Constance Cummings

Portrait Constance Cummings
Schauspielerinin - Grossbritannien
Geboren 15. Mai 1910 in Seattle, WA, USA
Verstorben 23. November 2005 in Oxfordshire, England

Mini-Biography:
Constance Cummings was born on Mai 15, 1910 in Seattle, WA, USA. She was an English Schauspielerinin, known for Agatha Christie's "Dead Man's Folly" (1986), American Madness (1932), Looking for Trouble (1934), Constance Cummings's first movie on record is from 1931. Constance Cummings died on November 23, 2005 in Oxfordshire, England. Her last motion picture on file dates from 1986.
Biographische Notizen : In Amerika geborene Schauspielerin des britischen Films und Theaters, Tochter eines Rechtsanwalts und einer Opernsängerin, geboren in Seattle, debütierte 1931 in Howard Hawks "The Criminal Code" (1931), 1933 Heirat mit dem englischen Theaterautor W. Benn Levy, mit dem sie nach England umzog. Zu ihren bekannten britischen Theaterproduktionen gehören "Who's afraid of Virginia Woolf" und "Long Day's Journey into the Night" als Partnerin von Laurence Olivier, 1974 erhielt Constance Cummings den Order of the British Empire, 1970 den Tony als beste Schauspielerin in ihrer Broadway Produktion von Arthur Kopit's Wings.
Constance Cummings starb am 23. November 2005 in Oxfordshire.

Constance Cummings Filmographie [Auszug]
1986: Agatha Christie's "Dead Man's Folly" (Agatha Christie: Mord mit verteilten Rollen) (Darsteller: Mrs.Folliot), Regie Clive Donner, mit Jonathan Cecil, Tim Pigott-Smith,
1964: A boy ten feet tall (Darsteller), Regie Alexander Mackendrick, mit Edward G. Robinson,
1963: In the Cool of the Day (Begierde an schattigen Tagen) (Darsteller: Mrs. Gellert), Regie Robert Stevens, mit Valerie Taylor, Alec McCowen, Andreas Markos,
1963: Sammy going south (Mein Freund, der Diamanten-Joe) (Darsteller), Regie Alexander Mackendrick, mit Fergus McClelland, Edward G. Robinson,
1959: The Battle of the sexes (Mister Miller ist kein Killer) (Darsteller: Angela Barrows), Regie Charles Crichton, mit Jameson Clark, Robert Morley,
1955: John and Julie (Darsteller), Regie William Fairchild, mit Joseph Tomelty, Moira Lister, Megs Jenkins,
1951: Into the Blue (Darsteller), Regie Herbert Wilcox, mit Michael Wilding, Michael Wilding Jr.,
1950: The Man in the Dinghy (Darsteller), Regie Herbert Wilcox, mit Jack Hulbert, Edward Rigby,
1945: Blithe Spirit (Geisterkomödie) (Darsteller), Regie David Lean, mit Joyce Carey, Rex Harrison,
1942: This England (Darsteller), Regie David Macdonald, mit John Clements, Emlyn Williams,
1942: The Foreman went to France (Darsteller), Regie Charles Frend, mit Gordon Jackson, Robert Morley,
1940: Haunted Honeymoon (Darsteller), Regie Richard Thorpe, mit Leslie Banks, Seymour Hicks,
1937: Seven Sinners (Darsteller), mit Felix Aylmer, Edmund Love,
1935: Remember last night (Was geschah gestern?) (Darsteller: Carlotta - His Wife), Regie James Whale, mit Edward Arnold, Robert Young,
1934: Looking for Trouble (Darsteller), Regie William A. Wellman, mit Franklyn Ardell, Morgan Conway,
1934: This man is mine (Darsteller), Regie John Cromwell, mit Ralph Bellamy, Sidney Blackmer,
1933: Broadway Thru a Keyhole (Darsteller: Joan Whelan), Regie Lowell Sherman, mit Russ Columbo, Paul Kelly,
1933: Billion Dollar Scandal (Darsteller), mit Robert Armstrong, James Gleason,
1933: Broadway through a keyhole (Darsteller), Regie Lowell Sherman, mit Paul Kelly, Gregory Ratoff,
1933: Heads we go (Darsteller), Regie Monty Banks, mit Frank Lawton,
1933: The Mind Reader (Darsteller), Regie Roy del Ruth, mit Allen Jenkins, Warren William,
1932: Night after Night (Darsteller: Jerry Healy), Regie Archie Mayo, mit Mae West, Alison Skipworth, George Raft,
1932: American Madness (Darsteller), Regie Frank Capra, mit Berton Churchill, Pat O'Brien, Edwin Maxwell,
1932: Movie Crazy (Film verrückt) (Darsteller: Mary Sears), Regie Clyde Bruckman, mit Harold Lloyd, Kenneth Thomson,
1932: Behind the Mask (Darsteller: Julie Arnold), Regie John Francis Dillon, mit Jack Holt, Boris Karloff,
1931: The Guilty Generation (Darsteller: Maria Palmero ), Regie Rowland V. Lee, mit Leo Carrillo, Robert Young,
1931: The criminal code (Das Strafgesetzbuch) (Darsteller), Regie Howard Hawks, mit Mary Doran, Phillips Holmes,
1931: Travelling Husbands (Darsteller), Regie Paul Sloane, mit Frank Albertson, Evelyn Brent,
1931: The Last Parade (Darsteller), Regie Earl C. Kenton, mit Steve Pendleton, Tom Moore, Edward LeSaint,

. 5 . 7

Disclaimer
- Auf Grund eventuell ungeklärter Ansprüche eines eventuellen Inhabers von Rechten an einem eventuell vorliegenden Photo oder aus einem anderen Bild durch Bildbearbeitung auf dieses Portraits von Constance Cummings als Portrait zugeschnittenen Bildes ist eine Wiedergabe des Portraits von Constance Cummings bis zu einer Klärung der Rechtslage für dieses Bild nicht möglich.
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Constance Cummings - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige