Judith Anderson

Portrait Judith Anderson
Schauspielerin - USA
Geboren 10. Februar 1898 in Adelaide, Australien
Verstorben 3. Januar 1992 in Santa Barbara, CA, USA

Mini-Biography:
Judith Anderson wurde am 10. Februar 1898 in Adelaide, Australien geboren. Sie war eine amerikanische Schauspielerin, bekannt durch Rebecca (1940), Cat on a hot tin roof (1958), A Man called horse (1970), 1940 entstand ihr erster genannter Film. Judith Anderson starb am 3. Januar, 1992 in Santa Barbara, CA, USA. Ihr letzter bekannter Film datiert 1970.

Judith Anderson Filmographie [Auszug]
1970: A Man called horse (Ein Mann, den sie Pferd nannten) (Darsteller: Buffalo Cow Head), Regie Elliot Silverstein, mit Jean Gascon, Richard Harris,
1964: Why bother to knock (Darsteller), Regie Cyril Frankel, mit June Thorburn, Eleanor Summerfield,
1959: Cinderfella (Aschenblödel, Der Familientrottel) (Darsteller: Böse Stiefmutter), Regie Frank Tashlin, mit Anna Maria Alberghetti, Robert Hutton,
1958: Cat on a hot tin roof (Die Katze auf dem heissen Blechdach) (Darsteller: Big Mama), Regie Richard Brooks, mit Elizabeth Taylor, Madeleine Sherwood,
1956: The Ten Commandments (Die zehn Gebote) (Darsteller: Memnet), Regie Cecil B. DeMille, mit Charlton Heston, Yul Brynner, Anne Baxter,
1953: Salome (Darsteller: Königin Herodias), Regie Wilhelm Dieterle, mit Stewart Granger, Rita Hayworth, Charles Laughton,
1947: Tycoon (Darsteller), Regie Richard Wallace, mit Laraine Day, James Gleason,
1947: Pursued (Verfolgt, Späte Rache) (Darsteller: Medora Callum), Regie Raoul Walsh, mit Robert Mitchum, Teresa Wright,
1947: Red House (Darsteller: Ellen Morgan), Regie Delmer Daves, mit Lon McCallister, Edward G. Robinson,
1946: The Strange Love of Martha Ivers (Die seltsame Liebe der Martha Ivers) (Darsteller: Miss Ivers), Regie Lewis Milestone, mit Janice Wilson, Frank Orth, Mickey Kuhn,
1946: The Diary of a chambermaid (Darsteller), Regie Jean Renoir, mit Florence Bates, Paulette Goddard,
1945: ...and then there were none (Das letzte Wochenende, Zehn kleine Negerlein) (Darsteller: Emily Brent ), Regie René Clair, mit Barry Fitzgerald, Walter Huston, Louis Hayward,
1944: Laura (Darsteller: Ann Traedwell), Regie Otto Preminger, mit Gene Tierney, Dana Andrews, Clifton Webb,
1943: Edge of Darkness (Aufstand in Trollness) (Darsteller: Gerd Bjernesen), Regie Lewis Milestone, mit Errol Flynn, Ann Sheridan, Walter Huston,
1942: Kings Row (Darsteller: Mrs. Harriet Gordon), Regie Sam Wood, mit Ann Sheridan, Robert Cummings, Ronald Reagan,
1942: All through the Night (Agenten der Nacht) (Darsteller: Madame), Regie Vincent Sherman, mit Humphrey Bogart, Conrad Veidt, Kaaren Verne,
1940: Rebecca (Rebecca) (Darsteller), Regie Alfred Hitchcock, mit Joan Fontaine, Nigel Bruce,
1940: Forty little mothers (Darsteller), Regie Busby Berkeley, mit Eddie Cantor, Rita Johnson,

. 3 . 4 . 6 . 7 . 8 . 10 . 11 . 12 . 13 . 15

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Judith Anderson - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige