Tonino Delli Colli

No Photo

Kameramann - Italien
Geboren 20. November 1923 in Roma
Verstorben 17. August 2005 in Roma

Mini-Biography:
Tonino Delli Colli wurde am 20. November 1923 in Roma geboren. Tonino Delli Colli war ein italienischer Kameramann, bekannt durch The Name of the Rose (1985), The Good, The Bad and The Ugly (1966), Il futuro è donna (1984), 1943 entstand sein erster genannter Film. Tonino Delli Colli starb am 17. August, 2005 in Roma. Sein letzter bekannter Film datiert 1997.
Biographische Notizen : Bedeutender Kameramann des italienischen Kinos, Zusammenarbeit mit den Regisseuren Pier Paolo Pasolini, Federico Fellini, Sergio Leone, Roberto Benigni usw.

Tonino Delli Colli Filmographie [Auszug]
1997: [] La vita è bella (Das Leben ist schön) (Kamera), Regie Roberto Benigni, mit Lidia Alfonsi, Roberto Benigni, Nicoletta Braschi,
1996: [] Marianna Ucrìa (Die stumme Herzogin) (Kamera), Regie Roberto Faenza, mit Roberto Herlitzka, Emmanuelle Laborit, Laura Morante,
1995: [] Facciamo paradiso (Kamera), mit Margherita Buy,
1994: [/ /1] Death and the Maiden (Der Tod und das Mädchen) (Kamera), Regie Roman Polanski, mit Ben Kingsley, Krystia Mova, ,
1993: [/ /1] La soif d'or (Kamera), Regie Gérard Oury, mit Tsilla Chelton, Christian Clavier, Pascal Greggory,
1992: [////1] Bitter Moon (Kamera), Regie Roman Polanski, mit Victor Banerjee, Peter Coyote, Hugh Grant,
1991: [/ /1] La domenica specialmente (Especially on Sunday) (Kamera), Regie Giuseppe Tornatore, Giuseppe Bertolucci, mit Jean-Hugues Anglade, Philippe Noiret, Ornella Muti,
1991: [/ /1] Una storia semplice (Ein einfacher Fall) (Kamera), Regie Emidio Greco, mit Omero Antonutti, Massimo Dapporto, Ennio Fantastichini,
1990: [/ /1] L' Africana (Die Rückkehr) (Kamera), Regie Margarethe von Trotta, mit Jan Biczycki, , Jacques Sernas,
1990: [01.31] La voce della luna (Die Stimme des Mondes) (Kamera), Regie Federico Fellini, mit Roberto Benigni, , Nadia Ottaviani,
1989: [] Stradivari (Kamera),
1987: [/ /1] Federico Fellini's Intervista (Kamera), Regie Federico Fellini, mit Anita Ekberg, Marcello Mastroianni, Sergio Rubini,
1987: [05.18] Intervista (Fellinis Intervista) (Kamera), Regie Federico Fellini, mit Antonella Ponziani, Nadia Ottaviani,
1985: [01.13] Ginger e Fred (Ginger und Fred) (Kamera), Regie Federico Fellini, mit , Marcello Mastroianni, Giulietta Masina,
1985: [/ /1] The Name of the Rose (Der Name der Rose) (Kamera), Regie Jean Jacques Annaud, mit Michel Lonsdale, Christian Slater, Helmut Qualtinger,
1984: [/ /1] Il futuro è donna (Die Zukunft heisst Frau) (Kamera), Regie Marco Ferreri, mit Niels Arestrup, Michele Bovenzi, Maurizio Donadoni,
1983: [/ /1] Trenchcoat (Kamera), Regie Michael Tuchner, mit Pauline Delany, Daniel Faraldo, Robert Hays,
1982: [05.20] C'era una volta in America (Es war einmal in Amerika) (Kamera), Regie Sergio Leone, mit , Joey Faye, Ray Dittrich,
1981: [////1] Sunday Lovers (Vier Asse hauen auf die Pauke) (Kamera), Regie Bryan Forbes, Edouard Molinaro, mit Gene Wilder, Lynn Redgrave, Kathleen Quinlan,
1981: [/ /1] Storie di ordinaria follia (Ganz normal verrückt) (Kamera), Regie Marco Ferreri, mit Katya Berger, , Ornella Muti,
1981: [/ /1] Fantasma d'amore (Zwei Gesichter einer Frau) (Kamera), Regie Dino Risi, mit Marcello Mastroianni, Eva-Maria Meineke, Wolfgang Preiss,
1981: [] Camera d'albergo (Kamera),
1980: [] Sono fotogenico (Kamera), Regie Dino Risi,
1979: [01.04] Temporale Rosy (Hurricane Rosie) (Kamera), Regie Mario Monicelli, mit Gérard Depardieu, Faith Minton, Helga Anders,
1979: [/ /1] Caro papà (Kamera), Regie Dino Risi, mit Aurore Clément, Vittorio Gassman, Andrée Lachapelle,
1979: [] Temporale Rosy (Kamera), mit Helga Anders,
1978: [/ /1] Primo Amore (Ein Sack voller Flöhe) (Kamera), Regie Dino Risi, mit Riccardo Billi, Mario del Monaco, Ornella Muti,
1978: [/ /1] Viaggio con Anita (Die Reise mit Anita) (Kamera), Regie Mario Monicelli, mit Claudine Auger, Aurore Clément, Andréa Ferréol,
1978: [/ /1] Fatto di sangue fra due uomini per causa di una vedova - si sospettano moventi politici (Blutfehde) (Kamera), Regie Lina Wertmüller, mit Lucio Amelio, Antonella Murgia, Marcello Mastroianni,
1977: [/ /1] I nuovi mostri (Kamera), Regie Mario Monicelli, Dino Risi, mit Vittorio Gassman, Ornella Muti, Alberto Sordi,
1977: [/ /1] Un Taxi mauve (Das malvenfarbene Taxi, Irisches Intermezzo) (Kamera), Regie Yves Boisset, mit Edward Albert, Fred Astaire, Agostina Belli,
1977: [] Casotto (Kamera), Regie Sergio Citti,
1976: [/ /1] Anima persa (Ejakulat des Grauens) (Kamera), Regie Dino Risi, mit Anicée Alvina, Catherine Deneuve, Vittorio Gassman,
1976: [] Caro Michele (Kamera),
1975: [/ /1] Salò o le 120 giornate di Sodoma (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini, mit Paolo Bonacelli, ,
1975: [] Pasqualino Settebellezze (Kamera),
1974: [] Mio Dio come sono caduta in basso! (Kamera),
1974: [01.24] Peccato veniale (Kamera), Regie Salvatore Samperi, mit Laura Antonelli, Alessandro Momo, Orazio Orlando,
1973: [/ /1] Lacombe Lucien (Kamera), Regie Louis Malle, mit Pierre Blaise, Franz Rudnick,
1973: [] Storie scellerate (Kamera), Regie Sergio Citti,
1973: [] Paolo il caldo (Kamera),
1972: [/ /1] Los Amigos (Das Lied von Mord und Todschlag) (Kamera), Regie Paolo Cavara, mit Franco Graziosi, Franco Nero, Anthony Quinn,
1972: [/ /1] I racconti di Canterbury (Pasolinis tolldreiste Geschichten) (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini, mit Laura Betti, Franco Citti, Ninetto Davoli,
1972: [/ /1] Un Uomo da rispettare (Ein achtbarer Mann) (Kamera), Regie Michele Lupo, mit Florinda Bolkan, Kirk Douglas, Giuliano Gemma,
1972: [] Pilgrimage (Kamera),
1971: [/ /1] Le mura di Sana (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini,
1971: [/ /1] Il Decamerone (Decameron) (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini, mit Franco Citti, Ninetto Davoli, Angela Luce,
1971: [/ /1] Homo eroticus (Kamera), Regie Marco Vicario, mit Adriana Asti, Brigitte Skay, Luciano Salce,
1971: [] Come together (Kamera),
1970: [] Rosolino Paternò: Soldato... (Kamera),
1970: [] Pussycat, Pussycat, I Love You (Kamera),
1969: [/ /1] Porcile (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini, mit Luigi Barbini, Ugo Tognazzi, Jean-Pierre Léaud,
1969: [04.03] Metti una sera a cena (Kamera), Regie Giuseppe Patroni Griffi, mit , Lino Capolicchio, Tony Musante,
1968: [/ /1] Questi Fantasmi (Die Übersinnliche) (Kamera), Regie Renato Castellani, mit Mario Adorf, Vittorio Gassman, Aldo Giuffrè,
1968: [/ /1] Capriccio all'italiana - Che cosa sono le nuvole ? (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini, mit Laura Betti, Ninetto Davoli, Franco Franchi,
1968: [] C'era una volta il West (Spiel mir das Lied vom Tod) (Kamera), Regie Sergio Leone, mit Henry Fonda, Charles Bronson, ,
1968: [/ /1] Niente Rose per OSS 117 (Keine Rosen für OSS 117) (Kamera), Regie André Hunebelle, mit John Gavin, Margaret Lee, Curd Jürgens,
1967: [] Il Giorno della Civetta (Der Tag der Eule, Don Mariano weiß von nichts) (Kamera), Regie Damiano Damiani, mit Franco Nero, Claudia Cardinale, Lee J. Cobb,
1967: [/ /1] Histoires extraordinaires (Kamera), Regie Federico Fellini, Louis Malle, mit Brigitte Bardot, Alain Delon, Jane Fonda,
1967: [/ /1] La Cina è vicina (China ist nahe) (Kamera), Regie Marco Bellocchio, mit Pierluigi Aprà, Claudio Cassinelli, Paolo Graziosi,
1966: [] The Good, The Bad and The Ugly (Zwei glorreiche Halunken) (Kamera), Regie Sergio Leone, mit Clint Eastwood, , ,
1966: [/ /1] Il vangelo secondo Matteo (Das erste Evangelium nach Matthäus) (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini, mit , , ,
1966: [] Uccellacci e uccellini (Grosse Vögel - Kleine Vögel) (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini, mit Femi Benussi, Ninetto Davoli, Totò,
1966: [] Les Sultans (Kamera), Regie Jean Delannoy,
1965: [/ /1] Le soldatesse (Kamera), Regie Valerio Zurlini, mit Mario Adorf, Rossana di Rocco, Anna Karina,
1965: [/ /1] Andremo in città (Kamera), Regie Nelo Risi, mit Nino Castelnuovo, Geraldine Chaplin, Dragomir Felba,
1965: [] La Mandragola (Mandragola oder der Liebhaber als Arzt) (Kamera), Regie Alberto Lattuada, mit Rosanna Schiaffino, Philippe Leroy, Romolo Valli,
1964: [/ /1] Comizi d'amore (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini,
1964: [/ /1] Amore in quattro dimensioni (Kamera), Regie J Romain, Massimo Mida, mit Carlo Giuffrè, Sylva Koscina, Philippe Leroy,
1964: [] Les plus belles escroqueries du monde (Kamera), Regie Roman Polanski, mit , , ,
1964: [] Extraconiugale (Kamera),
1964: [] Amori pericolosi (Kamera), Regie Alfredo Giannetti, Carlo Lizzani, mit Juliette Mayniel, Frank Wolff, Graziella Granata,
1964: [] Liolà (Liola) (Kamera), Regie Alessandro Blasetti,
1963: [/ /1] El verdugo (Kamera),
1962: [] Mamma Roma (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini, mit Franco Citti, Silvana Corsini, Ettore Garofalo,
1962: [/ /1] Rogopag - La Ricotta (La Ricotta) (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini, mit Laura Betti, Mario Cipriani, Orson Welles,
1962: [] La Bella di Lodi (Kamera), Regie Mario Missiroli,
1962: [] La Monaca di Monza (Kamera),
1962: [] I Nuovi angeli (Kamera),
1961: [/ /1] Accatone (Kamera), Regie Pier Paolo Pasolini, mit Sergio Citti, Franca Pasut, Elsa Morante,
1961: [/ /1] Le meraviglie di Aladino (Aladins Abenteuer) (Kamera), Regie Mario Bava, mit Noelle Adam, Vittorio De Sica, Aldo Fabrizi,
1961: [/ /1] Lo spadaccino di Siena (Degenduell) (Kamera), Regie Etienne Périer, mit Riccardo Garrone, Stewart Granger, Christine Kaufmann,
1961: [] Il Ladro di Bagdad (Kamera),
1960: [/ /1] Morgan il Pirata (König der Seeräuber) (Kamera), Regie André de Toth, Primo Zeglio, mit Lidia Alfonsi, Chelo Alonso, Giorgio Ardisson,
1959: [] Il Mondo di notte (Kamera), Regie Luigi Vanzi,
1959: [] Le Cameriere (Kamera),
1959: [] Femmine tre volte (Kamera), Regie Steno, mit Sylva Koscina,
1959: [95.02] Poveri milionari (Kamera), Regie Dino Risi, mit Maurizio Arena, , Renato Salvatori,
1958: [/ /1] L' Amico del giaguaro (Kamera), Regie Giuseppe Bennati, mit Walter Chiari, Isabelle Corey, Elke Sommer,
1958: [/ /1] Venezia, la luna e tu (Der Windhund von Venedig) (Kamera), Regie Dino Risi, mit Marisa Allasio, Giuliano Gemma, Nino Manfredi,
1958: [/ /1] Adorabili e bugiarde (Kamera), Regie Nunzio Malasomma, mit Eloisa Cianni, Isabelle Corey, Carlo delle Piane,
1958: [] Primo amore (Junge Leute von heute) (Kamera), Regie Mario Camerini, mit Lorella De Luca,
1958: [] Marinai, donne e guai (Kamera), Regie Giorgio Simonelli, mit Rossella Como,
1957: [/ /1] Arrivederci Roma (Kamera), Regie Roy Rowland, mit Marisa Allasio, Peggie Castle, Zsa Zsa Gabor,
1957: [] Susanna tutta panna (Susanna süss wie Sahne) (Kamera), Regie Steno, mit Marisa Allasio, Alberto Bonucci, Mario Carotenuto,
1957: [/ /1] La nonna Sabella (Kamera), Regie Dino Risi, mit Peppino de Filippo, Sylva Koscina, Tina Pica,
1957: [] Belle ma povere (Puppe mit Pfiff) (Kamera), Regie Dino Risi, mit Marisa Allasio, Maurizio Arena, Memmo Carotenuto,
1956: [/ /1] Donatella (Junge Liebe in Rom) (Kamera), Regie Mario Monicelli, mit Walter Chiari, Aldo Fabrizi, Gabriele Ferzetti,
1956: [/ /1] Piccola posta (Kleine Post) (Kamera), Regie Steno, mit Peppino de Filippo, Anna Maria Pancani, Sergio Raimondi,
1956: [/ /1] Poveri ma belli (Ich lass' mich nicht verführen) (Kamera), Regie Dino Risi, mit Marisa Allasio, Maurizio Arena, Renato Salvatori,
1956: [] Una Voce una chitarra e un po di luna (Kamera),
1955: [08.15] L' Intrusa (Kamera), Regie Raffaello Matarazzo, mit Amedeo Nazzari, Lea Padovani, Rina Morelli,
1955: [] Rosso e nero (Kamera),
1955: [] Accadde al penitenziario (Haus voller Unschuldslämmer) (Kamera), Regie Giorgio Bianchi, mit Aldo Fabrizi, Alberto Sordi, Mara Berni,
1955: [] Le signorine dello 04 (Die Mädchen vom Amt 04) (Kamera), Regie Gianni Franciolini, mit Antonella Lualdi, Peppino de Filippo, Giovanna Ralli,
1955: [04/06] L' Angelo bianco (Frauen hinter Gittern, Die andere Frau) (Kamera), Regie Raffaello Matarazzo, mit Amedeo Nazzari, Yvonne Sanson, Philippe Hersent,
1954: [12.26] L' Ombra (Kamera), Regie Giorgio Bianchi, mit Märta Torén, Pierre Cressoy, Paolo Stoppa,
1954: [/ /1] Tradita (Verrat) (Kamera), Regie Mario Bonnard, mit Brigitte Bardot, Lucia Bosé, Pierre Cressoy,
1954: [] Amori di mezzo secolo (Kamera),
1953: [09.29] Il Sacco di Roma (Die Plünderung Roms) (Kamera), Regie Ferruccio Cerio, mit Pierre Cressoy, Hélène Rémy, Vittorio Sanipoli,
1953: [08/28] Nerone e Messalina (Nero - Der Untergang Roms) (Kamera), Regie Primo Zeglio, mit Gino Cervi, Paola Barbara, Yvonne Sanson,
1953: [] Dov'è la libertà...? (Kamera), Regie Roberto Rossellini, Mario Monicelli, mit Nyta Dover, Totò,
1953: [] Ti ho sempre amato! (Kamera), mit Vera Carmi, ,
1952: [/ /1] I tre corsari (Kamera), Regie Mario Soldati, mit , Alberto Sorentino, Renato Salvatori,
1952: [] Iolanda - La Figlia del corsaro Nero (Lucrezia, die rote Korsarin) (Kamera), Regie Mario Soldati, mit May Britt, Marc Lawrence, Renato Salvatori,
1952: [] Gli Undici moschettieri (Kamera), Regie Ennio de Concini, Fausto Saraceni,
1952: [] Totò e le donne (Kamera), Regie Steno, Mario Monicelli, mit Totò, Peppino de Filippo, Ave Ninchi,
1952: [] Totò a colori (Kamera), Regie Steno,
1952: [] Gioventù alla sbarra (Kamera),
1951: [/ /1] Era lui... sì! sì! (Kamera), Regie Marchesi, mit Walter Chiari, Sophia Loren, Silvana Pampanini,
1951: [] Il Padrone del vapore (Kamera), Regie Mario Mattoli, mit Sophia Loren,
1951: [] Milano miliardaria (Kamera), mit Sophia Loren, Vera Carmi,
1951: [] City of Pain (Kamera),
1951: [] Accidenti alle tasse!! (Kamera), Regie Mario Mattoli,
1950: [] Io sono il capataz (Kamera), mit Sophia Loren,
1950: [] Alina (Kamera),
1950: [] Totò terzo uomo (Kamera), Regie Mario Mattoli, mit Totò,
1950: [/ /1] Il voto (Kamera), Regie Mario Bonnard, mit Giorgio de Lullo, Doris Duranti, Sophia Loren,
1950: [05.08] La Strada buia (Der Weg ins Verderben) (Kamera), Regie Sidney Salkow, Marino Girolami, mit Janis Paige, Binnie Barnes, Massimo Serato,
1949: [] La Mano della morta (Kamera),
1949: [] Al diavolo la celebrità (Kamera),
1948: [] Città dolente (Kamera), Regie Mario Bonnard, mit , , Gianni Rizzo,
1947: [] Nada (Kamera),
1947: [] L' Isola di Montecristo (Kamera), mit Vera Carmi,
1946: [/ /1] Beware of Pity (Ungeduld des Herzens) (Kamera), Regie Maurice Elvey, mit Gladys Cooper, Cedric Hardwicke, Albert Lieven,
1946: [] Trepidazione (Kamera), mit Vera Carmi,
1946: [] O sole mio (Kamera), mit Vera Carmi,
1944: [] Finalmente sì (Kamera), Regie Ladislao Kish, mit Giulietta De Riso, Vera Carmi,
1943: [] Paese senza pace (Kamera), Regie Leo Menardi,

. 8 . 31 . 34 . 38 . 59 . 61 . 75 . 76 . 77 . 78 . 85 . 122 . 128 . 130 . 139

Filmographie Tonino Delli Colli nach Kategorien

Kamera Darsteller

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Tonino Delli Colli - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige