Alain Delon

Schauspieler - Frankreich
Geboren 8. November 1935 in Sceaux bei Paris

Mini-Biography:
Alain Delon wurde am 08. November 1935 in Sceaux bei Paris geboren. Alain Delon ist ein französischer Schauspieler, bekannt durch Le passage (1986), Les Aventuriers (1966), Le Choc (1982), 1957 entstand sein erster genannter Film. Sein letzter bekannter Film datiert 2010.
Biographische Notizen : Alain Delon, geboren am 8. November 1935, hatte eine bewegte Kindheit und Jugend. Nach der Scheidung seiner Eltern in einer Pflegefamilie aufgewachsen, flog er mehrfach wegen Disziplinlosigkeit von der Schule, meldete sich mit 17 bei der französischen Kolonialarmee und kämpfte als Fallschirmjäger an vorderster Front im damaligen Indochina (Vietnam). Mit 20 kehrte er ins Zivilleben zurück, schlug sich in den unterschiedlichsten Berufen durch, lernte u. a. Jean-Claude Brialy kennen und reiste mit ihm zu den Filmfestspielen nach Cannes. Tatsächlich erregte der bildhübsche Delon die Aufmerksamkeit amerikanischer Talentscouts, machte Probeaufnahmen in Rom für Selznick, wurde aber den Amerikanern von Yves Allégret weggeschnappt, der ihn für "Die Killer lassen bitten" engagierte.

Alain Delon Filmographie [Auszug]
2010: [] L' ultimo Gattopardo (Darsteller: Alain Delon), Regie Giuseppe Tornatore, mit Goffredo Lombardo, Giuseppe Rotunno, Gian Luigi Rondi,
1997: [] Une chance sur deux (Darsteller), Regie Patrice Leconte, mit Jean-Paul Belmondo, Vanessa Paradis,
1994: [] Les cent et une nuits de Simon Cinéma (Hundert und eine Nacht) (Darsteller), Regie Agnès Varda, mit Assumpta Serna, Harrison Ford, Gérard Depardieu,
1994: [] L' Ours en peluche (Der Teddybär) (Darsteller: Jean Rivière), Regie Jacques Deray, mit Madeleine Robinson, Laure Killing,
1992: [] Un Crime (Der Anwalt) (Darsteller: Maître Charles Dunand), Regie Jacques Deray, mit Manuel Blanc, Sophie Broustal,
1991: [/ /1] Le retour de Casanova (Casanovas Rückkehr) (Darsteller: Casanova), Regie Edouard Niermans, mit Alain Cuny, Elsa,
1990: [/ /1] Nouvelle Vague (Darsteller: Er), Regie Jean-Luc Godard, mit Roland Amstutz, Laurence Cote, Jacques Dacqmine,
1990: [/ /1] Dancing machine (Darsteller), Regie Gilles Behat, mit Claude Brasseur,
1988: [/ /1] Ne réveillez pas un tigre qui dort (Panther 2 - Eiskalt wie Feuer) (Darsteller), Regie José Pinheiro, mit Patrick Catalifo, Xavier Deluc,
1988: [/ /1] Cinéma (Darsteller: Manda), Regie Phillippe Lefèbvre, mit Jean-Pierre Aumont, Sunnyi Melles, Oliver Lentz,
1986: [/ /1] Le passage (Reise in die Unendlichkeit - Le Passage) (Darsteller: Jean Diaz), Regie René Manzor, mit Jean-Luc Moreau, Alain Musy,
1985: [/ /1] Parole de Flic (Der Panther) (Darsteller), Regie José Pinheiro, mit Aurelle Doazan, Stéphane Ferrara,
1984: [/ /1] Un Amour de Swann (Eine Liebe von Swann) (Darsteller: Baron Carlus), Regie Volker Schlöndorff, mit Fanny Ardant, Marie-Christine Barrault, Anne Bennent,
1984: [/ /1] Notre histoire (Darsteller), Regie Bertrand Blier, mit Nathalie Baye, Gérard Darmon,
1982: [/ /1] Le Choc (Der Schock) (Darsteller: Martin Terrier), Regie Robin Davis, mit Catherine Deneuve,
1982: [/ /1] Le battant (Der Kämpfer) (Darsteller: Darnay), mit Marie-Christine Descouard, Andréa Ferréol,
1981: [] Pour la Peau d'un Flic (Rette deine Haut, Killer) (Regisseur), mit Anne Parillaud, Daniel Ceccaldi,
1981: [] Teheran 43 (Killer sind immer unterwegs) (Darsteller: Foche), mit Natalja Belochwostikowa, Armen Djigarkhanian,
1980: [] Trois hommes à abattre (Killer stellen sich nicht vor) (Darsteller: Gerfaut), Regie Jacques Deray, mit Pascale Roberts, François Perrot, Bernard le Coq,
1979: [/ /1] Airport '80 - The Concorde (Airport '80 - Die Concorde) (Darsteller: Paul Metrand), Regie David Lowell Rich, mit Eddie Albert, Robert Wagner, ,
1978: [04.12] Attention, les enfants regardent (Der unheimliche Fremde) (Darsteller: Fremder), Regie Serge Leroy, mit Danielle Volle, , ,
1977: [12.07] Mort d'un pourri (Der Fall Serrano) (Darsteller: Xavier Maréchal), Regie Georges Lautner, mit Ornella Muti, Stéphane Audran,
1977: [/ /1] L' homme pressé (Mann im Teufelskreis, Der verführte Mann) (Darsteller: Pierre Noux), Regie Edouard Molinaro, mit Mireille Darc, Michel Duchaussoy,
1976: [/ /1] Comme un boomerang (Wie ein Bumerang) (Darsteller), Regie José Giovanni, mit Charles Vanel,
1976: [] M. Klein (Monsieur Klein) (Darsteller), Regie Joseph Losey, mit Michel Aumont, Isabelle Sadoyan, Francine Racette,
1975: [/ /1] Le gitan (Der Zigeuner) (Darsteller), Regie José Giovanni, mit Annie Girardot,
1975: [] Flic Story (Darsteller: Roger Borniche), Regie Jacques Deray, mit Claudine Auger, Maurice Barrier,
1974: [/ /1] Zorro (Darsteller), Regie Duccio Tessari, mit Stanley Baker,
1974: [/ /1] Les Seins de Glace (Eiskalt wie das Schweigen) (Darsteller: Marc), Regie Georges Lautner, mit Fiore Altoviti, Claude Brasseur, Mireille Darc,
1974: [/ /1] Le Race des Seigneurs (Jet Set) (Darsteller: Julien Dandieu), Regie Pierre Granier-Deferre, mit Jean-Marc Bory, Jeanne Moreau,
1973: [] Deux hommes dans la ville (Endstation Schafott) (Darsteller: Gino), Regie José Giovanni, mit Michel Bouquet, Ilaria Occhini, Victor Lanoux,
1973: [/ /1] Les granges brûlées (Die Löwin und ihr Jäger) (Darsteller: Pierre Larcher), Regie Jean Chapot, mit Catherine Allégret, Renato Salvatori, Pierre Rousseau,
1973: [/ /1] Scorpio (Skorpio, der Killer) (Darsteller: Laurier), Regie Michael Winner, mit J.D. Cannon, Vladek Sheybal, Paul Scofield,
1972: [] Un flic (Der Chef) (Darsteller: Kommissar Edouard Coleman), Regie Jean-Pierre Melville, mit Richard Crenna, Catherine Deneuve,
1972: [/ /1] La prima notte di quiete (Oktober in Rimini) (Darsteller), Regie Valerio Zurlini, mit Lea Massari, Sonia Petrova,
1972: [/ /1] Traitement de choc (Darsteller), Regie Alain Jessua, mit Annie Girardot,
1971: [/ /1] Soleil rouge (Rivalen unter roter Sonne) (Darsteller), Regie Terence Young, mit Ursula Andress, Charles Bronson, Capucine,
1971: [/ /1] The Assassination of Trotzky (Die Ermordung Trotzkis, Das Mädchen und der Mörder) (Darsteller), Regie Joseph Losey, mit Richard Burton, Romy Schneider,
1971: [/ /1] La Veuve Couderc (Der Sträfling und die Witwe) (Darsteller), Regie Pierre Granier-Deferre, mit Monique Chaumette, Bobby Lapointe,
1970: [/ /1] Borsalino (Darsteller), Regie Jacques Deray, mit Catherine Rouvel, Daniel Ivernel, Julien Guiomar,
1970: [] Le Cercle Rouge (Vier im Roten Kreis) (Darsteller: Corey), Regie Jean-Pierre Melville, mit Bourvil, Yves Montand,
1970: [] Par le sang versé (Darsteller), Regie Michel Audiard, mit , Georges Géret,
1969: [12.01] Le Clan des Siciliens (Der Clan der Sizilianer) (Darsteller: Roger Sartet), Regie Henri Verneuil, mit Jean Gabin, Lino Ventura,
1968: [] Adieu l'ami (Du kannst anfangen zu beten, Bei Bullen) (Darsteller: Dino Barran), Regie Jean Herman, mit Charles Bronson, Olga Georges-Picot,
1968: [] La Piscine (Der Swimmingpool) (Darsteller: Jean-Paul), Regie Jacques Deray, mit Romy Schneider, Maurice Ronet,
1968: [/ /1] Diaboliquement votre (Mit teuflischen Grüssen) (Darsteller: Georges Campo / Pierre), Regie Julien Duvivier, mit Albert Augier, Senta Berger, Renate Bingo,
1968: [] The Girl on a Motorcycle (Nackt unter Leder) (Darsteller: Daniel), Regie Jack Cardiff, mit Marianne Faithfull, ,
1967: [] Le Samourai (Der eiskalte Engel) (Darsteller: Jeff Costello), Regie Jean-Pierre Melville, mit François Périer, Nathalie Delon,
1967: [/ /1] Histoires extraordinaires (Darsteller), Regie Federico Fellini, Louis Malle, mit Brigitte Bardot, Jane Fonda,
1966: [] Les Aventuriers (Die Abenteurer) (Darsteller: Manu), Regie Robert Enrico, mit Lino Ventura, Joanna Shimkus,
1966: [/ /1] Paris brûle-t-il ? (Brennt Paris?) (Darsteller), Regie René Clément, mit Anthony Perkins, Yves Montand, Gert Fröbe,
1966: [] Lost Command (Darsteller), Regie Mark Robson, mit Anthony Quinn, George Segal,
1965: [/ /1] Once a thief (Millionenraub in San Francisco) (Darsteller), Regie Ralph Nelson, mit Van Heflin, Jack Palance,
1965: [/ /1] Texas across the River (Zwei tolle Kerle aus Texas) (Darsteller: Don Andrea Baldasar), Regie Michael Gordon, Michael Gordon, mit Stuart Anderson, Michael Ansara, Joey Bishop,
1964: [12.30] The Yellow Rolls Royce (Der gelbe Rolls-Royce) (Darsteller: Stefano), Regie Anthony Asquith, mit Ingrid Bergman, Rex Harrison, Shirley MacLaine,
1964: [09.25] L' insoumis (Die Hölle von Algier) (Darsteller: Thomas Vlassenroot), Regie Alain Cavalier, mit Lea Massari, Georges Géret,
1963: [/ /1] La tulipe noire (Die schwarze Tulpe) (Darsteller), Regie Christian-Jaque, mit Dawn Addams, Francis Blanche,
1963: [/ /1] Les Félins (Wie Raubkatzen) (Darsteller: Marc), Regie René Clément, mit Arthur Howard, , Jean-Pierre Honoré,
1963: [03/27] Il Gattopardo (Der Leopard) (Darsteller: Tancredi), Regie Luchino Visconti, mit Burt Lancaster, Claudia Cardinale,
1963: [03.19] Mélodie en sous-sol (Lautlos wie die Nacht) (Darsteller: Francis), Regie Henri Verneuil, mit Jean Gabin, Carla Marlier,
1962: [/ /1] Le diable et les dix commandements (Der Teufel und die Zehn Gebote) (Darsteller), Regie Julien Duvivier, mit Françoise Arnoul, Madeleine Robinson, Micheline Presle,
1962: [/ /1] Carambolages (Karambolage) (Darsteller), Regie Marcel Bluwal, mit Andrè Badin, Henri Virlojeux, Michel Serrault,
1962: [04.12] L' Eclisse (Liebe 1962) (Darsteller: Piero), Regie Michelangelo Antonioni, mit , Francisco Rabal,
1961: [11.03] Les Amours célèbres (Galante Liebesgeschichten) (Darsteller: Herzog Albert (: Agnes Bernauer)), Regie Michel Boisrond, mit , Jean Desailly,
1960: [] Rocco e i suoi fratelli (Rocco und seine Brüder) (Darsteller: Rocco), Regie Luchino Visconti, mit Annie Girardot, Renato Salvatori,
1960: [] Che gioia vivere (Halt mal die Bombe, Liebling) (Darsteller: Odysseus), Regie René Clément, mit Barbara Kwiatkowska, Gino Cervi,
1959: [09.23] Le chemin des écoliers (Die Schüler) (Darsteller: Antoine Michaud), Regie Michel Boisrond, mit Lino Ventura, Pierre Mondy, Sandra Milo,
1959: [] Plein Soleil (Nur die Sonne war Zeuge) (Darsteller: Tom Ripley), Regie René Clément, mit Maurice Ronet, Romy Schneider,
1958: [02.11] Faibles femmes (Darsteller: Julien), Regie Michel Boisrond, mit Adrienne Servantie, Anita Ruff, Noël Roquevert,
1958: [] Christine (Darsteller: Franz Lobheiner), Regie Pierre Gaspard-Huit, mit Romy Schneider, Micheline Presle,
1958: [/ /1] Sois belle et tais-toi (Sei schön und halt den Mund) (Darsteller: Loulou), Regie Marc Allégret, mit Béatrice Altariba, René Lefèvre, Roger Hanin,
1957: [11.15] Quand la femme s'en mèle (Die Killer lassen bitten) (Darsteller: Jo), Regie Yves Allégret, mit Jean Servais, Jess Hahn, Edwige Feuillère,

. 1 . 2 . 3 . 7 . 9 . 12 . 13 . 14 . 17 . 20 . 21 . 22 . 23 . 31 . 33 . 35 . 37 . 39 . 44

Filmographie Alain Delon nach Kategorien

Produzent Regie Drehbuch Darsteller

Alain Delon in other Database records:

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Alain Delon - KinoTV