Terry Gilliam

No Photo

Regisseur - Grossbritannien
Geboren 22. November 1940

Mini-Biography:
Terry Gilliam was born on November 22, 1940. He is an English Regisseur, known for Time Bandits (1981), Jabberwocky (1977), Monty Python and the Holy Grail (1974), Terry Gilliam's first movie on record is from 1971. His last motion picture on file dates from 2012.
Biographische Notizen : "Terry Gilliam stammt aus Minneapolis (USA), ist jetzt aber britischer Staatsbürger. Von Kindesbeinen an verschlang er Comics, Literatur, Fernsehen, Kino, Radio und Animationsfilme, die in ihm eine blühende Fantasie weckten. Um dieser freien Lauf lassen zu können, musste er jedoch ins alte England zurück – dessen reicher Geschichte und dessen Schlössern seine Leidenschaft gilt. Nach der langjährigen kreativen Zusammenarbeit mit seinen Kollegen von Monty Python, die mit ihrer TV-Show Flying Circus das Konzept des Komischen auf den Kopf stellten, beschloss Gilliam, dass er eine eigene Kinokarriere in Angriff nehmen wollte. Time Bandits, das der Ex-Beatle George Harrison produzierte, war sein erster grosser Erfolg und ermöglichte ihm Brazil, das vielleicht sein Meisterwerk ist. Es folgen noch eine Reihe weiterer herausragender Filme (Fisher King, Twelve Monkeys, Fear and Loathing in Las Vegas), aber er erlebt auch ernüchternde Produktionserfahrungen: The Adventures of Baron Munchhausen und der «verflixte» The Man Who Killed Don Quixote, der nach wenigen Wochen auf dem Set suspendiert wurde. Nach einer Reihe weiterer unvollendeter Projekte arbeitet Gilliam nun an The Brothers Grimm und Tideland. Salman Rushdie beschreibt Gilliam als eine Person von «nomadischer Sensibilität», die einem neuen Typ Mensch angehöre, der «seine Wurzeln eher in Ideen als an Orten, eher in Erinnerungen als in Dingen findet. Er gehört zu den Personen, die gezwungen sind, sich aufgrund ihres Andersseins zu definieren – nicht zuletzt, weil die andern dies tun.» Gilliam sieht seinen Lebenssinn im Konstruieren aussergewöhnlicher Welten, die zwischen Realität und Fantasie, ironisch und melancholisch zugleich sind: «Keine Vision, sondern ein Umsturz – das ist mein Verhängnis», sagt der Regisseur von sich. Das Resultat dieser endlosen Dynamik ist ein Gewebe aus vielfältigen Bezügen zu Kino, Malerei und Literatur, das sowohl eine vielschichtige Deutung erlaubt wie auch das Eindringen in ein geheimnisvolles Dickicht darstellt: Damit beschenkt er – wie alle grossen Künstler – sein Publikum." (Klaus Eder, Locarno Festival 2005)

Terry Gilliam Filmographie [Auszug]
2012: Ray Harryhausen: Special Effects Titan (Darsteller: Terry Gilliam ), Regie Gilles Penso, mit Ray Harryhausen, Peter Jackson, James Cameron,
2003: Lost in La Mancha (Darsteller), Regie Keith Fulton, Louis Pepe, mit Bernard Bouix, Jeff Bridges, René Cleitman,
1998: Fear and Loathing in Las Vegas (Angst und Schrecken in Las Vegas) (Drehbuch), mit Ellen Barkin, Christina Ricci, Tobey Maguire,
1995: Twelve Monkeys (Regisseur), mit Rozwill Young, Stan Klang, Simon Jones,
1990: The fisher king (König der Fischer) (Regisseur), mit Jeff Bridges, Michael Jeter, Amanda Plummer,
1988: The adventures of Baron Munchhausen (Die Abenteuer des Baron von Münchhausen) (Regisseur), mit Robin Williams, Sting, Oliver Reed,
1984: Brazil (Regisseur), mit Robert De Niro, Kim Greist, Katherine Helmond,
1983: Meaning of Life (Monty Pythons - Der Sinn des Lebens) (Regisseur), Regie Terry Jones, mit Graham Chapman, John Cleese,
1981: Time Bandits (Regisseur), Regie Richard Lester, mit Kenny Baker, John Cleese, Sean Connery,
1977: Jabberwocky (Regisseur), mit Deborah Fallender, John Lemessurier, Michael Palin,
1974: Monty Python and the Holy Grail (Die Ritter der Kokosnuss) (Regisseur), Regie Terry Jones, mit Graham Chapman, John Cleese,
1971: And now something completely different (Monty Pythons wunderbare Welt der Schwerkraft) (Darsteller: Onkel Sam), Regie Ian MacNaughton, mit Graham Chapman, John Cleese, Eric Idle,

. 1

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Terry Gilliam - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige