Wilhelm Dieterle

No Photo

Schauspieler, Regisseur - Deutschland
Geboren 15. Juli 1893 in Ludwigshafen
Verstorben 8. Dezember 1972 in Ottobrunn bei München
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : William Dieterle,

Mini-Biography:
Wilhelm Dieterle wurde am 15. Juli 1893 in Ludwigshafen geboren. Wilhelm Dieterle war ein deutscher Schauspieler, Regisseur, bekannt durch The Devil and Daniel Webster (1941), Il vendicatore (1958), Portrait of Jennie (1948), 1913 entstand sein erster genannter Film. Wilhelm Dieterle starb am 8. Dezember, 1972 in Ottobrunn bei München. Sein letzter bekannter Film datiert 1965.
Biographische Notizen : Schauspieler und Regisseur des deutschen und (unter dem Namen William Dieterle) amerikanischen Films.

Wilhelm Dieterle Filmographie [Auszug]
1965: Quick, Let's Get Married (Regisseur), Regie Barbara Eden, mit Ginger Rogers, Ray Milland, Elliott Gould,
1962: Das Vergnügen, anständig zu sein (Regisseur), mit Lothar Blumhagen, Erich Fiedler, Harald Leipnitz,
1961: Die Grosse Reise (Regisseur), mit Paul Esser, Werner Finck, Agnes Fink,
1960: Die Fastnachtsbeichte (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Hans Söhnker, Gitty Daruga, Götz George,
1960: Ich fand Julia Harrington (Regisseur), mit Lil Dagover,
1959: Die Formel des Todes (Die Herrin der Welt (1)) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Leon Askin, Martha Hyer, Wolfgang Preiss,
1958: Il vendicatore (Der Rebell von Samara) (Darsteller: Kirila AKA William Dieterle), mit Rosanna Schiaffino, Paul Dahlke, John Forsythe,
1957: Omar Khayyam (Sturm über Persien) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit John Derek, Margaret Hayes, Raymond Massey,
1953: Salome (Regisseur), mit Stewart Granger, Rita Hayworth, Charles Laughton,
1953: Elephant Walk (Elefantenpfad) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Dana Andrews, Abner Biberman, Noel Drayton,
1950: Dark City (Stadt im Dunkel) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Dan Defore, Charlton Heston, Dean Jagger,
1949: Rope of Sand (Blutige Diamanten) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Corinne Calvet, Paul Henreid, Sam Jaffe,
1949: The accused (Frau in Notwehr) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Wendell Corey, Robert Cummings, Suzanne Dalbert,
1949: Vulcano (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Rossano Brazzi, Geraldine Brooks, Eduardo Ciannelli,
1948: Portrait of Jennie (Jenny) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit David Wayne, Lillian Gish, Anne Francis,
1945: Love letters (Liebesbriefe) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Gladys Cooper, Joseph Cotten, Jennifer Jones,
1944: Kismet (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Edward Arnold, Yvonne De Carlo, Joy Ann Page,
1944: I'll be seeing you (Ich werde dich wiedersehen) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit John Derek, Ginger Rogers, Joseph Cotten,
1942: Syncopation (Regisseur: AKA William Dieterle), mit George Bancroft, Rex Stewart, Adolphe Menjou,
1941: The Devil and Daniel Webster (Der Teufel und Daniel Webster) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Edward Arnold, James Craig, Jane Darwell,
1940: A Dispatch from Reuter's (Ein Mann mit Phantasie) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Edward G. Robinson, Edna Best, Eddie Albert,
1939: The Story of Dr. Ehrlich's Magic Bullet (Die Lebensgeschichte Paul Ehrlichs) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Ruth Gordon, Otto Kruger, Edward G. Robinson,
1939: The Hunchback of Notre Dame (Der Glöckner von Notre Dame) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Katharine Alexander, Kathryn Adams, George Zucco,
1939: Juarez (Charlotte und Maximilian von Österreich) (Regisseur), mit John Garfield, Bette Davis, Paul Muni,
1938: Blockade (Regisseur), mit Madeleine Carroll, Henry Fonda, John Halliday,
1937: The great O'Malley (Ordnung ist das halbe Leben) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Humphrey Bogart, Ann Sheridan,
1937: The Life of Emile Zola (Regisseur),
1936: Satan met a lady (Der Satan und die Lady) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Warren William, Bette Davis, Porter Hall,
1935: A Midsummer Night's Dream (Ein Sommernachtstraum) (Regisseur: AKA William Dieterle), Regie Max Reinhardt, mit Ian Hunter, Grant Mitchell, James Cagney,
1935: The Story of Louis Pasteur (Regisseur),
1934: Madame DuBarry (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Dolores Del Rio, Reginald Owen, Leo White,
1934: Fashions (Liebe ohne Zwirn und Faden, Der Modelldieb) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit William Powell, Bette Davis, Frank McHugh,
1934: Fog Over Frisco (Nebel über Frisco) (Regisseur), mit Bette Davis,
1934: The secret bride (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Vince Barnett, William B. Davidson, Willard Robertson,
1933: Female (Der Boss ist eine schöne Frau) (Regisseur: AKA William Dieterle), Regie Michael Curtiz, mit Ruth Chatterton, George Brent, Johnny Mack Brown,
1933: Adorable (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Janet Gaynor, Henri Garat, C. Aubrey Smith,
1933: The Devil's in Love (Regisseur),
1933: Grand Slam (Regisseur), mit Paul Lukas, Loretta Young, Frank McHugh,
1932: Jewel robbery (Ein Dieb mit Klasse) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit William Powell, Kay Francis, Hardie Albright,
1932: The Crash (Die grosse Pleite) (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Ruth Chatterton, George Brent, Lois Wilson,
1932: Six Hours to Live (Regisseur: AKA William Dieterle), mit Warner Baxter, Miriam Jordan, John Boles,
1932: Lawyer Man (Regisseur), mit William Powell, Joan Blondell,
1932: Man wanted (Regisseur), mit Kay Francis, David Manners, Una Merkel,
1932: Scarlet Dawn (Regisseur), mit Douglas Fairbanks jr., Nancy Carroll, Lilyan Tashman,
1931: Her Majesty, Love (Regisseur), mit Marilyn Miller, Ben Lyon, W.C. Fields,
1930: Der Tanz geht weiter (Regisseur), mit Lissy Arna, Carla Bartheel,
1930: Eine Stunde Glück (Regisseur), mit Julius Brandt, Dolly Haas,
1930: Die Maske fällt (Regisseur), mit Leo White, Ulrich Steindorff, Anton Pointner,
1930: Dämon des Meeres (Regisseur), Regie Michael Curtiz, mit Lissy Arna, Bert Sprotte, Anton Pointner,
1930: Kismet (Regisseur), mit Dita Parlo,
1929: Das Schweigen im Walde (Regisseur),
1929: Frühlingsrauschen (Regisseur), mit Alexandra Schmitt, Lien Deyers,
1929: Ich lebe für dich (Regisseur), mit Olaf Fønss, Erna Morena, Lien Deyers,
1928: Ritter der Nacht (Darsteller: Marius, ein Mann ohne Beruf), Regie Max Reichmann, mit La Jana, Georges Charlia,
1928: Der Zigeunerbaron (Darsteller), Regie Friedrich Zelnik, mit Michael Bohnen, Maria Forescu,
1928: Die Heilige und ihr Narr (Regisseur), mit Lien Deyers, Mathilde Sussin, Félix P. Soler,
1928: Geschlecht in Fesseln (Sexualnot der Gefangenen) (Regisseur), mit Mary Johnson, Gunnar Tolnæs,
1927: Violantha (Darsteller: Adelrich - ihr erster Sohn), Regie Carl Froelich, mit Henny Porten, Mathilde Sussin,
1927: Petronella - Das Geheimnis der Berge (Die Glocke von St. Marein) (Darsteller: Josmarie Seiler), Regie Hanns Schwarz, mit Frida Richard, Uwe Jens Krafft, Fritz Kampers,
1927: Liebesreigen (Darsteller), Regie Rudolf Dworsky, Rudolf Walther-Fein, mit Marcella Albani, Claire Rommer,
1927: Heimweh (Darsteller), Regie Gennaro Righelli, mit Mady Christians, Livio Cesare Pavanelli,
1927: Das Geheimnis des Abbé X (Der Mann, der nicht lieben darf) (Regisseur), Regie Julius Brandt, mit Marcella Albani, Paul Biensfeldt, Julius Brandt,
1927: Frau Sorge (Darsteller), Regie Robert Land, mit Mary Carr, Carl de Vogt,
1927: Die Weber (Darsteller: Moritz Jäger), Regie Friedrich Zelnik, mit Paul Wegener, Valeska Stock, Hermann Picha,
1927: Am Rande der Welt (Darsteller), Regie Karl Grune, mit Brigitte Helm, Albert Steinrück,
1926: Faust (Faust - eine deutsche Volksage) (Darsteller: Valentin), Regie Friedrich Wilhelm Murnau, mit Eric Barclay, Frida Richard, Hanna Ralph,
1926: Der Jäger von Fall (Darsteller), Regie Franz Seitz sen., mit Fritz Kampers,
1926: Zopf und Schwert (Darsteller), Regie Victor Janson, mit Mady Christians, Hanni Weisse,
1926: Wie bleibe ich jung und schön (Ehegeheimnisse) (Darsteller), Regie Wolfgang Neff, mit Hanni Weisse, Walter Rilla,
1926: Die Flucht in den Zirkus (Darsteller), Regie Mario Bonnard, mit Marcella Albani, Guido Parisch-Schamberg,
1926: Winnetou (Nicht realisiertes Projekt) (Darsteller: Winnetou), Regie Gennaro Righelli, mit Rudolf Forster, Arthur Kraussneck,
1926: Hölle der Liebe (Hölle der Liebe - Erlebnisse aus einem Tanzpalast) (Darsteller), Regie Bruno Rahn, mit Cläry Lotto, Lili Schönborn, Vivian Gibson,
1926: Fiaker Nr. 13 (Einspänner Nr. 13) (Darsteller), Regie Michael Curtiz, mit Paul Biensfeldt, Lili Damita,
1926: Die Försterchristl (Darsteller: Korporal Földessy), Regie Friedrich Zelnik, mit Lya Mara, Harry Liedtke,
1925: Die Gesunkenen (Darsteller), Regie Rudolf Walther-Fein, mit Hans Albers, Rudolf Lettinger, Erich Kaiser-Titz,
1925: Die vom Niederrhein (Darsteller: Maler Heinz von Springe), Regie Rudolf Walther-Fein, Rudolf Dworsky, mit Albert Steinrück, Erna Morena, Ernst Hofmann,
1925: Qualen der Nacht (Darsteller), Regie Curtis Bernhardt, mit Ernst Verebes, Alexander Granach,
1925: Die Blumenfrau vom Potsdamer Platz (Darsteller), Regie Jaap Speyer, mit Reinhold Schünzel, Rosa Valetti,
1925: Hahn im Korb (Darsteller), Regie Georg Jacoby, mit Elga Brink, Margarete Kupfer,
1925: Lena Warnstetten (Darsteller: Freiherr von Borkenhagen), Regie Erich Eriksen, mit Philipp Manning, Sonja Wernsdorf, Grete Reinwald,
1924: Moderne Ehen (Darsteller: Prof. Heinrich), Regie Hans Otto, mit S Polonsky, Helena Makowska, Ernst Stahl-Nachbaur,
1924: Wetterleuchten (Darsteller), Regie Rudolf Walther-Fein, mit Victor Colani, Lia Eibenschütz,
1924: Mutter und Kind (Darsteller), Regie Carl Froelich, mit Hugo Landsberger, Erna Morena, Henny Porten,
1924: Don Carlos und Elisabeth (Darsteller: Marquis Posa), Regie Richard Oswald, mit Conrad Veidt, Eugen Klöpfer, Aud Egede-Nissen,
1924: Das Wachsfigurenkabinett (Darsteller: Dichter / Pastetenbäcker Assad / Russischer Fürst), Regie Paul Leni, Leo Birinski, mit Emil Jannings, Conrad Veidt, Werner Krauss,
1923: Die Pagode (Darsteller), Regie Alfred Fekete, mit Paul Bildt, Ernst Deutsch,
1923: Die Austreibung (Die Macht der zweiten Frau) (Darsteller: Lauer), Regie Friedrich Wilhelm Murnau, Rochus Gliese, mit Carl Goetz, Ilka Grüning,
1923: Der Mensch am Wege (Regisseur), mit Wilhelm Völker, Hermine Körner, Fritz Kampers,
1923: Die grüne Manuela (Darsteller: Brito, Schmuggler), Regie E.A. Dupont, mit Lucie Labass, Angelo Ferrari, Josef Winter,
1923: Der zweite Schuss (Darsteller), Regie Maurice Krol, mit Ernst Pittschau, Anton Pointner,
1923: La Bohème (Darsteller), Regie Gennaro Righelli, mit Maria Jacobini, Elena Lunda,
1922: Es leuchtet meine Liebe (Es leuchtet die Liebe) (Darsteller: Saint Just), Regie Paul Ludwig Stein, mit Mady Christians, Hans Heinrich von Twardowski, Olga Belajeff,
1922: Marie-Antoinette (Das Leben einer Königin) (Darsteller), Regie Rudolf Meinert,
1922: Frauenopfer (Darsteller), Regie Karl Grune, mit Albert Bassermann, Henny Porten,
1922: Tiefland (Darsteller), Regie Adolf Edgar Licho, mit Martha Angerstein-Licho, Michael Bohnen, Lil Dagover,
1922: Der Graf von Charolais (Darsteller), Regie Karl Grune, mit Maria Forescu, Eva May,
1922: Malmaison (Darsteller), Regie Paul Ludwig Stein, mit Mady Christians, Theodor Loos,
1922: Lucrezia Borgia (Darsteller: Giovanni Sforza), Regie Richard Oswald, mit Liane Haid, Conrad Veidt, Albert Bassermann,
1921: Die Geierwally (Darsteller), Regie E.A. Dupont, mit Julius Brandt, Eugen Klöpfer,
1921: Die Hintertreppe (Darsteller), Regie Leopold Jessner, Paul Leni, mit Fritz Kortner, Henny Porten,
1921: Fräulein Julie (Darsteller: Jean), Regie Felix Basch, mit Käthe Dorsch, Asta Nielsen,
1921: Silbermöve (Darsteller), Regie Fred Sauer,
1920: Die Vermummten (Darsteller: Bernard Hénault, Sohn), Regie Franz Seitz sen., mit Friedrich August Koch, Frl. Lichnowsky, Klara Putze,
1915: Der Erbförster (Darsteller), Regie Hans Oberländer, mit Hans Mierendorff,
1913: Fiesko (Darsteller), Regie Phil Jutzi, mit Curtis Bernhardt,

. 7 . 18 . 22 . 29 . 35 . 36 . 46 . 50 . 104 . 111

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Wilhelm Dieterle - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige