Gianni di Venanzo

Portrait Gianni di Venanzo
Kameramann - Italien
Geboren 18. Dezember 1920 in Terano
Verstorben 3. Januar 1966 in Roma
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Feliciano Di Venanzo,

Mini-Biography:
Gianni di Venanzo wurde unter dem Namen Feliciano Di Venanzo am 18. Dezember 1920 in Terano geboren. Gianni di Venanzo war ein italienischer Kameramann, bekannt durch I Basilischi (1963), I Mani sulla Città (1963), Le Ragazze di San Frediano (1955), 1942 entstand sein erster genannter Film. Gianni di Venanzo starb am 3. Januar, 1966 in Roma. Sein letzter bekannter Film datiert 1967.
Biographische Notizen : Einer der führenden Kameramänner des italienischen Nachkriegsfilmes, vor allem durch seine Mitarbeit mit Federico Fellini und Michelangelo Antonioni bekannt. Gilt als der Meister des Schwarz-Weiss Films.

Gianni di Venanzo Filmographie
1967: The Honey Pot (Venedig sehen - und erben, Venedig sehen und ... erben) (Kamera), Regie Joseph L. Mankiewicz, mit Edie Adams, Herschel Bernardi, David Dodimead,
1965: Il morbidone (Kamera), Regie Massimo Franciosa, mit Paolo Ferrari, Anouk Aimée, Sylva Koscina,
1965: Il momento della verità (Der Augenblick der Wahrheit) (Kamera), Regie Francesco Rosi, mit Pedro Bassauri Pedrucho, Linda Christian, Miguel Mateo Miguelin,
1965: Giulietta degli spiriti (Julia von den Geistern, Julia und die Geister) (Kamera), Regie Federico Fellini, mit Giorgio Ardisson, Sylva Koscina, Silvana Jachino,
1965: La decima vittima (Das zehnte Opfer) (Kamera), Regie Elio Petri, mit Elsa Martinelli, Marcello Mastroianni, Ursula Andress,
1965: Oggi, domani, dopodomani (Kamera), Regie Eduardo De Filippo, Marco Ferreri,
1964: Alta infedeltà - La sospirosa (Ehen zu dritt) (Kamera), Regie Franco Rossi, mit Charles Aznavour, Nino Manfredi, Monica Vitti,
1964: Gli Indifferenti (Die Gleichgültigen) (Kamera), mit Shelley Winters,
1964: La Donna è una cosa meravigliosa (Kamera), Regie Mauro Bolognini, mit Sandra Milo, Vittorio Caprioli, Tonino Guerra,
1963: I Basilischi (Die Basilisken) (Kamera), Regie Lina Wertmüller, mit Luigi Barbieri, Flora Carabella, Sergio Ferrannino,
1963: I Mani sulla Città (Hände über der Stadt) (Kamera), Regie Francesco Rosi, mit Rod Steiger, Salvo Randone, Guido Alberti,
1963: La ragazza di Bube (Zwei Tage und zwei Nächte) (Kamera),
1962: Otto e mezzo (Achteinhalb) (Kamera), Regie Federico Fellini, mit Gideon Bachmann, Mino Doro, Alfredo de Lafeld,
1962: Eva (Kamera), Regie Joseph Losey, mit Stanley Baker, Virna Lisi, Jeanne Moreau,
1962: L' Eclisse (Liebe 1962) (Kamera), Regie Michelangelo Antonioni, mit Alain Delon, Monica Vitti, Francisco Rabal,
1961: Il carabiniere a cavallo (Der berittene Carabiniere) (Kamera), Regie Carlo Lizzani, mit Nino Manfredi, Annette Stroyberg, Peppino de Filippo,
1961: Salvatore Giuliano (Wer erschoss Salvatore G. ?) (Kamera), Regie Francesco Rosi, mit Max Cartier, Frank Wolff,
1961: La Notte (Die Nacht) (Kamera), Regie Michelangelo Antonioni, mit Maria Pia Luzi, Marcello Mastroianni, Jeanne Moreau,
1960: I Delfini (Gefährliche Nächte) (Kamera), mit Gérard Blain, Betsy Blair, Claudia Cardinale,
1960: Crimen (Die Leiche ist im falschen Koffer, Verbrechen) (Kamera), Regie Mario Camerini, mit Vittorio Gassman, Silvana Mangano, Alberto Sordi,
1960: Un Mandarino per Teo (Kamera),
1959: I magliari (Auf St. Pauli ist der Teufel los) (Kamera), Regie Francesco Rosi, mit Alberto Sordi, Belinda Lee, Renato Salvatori,
1959: Urlatori alla sbarra (Kamera), Regie Lucio Fulci, mit Adriano Celentano, Joe Sentieri, Elke Sommer,
1959: Vento del Sud (Wind des Südens) (Kamera),
1959: Nel blu dipinto di blu (Liebe als Alibi) (Kamera), Regie Piero Tellini,
1959: Il Nemico di mia moglie (Kamera),
1959: La prima notte (Die erste Nacht) (Kamera), Regie Alberto Cavalcanti, mit Vittorio De Sica, Martine Carol, Claudia Cardinale,
1959: Un Ettaro di cielo (Kamera), Regie Aglauco Casadio, mit Marcello Mastroianni, Rosanna Schiaffino, Ignazio Leone,
1958: La Legge è Legge (Gesetz ist Gesetz) (Kamera), mit Fernandel, Christian-Jaque, Totò,
1958: La sfida (Wölfe und Schakale, Die Herausforderung) (Kamera), Regie Francesco Rosi, mit José Suarez, Rosanna Schiaffino, Nino Vingelli,
1958: I soliti ignoti (Diebe haben's schwer) (Kamera), Regie Mario Monicelli, mit Vittorio Gassman, Marcello Mastroianni, Gustavo Serena,
1958: Rascel Marine (Kamera),
1957: Il grido (Der Schrei) (Kamera), Regie Michelangelo Antonioni, mit Steve Cochran, Alida Valli, Dorian Gray,
1956: Gli sbandati (Die Verirrten, In Auflösung) (Kamera), Regie Francesco Maselli, mit Lucia Bosé, Anthony Steffen, Marco Guglielmini,
1956: Lo scapolo (Der Junggeselle) (Kamera), Regie Antonio Pietrangeli, mit Madeleine Pina Boutin, Xavier Cugat, Fernando Gomez,
1956: Kean (Kean - Genie und Wahnsinn) (Kamera), Regie Vittorio Gassman, Francesco Rosi, mit Anna Maria Ferrero, Vittorio Gassman, Eleonora Rossi Drago,
1956: Suor Letizia (Das Schicksal einer Nonne) (Kamera), Regie Mario Camerini, mit Anna Magnani, Eleonora Rossi Drago, Antonio Cifariello,
1956: Difendo il mio amore (Ihr schlechter Ruf) (Kamera), Regie Giulio Macchi, Vincent Sherman, mit Martine Carol, Vittorio Gassman, Gabriele Ferzetti,
1956: Le amiche (Die Freundinnen) (Kamera), Regie Michelangelo Antonioni, mit Eleonora Rossi Drago, Gabriele Ferzetti, Franco Fabrizi,
1955: Le Ragazze di San Frediano (Die schönen Mädchen von Florenz, Das Mädchen von San Frediano) (Kamera), Regie Valerio Zurlini, mit Antonio Cifariello, Rossana Podestà,
1954: Donne e soldati (Kamera),
1954: Cronache di poveri amanti (Geschichten von armen Liebenden, Chronik armer Liebesleute) (Kamera), Regie Carlo Lizzani, mit Anna Maria Ferrero, Cosetta Greco, Antonella Lualdi,
1953: L' amore in città (Liebe in der Stadt) (Kamera), Regie Michelangelo Antonioni, Federico Fellini, mit Enrico Pelliccia, Maria Nobili, Rita Josa,
1953: Terra straniera (Kamera), Regie Sergio Corbucci, mit Lia Amanda, Jacques Sernas,
1952: La Minute de vérité (Geständnis einer Nacht) (Kamera), Regie Jean Delannoy, mit Michèle Morgan,
1952: Ai margini della Metropoli (Am Rande der Grosstadt) (Kamera), Regie Carlo Lizzani, mit Giulietta Masina, Michel Jourdan, Massimo Girotti,
1951: Achtung ! Banditi ! (Achtung, Banditi !) (Schwenker), Regie Carlo Lizzani, mit Gina Lollobrigida, Andrea Checchi, Vittorio Duse,
1951: Miracolo a Milano (Das Wunder von Mailand) (Schwenker), Regie Vittorio De Sica, mit Brunella Bovo, Francesco Golisano, Emma Gramatica,
1951: Le Ragazze di Piazza di Spagna (Die Drei vom Spanischen Platz) (Kamera), Regie Luciano Emmer, mit Lucia Bosé, Eduardo De Filippo, Mario Silvani,
1950: Capitano di Venezia (Kamera), Regie Gianni Puccini, mit Leonardo Cortese, Mariella Lotti,
1950: Due sorelle amano (Schwenker), Regie Jacopo Comin, mit Jone Salinas, Eleonora Rossi Drago, Peter Trent,
1950: Les derniers jours de Pompéi (Die letzten Tage von Pompeji) (Kamera Assistent), Regie Marcel L'Herbier, mit Micheline Presle, Georges Marchal, Marcel Herrand,
1949: La beauté du diable (Der Pakt mit dem Teufel) (Schwenker), Regie René Clair, mit Nicole Besnard, Tullio Carminati, Raymond Cordy,
1948: La terra trema (Die Erde bebt) (Schwenker), Regie Luchino Visconti, mit Giovanni Greco, Agnese Giammona, Nelluccia Giammona,
1947: Caccia Tragica (Tragische Jagd) (Schwenker), Regie Giuseppe De Santis, mit Vivi Gioi, Andrea Checchi, Carla Del Poggio,
1945: Giorni di gloria (Kamera), Regie Luchino Visconti, Marcello Pagliero,
1942: Ossessione (Besessenheit) (Schwenker), Regie Luchino Visconti, mit Dhia Cristiani, Vittorio Duse, Elio Marcuzzo,

. 7 . 17 . 23 . 35 . 37 . 50 . 52 . 53

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Gianni di Venanzo - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige