Mireille Darc

No Photo

Schauspielerinin - Frankreich
Geboren 15. Mai 1938 in Toulon
Verstorben 28. August 2017 in Paris

Mini-Biography:
Mireille Darc was born on Mai 15, 1938 in Toulon. She was a French Schauspielerinin, known for Les Veinards (1962), L' Ordinateur des Pompes Funèbres (1976), Weekend (1967), Mireille Darc's first movie on record is from 1959. Mireille Darc died on August 28, 2017 in Paris. Her last motion picture on file dates from 1996.

Mireille Darc Filmographie [Auszug]
1996: Sappho (Darsteller: Sapho), Regie Serge Moati, mit Arnaud Givanetti, P Meyrand,
1989: Laura (Darsteller), Regie Vittorio Sindoni, Jeannot Swarc, mit Charles Aznavour, Sophie Renoir,
1989: La Barbare (Regisseur),
1984: Reveillon chez Bob (Darsteller), Regie Denys Granier-Deferre,
1982: Jamais avant le mariage (Darsteller), Regie Daniel Ceccaldi,
1978: Les Ringards (Darsteller), Regie Robert Pouret,
1977: Mort d'un pourri (Der Fall Serrano) (Darsteller: Françoise), Regie Georges Lautner, mit Alain Delon, Ornella Muti, Stéphane Audran,
1977: L' homme pressé (Mann im Teufelskreis, Der verführte Mann) (Darsteller: Hedwige), Regie Edouard Molinaro, mit Alain Delon, Michel Duchaussoy,
1976: L' Ordinateur des Pompes Funèbres (Nur Computer morden leise) (Darsteller: Charlotte), Regie Gérard Pirès, mit Bernadette Lafont, Lea Massari,
1976: Les Passagers (Der Schatten, der uns verfolgte) (Darsteller), Regie Serge Leroy, mit Bernard Fresson, Jean-Louis Trintignant,
1975: Le téléphone rose (Das Kätzchen) (Darsteller), Regie Edouard Molinaro, mit Pierre Mondy,
1974: Le Retour du Grand Blond (Der grosse Blonde kehrt zurück) (Darsteller: Christine), Regie Yves Robert, mit Jean Carmet, Colette Castel,
1974: Les Seins de Glace (Eiskalt wie das Schweigen) (Darsteller), Regie Georges Lautner, mit Fiore Altoviti, Claude Brasseur,
1974: OK, Patron (Der Mafioso) (Darsteller: Melissa), Regie Claude Vital, mit Maurice Biraud, Francis Blanche,
1974: Dis-moi que tu m'aimes (Sag mir, dass du mich liebst) (Darsteller: Victoire), Regie Michel Boisrond, mit Daniel Ceccaldi, Jean-Pierre Marielle,
1973: La Valise (Der Koffer an der Sonne) (Darsteller), Regie Georges Lautner, mit Amidou, Michel Constantin,
1973: Il n'y a pas de fumée sans feu (Kein Rauch ohne Feuer) (Darsteller), Regie André Cayatte, mit Michel Bouquet, Mathieu Carrière,
1973: Le Grand escalier (Darsteller), Regie Jean-Claude Brialy,
1972: Le grand blond avec la chaussure noire (Der grosse Blonde mit dem schwarzen Schuh) (Darsteller: Christine), Regie Yves Robert, mit Jean Rochefort, Pierre Richard, Jean Obe,
1972: Profession aventurier (Darsteller), Regie Claude Mulot, mit André Pousse, Bruno Pradal,
1971: Il était une fois un flic (Ein toller Bluff) (Darsteller), Regie Georges Lautner, mit Robert Castel, Michel Constantin, Robert Dalban,
1970: Borsalino (Darsteller), Regie Jacques Deray, mit Catherine Rouvel, Daniel Ivernel, Julien Guiomar,
1970: Madly (Darsteller), Regie Roger Kahane,
1970: Fantasia chez les ploucs (Darsteller), Regie Gérard Pirès, mit Jacques Dufilho, Lino Ventura,
1967: Weekend (Week End) (Darsteller: Corinne), Regie Jean-Luc Godard, mit Jean Yanne, Jean-Pierre Kalfon,
1967: La Blonde de Pekin (Die Blonde von Peking) (Darsteller), Regie Nicolas Gessner, mit Anne-Marie Blanc, Claudio Brook,
1966: A belles dents (Karriere) (Darsteller: Eva Ritter), Regie Pierre Gaspard-Huit, mit Jacques Charrier, Peter van Eyck, Tilda Thamar,
1966: La grande sauterelle (Ein Mädchen wie das Meer) (Darsteller), Regie Georges Lautner, mit Hardy Krüger, Mino Doro,
1965: Du Rififi à Paname (Rififi in Paris) (Darsteller: Lili Princesse), Regie Denys de la Patellière, mit Nadja Tiller, Katia Christina,
1965: Galia (Darsteller), Regie Georges Lautner,
1965: Ne nous fâchons pas (Nimm's leicht, nimm Dynamit) (Darsteller: Eglantine), Regie Georges Lautner, mit Michel Constantin, Jean Lefèbvre,
1965: Les bons vivants (Die Damen lassen bitten) (Darsteller), Regie Gilles Grangier, Georges Lautner, mit Pierre Bertin, Bernard Blier, Darry Cowl,
1964: La chasse à l'homme (Jagd auf Männer) (Darsteller), Regie Edouard Molinaro, mit Jean-Paul Belmondo, Jean-Claude Brialy,
1964: Les barbouzes (Mordrezepte der Barbouzes) (Darsteller), Regie Georges Lautner, mit Francis Blanche, Bernard Blier,
1964: Monsieur (Darsteller), Regie Jean-Paul Le Chanois, mit Jean Gabin, Liselotte Pulver,
1963: Des pissenlits par la racine (Radieschen von unten) (Darsteller: Rocky), Regie Georges Lautner, mit Maurice Biraud, Francis Blanche, Darry Cowl,
1963: Les Durs à cuire ou Comment supprimer son prochain sans perdre l'appétit (Darsteller: Josette), Regie Jacques Pinoteau, mit Michel Serrault, Roger-Pierre, Jean Poiret,
1962: Les Veinards (Fünf Glückspilze) (Darsteller: Le vison), Regie Philippe de Broca, Jean Girault, mit Francis Blanche, Darry Cowl,
1961: La Bride sur le cou (In Freiheit dressiert, Ungezügelt) (Darsteller), Regie Jean Aurel, Roger Vadim, mit Brigitte Bardot, Claude Brasseur,
1961: Les nouveaux aristocrates (Die Siebzehnjährigen) (Darsteller),
1960: Les distractions (Riskanter Zeitvertrieb) (Darsteller), Regie Jacques Dupont, mit Alexandra Stewart, Raymond Pélissier, Virginie Merlin,
1960: La mort a les yeux bleus (Darsteller), Regie Dany Fog, mit Elga Andersen, Bruno Cremer,
1960: Mourir d'amour (Begierde am Meer) (Darsteller),
1959: La Revenante (Darsteller),

. 5 . 39

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Mireille Darc - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige