Olaf Fønss

Portrait Olaf Fønss
Schauspieler, Regisseur - Dänemark
Geboren 17. Oktober 1882 in Dänemark
Verstorben 4. November 1949 in Kopenhagen
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Olaf Foenss, Olaf Fönss,

Mini-Biography:
Olaf Fønss wurde am 17. Oktober 1882 in Dänemark geboren. Olaf Fønss war ein dänischer Schauspieler, Regisseur, bekannt durch Das Indische Grabmal: Die Sendung des Yoghi (1921), Der Gang in die Nacht (1920), Homunculus (1916), 1911 entstand sein erster genannter Film. Olaf Fønss starb am 4. November, 1949 in Kopenhagen. Sein letzter bekannter Film datiert 1932.
Biographische Notizen : Populärer Schauspieler der dänischen und deutschen Stummfilms, zu seinen bekanntesten Filmen zählte das Serial HOMUNCULUS aus dem Jahre 1916, das 1920 erneut in die Kinos kam, sowie die erste Version von Thea von Harbous Abenteuergeschichte DER TIGER VON ESCHNAPUR.

Olaf Fønss Filmographie [Auszug]
1932: Under den gamle fane (Regisseur),
1932: Wäsche - Waschen - Wohlergehen (Darsteller),
1930: Den store dag (Regisseur),
1929: Ich lebe für dich (Darsteller), Regie Wilhelm Dieterle, mit Erna Morena, Lien Deyers,
1929: Die seltsame Vergangenheit der Thea Carter (Darsteller),
1926: Die Waise von Lowood (Darsteller), Regie Curtis Bernhardt, mit Rosa Valetti, Donald Kersting, Evelyn Holt,
1926: Spitzen (Der Eid des Fürsten Ulrich) (Darsteller), Regie Holger-Madsen, mit Arne Weel, Heinrich Peer, Dagmar Murzewa,
1926: Vaksenhusbarn (Darsteller),
1926: Vajsenhusbarn (Darsteller),
1925: Fra Piazza del Popolo (Wenn zwei sich lieben) (Darsteller), Regie A.W. Sandberg, mit Karina Bell, Einar Hanson,
1923: Das unbekannte Morgen (Darsteller), Regie Alexander Korda, mit Maria Corda, Carl Ebert,
1922: Der verlorene Sohn (Darsteller),
1922: Die Waise von Lowood (Darsteller: Lord Edward Rochester), mit Margarete Lanner,
1921: Das Indische Grabmal: Die Sendung des Yoghi (Darsteller: Herbert Rowland), Regie Joe May, mit Mia May, Conrad Veidt,
1921: Der Tiger von Eschnapur (Darsteller: Herbert Rowland), Regie Joe May, mit Mia May, Conrad Veidt,
1921: Die Sendung des Yoghi (Darsteller: Herbert Rowland), Regie Joe May, mit Mia May, Conrad Veidt,
1921: Munkens fristelser (Darsteller),
1921: Hendes fortid (Darsteller),
1921: Ehrenschuld (Darsteller), Regie Paul Ludwig Stein, mit Gertrud Welcker, Editha Seidel,
1921: Das Indische Grabmal: Der Tiger von Eschnapur (Darsteller), Regie Joe May, mit Mia May, Conrad Veidt,
1920: Der Gang in die Nacht (Darsteller: Prof. Dr. Eigil Boerme), Regie Friedrich Wilhelm Murnau, mit Erna Morena, Conrad Veidt,
1920: Homunculus (Neufassung 1920) (Darsteller), Regie Otto Rippert, mit Fern Andra, Maria Carmi,
1920: Bag filmens kulisser (Regisseur),
1920: Scenens Børn (Darsteller),
1920: Lykkeper (Darsteller),
1920: Dömmer ikke (Darsteller: Statsadvokat Bloomer / Geert Jerome), Regie Fritz Magnussen, mit Ebba Thomsen, Thilda Fønss,
1920: En aftenscene (Darsteller: Professor Ole Borch), Regie Fritz Magnussen, mit Thilda Fønss, Philip Bech,
1919: Bajadser (Darsteller),
1919: Sammvittigshedskvaler (Seelenqualen) (Regisseur),
1919: Republikaneren (Darsteller),
1919: Timeglasset (Darsteller), Regie Fritz Magnussen, mit Ebba Thomsen,
1918: Præsten fra havet (Darsteller: Pastor Strøm), Regie Fritz Magnussen, mit Cajus Bruun, Gudrun Bruun Stephensen,
1918: Dommens Dag (Darsteller: Baron van Straeten, kaldet 'Tigeren'), Regie Fritz Magnussen, mit Henry Seemann, Augusta Blad,
1918: Hævneren (Regisseur), mit Philip Bech, Aase Winsnes, Oda Rostrup,
1918: Fangen fra Erie Country Tugthus (Darsteller: Maurice Delmonico, Trelawnys kasserer), Regie Fritz Magnussen, mit Alfred Cohn, Gudrun Bruun Stephensen,
1918: Lægen (Die Seuche) (Darsteller: Dr. Harold Lister, serumterapeut), Regie Fritz Magnussen, mit William Bewer, Nathalie Krause,
1918: Livets Stormagter (Darsteller: Ingo Theoso), Regie Alfred Cohn, mit Albrecht Schmidt, Alma Hinding,
1918: Du skal ære - (Darsteller: Frantz Gerner, prokurist), Regie Fritz Magnussen, mit Cajus Bruun, Petrine Sonne,
1918: Skæbnesvangre Vildfarelser (Darsteller: Gaston Printemps, billedhugger), Regie Fritz Magnussen, mit Gorm Schmidt, Aya Nay,
1917: Gengældelsens Ret (Darsteller: Jan Hemkirk, fuldmægtig hos konsulen), Regie Fritz Magnussen, mit Cajus Bruun, Gudrun Bruun Stephensen, Robert Schmidt,
1917: En ensom Kvinde (Darsteller: Dr. Heppel ), Regie August Blom, mit Frederik Jacobsen, Betty Nansen, Robert Schyberg,
1917: Homunculus - 6. Teil: Das Ende des Homunculus (Darsteller: Richard Ortmann - Homunculus), Regie Otto Rippert, mit Friedrich Kühne, Mechthildis Thein,
1916: Des Lebens ungemischte Freude (Darsteller), Regie Otto Rippert, mit Fern Andra, Ernst Mátray,
1916: Homunculus - 5. Teil: Die Vernichtung der Menschheit (Darsteller: Richard Ortmann - Homunculus), Regie Otto Rippert, mit Friedrich Kühne, Maria Immhofen,
1916: Homunculus - 4. Teil: Die Rache des Homunculus (Darsteller: Richard Ortmann - Homunculus), Regie Otto Rippert, mit Friedrich Kühne, Theodor Loos,
1916: Homunculus - 3. Teil: Die Liebestragödie des Homunculus (Darsteller: Richard Ortmann - Homunculus), Regie Otto Rippert, mit Friedrich Kühne, Max Ruhbeck,
1916: Homunculus - 2. Teil: Das geheimnisvolle Buch (Darsteller: Richard Ortmann - Homunculus), Regie Otto Rippert, mit Friedrich Kühne, Ernst Benzinger,
1916: Selskabsdamen (Das Sühneopfer) (Darsteller: Robert Foch, læge og privatdocent), Regie Martinius Nielsen, mit Ebba Thomsen, Henny Lauritzen,
1916: Homunculus (Homunculus - 1. Teil) (Darsteller: Richard Ortmann - Homunculus), Regie Otto Rippert, mit Ernst Ludwig, Albert Paul,
1916: Den omstridte Jord (Darsteller: Harry Blom, ingeniør), Regie Holger-Madsen, mit Svend Kornbeck, Johanne Fritz-Petersen,
1916: Naar Hjerterne kalder (Darsteller: Felix Saltau, kemiker), Regie Hjalmar Davidsen, mit Frederik Jacobsen, Agnete Blom,
1916: Lotteriseddel No. 22152 (Die Gerechtigkeit siegt) (Darsteller: Grosserer Brown), Regie August Blom, mit Moritz Bielawski, Christel Holch,
1916: Hendes ungdomsforelskelse (Der Ring der Pharaonen) (Darsteller: James Geary, Archeolog), Regie Martinius Nielsen, mit Kiss Andersen, Aage Hertel,
1916: Cirkus Wolfsons sidste Gallaforestilling (Zirkus Wolfsons letzte Galavorstellung) (Darsteller: (--??--)), Regie Alfred Lind, mit Emilie Sannom,
1916: Verdens undergang (Das jüngste Gericht) (Darsteller: Frank Stoll, mineejer og børsspekulant), Regie August Blom, mit Carl Lauritzen, Ebba Thomsen,
1916: Gentlemansekretæren (Elfchen Sonnenschein) (Darsteller: Sir John Gladwin ), Regie Martinius Nielsen, mit Philip Bech, Anton de Verdier,
1916: Syndens datter (Tochter der Sünde, Gestrandet, Glaube an mich) (Darsteller: Henry Born, Basils nevø), Regie August Blom, mit Johannes Ring, Agnete Blom,
1915: Dødsjockeyen (Darsteller), Regie Alfred Lind, mit Emilie Sannom, Trude Nick,
1915: Cowboymillionæren (Der Fluch des Diamanten) (Darsteller: Tim Roger, Diamantensucher), Regie Lau Lauritzen sen., mit Else Frölich, Philip Bech,
1915: Ned med vaabnene! (Die Waffen nieder!) (Darsteller: Fr. von Tilling), Regie Holger-Madsen, mit Philip Bech, Augusta Blad, Johanne Fritz-Petersen,
1915: Lille Teddy (Der Zirkus in Flammen) (Darsteller), Regie Alfred Cohn, mit Ingeborg Bruhn Bertelsen, Otto Detlefsen,
1915: Den hvide rytterske (Die weisse Reiterin) (Darsteller: Willi Cornel ), Regie Alfred Cohn, mit Axel Boesen, Baptista Schreiber,
1915: En Død i Skønhed (Ein Tod in Schönheit) (Darsteller: Professor Benno, Maler), Regie Robert Dinesen, mit Rita Sacchetto, Nicolai Johannsen,
1914: Guldkalven (Das goldene Kalb) (Darsteller: Richard Williams, guldgraver), Regie Hjalmar Davidsen, mit Volmer Hjorth-Clausen, Ivan Christy,
1914: En stærkere magt (Die innere Stimme) (Darsteller: Egil Holck ), Regie Hjalmar Davidsen, mit Christel Holch, Augusta Blad,
1914: Skyldig? - ikke skyldig? (Die Tat des Dietrich Stobäus, Dietrich Stobäus) (Darsteller), Regie Karl Ludwig Schröder, mit Svend Aggerholm, Ellen Aggerholm,
1914: Den mystike fremmede (Der mysteriöse Fremde) (Darsteller: Walter Fahrich - Student ), Regie Holger-Madsen, mit Ebba Thomsen, Alf Blütecher,
1914: Af Elskovs Naade (Aus Liebe) (Darsteller: Dommer), Regie August Blom, mit Betty Nansen, Adam Poulsen, Carl Lauritzen,
1914: Vasens Hemmelighed (Die chinesische Vase) (Darsteller: Gregers Marcher, godsejer), Regie August Blom, mit Lili Bech, Gerhard Jessen,
1913: Grev Zarkas Bande (Graf Zarka) (Darsteller: Prins Roel), Regie Eduard Schnedler-Sørensen, mit Carl Lauritzen, Johanne Fritz-Petersen,
1913: Atlantis (Darsteller: Dr. Friedrich Kammacher), Regie August Blom, mit Ida Orlov, Frederik Jacobsen,
1913: Troløs (Darsteller: Mr. Wartley), Regie August Blom, mit Carl Lauritzen, Agnete Blom,
1913: Bristet lykke (Zerbrochenes Glück) (Darsteller: Kammeradvokat Gerhard von Borch), Regie August Blom, mit Betty Nansen, Poul Reumert,
1913: Broder mod Broder (Darsteller: Olaf, enkefruens søn), Regie Robert Dinesen, mit Augusta Blad, Aage Fønss,
1913: Amerikansk Skoleskib (Darsteller), Regie Eduard Schnedler-Sørensen, mit Valdemar Psilander, Alf Blütecher,
1913: Under Mindernes Træ (Die alte Bank) (Darsteller: Simon Durand, maler), Regie Rigmor Holger-Madsen, mit Augusta Blad, Ella Sprange,
1913: Den store operation (Spekulanten) (Darsteller), Regie Robert Dinesen, mit Axel Boesen, Robert Dinesen,
1913: Pressens magt (Der Pressepirat) (Darsteller: Freddy Malwood ), Regie August Blom, mit Frederik Jacobsen, Ebba Thomsen,
1912: Konfetti (Darsteller: Morin, Thereses forlovede), Regie Vilhelm Glückstadt, mit Gudrun Houlberg, Emilie Sannom,
1912: Zigeunerorkestret (Fahrendes Volk) (Darsteller: Carlo, bjørnetæmmer), Regie Vilhelm Glückstadt, Kay van der Aa Kühle, mit Richard Jensen, Emilie Sannom,
1912: Bryggerens datter (Dagmar, die Brauerstochter) (Darsteller: Erik Holk, bryggeriarbejder), Regie Rasmus Ottesen, mit Rasmus Ottesen, Emilie Sannom,
1912: Dødsridtet (Der Todesritt) (Darsteller: Stacy Black), Regie Rasmus Ottesen, Kay van der Aa Kühle, mit Richard Jensen, Gudrun Houlberg,
1912: Den hemmelighedsfulde traktat (Darsteller), Regie Alfred Lind, mit Martinius Nielsen, Albrecht Schmidt,
1912: Alt for faedrelandet (Darsteller), Regie Alfred Lind, mit Berthe Forchhammer,
1911: Af en opdagers dagbog (Darsteller), Regie Alfred Lind, mit Tilda Fönss, Ellen Rassow,

. 11 . 32 . 34 . 38 . 43

Disclaimer

Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Olaf Fønss - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige