Heinz Drache

Portrait Heinz Drache
Schauspieler - Deutschland
Geboren 9. Februar 1923 in Essen
Verstorben 3. April 2002 in Berlin

Mini-Biography:
Heinz Drache wurde am 09. Februar 1923 in Essen geboren. Heinz Drache war ein deutscher Schauspieler, bekannt durch The Brides of Fu Man Chu (1966), Gefährdete Mädchen (1957), Der Hund von Blackwood Castle (1967), 1953 entstand sein erster genannter Film. Heinz Drache starb am 3. April, 2002 in Berlin. Sein letzter bekannter Film datiert 2001.
Biographische Notizen : Erste Bühnenauftritte während des Zweiten Weltkrieges,
1947 durch Gustaf Gründgens vom Deutschen Theater Berlin
nach Düsseldorf geholt. Filmdebüt 1953, Durchbruch im
Deutschen Fernsehen 1962 mit der Rolle des Inspektors
Yates im Francis Durbridge Mehrteiler DAS HALSTUCH.

Heinz Drache Filmographie [Auszug]
2001: Jenseits des Regenbogens (Darsteller), Regie Axel de Roche, mit Pascal Breuer, Christoph Grunert,
1999: Sturmzeit (Darsteller), Regie Bernd Böhlich, mit Nadja Tiller, Renate Krössner, Julia Jäger,
1998: Theater: Faust I (Darsteller: Gabriel), mit Fred Alexander, Elisabeth Degen, Karl Walter Diess,
1989: Tatort - Alles Theater (Darsteller: Hauptkommissar Bülow), Regie Peter Adam, mit Dietrich Mattausch, Hans Nitschke,
1989: Tatort - Keine Tricks, Herr Bülow! (Keine Tricks, Herr Bülow!) (Darsteller: Hauptkommissar Bülow), Regie Jürgen Roland, mit Arthur Brauss, Christiane Carstens,
1988: Tatort - Schuldlos schuldig (Darsteller: Hauptkommissar Bülow), Regie Thomas Engel, Thomas Engel, mit Rolf Becker, Claudia Demarmels,
1986: Tatort - Tödliche Blende (Darsteller: Hauptkommissar Bülow), Regie Horst Flick, mit Maximilian Wigger, Jürgen Kluckert, Jürgen Heinrich,
1986: Tatort - Die kleine Kanaille (Darsteller: Hauptkommissar H.G. Bülow), Regie Rolf von Sydow, mit Klaus Mikoleit, Jürgen Kluckert,
1985: Tatort - Tod macht erfinderisch (Darsteller: Hauptkommissar Bülow), Regie Rolf von Sydow, mit Maximilian Wigger, Horst Schön, Lisa Riecken,
1979: Derrick - Das dritte Opfer (Darsteller), mit Horst Tappert, Fritz Wepper,
1977: Der Alte - Verena und Annabella (Darsteller),
1969: Sandy the Seal (Darsteller: Jan van Heerden),
1968: Der Snob (Darsteller), Regie Hans Schweikart, mit Ilse Fürstenberg, Werner Hinz,
1967: Der Hund von Blackwood Castle (Darsteller: Humphrey Connery), Regie Alfred Vohrer, mit Harry Wüstenhagen, Mady Rahl, Kurt Pieritz,
1967: Casse-tête chinois pour le judoka (Die sieben Masken des Judoka) (Darsteller: Finn), Regie Maurice Labro, mit Marc Briand, Marilù Tolo,
1967: Zeugin aus der Hölle (Darsteller: Hoffmann), Regie Zivorad Mitrovic, mit Jean Claudio, Daniel Gélin,
1966: The Brides of Fu Man Chu (Die Dreizehn Sklavinnen des Dr. Fu Man Chu, Die 13 Sklavinnen des Dr. Fu Man Chu) (Darsteller: Franz Baumann), Regie Don Sharp, mit Tsai Chin, Marie Versini, Harald Leipnitz,
1966: Circus of Fear (Das Rätsel des Silbernen Dreiecks) (Darsteller: Carl), Regie Werner Jacobs, John Llewellyn Moxey, mit Eddi Arent, Leo Genn,
1965: Neues vom Hexer (Darsteller: James W. Wesby), Regie Alfred Vohrer, mit Gisela Hahn, Margot Trooger, Siegfried Schürenberg,
1965: Schüsse im Dreivierteltakt (Schüsse im 3/4 Takt) (Darsteller: Gilbert), Regie Alfred Weidenmann, mit Karl Zarda, Walter Regelsberger, Daliah Lavi,
1964: Ein Sarg aus Hongkong (Darsteller: Nelson), Regie Manfred R. Köhler, mit Elga Andersen, Willy Birgel,
1964: Der Hexer (Darsteller: James W. Wesby), Regie Alfred Vohrer, mit Joachim Fuchsberger, Sophie Hardy,
1964: Coast of skeletons (Sanders und das Schiff des Todes) (Darsteller: Johnny von Karsten), Regie Robert Lynn, mit Elga Andersen, Marianne Koch,
1964: Das Wirtshaus von Dartmoor (Darsteller: Anthony Nash), Regie Rudolf Zehetgruber, mit Judith Dornys, Friedrich Schoenfelder, Mady Rahl,
1963: Das indische Tuch (Darsteller: Frank Tanner), Regie Alfred Vohrer, mit Gisela Uhlen, Hans Nielsen, Klaus Kinski,
1963: Der Zinker (Darsteller: Inspektor Bill Elford), Regie Alfred Vohrer, mit Albert Bessler, Agnes Windeck, Wolfgang Wahl,
1962: Die Tür mit den sieben Schlössern (Darsteller: Dick Martin), Regie Alfred Vohrer, mit Albert Bessler, Siegfried Schürenberg, Werner Peters,
1962: Der Schwarze Panther von Ratana (Darsteller: Richard Paddberg), Regie Jürgen Roland, mit Horst Frank, Brad Harris,
1962: Hipnosis (Nur tote Zeugen schweigen) (Darsteller: Inspektor Kaufmann),
1961: Das Halstuch (Darsteller: Kriminalinspektor Yates), Regie Hans Quest, mit Gerhard Becker, Eckart Dux,
1960: Die Rächer (Darsteller: Michael Brixan), Regie Karl Anton, mit Albert Bessler, Benno Sterzenbach, Siegfried Schürenberg,
1960: Mit 17 weint man nicht (Darsteller: Kurt), Regie Alfred Vohrer, mit Barbara Frey, Matthias Fuchs,
1960: Die Frau am dunklen Fenster (Darsteller: Andreas Wegner), Regie Franz Peter Wirth, mit Robert Graf, Marianne Koch,
1959: Der Rest ist Schweigen (Darsteller: Herbert von Pohl), Regie Helmut Käutner, mit Richard Allan, Peter van Eyck, Adelheid Seeck,
1959: Bei Anruf - Mord (Darsteller), Regie Rainer Wolffhardt, mit Siegfried Lowitz, Eva-Maria Meineke,
1958: Die Strasse (Darsteller), Regie Hermann Kugelstadt, mit Rolf Kutschera, Martha Wallner,
1958: Madeleine Tel. 13 62 11 (Madeleine) (Darsteller: Wolf Siebert), Regie Kurt Meisel, mit Eva Bartok, Tilly Lauenstein,
1958: Tod auf dem Rummelplatz (Darsteller),
1957: Gefährdete Mädchen (Darsteller), Regie Wolfgang Glück, mit Wolf Albach-Retty, Gerlinde Locker,
1957: Kein Auskommen mit dem Einkommen (Darsteller), Regie Herbert B. Fredersdorf, mit Günther Lüders, Erna Sellmer,
1957: Minna von Barnhelm (Darsteller: Riccaut de la Marlinière), Regie Ulrich Erfurth, mit Sonja Sutter, Helmuth Schneider,
1956: Spion für Deutschland (Meisterspion Gimpel) (Darsteller: Jim Newman), Regie Werner Klingler, mit Walter Giller, Martin Held,
1955: Heimkehr des Helden (Darsteller), Regie Leo Mittler,
1954: Bei dir war es immer so schön (Darsteller: Peter Martens), Regie Hans Wolff, mit Georg Thomalla, Ingrid Stenn,
1953: Einmal kehr ich wieder (Dalmatische Hochzeit) (Darsteller: Bob), Regie Géza von Bolváry, mit Paul Dahlke,

Disclaimer
- Auf Grund eventuell ungeklärter Ansprüche eines eventuellen Inhabers von Rechten an einem eventuell vorliegenden Photo oder aus einem anderen Bild durch Bildbearbeitung auf dieses Portraits von Heinz Drache als Portrait zugeschnittenen Bildes ist eine Wiedergabe des Portraits von Heinz Drache bis zu einer Klärung der Rechtslage für dieses Bild nicht möglich.
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Heinz Drache - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige