (Regisseur), mit Peggy Wood, Will Rogers, Jessie Pringle,
1934: Bright Eyes (Regisseur), mit Sally Eilers, Shirley Temple,
1933: My weakness (Regisseur), mit Lew Ayres, Charles Butterworth, Lilian Harvey,
1932: Business and Pleasure (Regisseur), mit Will Rogers, Jetta Goudal, Joel McCrea,
1931: A Connecticut Yankee (Der Boss, Ein Yankee als Hofrat) (Regisseur), mit Will Rogers, William Farnum, Frank Albertson,
1930: Just Imagine (Regisseur), mit El Brendel, Maureen O'Sullivan, John Garrick,
1929: Salute (Darsteller: Schiedsrichter), Regie John Ford, mit George O'Brien, Helen Chandler, Stepin Fetchit,
1929: Nertz (Regisseur), mit Buddy G. DeSylva, Marie DeSylva,
1929: Sunnyside Up (Hab' Sonne im Herzen) (Regisseur), mit Janet Gaynor, Charles Farrell, Sharon Lynn,
1928: The News Parade (Regisseur), mit Nick Stuart, Sally Phipps, Brandon Hurst,
1928: Prep and Pep (Regisseur), mit David Rollins, Nancy Drexel, John Darrow,
1927: Seventh Heaven (Im siebenten Himmel, Pariser Unterwelt) (Darsteller: Gobin), Regie Frank Borzage, mit Janet Gaynor, Charles Farrell, Ben Bard,
1927: Should Second Husbands Come First (Darsteller), Regie Leo McCarey, mit Max Davidson, Lillian Elliott,
1926: The Blue Eagle (Darsteller: Nick Galvani), Regie John Ford, mit George O'Brien, Janet Gaynor, William Russell,
1926: Womanpower (Darsteller), Regie Harry Beaumont, mit Robert Ryan, Anders Randolf, Lou Tellegen,
1926: The Sap (Darsteller: Vance), Regie Erle C. Kenton, mit Kenneth Harlan, Heinie Conklin, Mary McAllister,
1925: The Gold Hunters (Darsteller: Roderick Drew ), Regie Paul Hurst, mit Hedda Nova, Mary Carr,
1925: The People vs. Nancy Preston (Darsteller: Bill Preston), Regie Tom Forman, mit Marguerite de la Motte, John Bowers, Frankie Darro,
1925: The plastic age (Darsteller: Coach Henley ), Regie Wesley Ruggles, mit Donald Keith, Mary Alden, Henry B. Walthall,
1925: Code of the West (Darsteller: Bid Hatfield), Regie William K. Howard, mit Owen Moore, Constance Bennett, Mabel Ballin,
1924: Arizona Express (Darsteller), Regie Tom Buckingham, mit Pauline Starke, Evelyn Brent,
1923: A Noise in Newboro (Darsteller: Ben Colwell), Regie Harry Beaumont, mit Viola Dana, Eva Novak,
1923: Mary of the Movies (Darsteller: Cameo), Regie John McDermott, mit Marion Mack, Florence Lee, Mary Kane,
1923: Poor Men's Wives (Darsteller: Jim Maberne), Regie Louis J. Gasnier, mit Barbara La Marr, Betty Francisco,
1922: The Hero (Darsteller: Bill Walters), Regie Louis J. Gasnier, mit Gaston Glass, Barbara La Marr, John St. Polis,
1922: The village blacksmith (Darsteller: Bill Hammond), Regie John Ford, mit William Walling, Virginia True Boardman, Virginia Valli,
1922: The wise kid (Darsteller), Regie Tod Browning, mit Gladys Walton, Hallam Cooley,
1922: Bing Bang Boom (Darsteller: Bertram Bancroft Boom ), mit Doris Pawn, Edwin Wallock,
1921: Conquering the Woman (Darsteller), Regie King Vidor, mit Peter Burke, Roscoe Karns,
1921: Making the Grade (Darsteller), Regie Fred J. Butler, mit Helen Ferguson, Will Walling,
1921: The Sky Pilot (Darsteller: Bill Hendricks), Regie King Vidor, mit John Bowers, Colleen More,
1920: Girls Don't Gamble (Darsteller: James Fisher ), Regie Fred J. Butler, Hugh C. McClung, mit Wilbur Higby, Elsie Bishop,
1920: Smiling all the Way (Darsteller: Hannibal Pillsbury ), Regie Fred J. Butler, Hugh C. McClung, mit Leatrice Joy, Frances Raymond,
1920: The Triflers (Darsteller),
1920: Don't Ever Marry (Darsteller),
1920: Fickle Women (Darsteller), mit Julanne Johnston,
1920: The County Fair (Darsteller: Joel Bartlett ), Regie Maurice Tourneur, Edmund Mortimer, mit Helen Jerome Eddy, Edythe Chapman,
1920: Girls Don't Gamble (Darsteller),
1919: The Pointing Finger (Darsteller), Regie Edward A. Kull, mit Mary MacLaren, John Cook, Carl Stockdale,
1919: The other half (Darsteller: Corporal Jimmy), Regie King Vidor, mit Thomas Jefferson, Charles Meredith,
1919: The unpainted woman (Darsteller), Regie Tod Browning, mit Lydia Yeamans Titus, Mary MacLaren,
1919: Upstairs and Down (Darsteller: Tom Carey), Regie Charles Giblyn, mit Miss Travers, Harold Miller, Donald MacDonald,
1919: Nugget Nell (Darsteller),
1919: The Petal on the Current (Darsteller),
1919: Bonnie Bonnie Lassie (Darsteller),
1919: Better Times (Darsteller: Peter), Regie King Vidor, mit Jack McDonald, ZaSu Pitts,
1919: The Girl Who Stayed at Home (Darsteller: Johann August Kant), Regie D.W. Griffith, mit Adolphe Lestina, Carol Dempster, Frances Parks,
1918: The Greatest Thing in Life (Darsteller: Mr. Le Bebe), Regie D.W. Griffith, mit Lillian Gish, Robert Harron,
1916: Intolerance (Intoleranz, Intoleranz 2. Teil - Triumph der Liebe, Götzen der Menschheit, Die Tragödie der Menschheit, Der Kreislauf der Liebe durch die Jahrtausende) (Darsteller: Extra), Regie D.W. Griffith, mit Lillian Gish, Spottiswoode Aitken, Elmer Clifton,
1915: The Deathlock (Darsteller: Ford Worthing (AKA David W. Butler) ), Regie Fred J. Butler, mit Fred J. Butler, Wilma Wilkie,
1913: The Adventures of Kathlyn (Die Abenteuer der Kathlyn) (Darsteller: Camel Boy / ragazzo del cammello), Regie Francis J. Grandon, mit Kathlyn Williams, Charles Clary, William Carpenter,
1913: The Sea Wolf (Darsteller: Sailor), Regie Hobart Bosworth, mit Hobart Bosworth, Herbert Rawlinson, Viola Barry,
1910: The Face at the Window (Darsteller), Regie D.W. Griffith, mit James Kirkwood, Owen Moore, Mary Pickford,

. 3 . 5 . 17 . 21 . 36 . 37 . 66 . 71 . 77

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - David Butler - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige