George J. Folsey

No Photo

Kameramann, Editor - USA
Geboren 2. Juli 1898 in New York, NY, US
Verstorben 1. November 1988 in Santa Monica, CA, USA

Mini-Biography:
George J. Folsey wurde am 02. Juli 1898 in New York, NY, US geboren. George J. Folsey war ein amerikanischer Kameramann, Editor, bekannt durch All the Brothers were valiant (1953), The Secret heart (1946), House of Numbers (1957), 1915 entstand sein erster genannter Film. George J. Folsey starb am 1. November, 1988 in Santa Monica, CA, USA. Sein letzter bekannter Film datiert 1958.

George J. Folsey Filmographie [Auszug]
1958: Torpedo run (Torpedo los!) (Kamera), Regie Joseph Pevney, mit Ernest Borgnine, Paul Picerni, Philip Ober,
1958: Saddle the wind (Vom Teufel geritten) (Kamera), Regie Robert Parrish, John Sturges, mit Robert Taylor, Julie London, John Cassavetes,
1957: House of Numbers (Der Henker nimmt Mass) (Kamera), Regie Russell Rouse, mit Jack Palance, Edward Platt, Harold J. Stone,
1956: These wilder years (Das Herz eines Millionärs) (Kamera), Regie Roy Rowland, mit Dean Jones, Lewis H. Martin, Will Wright,
1956: The fastest gun alive (Die erste Kugel trifft) (Kamera), Regie Russell Rouse, mit Monte Montague, Rhys Williams, Russ Tamblyn,
1955: Forbidden Planet (Alarm im Weltall) (Kamera), Regie Fred M. Wilcox, mit Richard Anderson, Warren Stevens, Walter Pidgeon,
1954: Seven brides for seven brothers (Eine Braut für Sieben Brüder) (Kamera), Regie Stanley Donen, mit Jacques D'amboise, Howard Keel, Nancy Kilgas,
1954: Men of the Fighting Lady (Verwegene Landung) (Kamera), Regie Andrew V. Marton, mit Louis Calhern, Van Johnson, Frank Lovejoy,
1953: All the Brothers were valiant (Die schwarze Perle) (Kamera), Regie Richard Thorpe, mit Ann Blyth, Peter Whitney, James Whitmore,
1952: Shadow in the Sky (Kamera), Regie Fred M. Wilcox, mit Ralph Meeker, Nancy Reagan, James Whitmore,
1952: Million Dollar Mermaid (Die goldene Nixe) (Kamera), Regie Mervyn LeRoy, Busby Berkeley, mit David Brian, Donna Corcoran, Victor Mature,
1951: Vengeance Valley (Tal der Rache) (Kamera), Regie Richard Thorpe, mit Burt Lancaster, Joanne Dru, Robert Walker,
1950: The big hangover (Von Katzen und Katern) (Kamera), Regie Norman Krasna, mit Philip Ahn, Percy Waram, Elizabeth Taylor,
1949: Take me out to the ball game (Spiel zu dritt) (Kamera), Regie Busby Berkeley, mit Edward Arnold, Douglas Fowley, Mack Gray,
1949: Adam's Rib (Ehekrieg) (Kamera), Regie George Cukor, mit Hope Emerson, Tom Ewell, Jean Hagen,
1949: Malaya (Kamera), Regie Richard Thorpe, mit James Stewart, Spencer Tracy, Richard Loo,
1949: The great sinner (Der Spieler) (Kamera), Regie Robert Siodmak, mit Melvyn Douglas, Ava Gardner, Walter Huston,
1946: Till the clouds roll by (Bis die Wolken vorüberzieh'n) (Kamera), Regie Richard Whorf, George Sidney, mit Angela Lansbury, Dinah Shore, Tony Martin,
1946: The Secret heart (Geheimnis des Herzens) (Kamera), Regie Robert Z. Leonard, mit Marshall Thompson, Walter Pidgeon, Elizabeth Patterson,
1946: The Harvey Girls (Kamera), Regie George Sidney, mit Edward Earle, Selena Royle, Kenny Baker,
1945: Ziegfeld Follies (Broadway Melodie 1950, Ziegfelds himmlische Träume) (Kamera), Regie Charles Walters, Vincente Minnelli, mit Audrey Totter, Lena Horne, Kathryn Grayson,
1945: The Clock (Urlaub für die Liebe) (Kamera), Regie Vincente Minnelli, mit Ruth Brady, Judy Garland, James Gleason,
1944: Meet me in St. Louis (Heimweh nach St. Louis) (Kamera), Regie Vincente Minnelli, mit Margaret O'Brien, Marjorie Main, June Lockhart,
1943: Thousand Cheer (Kamera), Regie George Sidney, mit Frank Sully, Wally Cassell, Benny Carter,
1942: Panama Hattie (Trubel in Panama) (Kamera), Regie Norman Z. McLeod, Vincente Minnelli, mit Ben Blue, Dan Dailey, Rags Ragland,
1941: Come live with me (Komm, bleib bei mir) (Kamera), Regie Clarence Brown, mit Verree Teasdale, Frank Orth, Donald Meek,
1940: Third finger, left hand (Dritter Finger, linke Hand) (Kamera), Regie Robert Z. Leonard, mit Melvyn Douglas, Myrna Loy, Ernest Whitman,
1939: The Shining Hour (Das Mädchen aus dem Nachtlokal, Brennendes Feuer der Leidenschaft) (Kamera), Regie Frank Borzage, mit Joan Crawford, Margaret Sullavan, Robert Young,
1938: Marie Antoinette (Kamera), Regie W. S. Van Dyke, Julien Duvivier, mit Norma Shearer, Tyrone Power, John Barrymore,
1937: Parnell (Feuer über Irland) (Kamera: /xx/), Regie John M. Stahl, mit George Zucco, Alan Marshal, Myrna Loy,
1936: The great Ziegfeld (Der grosse Ziegfeld) (Kamera), Regie Robert Z. Leonard, mit Virginia Bruce, Luise Rainer, Myrna Loy,
1936: Hearts divided (Kamera), Regie Frank Borzage, mit Marion Davies, Dick Powell, Charles Ruggles,
1935: Page Miss Glory (Kamera), Regie Mervyn LeRoy, mit Marion Davies, Pat O'Brien, Dick Powell,
1934: Forsaking all others (Heirate nie beim ersten Mal, Ein Herz zu verschenken) (Kamera), Regie W. S. Van Dyke, mit Joan Crawford, Clark Gable, Robert Montgomery,
1934: Operator 13 (Kamera), Regie Richard Boleslawski, mit Marion Davies, Gary Cooper, Jean Parker,
1934: Men in white (Darf der Arzt lieben?) (Kamera), Regie Richard Boleslawski, mit Frank Puglia, Myrna Loy, Otto Kruger,
1933: Stage Mother (Kamera: (AKA George Folsey) ), Regie Charles Brabin, mit Alice Brady, Maureen O'Sullivan, Franchot Tone,
1933: Reunion in Vienna (Rendezvous in Wien) (Kamera), Regie Sidney Franklin, mit John Barrymore, Diana Wynyard, Frank Morgan,
1932: The Wiser Sex (Kamera), Regie Berthold Viertel, mit William Boyd, Clive Brook, Claudette Colbert,
1932: The Animal Kingdom (Kamera), Regie Edward H. Griffith, George Cukor, mit Ann Harding, Leslie Howard, Myrna Loy,
1931: The Smiling Lieutenant (Ein Walzertraum) (Kamera), Regie Ernst Lubitsch, mit Maude Allen, George Barbier, Maurice Chevalier,
1930: Laughter (Kamera), Regie Harry d'Abbadie d'Arrast, mit Nancy Carroll, Fredric March, Frank Morgan,
1930: Animal crackers (Kamera), Regie Victor Heerman, mit Marx Brothers, Kathryn Reece, The Music Masters,
1930: The big pond (Kamera), Regie Hobart Henley, mit Maurice Chevalier, Claudette Colbert, George Barbier,
1929: The Cocoanuts (Kamera), Regie Robert Florey, Joseph Santley, mit Marx Brothers, Cyril Ring, Zeppo Marx,
1929: The letter (Weib im Dschungel) (Kamera: (AKA George Folsey) ), Regie Jean de Limur, mit Jeanne Eagels, Reginald Owen, Herbert Marshall,
1928: Harold Teen (Kamera), Regie Allan Dwan, Mervyn Le Roy, mit Arthur Lake, Alice White,
1927: No place to go (Kamera), Regie Mervyn Le Roy, mit Mary Astor, Hallam Cooley, Lloyd Hughes,
1927: Orchids and Ermine (Kamera), Regie Alfred Santell, mit Jack Mulhall, Sam Hardy, Gwen Lee,
1925: The Necessary Evil (Kamera), Regie George Archainbaud, mit Ben Lyon, Viola Dana, Frank Mayo,
1918: Uncle Tom's Cabin (Kamera Assistent), Regie J. Searle Dawley, mit Marguerite Clark, Sam Hardy, Jack W. Johnston,
1916: Snow White (Kamera Assistent), Regie J. Searle Dawley, mit Marguerite Clark, Jakob Grimm, Creighton Hale,
1915: The Incorrigible Dukane (Kamera Assistent), Regie James Durkin, mit John Barrymore, William T. Carleton, Helen Weir,

. 2 . 8 . 9 . 10 . 15 . 19 . 22 . 23 . 28 . 30 . 32 . 33 . 36 . 39 . 40 . 47

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - George J. Folsey - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige