Françoise Arnoul

Portrait Françoise Arnoul
Schauspielerinin - Frankreich
Geboren 3. Juni 1931 in Constantine, Algerien
Pseudonyme oder andere Schreibweisen des Namens : Франсуаза Арнуль,

Mini-Biography:
Françoise Arnoul was born under the given name Françoise Annette Gautsch on Juni 3, 1931 in Constantine, Algerien. She is a French Schauspielerinin, known for French Can Can (1954), Paris, Palace Hôtel (1956), Des Gens sans importance (1955), Françoise Arnoul's first movie on record is from 1949., married to Georges Cravenne (1956-1964). Her last motion picture on file dates from 2011.
Biographische Notizen : eigentlich Françoise Gautsch, Schauspielerin des französischen Films, ursprünglich Barmaid

Françoise Arnoul Filmographie [Auszug]
2011: [01.04] Beau rivage (Darsteller: Marie-Hélène ), Regie Julien Donada, mit Daniel Duval, Chiara Caselli,
2007: [01.14] Le voyageur de la Toussaint (Darsteller: Mme Riquet ), Regie Philippe Laïk, mit Renaud Cestre, Danièle Lebrun, Michel Duchaussoy,
2001: [] Duval: Un mort de trop (Darsteller: Emilienne ), Regie Daniel Losset, mit Jacques Spiesser, Noëlla Dussart,
2000: [] Photo de famille (Darsteller), Regie Xavier Barthélemy, mit Jean-Noel Brouté, Philippe Duquesne,
2000: [01.19] Merci pour le geste (Darsteller: Elisabeth ), Regie Claude Faraldo, mit Jacques Hansen, Marie Rousseau, Agathe de la Boulaye,
1997: [03.09] Post Coitum animal triste (Darsteller), Regie Brigitte Rouan, mit Patrick Chesnais, Jean-Louis Richard,
1988: [/ /1] La Garçonne (Die Junggesellin) (Darsteller: Mme. Lerbier), Regie Etienne Périer, mit Roland Bertin, Andréa Ferréol,
1975: [12.21] Lockruf des Goldes (Darsteller: Cad Wilson), Regie Wolfgang Staudte, mit Rüdiger Bahr, Arthur Brauss,
1966: [] Der Kongress amüsiert sich (Darsteller: Countess Kopinskaia ), Regie Géza von Radványi, mit Lilli Palmer, Hannes Messemer, Curd Jürgens,
1965: [] Compartiment tueurs (Mord im Fahrpreis inbegriffen) (Darsteller: Une élève à l'école vétérinaire (/xx/)), Regie Costa-Gavras, mit Catherine Allégret, Yves Montand, Michel Piccoli,
1964: [11.11] Lucky Jo (Darsteller), Regie Michel Deville, mit Eddie Constantine, Pierre Brasseur, Georges Wilson,
1964: [/ /1] A couteaux tirés (Das Geheimnis der Fünf) (Darsteller: Lucie Antonini ), Regie Charles Gérard, mit Marcel Dalio, Daniel Ivernel, Pierre Mondy,
1962: [/ /1] Le diable et les dix commandements (Der Teufel und die Zehn Gebote) (Darsteller: Françoise Beaufort), Regie Julien Duvivier, mit Madeleine Robinson, Micheline Presle,
1962: [] Vacances portugaises (Ferien in Portugal) (Darsteller: Mathilde ), Regie Pierre Kast, mit Barbara Laage, Daniel Gélin,
1961: [] Les Parisiennes (Die Pariserinnen) (Darsteller: Françoise), Regie Marc Allégret, Michel Boisrond, mit José-Luis de Villalonga,
1960: [09.24] Le Bal des espions (Die Spur führt nach Caraccas) (Darsteller: Olivia), Regie Michel Ciment, mit Rosanna Schiaffino, Michel Piccoli,
1960: [] La morte Saison des Amours (Darsteller: Geneviève ), Regie Pierre Kast,
1959: [09.23] Le chemin des écoliers (Die Schüler) (Darsteller: Yvette Grandmaison ), Regie Michel Boisrond, mit Lino Ventura, Pierre Mondy, Sandra Milo,
1959: [/ /1] La Bête à l'affut (Das Weib und der Verdammte) (Darsteller: Elisabeth Vermont ), Regie Pierre Chenal, mit Michel Piccoli, Henri Vidal,
1959: [] Le Testament d'Orphée (Das Testament des Orpheus) (Darsteller: Françoise Arnoul), Regie Jean Cocteau, mit Lucia Bosé, François Périer,
1959: [] La chatte sort ses griffes (Die Katze zeigt die Krallen) (Darsteller: Cora), Regie Henri Decoin, mit Jacques Fabbri, Horst Frank,
1959: [] Asphalte (Darsteller: Nicole),
1958: [02.28] Le Cargaison blanche (Darsteller: Françoise ), mit Renée Faure, Jean-Claude Michel,
1958: [02.07] Thérèse Étienne (Darsteller: Thérèse Étienne Muller), Regie Denys de la Patellière,
1957: [10.16] C'est arrivé à 36 chandelles (Darsteller: Françoise Arnoul (/xx/) ), Regie Henri Diamant-Berger, mit Jane Sourza, Guy Bertil, Brigitte Barbier,
1957: [] La Chatte (Die Katze) (Darsteller: Suzanne Ménessier dite Cora), Regie Henri Decoin, mit Bernard Blier, Mario David,
1957: [05.31] Sait-on jamais... (Darsteller: Sophie), Regie Roger Vadim, mit Christian Marquand, Robert Hossein,
1956: [] Paris, Palace Hôtel (Darsteller: Françoise Noblet), Regie Henri Verneuil, mit Charles Boyer, Raymond Bussières,
1956: [/ /1] Le pays d'où je viens (Zum Glück gibt es ihn doch) (Darsteller: Marinette Ardouin ), Regie Marcel Carné, mit Claude Brasseur, Gilbert Bécaud, Gabriello,
1955: [] Des Gens sans importance (Darsteller: Clotilde Brachet ), Regie Henri Verneuil,
1955: [] Si Paris nous était conté (Darsteller: Duchesse de L... ), Regie Sacha Guitry, mit Robert Lamoureux, Michèle Morgan,
1955: [02.08] Les Amants du Tage (Darsteller: Marianne Durand-Perrin ), Regie Henri Verneuil, mit Daniel Gélin, Trevor Howard,
1954: [12.27] French Can Can (Darsteller: Nini), Regie Jean Renoir, mit Jean Gabin, María Félix,
1954: [/ /1] Le Mouton à cinq pattes (Der Hammel mit den fünf Beinen) (Darsteller: Marianne Durand-Perrin ), Regie Henri Verneuil, mit Louis de Funès, Paulette Dubost, Fernandel,
1954: [] La Rage au corps (Darsteller: Clara), mit Gérard Buhr,
1954: [] Secrets d'alcôve (Dürfen Frauen so sein?) (Darsteller: Martine (Riviera-Express)), Regie Gianni Franciolini,
1954: [] Delirio (Darsteller: Françoise ),
1953: [07.12] Les compagnes de la nuit (Darsteller: Olga Viterbo ), Regie Ralph Habib, mit Rita Renoir,
1953: [/ /1] Dortoir des grandes (Im Schlafsaal der grossen Mädchen) (Darsteller: Aimée de La Capelle ), Regie Henri Decoin, mit Denise Grey, Katherine Kath, Jean Marais,
1953: [] Les Amants de Tolède (Darsteller: Sancha), Regie Henri Decoin, mit Alida Valli, Pedro Armendariz, Gérard Landry,
1952: [09.04] I vinti (Die Besiegten, Kinder unserer Zeit) (Darsteller), Regie Michelangelo Antonioni, mit Fay Compton, Patrick Barr,
1952: [] Le fruit défendu (Darsteller: Martine Englebert ), Regie Henri Verneuil, mit Fernandel,
1952: [] Adieu Paris (Darsteller: Françoise),
1952: [] La forêt de l'adieu (Darsteller: Christine ),
1951: [] La Plus belle fille du monde (Darsteller: Françoise ), Regie Christian Stengel, mit Nadine Alari, Madeleine Barbulée,
1951: [] Mammy (Darsteller: Marthe Roux ), Regie Jean Stelli, mit Gaby Morlay, Pierre Larquey,
1951: [] La Maison Bonnadieu (Darsteller: Louisette), Regie Carlo Rim, mit Bernard Blier, Danielle Darrieux,
1951: [] Le désir et l'amour (Darsteller: Françoise - la script-girl ),
1950: [] La rose rouge (Darsteller: Martine ), Regie Marcello Pagliero, mit Jean-Roger Caussimon, Louis de Funès,
1950: [] Nous irons à Paris (Darsteller: Micheline Grosbois ), Regie Jean Boyer, mit Ray Ventura, Philippe Lemaire,
1950: [] Quai de Grenelle (Darsteller: Simone Lamy ), Regie Emil Edwin Reinert, mit Henri Vidal, Maria Mauban,
1950: [] Mon ami le cambrioleur (Darsteller: Rosita ), Regie Henri Lepage, mit Philippe Lemaire, Max Elloy,
1949: [] Le rendez-vous de juillet (Darsteller: (/xx/)), Regie Jacques Becker, mit Alexandre Astruc, Daniel Gélin,
1949: [] L' Épave (Darsteller: Perrucha ), Regie Willy Rozier, mit André Le Gall, Raymond Cordy,

. 5 . 11 . 22 . 29 . 34 . 37 . 54

Disclaimer
- Auf Grund eventuell ungeklärter Ansprüche eines eventuellen Inhabers von Rechten an einem eventuell vorliegenden Photo oder aus einem anderen Bild durch Bildbearbeitung auf dieses Portraits von Françoise Arnoul als Portrait zugeschnittenen Bildes ist eine Wiedergabe des Portraits von Françoise Arnoul bis zu einer Klärung der Rechtslage für dieses Bild nicht möglich.
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Françoise Arnoul - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige