Gerhard Dammann

No Photo

Schauspieler, Regisseur, Autor - Deutschland
Geboren 30. März 1883 in Köln
Verstorben 21. Februar 1946 in Bad Ischl
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : G. Namhad,

Mini-Biography:
Gerhard Dammann wurde am 30. März 1883 in Köln geboren. Gerhard Dammann war ein deutscher Schauspieler, Regisseur, Autor, bekannt durch Liebe, Scherz und Ernst (1932), Quax, der Bruchpilot (1941), Paradies der Junggesellen (1939), 1911 entstand sein erster genannter Film. Gerhard Dammann starb am 21. Februar, 1946 in Bad Ischl. Sein letzter bekannter Film datiert 1944.

Gerhard Dammann Filmographie [Auszug]
1944: Der Grüne Salon (Darsteller), Regie Boleslav Barlog, mit Elisabeth Wendt, Renate Barken, Walter Bluhm,
1942: Diesel (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Willy Birgel, Paul Wegener, Hilde Weissner,
1941: Quax, der Bruchpilot (Darsteller), Regie Kurt Hoffmann, mit Georg Vogelsang, José Held, Manfred Heidmann,
1941: Sechs Tage Heimaturlaub (Darsteller: Straßenbahnschaffner), Regie Jürgen von Alten, mit Gustav Fröhlich, Käte Haack, Hilde Sessak,
1941: Fronttheater (Darsteller), Regie Arthur Maria Rabenalt, mit Helga Warnecke, Heinz Rühmann, Ernst Karchow,
1941: ... reitet für Deutschland (Darsteller), Regie Arthur Maria Rabenalt, mit Hans Zesch-Ballot, Rudolf Schündler, Willi Rose,
1940: Zwielicht (Darsteller), Regie Rudolf van der Noss, mit Paul Westermeier, Erich Haussmann, Ursula Grabley,
1940: Tip auf Amalia (Darsteller), Regie Carl Heinz Wolff, mit Lili Schönborn, Gaston Briese,
1939: Paradies der Junggesellen (Darsteller), Regie Kurt Hoffmann, mit Eduard Wenck, Hilde Schneider, Heinz Rühmann,
1938: Eine Nacht im Mai (Darsteller: Mann in Alt-Berliner Schupo-Kostüm), Regie Georg Jacoby, mit Marika Rökk, Viktor Staal, Karl Schönböck,
1938: Das Indische Grabmal (Darsteller), Regie Richard Eichberg, mit Frits van Dongen, Kitty Jantzen, La Jana,
1938: Der Tiger von Eschnapur (Darsteller: Neugieriger Gast auf Fürbringers Fest), Regie Richard Eichberg, mit Frits van Dongen, La Jana, Alexander Golling,
1937: Liebe kann lügen (Der Roman einer Siebzehnjährigen) (Darsteller), Regie Heinz Helbig, mit Emmy Wyda, Berta Heynisch, Alfred Heynisch,
1937: Gewitter im Mai (Darsteller), Regie Hans Deppe, mit Hermine Ziegler, Else Reval, Rolf Pinegger,
1937: Frauenliebe - Frauenleid (Darsteller: Hotelbesitzer), Regie Augusto Genina, mit Magda Schneider, Ivan Petrovich, Oskar Sima,
1936: Dahinter in der Heide (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Albert Florath, Hans Leibelt,
1935: Der Aussenseiter (Darsteller), Regie Hans Deppe, mit Federico Benfer, Karel Stepanek, Willi Schur,
1935: Die törichte Jungfrau (Darsteller), Regie Richard Schneider-Edenkoben, mit Hella Tornegg, Claire Reigbert, Hans Meyer-Hanno,
1934: Nur nicht weich werden, Susanne ! (Eine Groteske aus vergangenen Zeiten) (Darsteller), Regie Arsen von Cserépy, mit Katrin Weigele, Karl Harbacher, Aribert Grimmer,
1934: Der Schrecken vom Heidekrug (Im grünen Rock) (Darsteller: Kühnert ), Regie Carl Boese, mit Sabine Peters, Oskar Sima, Ralph Arthur Roberts,
1933: Die Welt ohne Maske (Darsteller), Regie Harry Piel, mit Harry Piel, Kurt Vespermann, Annie Markart,
1933: Elisabeth und der Narr (Darsteller), Regie Thea von Harbou, mit Eduard Wesener, Karl Platen, Ilse Nast,
1933: Karl als Radiofachmann (Regisseur), Regie Fritz Kuhlbrodt, mit Victor Carter, Max Wilmsen,
1933: Ein Unsichtbarer geht durch die Stadt (Mein ist die Welt) (Darsteller: Maxe, Taxi-Chauffeur), Regie Harry Piel, mit Harry Piel, Fritz Odemar, Lissy Arna,
1933: Flucht nach Nizza (Ein Mann wie du muß es sein, Ein ganz verflixter Kerl) (Darsteller: Ihr Vater), Regie James Bauer, mit Fritz Fischer, Georg Alexander, Else Elster,
1932: Drei blaue Junge, ein blondes Mädel (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Charlotte Ander, Fritz Kampers,
1932: Der schwarze Husar (Darsteller), Regie Gerhard Lamprecht, mit Mady Christians, Conrad Veidt, Wolf Albach-Retty,
1932: Das Millionentestament (Darsteller), Regie Erich Engels, mit Vera Witt, Charlotte Ander,
1932: Jonny stiehlt Europa (Darsteller: Gerichtsvollzieher Wilke), Regie Harry Piel, Andrew V. Marton, mit Harry Piel, Dary Holm, Alfred Abel,
1932: Liebe, Scherz und Ernst (Vieleicht bist Du das grosse Glück) (Darsteller), Regie Franz Wenzler, mit Emmy Wyda, Gustav Püttjer, Harald Paulsen,
1932: Grün ist die Heide (Darsteller), Regie Hans Behrendt, mit Paul Beckers, Peter Voss, Camilla Spira,
1932: Liebe in Uniform (Darsteller), Regie Georg Jacoby, mit Karl Etlinger, Hans Junkermann, Loni Heuser,
1932: Mausi (Darsteller), Regie Phil Jutzi, mit Valeska Stock, Walter Steinweh,
1932: Revierkrank (Darsteller), Regie Max Ehrlich, mit Fee Malten, Karl Heinz Klubertanz,
1932: Der Geheimagent (Ein Mann fällt vom Himmel) (Darsteller), Regie Harry Piel, Edmund Heuberger, mit Harry Piel, Maria Solveg, Eduard von Winterstein,
1931: Bobby geht los (Skandal in der Arena) (Darsteller: Der rote Jonas), Regie Harry Piel, Edmund Heuberger, mit Harry Piel, Annie Markart, Hilde Hildebrand,
1931: Ein ausgekochter Junge (Die Bombe platzt (Arbeitstitel)) (Darsteller: Hahn, Prokurist bei Strohbach), Regie Erich Schönfelder, mit Hermann Picha, Lotte Werckmeister,
1931: Mein Leopold (Darsteller), Regie Hans Steinhoff, mit Ida Wüst, Paul Henckels, Aenne Goerling,
1931: Ehe mit beschränkter Haftung (Kaiser contro Kaiser) (Darsteller), Regie Franz Wenzler, mit Georg Alexander, Charlotte Susa, Walter Steinbeck,
1930: Die lustigen Musikanten (Laubenkolonie) (Darsteller), Regie Max Obal, mit Valeska Stock, Camilla Spira,
1930: Bockbierfest (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Theodor Loos, Eugen Rex, John Mylong,
1930: Das Kabinett des Dr. Larifari (Darsteller), Regie Robert Wohlmuth, mit Gisela Werbezirk, Else Reval, Willy Prager,
1930: Kasernenzauber (Darsteller), Regie Carl Boese, mit Heinz Wernicke, Oskar Sima, Fritz Schulz,
1929: Alimente (Darsteller: Portier Breuer), Regie Carl Boese, mit Robert Thiem, Fritz Schulz,
1929: Die Frau im Mond (Darsteller: Werkmeister der Helius-Flugwerften), Regie Fritz Lang, mit Gerda Maurus, Willy Fritsch, Klaus Pohl,
1929: Giftgas (Darsteller), Regie Mikhail Dubson, mit Alfred Abel, Hans Stüwe, Paul Rehkopf,
1929: Man schenkt sich Rosen, wenn man verliebt ist (Darsteller: Bürovorsteher), Regie Siegfried Dessauer, mit Else Heller, Grit Haid, Anton Ernst Rückert,
1929: Rosen blühen auf dem Heidegrab (Darsteller), Regie Curt Blachnitzky, mit Betty Astor, Gerd Briese,
1928: Geschminkte Jugend (Darsteller: ein Gastwirt), Regie Carl Boese, mit Karl Machus, Olga Limburg, Tony van Eyck,
1928: Unter der Laterne (Trink, trink, Brüderlein, trink) (Darsteller: Elses Vater), Regie Gerhard Lamprecht, mit Lissy Arna, Mathias Wieman,
1927: Der alte Fritz (Darsteller: Theaterdirektor Döbbelin), Regie Gerhard Lamprecht, mit Sybil Morel, Robert Forsch, Erich Briese,
1925: Gerhard macht alles (Regisseur), Regie Fritz Kuhlbrodt,
1924: Gerhard als Hofschuster (Regisseur), Regie Fritz Kuhlbrodt,
1924: Gerhard als Weltenbummler (Regisseur), Regie Fritz Kuhlbrodt,
1924: Nicht nur Dreizehn (Regisseur), Regie Fritz Kuhlbrodt,
1924: Gefährliche Freundschaft (Regisseur: AKA G. Namhad), mit Colette Brettel, Karl Elzer, Maria Forescu,
1924: Gerhard macht sich beliebt (Regisseur),
1924: Keiner von beiden (Regisseur),
1920: Maskiert (Regisseur),
1920: Ein mysteriöser Fall (Regisseur), mit Ernst Pittschau,
1919: Der Perser (Regisseur), mit Hansi Dege,
1918: Sein Strandliebchen (Regisseur), mit Gustav Hertwich, Hansi Dege, Marga Hertwich,
1918: Die Pechnelke (Drehbuch: --??--), Regie Fritz Kuhlbrodt,
1918: Die Augen einer schönen Frau (Produzent), Regie Fritz Kuhlbrodt,
1918: Der rasende Othello (Drehbuch: --??--), Regie Fritz Kuhlbrodt,
1918: Hansis Doppelgespann (Drehbuch: (--??--)), Regie Fritz Kuhlbrodt,
1918: Zwischen zwei Feuern (Regisseur: (--??--)),
1918: Das kommt davon (Drehbuch: --??--), Regie Fritz Kuhlbrodt,
1918: Nach dem Opernball (Darsteller: Ehemann), mit Hansi Dege,
1917: Aretes Ferienreise (Familie Gänseklein) (Darsteller: Herr Gänseklein), Regie Reinhold Flügel, mit Arete Woltze, Hansi Dege,
1914: Goldene Herzen in eiserner Zeit (Ein Goldenes Herz in eiserner Zeit) (Regisseur: [Gefechtsbild] ), Regie Walter Schmidthässler, mit Hanni Reinwald, Richard Wirth, Hermann Seldeneck,
1914: Luny, der Stolz der dritten Eskadron (Darsteller: Luny),
1914: Luny in der Badewanne (Regisseur),
1914: Lunys Geburtstag (Darsteller: Luny),
1914: Zweite Tür links (Darsteller: Mr. Meschugge), Regie Henri Étiévant, mit Hanni Weisse, Thea Sandten,
1914: Luny macht eine Radtour (Eine unheimliche Geschichte) (Darsteller: Luny),
1914: Luny ist verliebt (Darsteller: Luny),
1914: Luny renoviert seine Wohnung (Darsteller: Luny),
1914: Luny wird überlistet (Darsteller: Luny),
1914: Luny schiesst einen Bock (Darsteller: Luny),
1914: Luny hat seine Frau verloren (Darsteller: Luny),
1914: Luny als rettender Engel (Luny als Retter) (Darsteller: Luny),
1914: Der Mann im Keller (Stuart Webbs: Der Mann im Keller) (Darsteller: Luny), Regie Joe May, mit Ernst Reicher, Olga Engl, Max Landa,
1914: Luny als Männerrechtler (Darsteller: Luny),
1914: Luny als Chinese (Regisseur),
1913: Bunny hat seine Frau verloren (Darsteller: Bunny),
1913: Denn die Elemente hassen (Die Tragödie der Erfindung des Fernseh-Telephons) (Regisseur: (--??--)), mit Eva Speyer, Maria Berthelsen, Ernst Krampf,
1913: Luny liebt eine Chinesin (Darsteller), Regie N. N.,
1913: Die Gefahren des Vollbarts (Darsteller: Bumke), mit Sabine Impekoven,
1913: Der Kampf mit dem Bandwurm (Darsteller: Bumke), Regie N. N.,
1913: Der Zopf (Darsteller: Bumke), mit Sabine Impekoven,
1913: Signes List (Regisseur), mit Sabine Impekoven, Helene Voss,
1913: Knickohr (Darsteller: Bumke), Regie N. N.,
1913: Bumke erringt sich eine Braut (Darsteller: Bumke), mit Sabine Impekoven,
1913: Das Kompagniegeschäft (Das Compagniegeschäft) (Darsteller: Bumke), mit Sabine Impekoven,
1913: Die reiche Partie (Darsteller: Bumke), Regie N. N., mit Sabine Impekoven,
1913: Bumke als Mr. Meschugge (Bumke als Herr Meschugge) (Regisseur),
1913: Die Landkur (Darsteller: Bumke), mit Sabine Impekoven, Helene Voss,
1913: Die perfekte Köchin (Eine Erstklassige Köchin (Titel ungewiss)) (Regisseur), mit Sabine Impekoven,
1913: Bumke, der Hundefeind (Bumke als Hundefreund) (Darsteller: Bumke),
1913: Bumke als Briefträger (Der Briefträger) (Darsteller: Bumke), mit Sabine Impekoven, Alfred Kern,
1913: Überraschender Besuch bei Pastors (Darsteller: Pastorsneffe Bumke), mit Sabine Impekoven,
1913: Bumke hat den Drehwurm entdeckt (Regisseur),
1913: Bumke macht einen Haupttreffer (Darsteller: Bumke),
1913: Bumke soll sich das Rauchen abgewöhnen (Regisseur),
1913: Bumke ist kitzlig (Darsteller: Bumke),
1913: Bumkes Glück bei Frauen (Darsteller: Bumke),
1913: Ein Ausgestossener - 1. Teil: Der junge Chef (Der Ausgestossene, Der junge Chef) (Darsteller: von B., Bankier), Regie Joe May, Arsen von Cserépy, mit Theodor Burghardt, Helene Janon,
1913: Bumkes erster und letzter Ritt (Darsteller: Bumke),
1913: Bumke als Othello (Regisseur),
1913: Bumke als Räuber wider Willen (Darsteller: Bumke),
1913: Bumke als Bursche (Bumke als Bursche möchte sich einmal als Leutnant sehn! Ae'h ... feudal!) (Darsteller: Bumke), mit Sabine Impekoven,
1913: Bumkes Hochzeit oder die verhängnisvolle Hummermayonaise (Regisseur),
1912: Theodor Körner (Theodor Körner von der Wiege bis zum Heldentod) (Regisseur), Regie Franz Porten, mit Friedrich Feher, Hermann Seldeneck, Thea Sandten,
1911: Mericke aus Neu-Ruppin kommt nach Berlin (Eine Burleske) (Darsteller), Regie Adolf Gärtner,
1911: Studentenliebe (Regisseur),
1911: Wer ist der Glücklichste der Drei? (Regisseur),
1911: Die guten Hosen (Darsteller), Regie Charles Decroix,
1911: Klein-Elschens Ostertraum (Regisseur),
1911: Der verräterische Tintenfleck (Regisseur),
1911: Marionetten (Regisseur),
1911: Ein Drama beim Nachbarn (Regisseur),
1911: Das gefährliche Alter (Regisseur),

. 194 . 203 . 218 . 230

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Gerhard Dammann - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige