Massimo Girotti

No Photo

Schauspieler - Italien
Geboren 18. Mai 1918 in Mogoliano, Marche
Verstorben 5. Januar 2003 in Roma

Mini-Biography:
Massimo Girotti wurde am 18. Mai 1918 in Mogoliano, Marche geboren. Massimo Girotti war ein italienischer Schauspieler, bekannt durch Il Tenente Giorgio (1952), Le Streghe - La strega brucciata viva (1967), Teorema (1968), 1940 entstand sein erster genannter Film. Massimo Girotti starb am 5. Januar, 2003 in Roma. Sein letzter bekannter Film datiert 1994.

Massimo Girotti Filmographie [Auszug]
1994: Il Mostro (Das Monster) (Darsteller: Nachbar), Regie Roberto Benigni, mit Roberto Benigni, Michel Blanc, Nicoletta Braschi,
1992: Dall'altra parte del mondo (From the other side of the world) (Darsteller: Aureliano), Regie Arnaldo Catinari, mit Marina Berti, Lou Castel,
1988: Il Cuore di Mamma (Ein Mutterherz) (Darsteller: Aldo), Regie Gioia Benelli, mit Emilio Bonucci, Nanni Garella,
1986: Der Ochsenkrieg (Darsteller: Magistrat Someiner), Regie Sigi Rothemund, mit Flavio Bucci, Denise Virieux, Alexander Strobele,
1981: Passione d'amore (Passion der Liebe) (Darsteller), Regie Ettore Scola, mit Laura Antonelli, Bernard Blier, Valeria D'Obici,
1981: Passione d'amore (Darsteller: Colonel), Regie Ettore Scola, mit Bernard Giraudeau, Valeria D'Obici, Laura Antonelli,
1972: L' ultimo tango a Parigi (Der letzte Tango in Paris) (Darsteller: Marcel), Regie Bernardo Bertolucci, mit Marlon Brando, Maria Schneider, Michel Delahaye,
1972: Gli orrori del castello di Norimberga (Darsteller: Dr. Karl Hummel ), Regie Mario Bava, mit Joseph Cotten, Elke Sommer,
1970: Medea (Darsteller), Regie Pier Paolo Pasolini, mit Margareth Clementi, Laurent Terzieff,
1968: Teorema (Teorema - Geometrie der Liebe) (Darsteller), Regie Pier Paolo Pasolini, mit Laura Betti, Ninetto Davoli,
1968: La tenda rossa (Das rote Zelt) (Darsteller), Regie Mikhail Kalatozov, mit Peter Finch, Sean Connery, Claudia Cardinale,
1967: Le Streghe - La strega brucciata viva (Hexen von heute) (Darsteller: Sportsman), Regie Luchino Visconti, mit Silvana Mangano, Annie Girardot, Francisco Rabal,
1965: La fabuleuse aventure de Marco Polo (Im Reich des Kublai Khan) (Darsteller: Marco Polos Vater), Regie Denys de la Patellière, Noel Howard, mit Orson Welles, Omar Sharif, Anthony Quinn,
1964: L' art d'aimer (Ars Amandi, Die Kunst zu lieben) (Darsteller), Regie Walerian Borowczyk, mit Laura Betti, Marina Pierro,
1963: Oro per i Cesari (Das Gold der Cäsaren) (Darsteller: Cornelius Gaius Maximus), Regie André de Toth, Riccardo Freda, mit Giulio Bosetti, Mylène Demongeot,
1962: Venere Imperiale (Kaiserliche Venus) (Darsteller: General Leclerc), Regie Jean Delannoy, mit Giulio Bosetti, Stephen Boyd, Gabriele Ferzetti,
1961: Romolo e Remo (Romulus und Remus) (Darsteller: Tazio), Regie Sergio Corbucci, mit Virna Lisi, Steve Reeves,
1960: IL Giganti della Tessaglia (Das Schwert des roten Giganten) (Darsteller), Regie Riccardo Freda, mit Roland Carey, Cathia Caro, Alberto Farnese,
1960: I Cosacchi (Aufstand der Tscherkessen) (Darsteller: Alexander II), Regie Victor Tourjansky, Giorgio Venturini, mit Edmund Purdom, John Drew Barrymore, Giorgia Moll,
1959: Giuditta e Oloferne (Judith, das Schwert der Rache) (Darsteller: Holofernes), Regie Fernando Cerchio, mit Isabelle Corey, Daniela Rocca,
1959: Lupi nell'abisso (Darsteller), Regie Silvio Amadio, mit Folco Lulli, Alberto Lupo,
1958: Erode il Grande (Herodes - Blut über Jerusalem) (Darsteller: Octavian), Regie Arnaldo Genoino, Victor Tourjansky, mit Sylvia Lopez, Alberto Lupo,
1957: Venere di Cheronea (Helena, die Kurtisane von Athen) (Darsteller: Praxiteles), Regie Victor Tourjansky, Fernando Cerchio, mit Belinda Lee, Jacques Sernas,
1957: La trovatella di Pompei (Darsteller), Regie Giacomo Gentilomo, mit Alessandra Panaro, Franca Bettoja,
1956: I 4 del getto tonante (Die Vier vom donnernden Düsen-Jäger) (Darsteller), Regie Fernando Cerchio, mit Dawn Addams, Andrea Cecchi, Antonio Cifariello,
1955: Marguerite de la nuit (Die Blume der Nacht) (Darsteller), Regie Claude Autant-Lara, mit Claude Bertrand, Louis Seigner, Fernand Sardou,
1954: Senso (Sehnsucht) (Darsteller: Marchese Roberto Ussoni), Regie Luchino Visconti, mit Alida Valli, Farley Granger, Heinz Moog,
1953: L' amour d'une femme (Die Liebe einer Frau) (Darsteller), Regie Jean Grémillon, mit Roland Lesaffre, Gaby Morlay,
1953: Vortice (Silvana) (Darsteller: Guido Aureli), Regie Raffaello Matarazzo, mit Silvana Pampanini, Gianni Santuccio,
1952: Il Tenente Giorgio (Darsteller), Regie Raffaello Matarazzo, mit Paul Muller, Gualtiero Tumiati,
1952: Spartaco (Spartakus - Der Rebell von Rom) (Darsteller: Spartakus), Regie Riccardo Freda, mit Gianna Maria Canale, Ludmilla Tcherina,
1952: Ai margini della Metropoli (Am Rande der Grosstadt) (Darsteller: Rechtsanwalt Martini), Regie Carlo Lizzani, mit Giulietta Masina, Michel Jourdan,
1952: Nez de cuir (Darsteller: Le docteur Marchal ), Regie Yves Allégret, mit Jean Marais, Françoise Christophe, Jean Debucourt,
1951: Roma, ore 11 (Rom, 11 Uhr) (Darsteller), Regie Giuseppe De Santis, mit Lucia Bosé, Elena Varsi, Raf Vallone,
1951: Persiane chiuse (Hinter geschlossenen Jalousien, Geschlossene Gardinen) (Darsteller: L'ingeniere Roberto), Regie Luigi Comencini, mit Eleonora Rossi Drago, Giulietta Masina,
1950: Cronaca di un amore (Chronik einer Liebe) (Darsteller: Guido), Regie Michelangelo Antonioni, mit Lucia Bosé, Gino Rossi,
1950: In nome della legge (Im Namen des Gesetzes) (Darsteller), Regie Pietro Germi, mit Camillo Mastrocinque, Charles Vanel,
1950: Land der Leidenschaft (Land der Sehnsucht) (Darsteller), Regie Erich Engel, Camillo Mastrocinque, mit Karl Tischlinger, Jochen von Langen, Rosa Porten,
1949: Benvenuto, reverendo! (Darsteller), Regie Aldo Fabrizi, mit Aldo Fabrizi, Lianella Carell, Giovanni Grasso,
1949: Fabiola (Darsteller: Sebastian ), Regie Alessandro Blasetti, mit Michèle Morgan, Henri Vidal, Michel Simon,
1948: Anni difficili (Darsteller: Giovanni), Regie Luigi Zampa, mit Umberto Spadaro, Ave Ninchi,
1948: Molti sogni per le strade (Darsteller: Paolo), Regie Mario Camerini, mit Checco Durante, Dante Maggio,
1947: Fatalità (Darsteller: Vincenzo Masi ), Regie Giorgio Bianchi, mit Amedeo Nazzari, Maria Michi,
1947: Caccia Tragica (Tragische Jagd) (Darsteller: Michele ), Regie Giuseppe De Santis, mit Vivi Gioi, Andrea Checchi, Carla Del Poggio,
1947: Gioventù perduta (Verlorene Jugend) (Darsteller), Regie Pietro Germi, mit Carla Del Poggio, Jacques Sernas,
1943: Apparizione (Darsteller: Franco), Regie Jean de Limur, mit Alida Valli, Amedeo Nazzari,
1943: Desiderio (Darsteller: Nando), Regie Roberto Rossellini, Marcello Pagliero, mit Elli Parvo, Carlo Ninchi,
1943: Harlem (Harlem - Knock Out) (Darsteller: Tommaso Rossi ), Regie Carmine Gallone, mit Amedeo Nazzari, Vivi Gioi,
1942: Un pilota ritorna (Darsteller: Pilot), Regie Roberto Rossellini, mit Michela Belmonte, Elvira Bertone, Nino Brendello,
1942: Ossessione (Besessenheit) (Darsteller: Gino Costa), Regie Luchino Visconti, mit Dhia Cristiani, Vittorio Duse, Elio Marcuzzo,
1941: La famiglia Brambilla in vacanza (Darsteller: Marco Sassoli ), Regie Carl Boese, mit Cesco Baseggio, Elena Luber,
1941: I pirati della Malesia (Darsteller: Tremal-Naik), Regie Enrico Guazzoni, mit Clara Calamai, Camillo Pilotto,
1941: Le due tigri (Darsteller: Tremal-Naik), Regie Giorgio Simonelli, mit Luigi Pavese, Sandro Ruffini,
1940: Dora Nelson (Darsteller: Enrico ), Regie Mario Soldati, mit Assia Noris, Carlo Ninchi, Luigi Cimara,
1940: Una romantica avventura (Darsteller: Luciano), Regie Mario Camerini, mit Assia Noris, Gino Cervi, Leonardo Cortese,
1940: Tosca (Darsteller: Angeloti), Regie Jean Renoir, Karl Koch, mit Imperio Argentina, Rossano Brazzi, Michel Simon,
1940: La corona di ferro (Die eiserne Krone) (Darsteller: Licinio & Arminio, suo figlio ), Regie Alessandro Blasetti, mit Elisa Cegani, Luisa Ferida, Rina Morelli,

. 9 . 11 . 22 . 29 . 30 . 31 . 35 . 36 . 39 . 41 . 46 . 47

Disclaimer
Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
     Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
     Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Massimo Girotti - Biography KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige