John Webb Dillion

No Photo

Schauspieler - USA
Geboren 6. Februar 1877 in London
Verstorben 20. Oktober 1949 in Hollywood, California, USA
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Jack Dillon, John Webb Dillon,

Mini-Biography:
John Webb Dillion was born on Februar 6, 1877 in London. He was an American Schauspieler, known for The House of Hate (1918), Romeo and Juliet (1916), The Tiger Woman (1917), John Webb Dillion's first movie on record is from 1911. He was married to Catherine V. Earl. John Webb Dillion died on Oktober 20, 1949 in Hollywood, California, USA. His last motion picture on file dates from 1929.

John Webb Dillion Filmographie [Auszug]
1929: In Old Arizona (Darsteller), Regie Irving Cummings, Raoul Walsh, mit Warner Baxter, Joe Brown, Dorothy Burgess,
1923: Jane Eyre (Darsteller: Mason), Regie Hugo Ballin, mit Mabel Ballin, Norman Trevor, Crauford Kent,
1922: Married People (Darsteller: Bleauvelt ), Regie Hugo Ballin, mit Mabel Ballin, Ernest Hilliard, Bobby Clarke,
1920: Trailed by Three (Darsteller: Roscoe Trent (AKA John Webb Dillon)), Regie Perry N. Vekroff, mit Stuart Holmes, Frankie Mann, Wilfred Lytell,
1918: Joan of Plattsburg (Darsteller: Miggs ), Regie William Humphrey, George Loane Tucker, mit Mabel Normand, Robert Elliott, William Frederic,
1918: The House of Hate (Darsteller: Haynes Waldon), Regie George B. Seitz, mit Pearl White, Antonio Moreno,
1917: Alma, Where Do You Live? (Darsteller: Count Laidslaw), Regie Hal Clarendon, mit Ruth MacTammany, George Larkin, Jack Newton,
1917: Heart and Soul (Darsteller: Sancho), Regie J. Gordon Edwards, mit Theda Bara, Claire Whitney, Walter Law,
1917: The Tiger Woman (Darsteller: Stevan), Regie George Bellamy, J. Gordon Edwards, mit Theda Bara, Edward Roseman, Louis Dean,
1917: The Darling of Paris (Darsteller: Clopin), Regie J. Gordon Edwards, mit Theda Bara, Glen White, Walter Law,
1917: The Primitive Call (Darsteller: Bart Jennings (as John Webb Dillon)), Regie Bertram Bracken, mit Gladys Coburn, Fritz Leiber,
1916: Romeo and Juliet (Darsteller: Tybalt), Regie J. Gordon Edwards, mit Theda Bara, Harry Hilliard, Glen White,
1916: The Unwelcome Mother (Darsteller: John Hudson), Regie James Vincent, mit Valda Valkyrien, Violet De Biccari, Walter Law,
1916: Hypocrisy (Darsteller: Morgan Hutchins ), Regie Kenean Buel, mit Virginia Pearson, Alfred Swenson,
1916: Who Killed Simon Baird? (Darsteller: Simon Baird (AKA John Dillon)), Regie James Durkin, mit Edna Wallace Hopper, Charles J. Ross, Muriel Ostriche,
1916: One Day (Darsteller: Pavlovitch - Veseria Regent), Regie Hal Clarendon, mit Jeanne Iver, Victor Sutherland, Bradley Barker,
1914: Sins of the Parents (Darsteller: (AKA John W. Dillon) ), Regie Ivan Abramson, mit Sarah Adler, Paul Doucet,
1913: His Last Bet (Darsteller: The Rich Man), Regie N. N., mit Harry Benham, Justus D. Barnes, David Thompson,
1913: The Lie That Failed (Darsteller: (AKA Walter Dillion) ), Regie N. N., mit Florence LaBadie, David Thompson,
1912: The Maid's Stratagem (Darsteller: The Coachman (AKA Jack Dillon)), Regie Frederick A. Thomson, mit John R. Cumpson, Vivian Prescott, George Ober,
1911: Mae's Suitors (Darsteller: A Suitor (as John Dillon)), Regie N. N., mit John R. Cumpson, Elsie MacLeod, Harry B. Eytinge,

. 16

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - John Webb Dillion - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige