Leo G. Carroll

No Photo

Schauspieler - USA
Geboren 25. Oktober 1892 in Weedon, England
Verstorben 16. Oktober 1972 in Hollywood, California, USA

Mini-Biography:
Leo G. Carroll wurde am 25. Oktober 1892 in Weedon, England geboren. Leo G. Carroll war ein amerikanischer Schauspieler, bekannt durch Father of the Bride (1950), The Helicopter Spies (1967), One of our spies is missing (1965), 1934 entstand sein erster genannter Film. Leo G. Carroll starb am 16. Oktober, 1972 in Hollywood, California, USA. Sein letzter bekannter Film datiert 1967.

Leo G. Carroll Filmographie [Auszug]
1967: The Helicopter Spies (Die unverbesserlichen Drei) (Darsteller: Alexander Waverly), Regie Boris Sagal, mit Lola Albright, Robert Vaughn, Barbara Moore,
1967: How to steal the world (Wie stehle ich die Welt) (Darsteller: Waverly), Regie Sutton Roley, mit David McCallum, Leslie Nielsen,
1966: The karate killers (Die Karate Killer) (Darsteller: Waverly), Regie Barry Shear, mit Irene Tsu, Telly Savalas,
1966: The spy in the green hat (Der Mann im grünen Hut) (Darsteller: Waverly), Regie Joseph Sargent, mit Eduardo Cianelli, Ludwig Donath,
1965: One of our spies is missing (Krieg der Spione) (Darsteller: Mr. Waverly), mit Anna Capri, Vera Miles, David McCallum,
1965: The spy with my face (Spion mit meinem Gesicht) (Darsteller: Alexander Waverly), Regie John Newland, mit Senta Berger, Fabrizio Mioni, David McCallum,
1965: One Spy too many (Ein Spion zuviel) (Darsteller: Mr.Waverly), Regie Joseph Sargent, mit Yvonne Craig, Clarke Gordon,
1965: That funny feeling (Das Schlafzimmer ist nebenan) (Darsteller: O'Shea), Regie Richard Thorpe, mit Bobby Darin, Sandra Dee,
1959: North by northwest (Der unsichtbare Dritte, Tod auf leisen Sohlen) (Darsteller: Professor), Regie Alfred Hitchcock, mit Cary Grant, Eva Maria Saint, James Mason,
1955: We're no Angels (Wir sind keine Engel) (Darsteller: Felix Ducotel), Regie Michael Curtiz, mit Humphrey Bogart, Aldo Ray, Peter Ustinov,
1955: Tarantula (Darsteller), Regie Jack Arnold, mit John Agar, Raymond Bailey,
1952: The Snows of Kilimanjaro (Schnee am Kilimandscharo) (Darsteller: Onkel Bill), Regie Henry King, mit Ava Gardner, Gregory Peck, Susan Hayward,
1952: The bad and the beautiful (Stadt der Illusionen) (Darsteller: Henry Whitfield), Regie Vincente Minnelli, mit Kaaren Verne, Ivan Triesault, Barry Sullivan,
1951: Strangers on a train (Verschwörung im Nordexpress, Der Fremde im Zug) (Darsteller), Regie Alfred Hitchcock, mit Farley Granger, Ruth Roman, Robert Walker,
1951: The Desert Fox (Rommel, der Wüstenfuchs) (Darsteller), Regie Henry Hathaway, mit Peter van Eyck, Edward Franz, Scott Forbes,
1950: Father of the Bride (Vater der Braut) (Darsteller: Mr. Massoula), Regie Vincente Minnelli, mit Joan Bennett, Elizabeth Taylor, Don Taylor,
1950: The Happy Years (Wilde Jahre in Lawrenceville) (Darsteller), Regie William A. Wellman, mit Peter Thompson, Darryll Hickman, Margalo Gillmore,
1948: Enchantment (Betrogene Jugend) (Darsteller), Regie Irving Reis, mit David Niven, Teresa Wright, Evelyn Keyes,
1947: The Paradine Case (Der Fall Paradin) (Darsteller: Ankläger Sir Joseph), Regie Alfred Hitchcock, mit Gregory Peck, Alida Valli, Charles Laughton,
1947: Forever Amber (Amber, die grosse Kurtisane) (Darsteller: Matt Goodgroome), Regie Otto Preminger, John M. Stahl, mit Linda Darnell, Cornel Wilde, Richard Greene,
1947: Song of Love (Clara Schumanns grosse Liebe) (Darsteller: Professor Friedrich Wieck), Regie Clarence Brown, mit Robert Walker, Else Janssen, Eilene Janssen,
1945: Spellbound (Ich kämpfe um Dich) (Darsteller: Dr.Murchison), Regie Alfred Hitchcock, mit Ingrid Bergman, Gregory Peck, Michael Chekhov,
1945: The House on 92nd Street (Darsteller), Regie Henry Hathaway, mit Alfred Ziesler, Signe Hasso, Paul Ford,
1941: Suspicion (Verdacht) (Darsteller: Captain George Melbeck), Regie Alfred Hitchcock, mit Cary Grant, Joan Fontaine, Heather Angel,
1939: The Private Lives of Elisabeth and Essex (Günstling einer Königin) (Darsteller: Edward Coke), Regie Michael Curtiz, mit James Stephenson, Vincent Price, Alan Hale,
1934: Stamboul Quest (Darsteller), Regie Sam Wood, mit Rudolph Anders, Lionel Atwill, Mischa Auer,
1934: Sadie McKee (Darsteller: Phelps, Brennan's Butler), Regie Clarence Brown, mit Joan Crawford, Gene Raymond,

. 1 . 2 . 6 . 8 . 9 . 13 . 14 . 15 . 16 . 17 . 18 . 19

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Leo G. Carroll - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige