Judy Garland

No Photo

Schauspielerinin - USA
Geboren 10. Juni 1923 in Grand Rapids, Minn., USA
Verstorben 22. Juni 1969 in Chelsea, London

Mini-Biography:
Judy Garland was born on Juni 10, 1923 in Grand Rapids, Minn., USA. She was an American Schauspielerinin, known for The Wizard of Oz (1939), Listen Darling (1939), Till the clouds roll by (1946), Judy Garland's first movie on record is from 1930. Judy Garland died on Juni 22, 1969 in Chelsea, London. Her last motion picture on file dates from 1985.
Biographische Notizen : «Uns alle wird man vergessen», glaubte Frank Sinatra, «aber nicht Judy»

Judy Garland Filmographie [Auszug]
1985: That's Dancing! (Darsteller), Regie Jack Haley jr., mit Esther Williams, Ginger Rogers, Liza Minnelli,
1967: Valley of the Dolls (Das Tal der Puppen) (Darsteller: Helen Lawson), Regie Mark Robson, mit Paul Burke, Patty Duke-Astin,
1963: A Child is Waiting (Ein Kind wartet) (Darsteller: Jean Hansen), Regie John Cassavetes, mit Elizabeth Wilson, Gena Rowlands, Bruce Ritchey,
1962: I could go on singing (Bretter, die die Welt bedeuten) (Darsteller), Regie Ronald Neame, mit Dirk Bogarde, Jack Klugman,
1961: Judgement at Nuremberg (Urteil von Nürnberg) (Darsteller: Irene Hoffmann), Regie Stanley Kramer, mit Alan Baxter, Torben Meyer, Kenneth Mackenna,
1954: A star is born (Ein neuer Stern am Himmel) (Darsteller: Vicki Lester / Esther Blodgett ), Regie George Cukor, mit James Mason, Jack Carson,
1949: In the good old summertime (Damals im Sommer) (Darsteller: Veronica Fisher), Regie Robert Z. Leonard, mit Clinton Sundberg, Betty Arlen, Joy Lansing,
1949: Summer Stock (Darsteller: Jane Falbury), Regie Charles Walters, mit Carleton Carpenter, Nita Bieber,
1948: Words and Music (Darsteller: guest star), Regie Norman Taurog, mit Mel Tormé, Lena Horne, Ilka Grüning,
1948: Easter Parade (Osterspaziergang) (Darsteller: Hannah Brown), Regie Charles Walters, mit Fred Astaire, Peter Lawford,
1948: The Pirate (Der Pirat) (Darsteller: Manuela Alva), Regie Vincente Minnelli, mit Gene Kelly, Walter Slezak,
1946: Till the clouds roll by (Bis die Wolken vorüberzieh'n) (Darsteller: Marilyn Miller), Regie Richard Whorf, George Sidney, mit Angela Lansbury, Dinah Shore, Tony Martin,
1946: The Harvey Girls (Darsteller: Susan Bradley), Regie George Sidney, mit Edward Earle, Selena Royle, Kenny Baker,
1945: Ziegfeld Follies (Broadway Melodie 1950, Ziegfelds himmlische Träume) (Darsteller), Regie Charles Walters, Vincente Minnelli, mit Audrey Totter, Lena Horne, Kathryn Grayson,
1945: The Clock (Urlaub für die Liebe) (Darsteller: Alice), Regie Vincente Minnelli, mit Ruth Brady, James Gleason,
1944: Meet me in St. Louis (Heimweh nach St. Louis) (Darsteller: Esther Smith), Regie Vincente Minnelli, mit Margaret O'Brien, Marjorie Main, June Lockhart,
1943: Thousands Cheer (Darsteller: Judy Garland), Regie George Sidney, mit Kathryn Grayson, Gene Kelly, Mary Astor,
1943: Girl Crazy (When the Boys meet the Girls) (Darsteller), Regie Norman Taurog, mit Henry O'Neill, Gil Stratton, Mickey Rooney,
1943: Thousand Cheer (Darsteller), Regie George Sidney, mit Frank Sully, Wally Cassell, Benny Carter,
1943: Presenting Lily Mars (Bühne frei für Lily Mars) (Darsteller: Lily Mars), Regie Norman Taurog, mit Annabelle Logan, Connie Gilchrist,
1942: For me and my gal (Für mich und mein Mädchen) (Darsteller), Regie Busby Berkeley, mit Ben Blue, Betty Wells, Richard Quine,
1941: Ziegfeld Girl (Mädchen im Rampenlicht) (Darsteller), Regie Robert Z. Leonard, Busby Berkeley, mit Jackie Cooper, Georgia Carroll, Charles Winninger,
1941: Life begins for Andy Hardy (Darsteller), Regie George B. Seitz, mit Duke York, Mickey Rooney, Ray McDonald,
1941: Babes on Broadway (Darsteller), Regie Busby Berkeley, mit Richard Quine, William Post jr., Donald Meek,
1940: Strike up the band (Heisse Rhythmen in Chicago) (Darsteller: Mary Holden), Regie Busby Berkeley, mit June Preisser, Mickey Rooney,
1940: Andy Hardy meets debutante (Darsteller), Regie George B. Seitz, mit Clyde Willson, Mickey Rooney, Addison Richards,
1940: Little Nellie Kelly (Darsteller), Regie Norman Taurog, mit James Burke, Forrester Harvey,
1939: Babes in Arms (Musik ist unsere Welt) (Darsteller: Patsy Barton), Regie Busby Berkeley, mit Mickey Rooney, Charles Winninger,
1939: The Wizard of Oz (Das zauberhafte Land, Der Zauberer von Oz) (Darsteller: Dorothy [Gale]), Regie Victor Fleming, George Cukor, mit Frank Morgan, Ray Bolger,
1939: Listen Darling (Darsteller), Regie Edwin L. Marin, mit Mary Astor, Freddie Bartholomew, Scotty Beckett,
1938: Love finds Andy Hardy (Darsteller), Regie George B. Seitz, mit Fay Holden, Mary Howard,
1938: Everybody sing (Vorhang auf für Judy) (Darsteller: Judy Bellaire), Regie Edwin L. Marin, mit Monty Wolley, Adia Kuznetzoff, Allan Jones,
1937: Thoroughbreds don't cry (Darsteller), Regie Alfred E. Green, mit Helen Troy, C. Aubrey Smith, Ronald Sinclair,
1937: Broadway Melody of 1938 (Broadway Melody 1938) (Darsteller: Betty Clayton), Regie Roy del Ruth, mit Sophie Tucker, Robert Wildhack, Robert Taylor,
1936: Pigskin Parade (Darsteller), Regie David Butler, mit Julius Tannen, Fred Kohler jr., Patsy Kelly,
1936: Every Sunday (Darsteller: Judy), Regie Felix E. Feist, mit Deanna Durbin,
1930: Bubbles (Darsteller: Gumm Sister), Regie Roy Mack, mit Mary Jane Gumm, Virginia Gumm,

. 9 . 10 . 11 . 17 . 22 . 24 . 25 . 26 . 27 . 29 . 32

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Judy Garland - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige