Zsa Zsa Gabor

No Photo

Schauspielerinin - USA
Geboren 2. Juni 1917 in Budapest
Verstorben 18. Dezember 2016 in Bel Air, Los Angeles, California, USA

Mini-Biography:
Zsa Zsa Gabor was born on Juni 2, 1917 in Budapest. She was an American Schauspielerinin, known for L' ennemi public No. 1 (1953), Boy's night out (1961), Jack of Diamonds (1967), Zsa Zsa Gabor's first movie on record is from 1952. Zsa Zsa Gabor died on Dezember 18, 2016 in Bel Air, Los Angeles, California, USA. Her last motion picture on file dates from 1996.
Biographische Notizen : Eigentlich Sari Gabor, nach anderen Quellen 1923 geboren. Studium in Budapest und der Schweiz, Theaterdebut in Lausanne. Schönheitskönig (Miss Ungarn 1936), 1938-1940 in Ankara, Über Indien nach Übersiedlung nach USA Debüt im Film 1952. Letzte Vertreterin des "Vamps", blond und eher vulgär, machte sie vor allem auch durch die legendäre Anzahl ihrer Ehemänner von sich reden.
1961 veröffentlichte sie ihre Autobiographie "My Story"
Ihre Schwester Eva, auch Schauspielerin, hatte eine starke Ähnlichkeit mit ihr.

Zsa Zsa Gabor Filmographie [Auszug]
1996: A very Brady Sequel (Die Brady Familie) (Darsteller: Zsa Zsa Gabor), Regie Arlene Sanford, mit Shelley Long, Gary Cole, Tim Matheson,
1993: The Beverly Hillbillies (Die Beverly Hillbillies sind los) (Darsteller: Zsa Zsa Gabor), Regie Penelope Spheeris, mit Jim Varney, Dolly Parton, Cloris Leachman,
1993: Happily ever After (Sprecher: Blossom), Regie John Howley,
1993: Est & Ouest: Les paradis perdus (East & West: Paradises Lost) (Darsteller),
1991: The naked gun 2 1/2 (The smell of the fear) (Darsteller: Zsa Zsa Gabor), Regie David Zucker, mit Jacqueline Brookes, Robert Goulet,
1987: A Nightmare on Elm Street 3: Dream Warriors (Freddy Krüger lebt) (Darsteller: Zsa Zsa Gabor), Regie Chuck Russell,
1987: Johann Strauss - der ungekrönte König (Der ungekrönte König) (Darsteller: Baronin), Regie Franz Antel, mit Mathieu Carrière, Oliver Tobias, Audrey Landers,
1986: Smart Alec (Darsteller), Regie Jim Wilson,
1985: Frankenstein's Great-Aunt Tillie (Darsteller),
1985: California Girls (Darsteller: Zsa Zsa Gabor),
1978: Every Girl should have one (Darsteller),
1976: Won Ton Ton, the dog who saved Hollywood (Won To Ton - Der Hund, der Hollywood rettette) (Darsteller), Regie Michael Winner, mit Ricardo Montalban, Jack Bernardi, Milton Berle,
1972: Up the Front (Darsteller: Mata Hari), Regie Bob Kellett, mit Hermione Baddeley, Dora Bryan, Robert Coote,
1967: Jack of Diamonds (Der Diamantenprinz) (Darsteller), Regie Don Taylor, mit George Hamilton, Maurice Evans, Wolfgang Preiss,
1966: Arrivederci Baby (Darsteller: Gigi), Regie Ken Hughes, mit Tony Curtis, Lionel Jeffries,
1966: Picture Mommy dead (Das Kabinett der blutigen Hände) (Darsteller: Jessica), Regie Bert I. Gordon, mit Don Ameche, Wendell Corey,
1962: The Road to Hong Kong (Der Weg nach Hongkong) (Darsteller: Guest Star), Regie Norman Panama, mit Joan Collins, Bing Crosby,
1961: Boy's night out (Sexy !, Männer gehören an die Leine) (Darsteller: Boss' Girl Friend), Regie Michael Gordon, mit James Garner, Kim Novak, Tony Randall,
1960: Pepe (Pep - Was kann die Welt schon kosten) (Darsteller), Regie George Sidney, mit Cesar Romero, Frank Sinatra,
1959: For the First Time (Darsteller),
1958: Queen of outer space (Darsteller: Talleah), Regie Edward L. Bernds, mit Paul Birch, Eric Fleming,
1958: Country Music Holiday (Darsteller: Zsa Zsa), Regie Alvin Ganzer, mit Rocky Graziano, Ferlin Husky,
1958: Serenade einer grossen Liebe (Darsteller), Regie Rudolph Maté, mit Peter Capell, Hans Söhnker, Annie Rosar,
1958: Touch of Evil (Im Zeichen des Bösen) (Darsteller: Night Club Owner), Regie Orson Welles, mit Orson Welles, Charlton Heston, Janet Leigh,
1957: The Man who wouldn't talk (Tatort Apartment 310) (Darsteller: Eve Trent), Regie Herbert Wilcox, mit Patrick Allen, Anthony Quayle, John Paul,
1957: Arrivederci Roma (Darsteller), Regie Roy Rowland, mit Marisa Allasio, Peggie Castle,
1957: The Girl in the Kremlin (Darsteller), Regie Russell Birdwell, mit Lex Barker, Jeffrey Stone,
1956: Death of a Scoundrel (König der Hochstapler) (Darsteller: Mrs. Ryan), Regie Charles Martin, mit Yvonne De Carlo, Coleen Gray,
1956: As the World turns (Darsteller),
1954: Three ring circus (Im Zirkus der drei Manegen) (Darsteller), Regie Joseph Pevney, mit Jerry Lewis, Dean Martin,
1954: Ball der Nationen (Darsteller: Vera van Loon), Regie Karl Ritter, mit Claudine Dupuis, Rolf Wanka, Alice Treff,
1954: Sang et Lumière (Feuriges Blut, Wilde Leidenschaft) (Darsteller),
1953: L' ennemi public No. 1 (Staatsfeind Nr. 1) (Darsteller), Regie Henri Verneuil, mit Fernandel,
1953: Story of three Loves (War es die grosse Liebe ?) (Darsteller), Regie Vincente Minnelli, Gottfried Reinhardt, mit Pier Angeli, Ethel Barrymore, Leslie Caron,
1953: The three stories of love (Darsteller: Flirt at Bar),
1952: Moulin Rouge (Ein Lied aus Paris) (Darsteller: Jane Avril), Regie John Huston, mit José Ferrer, Colette Marchand,
1952: Lili (Darsteller: Rosalie), Regie Charles Walters, mit Jean-Pierre Aumont, Wilton Graff, Alex Gerry,
1952: Lovely to look at (Männer machen Mode) (Darsteller: Zsa Zsa), Regie Mervyn Le Roy, mit Gower Champion, Marge Champion,
1952: We're not married (Wir sind gar nicht verheiratet) (Darsteller: Eve Melrose), Regie Edmund Goulding, mit Mitzi Gaynor, Marilyn Monroe,

. 4 . 16

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Zsa Zsa Gabor - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige