Marion Davies

Portrait Marion Davies
Schauspielerinin - USA
Geboren 3. Januar 1897 in Brooklyn, NY
Verstorben 23. September 1961 in Hollywood, Los Angeles, California, USA

Mini-Biography:
Marion Davies was born on Januar 3, 1897 in Brooklyn, NY. She was an American Schauspielerinin, known for Not so dumb (1930), The Patsy (1928), Show People (1928), Marion Davies's first movie on record is from 1919. Marion Davies died on September 23, 1961 in Hollywood, Los Angeles, California, USA. Her last motion picture on file dates from 1937.
Biographische Notizen : Schauspielerin des amerikanischen Films der Zwanziger und Dreissiger Jahre, Nach anderen Quellen 1898 geboren

Marion Davies Filmographie [Auszug]
1937: Ever Since Eve (Darsteller: Marge Winton), Regie Lloyd Bacon, mit Robert Montgomery, Frank McHugh,
1936: Cain and Mabel (Kain und Mabel) (Darsteller: Mabel O´Dare), Regie Lloyd Bacon, mit Clark Gable, Roscoe Karns,
1936: Hearts divided (Darsteller: Betsy Patterson), Regie Frank Borzage, mit Dick Powell, Charles Ruggles,
1935: Page Miss Glory (Darsteller: Loretta Dalrymple / Dawn Glory), Regie Mervyn LeRoy, mit Pat O'Brien, Dick Powell,
1934: Operator 13 (Darsteller: Gail Loveless), Regie Richard Boleslawski, mit Gary Cooper, Jean Parker,
1933: Going Hollywood (Darsteller), Regie Raoul Walsh, mit Bing Crosby, Patsy Kelly,
1932: Polly of the Circus (Darsteller), Regie Alfred Santell, mit Clark Gable, Raymond Hatton,
1932: Blondie of the Follies (Darsteller: Blondie McClune), Regie Edmund Goulding, mit Anita Loos, Robert Montgomery,
1931: Five and Ten (Darsteller: Jennifer Rarick), Regie Robert Z. Leonard, mit Leslie Howard, Richard Bennett,
1931: The Bachelor Father (Darsteller: Antoinette 'Tony' Flagg), Regie Robert Z. Leonard, mit Ralph Forbes, C. Aubrey Smith,
1930: The Florodora Girl (Darsteller), Regie Harry Beaumont, mit Lawrence Gray, Ilka Chase,
1930: Not so dumb (Darsteller: Dulcy Parker), Regie King Vidor, mit George Davis, Sally Star,
1929: Marianne (Darsteller: Marianne 'Blondy' ), Regie Robert Z. Leonard, mit Lawrence Gray,
1928: Show People (Es tut sich was in Hollywood) (Darsteller: Peggy Pepper), Regie King Vidor, mit Claire Windsor, William Haines, Harry Gribbon,
1928: The Cardboard Lover (Darsteller: Sally), Regie Robert Z. Leonard, mit Jetta Goudal, Nils Asther,
1928: The Patsy (Ein Mädel mit Tempo) (Darsteller: Patricia Harrington), Regie King Vidor, mit Orville Caldwell, Marie Dressler,
1927: The Fair Co-Ed (Darsteller: Marion), Regie Sam Wood,
1927: Quality Street (Darsteller), Regie Sidney Franklin,
1927: The Red Mill (Darsteller: Tina), Regie Roscoe 'Fatty' Arbuckle, mit Owen Moore, Louise Fazenda,
1925: Lights of Old Broadway (Darsteller), Regie Monta Bell, mit Conrad Nagel, Frank Currier,
1924: Janice Meredith (Das Heldenmädchen von Trenton) (Darsteller: Janice Meredith), Regie E. Mason Hopper, mit Holbrook Blinn, Harrison Ford,
1924: Yolanda (Darsteller: Princess Mary / Yolanda), Regie Robert G. Vignola, mit Lyn Harding, Holbrook Blinn,
1923: Little old New York (Darsteller: Patricia O’Day), Regie Sidney Olcott, mit Stephen Carr, J.M. Kerrigan,
1922: When Knighthood Was in Flower (Darsteller: Mary Tudor), Regie Robert G. Vignola,
1922: The Young Diana (Darsteller: Diana May), Regie Albert Capellani, Robert G. Vignola, mit Maclyn Arbuckle, Forrest Stanley,
1921: Enchantment (Darsteller: Ethel Hoyt), Regie Robert G. Vignola, mit Forrest Stanley, Edith Shayne,
1919: The Belle of New York (Darsteller: Violet Gray), Regie Julius Steger, mit L. Rogers Lytton, Raymond Bloomer,

. 16 . 20 . 23

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Marion Davies - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige