Aurore Clément

No Photo

Schauspielerin - Frankreich
Geboren 12. Oktober 1945 in Soissons

Mini-Biography:
Aurore Clément wurde am 12. Oktober 1945 in Soissons geboren. Sie ist eine französische Schauspielerin, bekannt durch Plagio (1990), Rendez-vous d'Anne (1978), Le livre de Marie (1984), 1973 entstand ihr erster genannter Film. Ihr letzter bekannter Film datiert 2006.
Biographische Notizen : Aurore Clément, 1945 geboren, gab ihr Kinodebüt 1974 in 'Lacombe Lucien' von Louis Malle. Sie arbeitete mit namhaften Regisseuren zusammen, beispielsweise. mit Pierre Schoendoerffer in 'Le Crabe-tambour' (1977), Francis F. Coppola in 'Apocalypse Now' (1979), Peter Del Monte in 'Invitation au voyage' (1982) und Claude Chabrol in 'Die Fantome des Hutmachers' (1982). Für ihre Leistung in diesem Film wurde sie in Cannes als beste Darstellerin nominiert. Mit Wim Wenders drehte sie 'Paris, Texas' (1984), der die Goldene Palme in Cannes erhielt. Es folgten zahlreiche Fernsehproduktionen, bis Aurore Clément sich im Jahr 2000 wieder dem Kino zuwandte. Sie drehte 'Jet Set' (2000, Regie: Fabien Onteniente), 'Tanguy' (2001, Regie: Etienne Chatiliez) und 'La Repentie' (2002, Regie: Laetitia Masson)." (arte Presse)

Aurore Clément Filmographie [Auszug]
2006: Marie-Antoinette (Darsteller), Regie Sofia Coppola, mit Kirsten Dunst, Jason Schwartzman, Rip Torn,
2006: Mon frère se marie (Darsteller), Regie Jean-Stéphane Bron, mit Jean-Luc Bideau, Cyril Troley,
2004: La demoiselle d' honneur (Die Brautjungfer) (Darsteller), Regie Claude Chabrol, mit Laura Smet, Benoît Magimel,
2004: Le Président Ferrare: L'affaire Pierre Valéra (Darsteller: Anne Jacquier ), Regie Alain Nahum, mit Jean-Claude Brialy, Anna Galiena,
2003: Adieu (Darsteller: Dora), Regie Arnaud des Pallières, mit Axel Bogonsslavsky, Thierry Bosc,
2003: Bon Voyage (Darsteller), Regie Jean-Paul Rappeneau, mit Gérard Depardieu, Isabelle Adjani, Nicolas Vande,
2001: Trouble every Day (Darsteller: Jeanne), Regie Claire Denis, mit Béatrice Dalle, Alex Descas,
1998: à vendre (Zu verkaufen) (Darsteller), Regie Laetitia Masson, mit Sergio Castellitto, Sandrine Kiberlain,
1995: Les Alsaciens (Die Elsässer) (Darsteller: Mathilde), Regie Michel Favart, mit Oliver Wronka, Caroline Treska, Sebastian Tavel,
1993: Marie (Darsteller: Cecile, Maries Mutter), Regie Marian Handwerker, mit Jorge Sousa Costa, Bernard Eylenbosch,
1990: Plagio (Gefährliche Versuchung) (Darsteller: Elena), Regie Cinzia Th. Torrini, mit Stephen Brennan, Elena Cantatore,
1988: Gemini - The twin stars (Darsteller: Maria-Helena), Regie Jacques Sandoz, mit Jango Edwards, Thomas Nock,
1987: Mosca Addio (Moskau-Shalom, Farewell Moskau) (Darsteller: Elena), Regie Mauro Bolognini, mit Liv Ullmann, Francesca Ciardi,
1987: Bonjour Maitre (Darsteller), Regie Denys de la Patellière, mit Catherine Alric, Danielle Darrieux,
1985: Le Regard dans le mirroir (Blick in den Spiegel) (Darsteller), Regie Jean Chapot, mit Michel Bouquet, Bruno Cremer,
1984: Le livre de Marie (Das Buch von Marie) (Darsteller), mit Bruno Cremer,
1984: Festa di laurea (Das wunderbare Fest, Die Abschlussfeier) (Darsteller: Gaia), Regie Pupi Avati, mit Cesare Barbetti, Lidia Broccolino, Davide Celli,
1984: Paris, Texas (Motel Chronicles (Arbeitstitel)) (Darsteller: Anne Henderson (AKA Aurore Clement) ), Regie Wim Wenders, mit Harry Dean Stanton, Nastassja Kinski, Dean Stockwell,
1982: Les fantômes du chapelier (Die Fantome des Hutmachers) (Darsteller), Regie Claude Chabrol, mit Charles Aznavour, Cristine Paolini,
1982: L' Invitation au voyage (Einladung au voyage) (Darsteller: Anhalter), Regie Peter del Monte, mit Mario Adorf, Raymond Bussières,
1981: L' amour des femmes (Darsteller), Regie Michel Soutter, mit Heinz Bennent, Jean-Marc Bory,
1979: Soweit das Auge reicht (Darsteller), Regie Erwin Keusch, mit Claus Fuchs, Angelika Kraml,
1979: Caro papà (Darsteller), Regie Dino Risi, mit Vittorio Gassman, Andrée Lachapelle,
1978: Rendez-vous d'Anne (Darsteller), Regie Chantal Akerman, mit Helmut Griem, Lea Massari,
1978: Viaggio con Anita (Die Reise mit Anita) (Darsteller: Cora), Regie Mario Monicelli, mit Claudine Auger, Andréa Ferréol,
1977: Le Crabe-Tambour (Der Haudegen) (Darsteller), Regie Pierre Schoendoerffer, mit Jacques Dufilho, Claude Rich,
1973: Lacombe, Lucien (Darsteller), Regie Louis Malle, mit Pierre Blaise, Therese Giehse,

. 10

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Aurore Clément - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige