Dino De Laurentiis

No Photo

Produzent - Italien
Geboren 8. August 1919 in Torre Annunciata, Napoli
Verstorben 11. November 2010 in Beverly Hills, California, USA
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Dino de Laurentiis,

Mini-Biography:
Dino De Laurentiis wurde am 08. August 1919 in Torre Annunciata, Napoli geboren. Dino De Laurentiis war ein italienischer Produzent, bekannt durch Riso Amaro (1949), Le Streghe - Senso civico (1966), Le Streghe - La strega brucciata viva (1967), 1941 entstand sein erster genannter Film. Dino De Laurentiis starb am 11. November, 2010 in Beverly Hills, California, USA. Sein letzter bekannter Film datiert 2001.
Biographische Notizen : Produzent des italienischen, amerikanischen und internationalen Kinos. Geboren am 8. August 1919 als Sohn eines Pastabäckers in Torre Annunziata bei Neapel, seit seinem 20. Lebensjahr beim Film, anfänglich auch in Partnerschaft mit Carlo Ponti als Produzent. In seiner 70-jährigen Karriere produzierte De Laurentis über 500 Filme und wurde 35 mal für den Oscar nominiert: 1956 wurde er mit der begehrte Trophee für "La Strada" ausgezeichnet, 1957 für "Le notti di Cabiria", bei in der Regie von Federico Fellini mit Giuletta Masina in der Hauptrolle.

Zeit seines Lebens bewies De Laurentiis ein Gespür für Film, die nicht nur künstlerisch anspruchsvoll waren, sondern auch Publikumserfolge wurden: einer seiner ersten grossen Erfolge war Giuseppe De Santis' "Riso Amaro" mit Silvana Mangano in der Hauptrolle, De Laurentiis produzierte auch Roberto Rossellinis "Europa 51" mit Ingrid Bergman oder King Vidors "War and Peace" mit Audrey Hepburn.

"Ich habe in meinem langen Leben viel Glück gehabt", sagte De Laurentiis. "In drei Kontinenten, in verschiedenen Kulturen, in glücklichen und auch in weniger glücklichen Momenten hatte ich das Privileg mit den grössten Meistern des Films arbeiten zu dürfen..."

In späteren Jahren produzierte De Laurentiis auch einige Flops, die ihm Kopf und Kragen kosteten, wie etwa "Dune" oder das Remake von "King Kong". Dennoch gelang es ihm immer wieder, neue Filme mit beachtlichem Erfolg zu produzieren, wie etwa Ridley Scotts "Hannibal".

Dino de Laurentiis starb am 11. November 2010 in seinem Haus in Beverly Hills, wo er seit den siebziger Jahren wohnte. (lhg 2010)


Dino De Laurentiis Filmographie [Auszug]
2001: Hannibal (Produzent), Regie Ridley Scott, mit Giancarlo Giannini, Anthony Hopkins, Julianne Moore,
2000: U-571 (Produzent), Regie Jonathan Mostow, mit Jon Bon Jovi, Harvey Keitel, Thomas Kretschmann,
1992: Body of Evidence (Madonna: Body of Evidence) (Produzent), Regie Uli Edel, mit Stan Shaw, Jeff Perry, Julianne Moore,
1991: Criminals (Es war einmal ein Mord) (Produzent), Regie Eugene Levy, mit Jim Belushi, Sean Young, Cybill Shepherd,
1991: Kuffs (Kuffs - Ein Kerl zum Schiessen) (Produktion), Regie Bruce A. Evans, mit Bruce Boxleitner, Joshua Cadman, George de la Pena,
1990: Desperate Hours (24 Stunden in seiner Gewalt) (Produzent), Regie Michael Cimino, mit Lindsay Crouse, Anthony Hopkins, Kelly Lynch,
1986: Raw Deal (Der City-Hai) (Produktion), Regie John Irvin, mit Robert Davi, Kathryn Harrold, Ed Lauter,
1977: Das Schlangenei (Produktion), Regie Ingmar Bergman, mit Wolfgang Weiser, Charles Regnier, Hans Quest,
1975: Three Days of the Condor (Treffpunkt Mitternacht C.I.A., Die drei Tage des Condor) (Produzent), Regie Sydney Pollack, mit Robert Redford, Faye Dunaway, Cliff Robertson,
1973: Valdez il mezzosangue (Wilde Pferde) (Produzent), Regie John Sturges, Duilio Coletti, mit Marcel Bozzuffi, Charles Bronson, Melissa Chimenti,
1968: Barbarella (Produktion), Regie Roger Vadim, mit Milo O'Shea, David Hemmings, Franco Gulà,
1968: Lo sbarco di Anzio (Die Schlacht um Anzio) (Produzent), Regie Edward Dmytryk, Duilio Coletti, mit Mark Damon, Peter Falk, Earl Holliman,
1967: Banditi a Milano (Die Banditen von Milano) (Produzent), Regie Carlo Lizzani, mit Don Backy, Umberto di Grazia, Carla Gravina,
1967: Le Streghe - La strega brucciata viva (Hexen von heute) (Produzent), Regie Luchino Visconti, mit Silvana Mangano, Annie Girardot, Francisco Rabal,
1967: Fräulein Doktor (Produzent), Regie Alberto Lattuada, mit Suzy Kendall, Kenneth More, Capucine,
1966: Le Streghe - Senso civico (Produzent), Regie Mauro Bolognini, mit Silvana Mangano, Alberto Sordi,
1965: La Bibbia (Die Bibel) (Produzent), Regie John Huston, mit George C. Scott, Michael Parks, Peter O'Toole,
1965: I tre volti (Die drei Gesichter, Drei Gesichter einer Frau) (Produzent), Regie Michelangelo Antonioni, Mauro Bolognini, mit José-Luis de Villalonga, Ivano Davoli, Richard Harris,
1963: Il Diavolo (Amore in Stockholm) (Produzent), Regie Gian Luigi Polidoro, mit Monica Wastenson, Anne-Charlotte Sjöberg, Ulf Palme,
1962: Anima nera (Schwarze Seele) (Produzent), Regie Roberto Rossellini, mit Vittorio Gassman, Chery Million, Daniela Igliozzi,
1961: Barabba (Barabbas, Der Mann im Dunkeln) (Produzent), Regie Richard Fleischer, mit Anthony Quinn, Jack Palance, Silvana Mangano,
1960: Under ten flags (Unter falscher Flagge) (Produzent), Regie Duilio Coletti, mit Mylène Demongeot, John Ericson, Van Heflin,
1960: Crimen (Die Leiche ist im falschen Koffer, Verbrechen) (Produzent), Regie Mario Camerini, mit Vittorio Gassman, Silvana Mangano, Alberto Sordi,
1960: Il gobbo (Der Bucklige von Rom) (Produzent), Regie Carlo Lizzani, mit Gérard Blain, Anna Maria Ferrero, Bernard Blier,
1958: La Diga sul Pacifico (Heisse Küste) (Produzent), Regie René Clément, mit Anthony Perkins, Richard Conte, Silvana Mangano,
1956: Guerra e Pace (Krieg und Frieden) (Produzent), Regie King Vidor, mit Milly Vitale, Oskar Homolka, Audrey Hepburn,
1956: Le notti di Cabiria (Die Nächte der Cabiria) (Produzent), Regie Federico Fellini, mit Dorian Gray, Franca Marzi, Giulietta Masina,
1954: Siluri umani (Torpedomänner greifen an) (Produzent), Regie Antonio Leonviola, Marc-Antonio Bragadin, mit Raf Vallone, Elena Varzi, Giovanni de Fazio,
1954: Attila, flagello di Dio (Attita, die Geissel Gottes) (Produzent), Regie Pietro Francisci, mit Anthony Quinn, Sophia Loren, Eduardo Cianelli,
1954: Ulisse (Odysseus, Die Fahrten des Odysseus) (Produzent), Regie Mario Camerini, Mario Bava, mit Kirk Douglas, Silvana Mangano, Rossana Podestà,
1954: La Strada (Die Strasse, Das Lied der Strasse, Landstrasse mit Poesie) (Produzent), Regie Federico Fellini, mit Valentina Frascaroli, Richard Basehart, Giulietta Masina,
1952: La Tratta delle bianche (Mädchenhandel) (Produzent), Regie Luigi Comencini, mit Mark Lawrence, Sophia Loren, Ettore Manni,
1952: I tre corsari (Produzent), Regie Mario Soldati, mit Joop van Hulzen, Alberto Sorentino, Renato Salvatori,
1952: Le avventure di mandrin (Produzent), Regie Mario Soldati, mit Silvana Pampanini, Gualtiero Tumiati, Raf Vallone,
1951: Europa 51 (Produzent), Regie Roberto Rossellini, mit Marina Zanoli, Alexander Knox, Mary Joham,
1951: Anna (Anna) (Produzent), Regie Alberto Lattuada, mit Vittorio Gassman, Silvana Mangano, Gaby Morlay,
1950: Botta e risposta (Produzent), Regie Mario Soldati, mit Nino Taranto, Wanda Osiris, Dante Maggio,
1949: Riso Amaro (Bitterer Reis) (Produzent), Regie Giuseppe De Santis, mit Vittorio Gassman, Doris Dowling, Silvana Mangano,
1948: Il cavaliere misterioso (Der geheimnisvolle Cavaliere) (Produzent), Regie Riccardo Freda, mit Vittorio Gassman, María Mercader, Yvonne Sanson,
1946: Aquila nera (Produzent), Regie Riccardo Freda, mit Rossano Brazzi, Irasema Dilián, Gino Cervi,
1946: Il bandito (Der Bandit) (Produzent), Regie Alberto Lattuada, mit Thea Aimaretti, Gianni Appelius, Amato Garbini,
1945: Le miserie del Signor Travet (Produktionsleiter: unit manager), Regie Mario Soldati, mit Carlo Campanini, Vera Carmi, Paola Veneroni,
1944: Zaza (Produktionsleiter), Regie Renato Castellani, mit Isa Miranda, Antonio Centa, Aldo Silvani,
1943: La donna della montagna (Produktionsleiter), Regie Renato Castellani, mit Amedeo Nazzari, Marina Berti, Maurizio D'Ancora,
1942: Malombra (Produktionsleiter), Regie Mario Soldati, mit Isa Miranda, Andrea Checchi, Irasema Dilián,
1941: L' ultimo combattimento (Darsteller: (/xx/)), Regie Piero Ballerini, mit Enzo Fiermonte, Peppino de Filippo, Milena Penovich,

. 1 . 5 . 8 . 10 . 15 . 16 . 17 . 19 . 20 . 25 . 32 . 43

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Dino De Laurentiis - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige